Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

1

Samstag, 25. November 2006, 21:47

Eigenbau Hecht-Schnellzugwagen 1/35

Untertitel: WUTANFALL!!! :kotz:

Moin zusammen,

...liebe Bastelkollegen, Ihr lest richtig, ich baue aus Zorn und Frust diese Wagen...ja wieso denn das?

Nun, ganz einfach: Weil es (bis auf eine sehr schöne Ausnahme) keine Waggons zu den zur Zeit überall angebotenen schönen Lok-Modellen gibt! Ja, weil es nicht mal vernünftige Unterlagen zu Wagen gibt, geschweige denn weder ein Kunststoff noch Kartonmodell von DRG-Personenwagen.

Ja selbst aus dem pervers teuren Modellbahnbereich Spur 1 gibts nichts auch nur halbwegs intelligentes, ausser von Märklin den wunderschönen, klinisch plastikhaften Schürzenwagen, der aber zum völlig aberwitzigen Preis von ca 430,--E angeboten wird.

Letztendlich kann ich nur anhand eines HO-Wägelchens und der wenigen Abbildungen im Netz zunächst mal den Hecht angehen. Himmel, für jede nochso unwichtige Lok findet man Pläne ohne Ende...aber die Wagen? Fehlanzeige!

Das Projekt "Schürzenwagen" ist nicht aus dem Kopf, aber erst mal diese Wagen angehen. Vielleicht schnapp ich mir mal so einen Märklin-Schürzenwagen, und kupfer dann die Masse dort ab...vor allem das Görlitz-Drehgestell und den Unterbau...

Doch nun zum Hecht.

Das Vorbild wurde 1926 als Schnellzugwagen gebaut, und ist besonders durch die eingezogenen Wagenenden auffällig, was dem Gefährt den Namen "Hecht" einbrachte. Die Idee war eigentlich gut, aber die eingezogene Form wurde zum Problem, weil sich hier in Luftwirbeln der ganze Dreck der Strecken ansammelte.

Ich werde VERSUCHEN, einen Schlafwagen, einen 1. und zwei 2.Klasse-Wagen zu bauen.
Es begann mit langen Messorgien und mit Lineal und Taschenrechner...Das Ergebnis wurde als Schablone aufgezeichnet und beim Unterbau auf feste 2mm Graupappe, bei den Seiten auf Fotokarton übertragen.

Bild 1: Nach der ersten Schnippelorgie
Bild 2: Massprüfung anhand von Schraubkupplungen
Bild 3: Die fertigen Unterzüge der 4 Wagen
Bild 4: Die Schablonen für die Fenster und Nieten

So...weiter gehts....

Grummel..überhauptwäreichgernnachBremenaberdasgehtnichtgrummelmecker.... X(
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 01.jpg
  • Hecht 04.jpg
  • Hecht 06.jpg
  • Hecht 07.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haduwolff« (25. November 2006, 21:51)


Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

2

Samstag, 25. November 2006, 21:54

Hallo haduwolff,

meinst du so einen waggon ist allerdings nur ein Speisewagen, da mußte ich wieder hintiegern wenn du mehr bildmaterial brauchst.

Viele grüße
Ernst
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dscf0291.jpg
  • Dscf0292.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Marc

Profi

  • »Marc« ist männlich

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2004

  • Nachricht senden

3

Samstag, 25. November 2006, 22:49

RE: Eigenbau Hecht-Schnellzugwagen 1/35

Moin Haduwolff,

ich bin begeistert! Das geht ja schon in Richtung Lebenswerk...

Vor Jahren gab es doch mal eine Buchreihe über Deutsche Schienenfahrzeuge, die bei alba bzw. Transpress erschien. Das steht nichts über die Hechte drin?

G&D

Marc

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. November 2006, 23:47

Speisewagen

Moin zusammen,

...Ernst, der ist wunderschöööön!!!! Aber leider ist das kein Hecht, sondern schon eine Runde moderner, ca 1934. Trotzdem kann ich da die Farbe und die Zierstreifen abgucken, Danke!

Marc, Lebensaufgabe eher nicht, :) aber vom Aufwand so, wie die "Nautilus" vor kurzem, wobei ich hier schon viel Vorarbeit liegen habe, z.B. die Puffer, die Drehgestelle, das hab ich vor einem Jahr oder so schon gebaut und abgeformt, die Räder auch...also ist der eigentliche Wagenkasten das Thema.

Ja, und bevor jemand sich wundert, ich baue alles in 1/32-35, also passend auf die vorhandenen Gleise von Märklin. Mal sehen, wie weit ich an diesem Bastelwochenende noch komme.

Mit den Seitenteilen hab ich jetzt angefangen, die Nieten drücke ich von der Rückseite her mit der Scherenspitze durch, die Türen graviere ich mit einer Schablone und ner Reissnadel ein.
Zunächst kommt der Schlafwagen, der geschlossene Vorhänge bekommt, daher ohne Inneneinrichtung auskommt und mir damit schnell die Gelegenheit gibt, die Dachkonstruktion zu entwerfen.

Jetzt muss ich noch herausfinden welche Farben die Vorhänge hatten.

Gruß
Hadu

Bild 1: 1 Seitenwand des Schlafwagens
Bild 2: Beide fertigen Seitenwände Schlafwagen
Bild 3: Aufgezeichnete und vorgestanzte Seitenwände 1. Klasse
Bild 4: fertig geschnittene Seitenwände 1. Klasse
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 04.jpg
  • Hecht 05.jpg
  • Hecht 06.jpg
  • Hecht 07.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »haduwolff« (26. November 2006, 02:32)


Hartmut Riedemann

Fortgeschrittener

  • »Hartmut Riedemann« ist männlich
  • »Hartmut Riedemann« wurde gesperrt

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

Beruf: kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 26. November 2006, 13:48

RE: Speisewagen

Hallo Hadu,

vielleicht schaust Du für mehr Informationen mal hier:

http://www.eisenbahn-und-modellbau.de/

Wenn du dich registrieren läßt kannst Du auch die entsprechenden Artikel einsehen, Hecht z.B. unter anderem in Heft 8.

Beste Grüße
Hartmut

  • »Frank Kelle« ist männlich

Beiträge: 1 054

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2005

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 26. November 2006, 14:22

RE: Speisewagen

Hallo Hartmut! Danke für den Link, die kannte ich gar nicht.... ist wohl doch einiges an Zeitungen an mit vorbeige"flogen"...

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 26. November 2006, 15:14

Super-Link!

Moin zusammen,

...mann, Hartmut, danke, das klingt echt gut, ich hab mich sofort registrieren lassen und harre der Antwort.

Inzwischen hab ich mich entschlossen, dennoch den vierten Wagen als Packwagen zu machen. Somit wird die Wagengarnitur aus dem Packwagen, einem 1. Klasse, einem 2. Klasse und dem Schlafwagen bestehen.
Das sind ca. laufende 2,40 Meter, und beschert meiner 06er schon mal etwas, das sie aus ihrer "Einsamkeit" befreit....

Danke! ;)

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 26. November 2006, 15:30

Hallo Haduwolff,

damals könnte ich noch nicht Wissen warum ich diese Bilder gemacht habe.
Jetzt weis ich es.
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dscf0276.jpg
  • Dscf0277.jpg
  • Dscf0278.jpg
  • Dscf0279.jpg
  • Dscf0280.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 26. November 2006, 15:31

Nächste
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dscf0281.jpg
  • Dscf0282.jpg
  • Dscf0283.jpg
  • Dscf0284.jpg
  • Dscf0285.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 26. November 2006, 15:32

Viele Grüße
Ernst
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dscf0286.jpg
  • Dscf0287.jpg
  • Dscf0288.jpg
  • Dscf0289.jpg
  • Dscf0290.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ernst« (26. November 2006, 15:33)


haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 26. November 2006, 16:10

Grossartig!

Moin zusammen,

@Ernst....klasse...ich bin Sprachlos...das hilft immens weiter beim Packwagen.

Auch das ist einer der leider auch nicht in grösser und Papier existierenden Eilzugwagen. Warum ist da nichts vorhanden von Leuten, die wissen, wie man konstruiert?!?!
Meine Basteleien laufen ja nicht auf einen brauchbaren Bausatz hinaus....

Übrigens warum Hechtwagen? Hier ein Bild eines Modells, das die eingezogene Schnute der Wagen deutlich zeigt:
»haduwolff« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hecht2.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 26. November 2006, 19:08

hallo haduwolf

suchst du sowas!


warum Maßstab 1:35????

von Roco gibts alle Wagen in H0 1:87

wo hast du den Tillig Wagen her,- in 1:120

was für eine 06er meinst du???

frag doch erst mal das Forum wenn du was brauchst( ok das mit Fiddler lief schief)
die Bilder liegen als *.pcx noch etwas größer bei mir auf dem Rechner
weiß leider nicht mehr wo die her sind (glaube nicht daß es ein Buch war)

mfg
Nora
»nora« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht1 A4Ü23.jpg
  • Hecht2 B4Ü22.jpg
  • Hecht3 PW4Ü23.jpg
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nora« (26. November 2006, 19:18)


haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

13

Montag, 27. November 2006, 01:22

Maßstab...

Moin zusammen,

@Nora, weil alle unsere Modelle (ausser Schiffen) in 1/32-35 sind, damit es halbwegs zusammenpasst.
Die Toleranz zwischen 1/32 für Flugzeuge u. Spur 1, 1/33 für Kartonflieger und 1/35 für Militärmodelle akzeptieren wir.

Nora, das ist genau das, was ich gesucht habe...und ich hab hier schon oft nach Material zu Wagen gefragt. DANKE!


Wenn Du solche Zeichnungen zu DRG-Schürzenwagen hättest, wäre das gigantisch! :yahoo:

Inzwischen sind die Wägelchen gewuchert und haben ein wenig Innenleben bekommen. Die Abteile und so.
Der Packwagen bekommt einen Teil Inneneinrichtung, weil ich eine Schiebetür gängig mache...Momentan denke ich über eine partielle Beleuchtung der Wagen nach...

Mal weitermachen!

Grüsse
Hadu


P.S.: Nora, das mit FG ist ok...
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 08.jpg
  • Hecht 09.jpg
  • Hecht 10.jpg
  • Hecht 11.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haduwolff« (27. November 2006, 01:27)


haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

14

Montag, 27. November 2006, 21:38

Rümpfe

Moin zusammen,

..so, jetzt sind die Hauptstrukturen soweit fertig. Die Spantgerüste der Wagen mit den Abteilen sehen fast wie umgedrehte Schiffsrümpfe aus.

Jetzt gehts an den "Kleinkram", so z. B. die Laufplanke über den Faltenbälgen und die aufgenieteten Verstärkungen an den Wagenkanten.

Als nächstes kommt die Innenbemalung und das Gestühl der Abteilwagen.
Die Abteile werden innen hellbraun/beige mit dunkelroten Sitzen in der ersten, und grünen Sitzen in der zweiten Klasse...das Innere des Packwagens, siehe die schönen Bilder oben.
Die Vorhänge des Schlafwagens werden dunkelgrün.

Langsam wirds Zeit, die Drehgestelle zu montieren. Wo es mangels Info noch hakt sind die Unterbauten unter den Wagen...

Gruß
Hadu
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 12.jpg
  • Hecht 13.jpg
  • Hecht 14.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haduwolff« (27. November 2006, 21:39)


Marc

Profi

  • »Marc« ist männlich

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2004

  • Nachricht senden

15

Montag, 27. November 2006, 22:14

RE: Eigenbau Hecht-Schnellzugwagen 1/35

Moin,

es ist doch immer wieder faszinierend, was andere in zwei Tagen schaffen.

Wie sind denn die leicht zurückgesetzten Flächen an den Türen - z. B. deren Umrandungen - entstanden?

G&D

Marc

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marc« (27. November 2006, 22:15)


eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

16

Montag, 27. November 2006, 23:59

RE: Grossartig!

Zitat

Original von haduwolff
Moin zusammen,

@Ernst....klasse...ich bin Sprachlos...das hilft immens weiter beim Packwagen.



HGoi Hadu,

Ein Postwagen ist kein Packwagen.....was Ernst fotografiert hat, ist ein Postwagen,

groetjes,
Gert
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 28. November 2006, 00:37

RE: Grossartig!

Zitat

Original von eskatee

Zitat

Original von haduwolff
Moin zusammen,

@Ernst....klasse...ich bin Sprachlos...das hilft immens weiter beim Packwagen.



HGoi Hadu,

Ein Postwagen ist kein Packwagen.....was Ernst fotografiert hat, ist ein Postwagen,

groetjes,
Gert


Hallo Gert,

damals hat die Post auch Pakete befördert und sogar in diesen Waggons siehe Große freie Fläche.

Heute ist der Packetversand ausgegliedert und heißt DHL ist und bleibt nach alter Schriftweise die "Deutsche Bundespost" diese wurde nur in die einzelnen Teilabschnitte gekliedert.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 28. November 2006, 00:52

RE: Grossartig!

Hoi Ernst,

Der Gert hat acht Jahre lang bei der Bahn gearbeitet.

Postbefoerderung (auch von Postpakete) wurde damals durch der Post gemacht.

Gepaeck, Eilgut, usw. durch den Bahngesellschaften in Packwagen.

Es hat sogar kombinierte Post- und Packwagen gegeben.

Die fotografierte Wagen ist ein Postwagen fuer D-Zuege.

Die grosse freie Flache diente fuer die angelieferte Postmenge, die waehrend der Fahrt sortiert wurde und fuer die bereits sortierte Menge.

In Postwagen(oder im Postteil der Wagen!) duerften nur Postbeamte Dienst leisten,

groetjes,
Gert
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 28. November 2006, 01:13

Post- und Packwagen

Moin zusammen,

also zur Oberflächenstruktur meiner Modelle ganz grundsätzlich:

Ich habe eine Art Ahle, mit der ich alle Türen, Plankenstösse, Platten und ähnliches in den Karton eingraviere.
Z.B. mache ich mir für die Türen hier eine Schablone, und ziene die Reissnadel die Kante entlang, und so habe ich (meisten) gute Falzen und Kanten. Manchmal schussel ich auch rum, z.B: bei einer der Türen, seufz...

Wenn die Kanten besonders tief sind, ziehe ich mit der stumpfen Kante der Schere nach, und es entsteht ein tiefer Schlitz, z.B: für Höhen- und Seitenruder.
Wichtig ist, nicht die Oberfläche des Kartons zu verletzen, sondern einzuprägen. Das mach ich so bei allen Fliegern und Gerät.

Die Nieten werden von hinten aufgezeichnet (oder Schablone) und mit einer stumpfen Spitze (Schere) reingedrückt, am besten gehts, wenn ein Karton noch mit untergelegt wird. Auf der Aussenseite ist dann eine Beule, die wie ein Nietkopf aussieht. Übrigens hat das schon jemand hier im Forum gut beschrieben!

Der Rest der Optik entsteht durchs Bemalen, hab ich an anderer Stelle schon genau beschrieben.

@Gert und Ernst - beide haben recht...

Damals waren Reichspost und DRG staatlich gelenkte Unternehmen, die eng zusammengearbeitet haben.
Die Packwagen waren grundsätzlich erst mal für das Reisegepäck und Bahnfracht vorgesehen, in die Packwagen konnte auch eine Poststelle eingegliedert sein, die Paket- und Briefpost während der Fahrt vorsortiert hat und am Zielbahnhof dann an das austeilende Postamt abgab oder halt als ganzer Postwagen (hab ich in den 60ern noch so selbst gesehen).

Räumlich waren die Postbereiche streng vom Bahnfrachtteil getrennt und auch mit Gitterstäben usw. gesichert, denn damals lief auch ein Gutteil der Geldsendungen und Geschäftszahlungen über die Post (Rest ist die Postbank noch heute), ebenso wurden die Renten damals über die Post ausgegeben. Aber beides konnte im selben Wagen sein, grade bei kleineren Städten.

Aber es gab auch ganze Postzüge, wenn man an den täglichen Bedarf von Post für Großstädte denkt, das lief noch weit bis in die 60er Jahre fast nur über die Bahn.

Wobei ich nun vor das Problem gestellt werde, mach ich nen Postwagen und/oder Packwagen. Und NEIN, es wird kein Postraub dann inszeniert.

Wo sich übrigens an unsere Bahn-Profis die Frage stellt, ob die Postwagen Ep.II mit den Schriftzug "Deutsche Reichspost" gekennzeichnet waren?

Schönes Thema...

Euer
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 28. November 2006, 01:22

Hallo Haduwolff,

Entschuldige bitte :engel: da werden wieder die Klingen des Wissens gekreuzt :engel:

Habe demnächst vor ins Deusche Museum (Insel) zu gehen da stehen noch mehr Waggons der Bahn drin, davon werde ich Aufnahmen machen.

Da gibt es seut neuester Zeit ein Komiticket für 15 € da kann man in alle Teilbereiche reingehen und an verschiedenen Tagen (Insel, Verkehr, Flugwerft) nur nicht in Bonn.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 28. November 2006, 02:52

Aufnahmen...

Moin zusammen,

ja prima Ernst....schön, so dicht an der Quelle zu sein, vielen Dank schon mal...freu!

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 29. November 2006, 02:40

Wagen...

Moin zusammen,

..nunja, die Preise sind schon arg überzogen, wenn ich daran denke, daß in 1/32 ein Schnellzugwagen (Schürzenwagen) teilweise um die 430 Euro kosten soll...das ist bekloppt, und dermassen überzogen, aber diese Preise werden gezahlt, und das permanent. Die drei in D tätigen Firmen halten die Preise auch gründlich hoch, andererseits ist in Spur 1 das Mechanische schon gewaltig und seinen Preis zum Teil echt wert. Aber zahlen kann das echt keiner mehr...

Da ist der Selberbau die einzige Rettung...wobei ich merke, daß ich grade auch ein wenig an meine Grenzen stosse. Es ist eher Arbeit statt Bastelvergnügen...aber wenn ich an den ganzen Zug denke.... :D

Nun zu den Wagen...inzwischen kommen die vielen kleinen Details, die an den noch genieteten Hechten (ich freu mich auf die modernen geschweissten glatten Wagen) noch charakteristisch sind.

Die aufgenieteten Bänder hab ich aus 120er-Karton gemacht und wie üblich von hinten mit der Schere "genietet", zugeschnitten und aufgebracht.
Der Entschluss, die eine der 4 Schiebetüren am Packwagen gängig zu machen, hat gut funktioniert. Hoffentlich tuts das auch nach der Bemalung noch.

Und dann kamen die Dachträufe über den Türen, die Halterung für den Türgriff, die Scharniere und die Dämpfer an den Schiebetüren, die aus um einen Drahtkern gewickeltes Garn bestehen.

Die Beleuchtung ist immer noch eine Frage....Lichtleiter sind für die vielen Abteile zu schwach, und dutzende von Birnen einsetzen gefällt mir auch nicht, und LEDs sind zu grell. Eigentlich soll die Stromversorgung über die Lok laufen, aber mal sehen....

Himmel, weiss jemand, wie der Zugschluss bei der DRG beleuchtet wurde?

So, hier die Bilders!

Nacht

Hadu
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 15.jpg
  • Hecht 17.jpg
  • Hecht 18.jpg
  • Hecht 20.jpg
  • Hecht 119.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haduwolff« (29. November 2006, 02:57)


Simon

Profi

  • »Simon« ist männlich

Beiträge: 899

Registrierungsdatum: 24. März 2005

Beruf: Berater

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 29. November 2006, 03:38

RE: Wagen...

Hallo Hadu,

dabei fand ich die Märklinmodelle meist nicht einmal besonders schön, weder Waggons noch Lokomotiven. Richtig tolle Modelle gibts ja in 1:32 meist nur in Kleinserie von irgendwelchen Edelmanufakturen (ich erinnere mich noch an das Schaufenster von Markscheffel & Lennartz in HH, von denen gabs mal Diesellokomotiven mit echtem Flüssigkeitsgetriebe für, ich glaube, um und bei 15000 DM oder so) und die kann sich heutzutage wohl nicht mal mehr der freundliche Zahnarzt leisten. Keine Ahnung, wer sowas kauft.
Dein Hecht ist toll, wirklich beeindruckend, was aus Karton alles möglich ist.

Simon
Aus beruflichen Gründen zur Zeit leider nur passive Beteiligung ...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Simon« (29. November 2006, 03:39)


haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 29. November 2006, 23:08

Optik...

Moin zusammen,

...nunja, das Erscheinungsbild der Märklin-SPIELZEUG-Eisenbahn ist eben aus ihrem Zweck bestimmt.
Diese Eisenbahnen sind in erster Linie Spielzeug, d.h. ihr Zweck dient der Unterhaltung durch Funktion, und nicht durch ihr Erscheinugnsbild.
Daher ist es für die Kunden in Ordnung, wenn die Sachen aus durchgefärbtem Plastik bestehen, dessen Oberfläche nichts mit lackiertem Metall zu tun hat....denn das macht den Hauptteil der schlechten Märklin-Optik aus, abgesehen von den klotzigen Kupplungen. Technisch und von der Form her ist Märklin schon exakt.
Da sind Modelle von Kiss, Hübner usw. ein anderes Kaliber, aber auch das ist für mich noch weniger finanziell leistbar.

Somit zum Selberbau...

Inzwischen habe ich die Drehgestelle zusammengefügt, es fehlen noch die Bremsen und Achsen, die Räder sind absichtlich nicht beweglich, das stört sogar, wenn bei Foto-Sets eine schiefe Ebene gebildet wird, um den Horizont anzugleichen...wenn das dann losrollt...krachklirr!!!
Hinter dem Tender der 06 passt es schon ganz ordentlich und ich freu mich schon drauf, wenn der Zug mal am Haken hängt...

Die Drehgestelle bewegen sich um eine Hohlniete, die mit 4 Scheiben Graupappe verstärkt hoffentlich alles zusammenhält. Für die nicht sichtbaren Drehschemel mach ich mir keinen Stress, einfache Kartonscheiben...

SO..weiter gehts!
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 21.jpg
  • Hecht 22.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haduwolff« (29. November 2006, 23:42)


haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

25

Freitag, 1. Dezember 2006, 02:04

Fitzelkram

Moin zusammen,

gut, die Bezeichnung "Fitzelkram" ist für meine Grossmodelle nicht angebracht, aber es dauert halt....16 Puffer, die komisch abgeschrägte Version, 16 Achsen montieren, 32 Bremsen bauen....gnarf. Und die Messing-Halter, von denen ich glaubte, noch viele zu haben für die Griffe an den Einstiegen sind verschollen ....grrrr.
Also 64 Drahtösen anfertigen...dann die Sitze in den Abteilen, und die Lüfter, deren Form mir noch ein Rätsel ist. Vor dem Falten der Faltenbälge gruselts mich noch ein wenig...

Nunja, als Bilder erst mal die Schwanenhalsdrehgestelle, dann die Pufferitis, und dann das Schnittmuster für die Bremsbacken...ein Kreis mit Strahlen, danach das Ergebnis.

Nunja, ohne Schweiss kein Preis.

Euer
Hadu
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 23.jpg
  • Hecht 24.jpg
  • Hecht 25.jpg
  • Hecht 26.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »haduwolff« (1. Dezember 2006, 02:08)


nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

26

Freitag, 1. Dezember 2006, 22:06

hallo
Zugschlusslaterne wurde bei der DRG mit Karbid beleuchtet,- allerdings nur nachts,- tagsüber war nur Zugschlußscheibe eingesteckt, aber 2 Stück (rechts/links)

bastelst du noch,- oder arbeitest du Akkord

mfg
Nora
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

Henry

Moderator - Spezielle Interessen

  • »Henry« ist männlich
  • »Henry« wurde gesperrt

Beiträge: 1 357

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

27

Freitag, 1. Dezember 2006, 22:26

Ja hallo,
ich glaube das diese Lampen mit Petroleum betrieben wurden. Karbidlampen wurden wohl eher als Scheinwerfer genutzt. Am Tag wurden die Zugschlußlampen einfach um 90° gedreht um die rot/weißen
Signalscheiben in Fahrtrichtung zu bringen
http://www.mrs-dlz.de/Sammlerstucke/sammlerstucke.html
Beste Grüße
Henry
Henry Gölz verstarb am 09.12.2010 an den Folgen einer Krankheit. Mitglieder und Team von Kartonbau.de vermissen Henry und seine Beiträge sehr. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an Henry.

nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

28

Freitag, 1. Dezember 2006, 23:11

hallo Henry
kannst recht haben,- Karbid war eher Länderbahnsache,-
allerdings sind die Teile auf der homepage eher Replikate ohne Datum Gebrauchsangebe.
meine DV`s reichen leider nur noch bis DB 1951 zurück,- die anderen,- ja die hatte ich im Anflug von Klastrophbie,- Verkauft,- könnte mich .... aber bin zum Glück nicht so gelenkig,- täte bestimmt aua


mfg
Nora
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

29

Freitag, 1. Dezember 2006, 23:13

Lampen...

Moin zusammen,

...danke für die Tipps mit den Lampen...sowas ähnliches hab ich schon gedacht, da machen die galgenartigen Halter an den Wagen plötzlich Sinn.

Mal schauen, wie ich das wieder löse...

@Nora...es geht so schnell, weil ich schon vor über einem Jahr die Vorarbeiten gemacht habe. Dennoch hab ich den heutigen Abend nur mit Handgriffen und Türgriffen zugebracht. Vielleicht mach ich noch die Dächer im Rohschnitt fertig.
Bedenke, daß das alles nur Rohbauten sind. Weder hab ich bisher Inneneinrichtung gemacht noch die Unterbauten (diese komischen Kästen unterm Wagen...und die Leitern...Himmel..Leitern, Trittbleche usw) .
Und lackiert ist auch noch nichts - vielleicht übertreib ichs auch....und ich leg das alles nochmal zur Seite für ein paar Wochen.

Mal weiterfrokeln...

Danke nochmal,
Euer
Hadu

P.S.: Das Schlusslicht nur links oder beidseitig?
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Henry

Moderator - Spezielle Interessen

  • »Henry« ist männlich
  • »Henry« wurde gesperrt

Beiträge: 1 357

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

30

Freitag, 1. Dezember 2006, 23:19

RE: Lampen...

Zitat

Original von haduwolff

P.S.: Das Schlusslicht nur links oder beidseitig?


...immer beidseitig, man musste ja auch bei Kurvenfahrt sehen können ob der letzte Wagon noch dran ist.
Beste Grüße
Henry
Henry Gölz verstarb am 09.12.2010 an den Folgen einer Krankheit. Mitglieder und Team von Kartonbau.de vermissen Henry und seine Beiträge sehr. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an Henry.

nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

31

Freitag, 1. Dezember 2006, 23:38

Hallo Haduwolf

fahr doch mal nach Bochum-Dahlhausen,- dort findest du die Orginale,- entspann dich mal und rede dort mit den Leuten,- nimm einfach die Wagen mit und die küssen dir fast die Füße

mfg
Nora
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

32

Samstag, 2. Dezember 2006, 02:26

Bochum

Moin zusammen,

...guter Tipp, Nora...hätte ich mal früher draufkommen können...leider ist da Winterpause, aber im Ende Februar gehts wieder los.
Das ist ja typisch, als Historiker und Museumsspezi komm ich nicht mal darauf!!
Das darf echt keiner da wissen...peinlich :rotwerd:

Dennoch danke für den Hinweis...mann, das ist mal Betriebsblind!

Ja, und noch ein paar Bilder...wie gesagt, dier Kleinkram bremst schon...die Handgriffe und Hebel an den Türen und am Packwagen...Blumendraht machts möglich, aber hat nen ganzen Abend "verbraucht"...

Gruß
Hadu
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 27.jpg
  • Hecht 28.jpg
  • Hecht 29.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 3. Dezember 2006, 09:29

Dach...

Moin zusammen,

..der Bau des groben Teils geht nun zu Ende...die Dächer sind vormontiert und können nach der Innenbemalung dann zügig aufgebracht werden, wenn Fenster und Innereien fertig sind, aber das dauert noch laaange.

Die Wagen stehen gut an den Puffern des Tenders und der erste Bahnbeamte beguckt sich das Postabteil mit den Sortierfächern. Ich werde wohl die Tage auf langsamer Flamme weitermachen, denn nun stehen andere Dinge (Auftragsarbeiten und Weihnachtsbauten) an...

Gruß
Hadu
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 30.jpg
  • Hecht 31.jpg
  • Hecht 32.jpg
  • Hecht 33.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

34

Dienstag, 5. Dezember 2006, 17:28

Farben

Moin zusammen,

...jetzt gehts los mit der Bemalung. Zunächst sprühe ich die Drehgestelle, die Unterseiten der Wagen und die Seiten in Seidenmatt-Schwarz aus der Sprühdose. Das gibt einen tragfähigen Untergrund und macht die Modelle relativ wasserunempfindlich, ebenso werden so die nachfolgenden Farben etwas abgedunkelt.

Die sichtbaren Innenräume der Wagen (Packwagen, !. und 2/3. Klasse) habe ich ebenso aus der Dose in einem schönen, warmen Mittelbraun gespritzt, die Dächer weiss.
Dann erfolgte der provisorische Zusammenbau....und der Frust:

Der Packwagen ist klasse geworden, durch die grosse Schiebetür sieht man prima alles, aber die Sitzwagen - nur dunkle Silhouetten. Die innere Unterteilung in die Abteile macht jegliche Sicht auf das Innenleben zu einem Blick in ein schwarzes Loch. Selbst mit einer kleinen Beleuchtung sieht man einfach wenig ?(

Nun, ich werden nochmal den Bereich der Abteile in hellem Beige spritzen, und dann mal sehen. Wenn die damals üblichen dunklen Vorhänge noch an den Fenstern sind, ist das innenleben der Wagen ziemlich uninteressant, und ich kann mir zwar die Arbeit mit der Bestuhlung sparen, aber schade ist es doch!

Das nächste Hindernis ist der Aussenlack in RAL 6007. Im Modellbaubedarf findet sich da erst mal nix. Ein HO-Hersteller vertreibt die Farbe in winzigen Gebinden zu horrendem Preis, wie üblich.

Aber bevor ich losziehe, und mir das Ganze aus Tamiya-Farben selbermische - moment mal...ab in den Baumarkt! Da ist eine Abteilug, die Farben nach RAL-Nummern mischt.

Also hab ich jetzt 750ml RAL 6007 dastehen - ein fast schwarz erscheinendes Grün, es nennt sich Flaschengrün. In Seidenmatt als wasserverdünnbarer Arcryl-Lack Erst mal rumprobieren, ob sich das Zeug wasserverdünnt mit dem Material Karton verträgt, denn ich will das Ganze nicht mit den üblichen Pinselspuren versauen, ich halte nichts vom Pinseln.

Mit Sicherheit werde ich dann nach Trockung die Flächen mit einer aufgehellten Version hervorheben, um die Sache aufzulockern.
Ein wenig Bammel hab ich vor dem arg finsteren 6007, aber das ist laut DRG die richtige Farbe, was mir im örtllichen und sehr kompetenten Modellbahnzentrum bestätigt wurde.

Ich hatte dort das Vergnügen, einige Modelle angucken zu können - tatsächlich fast schwarz!!!
Da kommen meine so schön vorbereiteten schwarzen Längsbleche unter den Fenstern garnicht zur Geltung.
Aber dagegen sind die schwarzen Tafeln mit den Wagennummern in gelb und das DRG-Logo in Gelb-schwarz superschön leuchtend, na, auch was.

Zuglaufschilder...da war doch was....

Grüße
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 5. Dezember 2006, 22:51

Sitznummern?

Moin zusammen,

ja, die Raucher/Nichtraucherschilder...klar....aber Sitznummern an den Fenstern...? Von aussen? Hab ich nirgends gesehen...

Aber nun gut. Ich hab inzwischen 4 Stundne mit verschiedenen Lacken rumgemacht, nu ist Schluss. Der Kram wird gepinselt, inkl. aller Nasen und Schlieren. Hab den Kafee auf...mann...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

nora

Fortgeschrittener

  • »nora« ist weiblich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 15. Februar 2005

Beruf: Krankenschwester

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 14:44

hallo
hast keine guten Nerven :(
du weißt ja,- Pinsel in Schraubstock spannen und Modell gleichmäßig auf und ab daran vorbei führen ,- ab und zu Modell in Farbe tauchen :rotwerd:

mfg

Nora
Nur noch meine Eisenbahn Spur N,-
arbeite ja wieder und habe keine Zeit für mehr

außer,- gelegentlich ein Kartonmodell,- man gönnt sich ja sonst nichts

Andy

Fortgeschrittener

  • »Andy« ist männlich

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 16. November 2006

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

37

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 00:20

Hallo Hadu,

Nora hat mich mit ihrem letzten Beitrag auf einen ziemlich alten Joke gebracht:Was war an den alten Personenwagen eigentlich das allerwichtigste?

Es waren eindeutig die an allen Abfallbehältern und Aschenbechern (blöde Frage am Rande: Gibts die eigentlich auch heute noch?) vorhandenen Scharniere. Sonst hätte man zum Ausleeren dieser Behältnisse immer den ganzen Waggon umdrehen (auf den Kopf stellen) müssen!

Scherz beiseite. Ich habe Dir ja schon in anderem Zusammenhang erklärt, was ich von Deiner Arbeit halte. Ich gehe inzwischen schon davon aus, das zumindest die Behälter auch bei Dir vorhanden sind!!!! Also Scharniere beweglich machen solte die Aufgabe sein.

Wegen der Sitzplatznummern: Ich persönlich kenne die Dinger nur an der Trennwand zwischen Gang und Abteil, eventuell noch an den Abteilfenstern in Richtung Hof - oder war es wieder der Gang?!?

Weiterhin viel Erfolg bei diesem Projekt!

Grüße aus der Bundeshauptstadt.

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

38

Donnerstag, 7. Dezember 2006, 01:58

Sortieren und Nummern

Moin zusammen,

..so, hab ein wenig weitergemacht...

Danke für Eure "Bemerkungen", Nora, das kam zu spät, ich hätte mir mit Deiner patentierten Methode sicher einen Haufen Arbeit gespart....grins..und die Abfallbehälter bekommen selbstverständlich die Scharniere und die Aschenbecher auch Asche und Kippen... :P

Nunja, so ein bisserl hab ich mit Farbe rumgemacht, und das Grün kommt sehr schön, so langsam wirds was, zumal ich festgestellt hab, daß es mit dem Pinsel auch nicht nur schlecht ist. Ich bin einfach vom Airbrush völlig verwöhnt. Die wasserlösliche Acryl-Farbe ist ganz brauchbar, leider der tiefrote Lack weniger, das schaut arg gemurkst aus.

Der erste Wagen, der geschlossen wird und auf die Füsse kommt, wird der Packwagen sein, ich hab mal ein wenig rumgemalt und die Sortierfächer gefüllt, dazu noch eine verkleinerte Streckenkarte der DR und zwei Poster mit Werbung für die Reichspost und Bahngüterverkehr reingepappt.

Die Postsäcke und Pakete kommen...irgendwann mal. Die Fenster werden noch vergittert, und die Kabel gezogen....

Gruß
Hadu
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 34.jpg
  • Hecht 35.jpg
  • Hecht 36.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »haduwolff« (10. Dezember 2006, 01:44)


haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich
  • »haduwolff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 105

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

39

Sonntag, 10. Dezember 2006, 12:43

...weiter....

Moin zusammen,

so, es geht weiter...

Nachdem die Drehgestelle lackiert und gealtert wurden, kamen die Fenster dran. Feste Klarsichtfolie aus dem Bastelladen, 1mm stark.
Als Handgriffe Tackernadeln und farbiges Krepp-Papier als Vorhänge. Im Schlafwagen und der zweiten Klasse dunkelbraun (wie die Sitzpolster) und bei der ersten Klasse hellbeige, schöner Kontrast zu den dunkelbraun getäfelten Abteilen, den roten Sitzpolstern und dem Grün der Wagen.

Tja, und dann ans echt nervige Aufkleben der Dächer. Das hat dann doch an vielen Stellen nicht so gepasst, wie gehofft, aber dann gings. Es kommen ja noch Blenden vor die Fensterkanten und an die Übergänge zu den Hechtschnuten.

So langsam siehts wie ein Zug aus....
Daß der Arbeitsplatz so voll ist, liegt an der Grösse der Wagen und der Tatsache, daß ich vier Sachen simultan basteln muss....Stress!

Gruß
Hadu
»haduwolff« hat folgende Bilder angehängt:
  • Hecht 37.jpg
  • Hecht 38.jpg
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 031

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

40

Sonntag, 10. Dezember 2006, 12:48

Hallo Hadu,
hmm, ich sach mal so. Geil @)

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Social Bookmarks