Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ulrich

Profi

  • »Ulrich« ist männlich
  • »Ulrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 12. Juli 2011, 19:06

Eichelhäher (Verlag Leon Schuijt) Maßstab 1:1 (und Kurz-Baubericht)

Liebe Modellbauer,

nachdem ich letztens den von meinem Sohn gebauten Star vorgestellt habe, will ich euch nun meinen Vogel zeigen (hört sich klasse an).

Es handelt sich um ein recht neues Modell eines Eichelhähers von Verlag Leon Schuijt.
Wie alle Vogelmodelle diese Verlages ist die realistische Darstellung hervorragend.
Der Bau ging aber nicht ganz so reibungslos wie bei den bisher von mir gebauten Modellen von statten.
Der innere Kegelstumpf, um den das Gefieder herum gebaut wird, war etwas zu groß, sodaß sich die Federn nur sehr knapp oder nicht vollständig überlappten. Aber mit ein bischen Kaschieren (eingescante Federn und Farbe) habe ich es hinbekommen. Vielleicht lag es ja an mir. Aber auch darin liegt ja auch der Reiz unseres Hobbys.
Zur artgerechten Darstellung habe ich noch einen Ast und die obligatirischen Eichenblätter spendiert.
Falls Interesse besteht, kann ich noch ein paar Bilder vom Bau liefern.

Viel Spaß beim Betrachten

Gruß
Ulrich
»Ulrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01.JPG
  • 02.JPG
  • 03.JPG
  • 04.JPG
  • 05.JPG
  • 06.JPG
  • 07.JPG
  • 08.JPG
  • 09.JPG

  • »Hi-Torque« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Beruf: Project Manager

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Juli 2011, 08:20

Hello Ulrich,

A very convincing model! Despite your grumblings, its very well executed. Could you please PM me the link to the publisher?

Kind Regards,

Cris

Sandra Dax

Fortgeschrittener

  • »Sandra Dax« ist weiblich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 30. Januar 2008

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Juli 2011, 09:11

Hallo Ulrich,

der Eichelhäher ist Dir ja wirklich super gelungen :D
Bin begeistert ist ein tolles Modell geworden !! Bislang habe ich mich selber noch nicht an die Modelle (Vögel) von Leon Schujit ran gewagt, obwohl ich welche mein eigen nenne.


Grüße
Sandra
Aktuelle Projekte:
Boxengasse für Carrera, Stephansdom Wien


Fertige Projekte:
Ritter Scale 1/3, Elbsandsteingebirge von Betexa,
Leuchtturm Rügenwalde, Römischer Wachtturm, Steinway Flügel von HMV, Ägyptisches Wohnhaus
Download-Modelle:
Bird Cage - Canary, White Horses, Monkey Drummer, Schornsteinfeger, Elektrische Gitarre, Andy's Room Diorama - Toy Story 3

Unterbrochene Projekte:
Hanseatic von HMV

  • »Adolf Pirling« ist männlich

Beiträge: 1 526

Registrierungsdatum: 5. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Juli 2011, 10:24

Hallo Ulrich!

Als lebendigen Kontrast zu den vielen Flugzeugen, Schiffen und Bauten
sehe ich Modelle von Vögel, Tieren immer wieder sehr gern.
Besonders die Vögel im Maßstab 1:1 gefallen mir sehr.
Neben den herrlichen Vögeln von Bird Mobil sind die von LS immer eine Augenweide,
besonders wenn sie so gut und interessant in Szene gesetzt werden. Einfach toll!

Gruß

Adolf Pirling
Es gibt nichts Gutes:
außer man tut es!

Erich Kästner

Etiam si omnes - ego non

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Juli 2011, 19:12

Hallo Ulrich,
auch ich bin sehr begeistert von Deinem Eichelhäher. Ein echter Eyecatcher und die Farben kommen super rüber.
Das Du ihn auf einen echten Zweig gesetzt hasst, macht nochmal eine Besonderheit aus und mit der Form der Krallen passt es ja perfekt!
Vor vielen Jahren habe ich mal " De Kerkuil" ( Die Schleiereule ) von Leon Schuijt für meine Mutter ( die Eulensammlerin ) gebaut. Wenn ich mich recht
entsinne hat alles gut gepasst. Das war damals erst das 2. Kartonmodell ...nach dem Zwergfalken von Birdmobile und ich hatte wenig Probleme damit.
Somit kann ich auch Dir, Sandra, durchaus diese Modelle empfehlen. Ich denke Ulrich wird mir recht geben.
Sodele dann mal weiterhin viel Spaß bei unserem gemeinsamen Hobby!
J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Ulrich

Profi

  • »Ulrich« ist männlich
  • »Ulrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Juli 2011, 20:43

Hello Cris,

thank you for your kind remarks. As you surely know, one recognizes the own mistakes better than anyone else.
Publisher is
http://www.leonschuijt.com/
But you also can buy this and the other bird models from
http://www.h-m-v.de/ or from
http://www.schreiber-bogen.de/
Every model is worth being built. I am looking forward to see your first bird.

Hallo Sandra, Adolf und J.R.

auch euch danke fürs Lob.
Die Modelle sind nicht schwierig zu bauen und trotz der wenigen Teile sehr realistisch. Jedes Kartonmodell hat seine speziellen Tücken, die aber gerade das Salz in der Suppe sind.
Also kann ich jedem nur den Rat von J.R. geben: einfach mal ausprobieren.
Die Eule hatte ich im März auf der Faszination Modellbau in Karlsruhe dabei. Ein Besucher hat sich als Vogelexperte zu erkennen gegeben und die absolut realistische Darstellung bestätigt.

Und jetzt viel Spaß beim Bauen

Gruß
Ulrich

  • »Hi-Torque« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Beruf: Project Manager

  • Nachricht senden

7

Freitag, 15. Juli 2011, 00:56

Hello Ulrich,

Oh yes! As many mistakes as I make, I am an expert in these matters. Thank you very much for taking the time to post links to the publisher. I do business with HMV so my next order will surely include some of these charming models. As Adolf Pirling says above, these are such a nice contrast to the technical models we love so well. Maybe you would be interested in these Japanese Plants I found some time ago?

Thank you again,

Cris

Ulrich

Profi

  • »Ulrich« ist männlich
  • »Ulrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

8

Freitag, 15. Juli 2011, 23:51

Hello Cris,

this looks very interesting.
Thank you

kind regards
Ulrich

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 230

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

9

Samstag, 16. Juli 2011, 07:29

Ahoi Ulrich,

auch ich als Schiffsmodellbauer darf sagen, dass ich von Deinem Eichelhäher begeistert bin.

Der Vogel sieht wirklich sehr lebensecht aus.

Nach dem Anschauen Deiner Bilder bekam ich sofort Lust darauf, diesen Vogel auch mal zu bauen.

Das werde ich bestimmt auch machen und ich werde ihn auch im Maßstab 1:1 bauen und nicht in den
von mir favorisiertem Maßstab 1:500 :D

Falls Interesse besteht, kann ich noch ein paar Bilder vom Bau liefern.
Oh ja, bitte !!!!!!!!!!!!!!!


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Ulrich

Profi

  • »Ulrich« ist männlich
  • »Ulrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

10

Samstag, 16. Juli 2011, 23:39

Hallo Jo,

Dein Wunsch ist mir Befehl.
Aber 1:500 wäre sicherlich einfacher, weil man den Vogel dann eh nicht mehr sieht.

Also los gehts. Das wird natürlich kein vollständiger Baubericht, aber ich habe es mir inzwischen angewöhnt, während des Baus die wichtigsten Baustufen zu fotografieren.

Bild 1 zeigt das Innenteil, um das die Federn drumherum gebaut werden. Eine Führung für die Beine ist schon angebracht. Der erste Teil der Bauchfedern liegt ausgeschnitten daneben.

Auf Bild 2 ist der zusammengeklebte Schwanz und das zweite Teil der Bauchfedern zu sehen. Dieses wird, wie die meisten Federn zuerst in sich zusammengeklebt. Dadurch ergibt sich die erforderliche Krümmung.

Bild 3 zeigt ein solcherart vorbereitetes Teil (3. Teil der Bauchfedern mit einem Teil der Flügel)

Auf Bild 4 sieht man den bisherigen Rumpf mit den überlappenden Federn und versteckt die Führungen für die Beine.
»Ulrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • b01.JPG
  • b02.JPG
  • b03.JPG
  • b04.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ulrich« (17. Juli 2011, 00:14)


Ulrich

Profi

  • »Ulrich« ist männlich
  • »Ulrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

11

Samstag, 16. Juli 2011, 23:49

Jetzt geht es weiter mit den Brustfedern und Flügelfedern.

Bild 1 vorgeformters Teil

Bild 2 Flügelfedern. Oben ausgeschnitten, unten zusammengeklebt

Bild 3 die beiden letzten Teile am Rumpf montiert. Hier sieht man bei genauem Betrachten daß sich das Innenteil leicht durchdrückt, die Federn sind mit entstprechender Vorspannung zusammengeklebt damit es keine Lücken gibt. Durch vorsichtiges Einschneiden an den entsprechenden Stellen kommt man aber klar. Das fällt bei dem Gefieder nicht auf. Die Lücke rechts wird später mit einem Ausschnitt aus dem Sicherheitsscan, den ich immer mache, geschlossen und fällt nicht mehr auf.
»Ulrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • b05.JPG
  • b06.JPG
  • b07.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulrich« (17. Juli 2011, 00:16)


Ulrich

Profi

  • »Ulrich« ist männlich
  • »Ulrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

12

Samstag, 16. Juli 2011, 23:56

Nun Kommt der Kopf.

Bild 1: das zusammengeklebte Kopfteil.

Bild 2; Kopfgefieder und Schnabel

Bild 3: Kopf mit oberem Gefieder und Schnabel.

Bild 4: Fertiger Kopf, Hals und Rumpf. Der Hals hat übrigens auch nur mit viel Pressung auf den Rumpf gepaßt. Duch vorsichtiges Aufdehnen des Halses (leichter Hin und Herdrehen beim Aufdrücken) und Einschneiden des nicht sichtbaren Rumpteils an Stellen hoher Spannung ging es aber doch gut.
»Ulrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • b08.JPG
  • b09.JPG
  • b10.JPG
  • b11.JPG

Ulrich

Profi

  • »Ulrich« ist männlich
  • »Ulrich« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 527

Registrierungsdatum: 5. März 2006

Beruf: Dipl. Ing. Maschinenbau

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 17. Juli 2011, 00:13

Bild 1: Die sichtbaren Teile der Beine sind montiert.

Bild 2: Da mit der mitgelieferte Ständer nicht gefallen hat, habe ich micht für einen Eigenbau entschieden. Ein passender Ast war im Wald schnell gefungen. Der wurde auf eine Spanplatte von unten festgeschraubt, die später mit einer Grasmatte (Eisenbahnzubehör) beklebt wurden. Zum besseren Halt wurden Holzleisten so zugeschliffen, daß sie genau in die Beine aus Bild 1 passen und mit kleinen Schrauben auf den Ast geschraubt. Dann nur noch Klebsteoff drauf und aufschieben.

Bild 3 zeigt zum Abschluß noch den Zusammenbau der Krallen, die dann auf die Beinenden und um den Ast geklebt werden.

Man sieht, daß ein eindrucksvolles Modell nicht viele Teile haben muß.

Viele Grüße und einen schönen Sonntag

Ulrich
»Ulrich« hat folgende Bilder angehängt:
  • b12.JPG
  • b13.JPG
  • b14.JPG

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ulrich« (17. Juli 2011, 00:18)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 230

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 17. Juli 2011, 07:56

Ahoi Ulrich,

vielen Dank für die Bilder. Jetzt kann ich mir den Zusammenbau besser vorstellen.

Die Idee mit den hölzernen Beinen finde ich sehr gut, da bekommt der Vogel richtig Halt auf dem Ast.

Man sieht, daß ein eindrucksvolles Modell nicht viele Teile haben muß.
Stimmt! Das habe ich des öfteren auch schon bei anderen Modellen feststellen können.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Social Bookmarks