Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 5. September 2007, 17:44

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500 fertig

Hallo Kartonbauer.

Endlich ist meine SMS Victoria Louise fertig gestellt. Nach der Teilevielzahl des Modells möchte ich diesmal etwas Überschaubares bauen. Meine Wahl fiel auf den Schnelldampfer Bremen des Deutschen Schiffahrtsmuseum. (Bild 1 und 2)
Da ich auch eine Anzahl Modelle im Maßstab 1:500 habe, passt der Dampfer ganz gut in meine Sammlung.

Zum Bogen:

Modell: Schnelldampfer Bremen von 1926
Verlag: Deutsches Schiffahrtsmuseum
Maßstab: 1:500
Teile: Laut Moduni- Katalog 355
GMI laut Moduni: 3
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 1.jpg
  • Bremen 2.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (18. Oktober 2007, 18:28)


2

Mittwoch, 5. September 2007, 17:49

Hallo Ingo!

Viel Spaß und gutes Gelingen mit der Bremen wünscht

Der Bär

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 5. September 2007, 17:52

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Insgesamt sind es 6 DIN A 3 Bögen, die ohne Heftung auf DIN A 4 gefaltet sind (Bild 3).
Ein geschichtlicher Überblick (Bild 4) sowie eine halbseitige schriftliche Bauanleitung sind vorhanden (Bild 5). Ebenso Explosionszeichnungen, die auf der ersten Blick ausreichen erklären. Und eine Teileliste. Hier sind auf einer DIN A 4- Seite 67 Teile und Baugruppen vermerkt (Bild 6).
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 3.jpg
  • Bremen 4.jpg
  • Bremen 5.jpg
  • Bremen 6.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. September 2007, 17:58

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Dieser Bogen darf natürlich nicht mit dem Modell des HMV verwechselt werden, der im Maßstab 1:250 fast 5000 Teile hat. Der HMV- Bogen spielt in einer ganz anderen Liga.
Bei meinem Modell wird es etwas beschaulicher zugehen.

Das war eine kleine Einführung in mein neues Projekt. Ich plane eigentlich, das Modell nach den Vorstellunges des Konstrukteus zu bauen. Änderungen sind natürlich nicht ausgeschlossen.

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. September 2007, 21:52

Hallo Ingo,

bin gespannt auf Deinen Bericht. Kann dem Hagen nur zustimmen. Die Formen der Bremen sind einfach phantastisch und absolut zeitlos. Ich selbst habe im Frühjahr das HMV-Modell mit Ätzteilen fertiggestellt und dabei die ursprüngliche Version mit men niedrigen Schornsteinen gewählt. Da sieht sie m.E. noch schnittiger aus als mit den erhöhten. Hast Du bei dem Bogen auch die Variationsmöglichkeit?

Anbei ein Bild von meiner Bremen. Soll Dich anspornen, den schönen Liner schnell fertig zu bringen.

Gruß

Günter
»OpaSy« hat folgendes Bild angehängt:
  • P4130028.jpg
Auf der Werft: Hafendiorama/ HMV / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »OpaSy« (5. September 2007, 21:53)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. September 2007, 05:50

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Moin Bär, Hagen und Günter.

Danke für Eure Guten Wünsche zu meinem neuen Modell. Mal schauen, was ich daraus machen kann.

@ Günter: Das Modell bietet nur eine Schornsteingröße an. Das HMV- Modell ist schon ein Wahnsinnsding.

Nachdem gestern Abend die ersten Schnitte erfolgt sind, gibt es bereits heute eine Baupause. Ein Ausflug nach Laboe ist geplant, der den ganzen Tag in Anspruch nehmen wird.

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

7

Samstag, 8. September 2007, 09:03

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Moin Bastler.

Beide Grundplatten sind ausgeschnitten und mit Klebelaschen zusammengefügt.
Nun geht es an das Spantengerüst. Eigentlich Routine. Ich verdoppele alle Spanten sowie auch den Mittelspant, mit Ausnahme der bedruckten Spanten. (Bild 007).
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremen 007.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

8

Samstag, 8. September 2007, 09:08

RE: DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Auf Spant 12 sind Fenster aufgedruckt (Bild 008) Da sie für den Maßstab ziemlich groß sind, schneide ich sie aus. Die ausgeschnittenen Kanten bestreiche ich mit Leim. Nach dem Trocknen färbe ich den Leim der Fensteröffnungen mit Goldfarbe (Bild 009).. Nun wird das Ganze mit einer hellen blauen Folie hinterklebt. Bild 010 zeigt das Ergebnis. Das werde ich bei anderen Fenstern dieser Größenordnung auch machen. Auch wenn es reichlich Arbeit verspricht,
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 008.jpg
  • Bremen 009.jpg
  • Bremen 010.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (8. September 2007, 09:34)


Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 4 911

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

9

Samstag, 8. September 2007, 09:11

RE: DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Ahoi Ingo,

viel Spaß beim Bau Deines Schnelldampfers BREMEN in diesem herrlichen Maßstab :D .


Das wird ja ein wahrlich kostbares (mit Goldfarbe versehenes) Schiff werden. Gute Idee mit den Fenstern, Hut ab !!!!!




Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

10

Samstag, 8. September 2007, 09:17

RE: DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Danke, Joachim. Es handelt sich bei der Farbe natürlich um EMAIL COLOR von Revell.

Alle verdoppelten Teile sind gut getrocknet. Zeit, alles auszuschneiden. Die Klebelachen an Spanten und Mittelträger scheide ich ab. Das heißt, ich klebe das Gerüst stumpf auf die Grundplatte. Sollten Laschen trotzdem noch erforderlich werden, sind schnell welche angebracht. (Bild 012).
Beim Mittelspant muss eine Aussparung für die Klebelasche der Grundplatte geschnitten werden. (Bild 011).
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 012.jpg
  • Bremen 011.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (8. September 2007, 09:26)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

11

Samstag, 8. September 2007, 09:35

RE: DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Nun geht es also an den Zusammenbau. Spant 12 und 14 müssen mit der bedruckten Seite nach hinten zeigen, Spant 7. zum Bug.
Jetzt beginnt der erste Ärger.
Die Spanten sind auf der Linie ausgeschnitten und sind durchweg zu schmal geraten. Man muss außen neben der Linie schneiden, dann passt es.
Auch die Höhe der Spanten bereitet Probleme. Spant 8 ist etwa 2 mm zu hoch, und nach achtern und zum Bug wird die Höhe immer kleiner.
Da werde ich noch nacharbeiten müssen, um alles ins Lot zu bekommen.
Bild 013 zeigt das fertige Spantengerüst.

Liebe grüße
Ingo
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremen 013.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

12

Samstag, 8. September 2007, 18:15

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Hallo.

Nachdem ich etwas am Mittelspant nachgearbeitet habe (es hat sich im Rahmen gehalten), geht es jetzt an das ausschneiden der Decks. (Bild 014)
Erst klebe ich das Achterdeck auf das Spantengerüst. Anschließen folgt das Backdeck. (Bild 015 und 016) Das ist etwas gegen die Baureihenfolge des Modells. Aber die zwischenzeitlich gefertigten Deckhäuser brauchen Zeit zum trocknen. Dann wird halt an anderen Stellen weitergearbeitet.
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 014.jpg
  • Bremen 015.jpg
  • Bremen 016.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

13

Samstag, 8. September 2007, 18:18

RE: DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Anschließend werden die beiden Decksversteifungen angebracht (Bild 017). Deren Klebelaschen werden für das anbringen der Bordwand benötigt. Das Gerüst ist jetzt auch deutlich stabiler.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremen 017.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

14

Samstag, 8. September 2007, 20:14

RE: DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Zum Abschluss für heute gibt es noch zwei Fotos vom achteren Aufbaudeck.
Die achteren Deck (C, B, A) sollten unbedingt verdoppelt werden. Ich habe das versäumt und merke nun, wie labil das Ganze ist. Es sind große Überhänge da, die nicht abgestützt werden. :(
Mit der Bordwand, die morgen angebaut werden soll, wird es wieder etwas stabiler.
Bis dahin muss ich auch die Entscheidung getroffen haben: Modellbogenreling (Bretterzaun) oder selbst gemachte Fadenreling? ?(

Lieb Grüße
Ingo
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 018.jpg
  • Bremen 019.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 808

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

15

Samstag, 8. September 2007, 20:45

Hallo Ingo,

mach eine Fadenreling. Der Bretterzaun ist einfach zu grob für Dein schönes Modell!

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 9. September 2007, 10:37

Moin Michael.

Ich werde auch eine Fadenreling machen. Aber im Heckbereich hat der Bretterzaun teilweise tragende Funktion. Dort muß ich mit Vorsicht an die Sache gehen.

Liebe Grüße
ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

17

Montag, 10. September 2007, 16:46

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Hallo.

Heute beginne ich mit dem anbringen der Außenhaut. Vor dem Heckbereich bei den Dampfern habe ich immer etwas Respekt.
Aber der Reihe nach.

Gestern war das ausschneiden der Seitenteile angesagt. Auch die Relingstreifen habe ich abgeschnitten Die Bullaugen und Fenster des oberen Decks (weißer Bereich) habe ich wieder ausgestochen und nach oben beschriebener Methode bearbeitet.
Anschließend ließ ich den Teilen Zeit zum Trocknen.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremen 020.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

18

Montag, 10. September 2007, 16:51

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Heute beginne ich mit dem fertigen der Ankerklüsen. (Bild 21)
Dazu wird der unterer Bereich der aufgedruckten Klüsen aufgeschnitten, nach hinten gedrückt und ein schmaler Streifen eingeklebt (Teile 27 i und e). Nun hat man eine schöne plastische Wirkung.
Beim anpassen der vorderen Außenhaut bemerke ich, das die plastischen Klüsen nicht passen, ohne in Spant 3 eine Ausbuchtung auszuschneiden. Das sollte nicht vergessen werden, sonst passt da nix, (Bild 23)
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 021.jpg
  • Bremen 022.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

MASH

Fortgeschrittener

  • »MASH« ist männlich

Beiträge: 419

Registrierungsdatum: 30. November 2006

  • Nachricht senden

19

Montag, 10. September 2007, 17:21

Hallo Ingo!

Kannst Du den labilen Decksbereich nicht noch nachträglich verstärken?

Ich würde noch dicke Pappe oder Balsaholz drunterpappen. :D

Dann kannst du auch die viel schönere Fadenrelig nehmen.

GrußHAPE

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

20

Montag, 10. September 2007, 17:43

Moin Hans-Peter.

Der Bereich ist nicht sehr hoch. Man kommt nicht mehr recht ´ran.
Aber ich werde verdoppelte Kartonstreifen unterkleben, sowie die Außenhaut fertig ist. Das fällt nicht auf, und alles kann über Nacht aushärten

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 11. September 2007, 13:11

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Moin Bastler.

Gestern Abend ist die Bordwand fertig geworden. Etwas am Spantengerüst musste ich noch nacharbeiten, aber das war nicht der Rede wert. Lediglich die achteren Bordwände waren deutlich zu lang. (Bild 23).
Aber das war nicht wirklich störend, konnte ich doch so das Heck besser anpassen.
Alles in allem bin ich ganz zufrieden mit dem bisher gebauten. Ich war schon schlechter :D

Gruß
Ingo
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 023.jpg
  • Bremen 024.jpg
  • Bremen 025.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 420

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 11. September 2007, 23:52

Servus Ingo,

1:500, eine Chance die Bremen zu bauen ohne gleich eine neue Vitrine anschaffen zu müssen. ;)

Ich wünsch dir gutes Gelingen.

Gruß, Herbert

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 13. September 2007, 09:33

Moin Hagen, Moin Micro

Zitat

Was die achteren Bordwände betrifft - zu lang ist immer besser als zu kurz (soll nicht nur beim Kartonmodellbau so sein


Oder wie man auf der Werft sagt: Länge läuft....

Micro, selbst in diesem Maßstab ist das Modell noch stolze 570 mm lang.
Da meine 500er Vitrine ohnehin überläuft, ist ohnehin ein Neubau fällig.

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (13. September 2007, 09:33)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 13. September 2007, 09:35

Es geht weiter mit Backstauraum und Wellenbrecher. An diesen Teilen schneide ich die Klebelaschen gleich ab. Sie sind zu groß und stören beim Zusammenbau. Mann sollte bei diesem Modell ohnehin die Klebelaschen großzügig abschneiden.
Bei Teil 28, die Frontwand des Ladebaumdecks, sowie beim kleben des Decks selbst habe ich ernste Schwierigkeiten. ( Bild 26 ) Ohne einen gewissen Humor kommt man hier nicht weiter. Das ist nichts für Genauigkeitsfanatiker.
Aber mit etwas Farbe, Geduld und einer scharfen Klinge behebe ich das Problem. Kaschieren allerdings kann ich es nicht. Siehe Bild 27.
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 026.jpg
  • Bremen 027.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

25

Donnerstag, 13. September 2007, 09:53

Hallo Ingo!

Schaut ja richtig toll aus, Deine Bremen. Über die kleinen Ungenauigkeiten würde ich mir nicht den Kopf zerbrechen, die wird`s immer geben. Bei den zu langen Bordwänden schließe ich mich Hagen an.
Viel Erfolg wünscht

Der Bär

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bär« (13. September 2007, 09:53)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 13. September 2007, 10:17

Moin Bär.

Das mit den Ungenauigkeiten hat sich auch durch den ganzen Bau der Cap Polonio gezogen. Ich wußte also in etwa, was mich erwartet.

Aber mit einer nicht ganz so großen Erwartung an die Qualität, wie man sie z. B. an Modelle vom HMV hegt, kommt man gut damit zurecht.

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 13. September 2007, 10:18

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Nun habe ich mich zur Abwechslung einmal selber „überholt“. Der Bordwanddurchbruch war auf dem Karton grau gezeichnet, also schneide ich ihn weg.
Zu meiner Überraschung kommt anschließend dahinter eine Klebelasche zum Einsatz.
Also alles wieder grau malen. Immerhin gibt es jetzt einen kleinen 3D-Effekt.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremen 028.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 13. September 2007, 10:34

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Nun beginnt der Aufbau der Stirnwand. Die Fenster werden wie schon beschrieben bearbeitet. Da hier die Fenster Sprossen haben, drucke ich die Sprossen auf Folie und klebe sie von hinten gegen die ausgestochenen Fensteröffnungen.. Leider ist das auf dem Bild nur schwer zu erkennen. Für weitere Fenster wähle ich aus diesem Grund ein kräftigeres Blau (Bild 29).

Beim anbringen des unteren Brückendeck gibt es ähnliche Probleme wie beim Ladebaumdeck. Aber Dank der vorherigen Erfahrung komme ich zu einem wesentlich besseren Ergebnis. (Bild 30).
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 029.jpg
  • Bremen 030.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (13. September 2007, 10:34)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 13. September 2007, 10:40

RE: DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Nun gibt es noch einen Blick über das Vorschiff mit dem aktuellen Baustand.

Liebe Grüße
Ingo
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremen 031.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (13. September 2007, 10:42)


Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 636

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

30

Donnerstag, 13. September 2007, 11:15

Hallo Ingo,

Eine super Arbeit!
Und das bei dem Maßstab.

Grüße Friedulin

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 13. September 2007, 15:07

Moin Ingo,
die "Kleine" hatte ich auch mal. Nur kam sie dann irgendwann in die Finger meines Sohnes und sie ereilte das Schicksal. Nun begnüge ich mich mit der "Großen".
Viel Spaß beim Weiterbau des bisher schön gelungenen Modells
Jochen

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 13. September 2007, 17:56

Moin Friedulin, Malo und Jochen.

Danke für Euer Lob zum jetzigen Baustand.

@ Malo: Bei Deiner Bremen bin ich ins Staunen gekommen. Den Pott in 1:400 ;(

@ Jochen: Mein Sohn hat mal die zu 80 % fertige Scharnhorst erwischt. Das war es dann.... :(

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

33

Freitag, 14. September 2007, 12:15

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Moin Kartonisten.

Weiter geht´s bei der Bremen.
Die beiden Fensterreihen werden vorbereitet. Auf Bild 32 ist die neu bedruckte Folie gut zu sehen. Beide Teile lege ich zum trocknen zur Seite.
Nun ist Zeit, den Boden des Promenadendecks anzubringen. Später kommen noch Versteifungen darauf. Das Modell sieht nun nicht mehr aus wie eine zu groß geratene Schute.
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 032.jpg
  • Bremen 033.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

34

Freitag, 14. September 2007, 12:24

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Das Achterdeck des Promenadendecks (Bezeichnungen entsprechen der Stückliste) wird aufgeklebt.
Bild 35 zeigt einen kleinen Versuch, ein Geländer am Niedergang anzubringen.
Jetzt noch alles mit kleinen Gewichten beschwerden, und das Modell wird zum Aushärten zur Seite gestellt.
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 034.jpg
  • Bremen 035.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

35

Samstag, 15. September 2007, 15:27

Moin Hagen.

Ich werde das auch so machen. Wird zwar eine Heidenarbeit. Aber als Rentner....

Gruß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

36

Samstag, 15. September 2007, 15:29

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Hallo Bastlergemeinde.

Heute habe ich die beiden Fensterreihen an die Klebelaschen des Promenadendeckbodens angebracht. Bild 036 zeigt die Steuerbordseite.
Im Anschluss werden die Verstärkungen auf den Boden geklebt. (Bild 37).
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 036.jpg
  • Bremen 037.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

37

Samstag, 15. September 2007, 15:35

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Bild 38 zeigt das Modell mit dem bereits montierten Promenadendeck.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremen 038.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

38

Samstag, 15. September 2007, 15:46

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Die Baugruppe 42 (Achterliches Sonnendeck) ist im Bild 39 festgehalten. Es fehlen darauf noch die Lüfter. Alle Lüfter im Bogen sind nur zweidimensional vorgesehen. Ich lasse erst mal alle aus und werde sie durch selbstgebaute ersetzen.
Im Bild ist auch gut der untere Rand der Reling zu sehen. Ich habe sie vom Bretterzaun abgetrennt und um das Deck geklebt.
Der „Kasten links daneben ist Teil 41, der Vorratsraum.
Bild 40 zeigt den schon aufgeklebten achterlichen Salon.
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bremen 039.jpg
  • Bremen 040.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

39

Samstag, 15. September 2007, 15:51

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Zum Abschluss für heute gibt es noch einen Blick auf das Achterdeck mit der montierten Baugruppe 42 und dem Vorratsraum.

Liebe Grüße
Ingo
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremen 041.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 19. September 2007, 20:26

DSM Schnelldampfer Bremen 1:500

Nach einer kurzen Auszeit geht es heute wieder weiter. Ich habe mich mit der Kommandobrücke beschäftigt, nämlich den Bauteilen 44 und 45.
Nachdem das Brückenhaus angeklebt ist, kommen die Positionslaternen an ihren Standort (Bild 042).
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bremen 042.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (19. September 2007, 20:26)


Social Bookmarks