Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. November 2008, 14:37

DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250 fertig

Baubericht Peil- und Bereisungsdampfer Schaarhörn.

Wie bekannt, lege ich bei der S.M.S. Brandenburg eine Baupause ein. Was natürlich nicht heißt, das auch der Kartonmodellbau eine Pause einlegt.

Aber etwas von der „Weißen“ Flotte, und nicht zu groß, soll mal wieder zwischengeschoben werden.

Meine Wahl fiel auf das Modell der Schaarhörn. Das Original ist in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Da kann man mit einem Bericht schon einmal daran erinnern.
Das Modell wird vom HMV als auch vom Passat-Verlag angeboten. Bei HMV gibt es auch ein Unterwasserschiff dazu.

Ich entscheide mich für das Modell vom Passat-Verlag. Im Forum gibt es in der Galerie zwei Vorstellungen des Modells, und zwar von Jörg Schulze und Papiertiger. Beide zeigen ein wunderschön gebautes Modell. Dort kann ich mir sicher die eine oder andere Hilfestellung holen.

Nun die Daten des Modells:

Name: Peil- und Bereisungsdampfer Schaarhörn
Verlag: Passat-Verlag
Modell Nummer: 2
Maßstab: 2:250
Länge des Modells: 167 mm
Teilezahl: 204 (lt. Katalog eines Hamburger Versandhandels)
Erscheinungsjahr: 1999 (lt. Katalog eines Hamburger Versandhandels)
Konstruktion: Dr. Henning Budelmann

Als Extras sind im Bogen Spannrahmen für Wanten und Relingsteile enthalten sowie ein Leerbogen für Verstärkungen.
Es gibt beim Verlag auch eine Platine mit Ätzteilen. Ich Baue das Modell allerdings wie meist ohne diese Teile.

Den Bogen habe ich mir im Bremer Schnoor-Viertel besorgt.

Mein Bogen aus der limitierten Auflage trägt die Nummer 688. Daraus schließe ich, dass es sich um die zweite Auflage handelt.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 01.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (25. November 2008, 07:43)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. November 2008, 14:39

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Kurz die Beschreibung des Originals:

Die Schaarhörn wurde 1908 auf der Hamburger Werft Jannssen & Smilinsky als Peil- und Bereisungsdampfer gebaut. Die gediegene Ausstattung ließ allerdings darauf schließen, dass der Senat weniger ein Behördenfahrzeug wollte, sondern sich eher eine „Staatsyacht“ gönnte.
Im Ersten Weltkrieg wurde das Schiff einem Minensuchgeschwader in Cuxhaven unterstellt.
Nach dem Krieg wurde die Scharhörn (jetzt nur mit einem a) 50 Jahre zu ihrem vorgesehenen Zweck eingesetzt, nämlich als Peil- und Bereisungsschiff.
1971 stellte die Wasser- und Schiffahrtsverwaltung den Dampfer außer Dienst.
1974 wurde das Schiff an einen schottischen Dampfer-Enthusiasten abgegeben, der es im Hafen von Buckie auflegte. In den nächsten Jahren wurde das Schiff restlos ausgeplündert.
Auf einigen Umwegen gelang es dem „Förderverein DS Scharhörn“, 1990 die Reste des Dampfers zu erlangen. Auf den Jöhnk-Werft in Harburg wurde das Schiff restauriert und in den Grundzustand zurückversetzt.
1995 was die Restaurierung abgeschlossen. Der Dampfer erhielt wieder seinen alten Namen Schaarhörn (mit zwei a).
Der schöne Dampfer wird fahrfähig gehalten und kreuzt zu besonderen Anlässen wie den Hafengeburtstagen auf.

Den Text habe ich weitgehend der Bauanleitung entnommen.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 02.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. November 2008, 15:03

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Nach dem umfangreichen Vorwort sollen nun auch die ersten Bilder kommen.
Üblicherweise sind es welche vom Spantengerüst.
Hier schneide ich die Klebelaschen ab und verklebe die Teile ohne Verdoppelungen miteinander.
Auch das Deck wird schon vorbereitet. Hier sind die Durchlässe für die Spanten und den Mast auszuschneiden sowie Schlitze für die Aufbauten einzuschneiden.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 03.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. November 2008, 15:34

DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Ehe ich es vergesse: der Steven wird mit den verdoppelten Teilen 2c verstärkt und hat nun die fünffache Kartonstärke.
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. November 2008, 15:36

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Nun wird das Deck leicht in der Längsachse vorgerundet und auf das Spantengerüst geklebt. Kleine Gewichte helfen, ein verziehen des Modells zu verhindern.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 04.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. November 2008, 15:47

DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Während das gesamte Gebilde vor sich hin trocknet, bereite ich die Bordwände vor (Teile 13 -13e und 14 -14e).
Die Bullaugen werden ausgestochen, der Schnittrand leicht ocker eingefärbt und das Ganze mit Brieffensterfolie hinterklebt.
Auch die Klüsen in der Bordwand steche ich aus.
Nun forme ich die ganze Sache nach der Form des Spantengerüstes und klebe die Heckteile stumpf zusammen. Danach werden die Innenschanzteile eingeklebt. Sie dienen auch als Anschlag für das Deck. Hiermit sollte man hinten beginnen, um einen genauen Übergang der später sichtbaren Nahtstelle der Bordwände zu bekommen..
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 05.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. November 2008, 15:52

DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Und endlich sind die Bordwände angebracht. Es hat alles wunderbar gepasst. Die Unsauberkeit am Heck lässt sich leicht korrigieren. Einige kleinere Teile werden noch als Eisenplatten auf die Außenhaut geklebt und geben der Sache eine schöne Struktur.
Dank der Genauigkeit der Konstruktion habe selbst ich es geschafft, den Heckbereich gut zu bauen.

Liebe Grüße
Ingo
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 06.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

bauerm

Erleuchteter

  • »bauerm« ist männlich

Beiträge: 2 809

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2005

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. November 2008, 16:32

Hallo Ingo,

beim Bau dieses Modelles werde ich Dir über die Schultern schauen. Freue mich schon auf Deinen Bericht

Michael
Michael :)

Meine Modelle sind hier zu sehen: MB-Kartonmodelle

Liekedeeler

Fortgeschrittener

  • »Liekedeeler« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. November 2008, 16:52

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Hallo Ingo,

wieder ein schönes, altes Modell aus einer Zeit, aus der ich auch am Liebsten die Modelle baue. Sehr interessant.
Was ich immer schon als Sammler von Tafelwaagen und Gewichtssätzen fragen wollte: Kommen die Gewichte aus der Weberei und dienten der Beschwerung von Fäden, oder sind es tatsächlich geeichte Gewichte? Hast Du sie eventuell selbst gedreht? Diese schönen Gewichte machen mich ganz neidisch ;.)))

Liebe Grüße - Liekedeeler
Was kümmert es die See, welcher Teil gerade Welle ist.

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. November 2008, 17:48

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Hallo Michael.

Schön, Dich an Bord zu wissen.
Dann kann nichts schiefgehen.

Ich bin sehr gespannt, was ich aus dem Bogen machen kann. Super Vorbilder gibt es jedenfalls.


Hallo Liekedeeler.

Die Gewichte sind eine Selbstanfertigung. Sie haben unterschiedliche Durchmesser und damit unterschiedliche Gewichte und dienen mir schon lange Jahre. Ich möchte sie nicht mehr missen.

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 214

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

11

Montag, 17. November 2008, 20:13

Moin Ingo,
viel Spaß beim Bau! Du hast es richtig gemacht, das Passat-Modell zu wählen! Dann reizt es Dich bestimmt später, dises Modell auch mit Unterwasserschiff zu bauen - und dann kommt der HMV-Bogen dran! So ging es mir jedenfalls :D :D :D - und ich habe es nicht bereut!
Grüße aus Flensburg
Jochen

12

Dienstag, 18. November 2008, 07:24

Moin Ingo,
viel Spaß mit dem kleinen Dampferchen! Wird garantiert ein schönes Modell!!
Beste Grüße von der Elbe
Fiete

osolemirnix

Schüler

  • »osolemirnix« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2004

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. November 2008, 10:21

Hallo Ingo,

meine Schaarhörn befindet sich ungefähr in dem Bauzustand wie Deine, und deshalb werde ich Deinen Bericht mit Spannung verfolgen.
Ich hatte allerdings das Problem, dass zwischen Vordersteven und Bordwänden kleine Lücken klafften. Da habe ich mir nicht anders zu helfen gewusst, als den Vordersteven abzuschneiden und den Mittelspant etwas zu kürzen. Außerdem klaffen bei mir im Bugbereich kleine Lücken zwischen den Innenteilen der Bordwände und dem Deck. Wie hast Du das so gut hinbekommen?

Viele Grüße
Rainer
Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er bastelt.

Fertiggestellt:
MB Actros Container-Zug 1:250
Dampfeisbrecher Stettin 1:250
Motorboot Werre 1:250

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. November 2008, 10:46

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Moin Ingo,

bin natürlich auch dabei. Auf meinem Wunschzettel steht eh auch endlich einmal ein Bogen von Passat - denn die scheinen, nach dem was ich im Forum bisher davon gesehen habe, allererste Sahne zu sein.

Sieht jetzt schon gut aus, das kleine Ding.

Günter
Auf der Werft: Hafendiorama/ HMV / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 18. November 2008, 11:14

DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Hallo Freunde.

@ Jochen: Ich kann mir gut vorstellen, das es bei mir ähnlich wird.

@ Mainpirat: Über ein Jahr liegt der Bogen schon bei mir. Jetzt freue ich mich auch auf den Bau.

@ Hagen: Diesmal muss das Blaue Blut warten, bis die Hamburger Pfeffersäcke ihre „Staatsjacht“ haben. Des Kaisers Yacht steht ja schon in der Vitrine.

@ Fiete: Werde wie immer mein Bestes geben.

@ Rainer: Schön, das wir uns mit dem gleichen Modell beschäftigen. Es gab im Stevenbereich mit der Bordwand ganz kleine Probleme auf der Backbordseite. Die kleine Lücke habe ich mit Leim zugestrichen und mit Farbe überpönt.
Weil dieses Problem an mir lag, habe ich es auch nicht erwähnt.
Ansonsten hab ich die Bordwände gut vorgeformt und den Heckbereich schon vor dem Anbringen zusammengeklebt. Dann wurden die Bordwände ohne Druck auf die Spanten gesetzt. Ging, wie oben schon geschrieben, ganz prima.

@ Günter: Schön, Dich auch dabei zu sehen. Der Wunsch, endlich ein Passat-Modell zu bauen, hat meine Entscheidung für dieses Modell auch beeinflusst. Obwohl ich schon mehrere Bögen des Hauses liegen habe, ist dieser der erste unter der Schere.


Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 18. November 2008, 11:36

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Nun geht es an die Kleinteile, um den Rumpf zu vervollständigen. Hier sind als erstes die markanten Scheuerleisten zu nennen.
Auf Karton verdreifacht, klebe ich sie nach dem einfärben an die vorgesehenen Stellen.
Zwischen so langen Teilen, die noch dazu mit Leim angebracht werden, lasse ich die Modelle grundsätzlich, etwas beschwert, eine Weile stehen.
Da sitz mir meine Pleite mit dem U-Schiff des Derfflinger noch in den Knochen.

Anschließend werden die Schanzkleidstreben angebracht. Hier greife ich zur Farbe und entferne damit die schwarzen Schnittkanten.
Nachdem sicher gestellt ist, dass keine Streben über die Bordwand stehen, bringe ich die Handläufe an. Wieder ist darauf zu achten hinten zu beginnen.
Auch die Poller werden gefertigt und kommen schon an Bord.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 07.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 18. November 2008, 11:44

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Hier gibt es einen Blick auf den vorderen Abschluss der Handläufe. Auf die Handläufe werden die die Bugkorbteile 15d und 15e (die Begriffe stammen aus der Bauanleitung, und ich lerne fleißig dazu) geklebt. Und obenauf kommt die Stevenplatte 15f. Damit ist der vordere Teil des Rumpfes fertig.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 08.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 18. November 2008, 11:51

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Nun lenke ich den Blick des Betrachters nach achtern. Hier ist die Ruderanlage bereits eingebaut. Obenauf soll die Gräting kommen. Da die Original-Gräting den Blick auf die Anlage darunter verwehrt, möchte ich sie ersetzten.
Meine Wahl fällt auf einen Hochzeitsschleier (wieder einmal aus dem Fundus meiner wesentlich besseren Hälfte). Kurzerhand wird etwas abgeschnitten, eingefärbt und eingeklebt.
Obwohl ich mit dieser Lösung nicht ganz zufrieden bin (ich will das Modell ja nicht verheiraten), lasse ich es erst einmal dabei. Vielleicht fällt mir ja noch etwas Besseres ein.

Gruß
Ingo
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 09.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (18. November 2008, 11:54)


19

Dienstag, 18. November 2008, 12:50

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Zitat

Original von Ingo
...Meine Wahl fällt auf einen Hochzeitsschleier (wieder einmal aus dem Fundus meiner wesentlich besseren Hälfte). Kurzerhand wird etwas abgeschnitten, eingefärbt und eingeklebt...

Eieiei, weiß die das? Ich glaube, ich hätte gaaanz schlechte Karten....
Gruß
Fiete

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 18. November 2008, 13:16

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Moin Fiete.

:DEs war IHRE Idee :D, und es ist NICHT IHR Schleier :D

Sonst hätte ich nicht nur schlechte Karten..... :D :D :D


Gruß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 18. November 2008, 13:18

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Moin hajo.

Danke für den Tip. Der ist auf jeden Fall eine Überlegung wert.
Mal sehen, ob ich darauf zurückgreife.

Gruß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (18. November 2008, 18:18)


  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 254

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 18. November 2008, 18:16

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Hallo Ingo,

... immer diese Beratungs- und Beschaffungsverträge!

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hans-Jürgen« (19. November 2008, 10:42)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 19. November 2008, 11:16

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Hallo Hans-Jürgen.

Tja, manchmal sind sie etwas nervig, diese Beratungs- und Beschaffungsverträge….aber meist springt ja für beide Seiten ´was heraus.


Hallo Mainpirat.

Da hat mich Dein Zitat animiert, mich mal wieder mit dem alten Schiller zu befassen. Damit (und nicht mit dem Weiterbau) habe ich den gestrigen Rest-Abend verbracht. Danke. :)

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 19. November 2008, 11:25

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Hallo Hagen.

Ein guter Knappe ist bei der Suche nach Alternariven Gold wert. Das habe ich von Euch gelernt :]

Gruß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 19. November 2008, 11:25

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Der nächste Arbeitsabschnitt ist der Aufbau der beiden Deckshäuser, geteilt in vorderes und achteres Deckshaus.
Die Fenster werden wieder ausgestochen und mit Folie hinterklebt. Die Türen verdoppelt.
Mit Stecklaschen werden die Teile mit dem Deck verbunden.
Hatte ich früher eine Aversion gegen diese Art der Befestigung, gefällt sie mir nun immer besser.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 10.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (19. November 2008, 19:04)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 19. November 2008, 11:31

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Nun ist auch das Oberdeck angebracht. Ich habe das deck verdoppelt. Die einfache Version schien mir ein wenig labbrig zu sein. Aber so gefällt es mir ganz gut.
Hausgemachtes Problem: Ich habe den Spalt für den Niedergang zu eng gemacht, bzw. nicht darauf geachtet.
Also habe ich die Dinger abgeschnitten, schmaler gemacht und neu eingeklebt. Unnötige Arbeit. Auf dem Foto sind sie noch nicht wieder eingebaut.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 11.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 19. November 2008, 11:33

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Der vordere Teil des Decks wird mit jeweils vier Stützen 21i verstärkt.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 12.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 19. November 2008, 11:40

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Als Neuerung für mich werde ich den Handlauf an den Deckshäusern plastisch gestalten. Kurze Fadenstücke (ca. 1 mm) befestige ich mit einem Tropfen Leim an der Aufbauwand und pöne die Dinger gleich mit weißer Farbe.
Nach dem Trocknen lege ich darauf einen wiederum weiß gefärbten Faden drauf, der mit etwas Leim angeklebt wird.
Hier das Ergebnis:
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • DS Schaarhörn 13.jpg
  • DS Schaarhörn 14.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (19. November 2008, 19:03)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 19. November 2008, 11:46

RE: DS Schaarhörn Passat-Verlag 1:250

Zum Schluss wieder einmal eine Totale des bisher erreichten.
Beide Oberlichter sind auf dem Oberdeck angebracht. Beim Saloonoberlicht habe ich die „Scheiben“ durch Folie ersetzt.
Beim Maschinenraumoberlicht sind nur bei den Verdoppelungen die Fenster ausgestochen und mit etwas Ockerfarbe eingefärbt worden.
Beim Lüfter auf dem Oberlicht habe ich wieder versucht, die Schnittkanten weitgehend zu übertünchen.
Ich glaube, diese Methode tu dem Gesamteindruck ganz gut.

Liebe Grüße
Ingo
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 15.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

30

Mittwoch, 19. November 2008, 13:07

Moin Ingo,
bitte halte mich nicht für pingelig, aber der Seemann sagt schlicht "Deckshaus". Ohne s wird die Sache etwas schlüpfrig :D :D :D
Aber guter Baufortschritt, alle Achtung!
Beste Grüße aus dem novemberlich nasskalten halbhohen Norden
Fiete

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 19. November 2008, 19:08

Moin Fiete.

Wie schon an anderer Stelle im Forum erwähnt: Was wären wir ohne Dich?? ?(

Und weil wir jugendfrei bleiben wollen, habe ich natürlich sofort die Änderungen in die Wege geleitet (und hoffentlich nichts vergessen). :D

Gruß
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (19. November 2008, 22:48)


  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 240

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 19. November 2008, 21:49

Moin Ingo,
dass geht ja schon wieder flotti, flotti mit deinem kleinen Dampfer - klasse @) !

Gruß von der Ostsee
HaJo

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 20. November 2008, 14:27

Hallo HaJo und Mainpirat.

Danke.

Was das Tempo angeht: es ist halt etwas überschaubarer, wenn ein Modell „nur“ etwas über 200 Teile hat, oder ob man (wie bei Derfflinger und Baden) allein für die Kohlenwinden 220 Teile verbraten muss :D

Kurt, es passiert leider immer mal, das etwas nicht nach Plan läuft.
Ich hoffe, Du kannst die Probleme bewältigen und bald wieder an den Basteltisch zurückkehren.


Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ingo« (20. November 2008, 14:41)


Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

34

Donnerstag, 20. November 2008, 14:43

Viel hat sich auch bei mir nicht getan. Allerdings hat sich das Aussehen des Schiffes durch die neuen Teile derartig verändert, dass ich wieder einen kurzen Überblick geben möchte.
Das Ruderhaus hat seinen Platz eingenommen. Wie schon bei den Deckshäusern sind auch hier die Fenster mit Folie hinterklebt und die beiden Türen verdoppelt.
Des Weiteren sind die drei Lüfter auf dem Maschinenhaus angebracht. Die Bauart ist bekannt und braucht nicht beschrieben zu werden.
Dominant thront nun der Schornstein über dem Ganzen. Auch hier habe ich nur die Teile aus dem Bogen verwendet.
Vorne links ist noch ein dazu gekommenes Oberlicht zu erkennen. An diesem Teil musste ich etwas basteln. Es hat nicht gepasst. Es ist nichts wirklich Dramatisches und ließ sich mit Hausmitteln leicht beheben. Ich erwähne es auch nur der Vollständigkeit halber. Ansonsten sitzt alles wie angegossen.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 16.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

35

Donnerstag, 20. November 2008, 14:46

Auf dien Fotos lässt sich der aktuelle Zustand der Schiffes wieder gut anschauen.

Liebe Grüße
Ingo
»Ingo« hat folgende Bilder angehängt:
  • DS Schaarhörn 17.jpg
  • DS Schaarhörn 18.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 9 785

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

36

Donnerstag, 20. November 2008, 14:53

einfach immer wieder schööön, Ingo.

=D>
Bis die Tage...

Helmut



Populisten aller Länder, vereinigt Euch! :evil:

Zuletzt fertiggestellt:

SRK ERNST MEIER-HEDDE und
SRK HERMANN RUDOLF MEYER

sowie

Feuerschiff AMRUMBANK / DEUTSCHE BUCHT (Passat-Verlag)

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

37

Freitag, 21. November 2008, 18:07

Danke, Helmut.

Es macht aber auch richtig Spaß, dieses schöne Modell zu bauen.

Liebe Grüße
Ingo
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

38

Freitag, 21. November 2008, 18:10

Und wieder ist eine Etappe geschafft. Diesmal ging es um die Davits und die beiden Beiboot.
Das Foto zeigt die Einzelteile der beiden Davits.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 19.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

OpaSy

Erleuchteter

  • »OpaSy« ist männlich

Beiträge: 4 688

Registrierungsdatum: 28. März 2007

Beruf: das war ein mal

  • Nachricht senden

39

Freitag, 21. November 2008, 18:11

Ingo,

(tre) bon bon bon =D> =D> =D>

Günter
Auf der Werft: Hafendiorama/ HMV / 1:250
Fertiggestellte Modelle in 2008/2009: Bismarck; Jackal; MiSu Schütze/Kenna; Tender Isar; U-Jäger Najade, Versorger Coburg; Eisbrecher Eisbär/Eisvogel;
Modelle 2010: Scheer, Scharnhorst; NJL Togo; HMS Glowworm;
Modelle 2011: Victoria Louise, SMS Undine, SMS Derfflinger, Baltrum, Adler IV;
Modelle 2012: Long Beach, Bleichen, Altmark; Bruno Illing; Eifel; Beowulf;
Modelle 2013: B 111 ; Graf Spee ; Schnellboot Kranich ; Dampfer Albatros ; Eisbrecher Stettin ; Feuerschiff Elbe 3;
Modelle 2014: T 22 ; Z 1 Leberecht Maaß ; U 96 ; U 995 ; U 2365, U Hai, U 22, U 31 ; Bussard; Minnenschiff Königin Luise;
Modelle 2015: Admiral Hipper;S66 Greif; S70 Kormoran; S47 Jaguar; Zerstörer Hamburg;
Modelle 2016: MiSu Kulmbach/Weiden; LZ 127 Graf Zeppelin; Cap San Diego; Sloman Alstertor; SMS Panther; SMS Emden

Ingo

Meister

  • »Ingo« ist männlich
  • »Ingo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 273

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2006

  • Nachricht senden

40

Freitag, 21. November 2008, 18:14

Hier sind die Teile bereits an Bord. Wieder versuche ich, mit weißer Acrylfarbe die Schnittlinien etwas zu übertünchen. Aber zu stark will ich auch nicht auftragen.
Im Hintergrund kann man die Beiboote auf der Werft erkennen.
»Ingo« hat folgendes Bild angehängt:
  • DS Schaarhörn 20.jpg
Im Bau: S.M.S. Hindenburg GPM 1:200
USS Indianapolis 1:250 WHV

Social Bookmarks