Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

1

Freitag, 27. April 2012, 17:50

Dredger "Fairway" 1:250 von Peter Wulff (FERTIG)

Hallo Freunde

In unseren paar Tagen Urlaub konnte ich nicht auf etwas klebriges verzichten. Ich habe mir dieDredger "Fairway" von Peter Wulff mitgenommen und angefangen zu bauen.
Hier muss ich allerdings, bevor ich Fotos zeige darauf hinweisen, dass ich unter erschwerten Bedingungen gearbeitet habe. ;)
Das Licht war nicht optimal und die Konzentration auch nicht ;(

Trotzdem, der Bogen ist es wert gezeigt zu werden:

Das Spantengerüst ist klassisch aufgebaut, die Spanten werden allerdings nicht ineinander gesteckt, sondern sind zwei geteilt und werden von beiden Seiten an den Mittelspant geklebt.
Auch das Deck besteht auf zwei Hälften, da es nach den Seiten leicht abgfallend ist und in der länge leicht konkav.
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2540.jpg
  • DSCN2541.jpg
  • DSCN2544.jpg
  • DSCN2546.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Peter_H« (8. Mai 2012, 13:36)


Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

2

Freitag, 27. April 2012, 17:56

Die Bordwände werden ebenfalls klassisch gebaut, sie haben vorne zwei und hinten einen Einschnitt, die vorgeformt und geklebt werden müssen.
Ich färbe die Kanten vorgängig schwarz, bzw. dunkelblau um Blitzer zu vermeiden. Ebenso steche ich die Bullaugen aus und hinterklebe sie mir spiegelnder Folie.
Es ist mein erstes solches Spantengerüst und Bordwände, die auf diese Weise gebaut werden, da ich bisher nur JSC und MDK gebaut habe.
Aber ich denke, als Vorbereitende Übung für nächste Schandtaten ist das ideal.
Die fertig forgeformten und verklebten Bordwände bringe ich vom Heck zum Bug Schritt für Schritt an.
Die Passgenauigkeit bis hierher ist hervorragend!
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2547.jpg
  • DSCN2548.jpg
  • DSCN2549.jpg
  • DSCN2550.jpg

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

3

Freitag, 27. April 2012, 17:59

Moin Peter,
Du bist ja voll infiziert vom Kartonbauvirus! Aber ich kenne das. Im Sommerhausurlaub habe ich auch immer Bastelsachen dabei.
Gruß
Jochen

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

4

Freitag, 27. April 2012, 18:05

Der Nächste Schritt ist das Rucerhaus.
Auch hier steche ich die Fenster aus und hinterklebe sie.
Auch die Türen schneide ich aus und dopple sie auf. Dies gelingt nicht so, wie ich es wollte (s. Fotos) Aber ich lasse es mal so. Da Peter diesen Bogen zum freien Download zur Verfügung gestellt hat werde ich unter Umständen das Modell später ein zweites mal bauen.

Die Dampfwinde ist auch unproblematisch, da ich nur das nötigste an Werkzeug mitgenommen habe muss ich etwas improvisieren und es gibt einige Kanten zum Färben, da ich nicht entfärben und auf Tonpapier drucken kann.

Soweit bis hierher.
Nun bin ich wieder zu hause und werde erst die "Frieden" vollenden. Dann wartet noch eine weitere Kleinbaustelle auf die Fertigstellung.
Aber die "Fairway" beende ich auch bald.

Ich kann allen diesen Bogen nur wärmstens empfehlen. Er eignet sich hervorragend als "Feiren-Bogen"

Bis bald
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN2588.jpg
  • DSCN2586.jpg
  • DSCN2589.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Peter_H« (27. April 2012, 18:58)


  • »Peter Wulff« ist männlich

Beiträge: 1 121

Registrierungsdatum: 11. Mai 2007

Beruf: Kapitän

  • Nachricht senden

5

Freitag, 27. April 2012, 19:23

... ei fein, ein blauer Bagger :D

Hinweis: Auf dem Blatt mit der Anleitung hatte ich, oben rechts, neben den Alternativteilen für Poller, Lüfter u. Schornstein, nachträglich noch ein Innenteil für das Bugschanzkleid zwischengequetscht.
Das auf normalem Papier ausdrucken und von innen gegenkleben. Allerdings ist das Teil etwas zu lang, da muß dann an den Rundungen angepaßt werden.

Dann noch viel Spaß

Gruß
Peter
:D

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

6

Freitag, 27. April 2012, 19:48

Hey Peter

Oh danke für den Hinweis, das habe ich tatsächlich übersehen!
Ansonsten macht mir der kleine unheimlich Spass, danke für dieses tolle Teil, es macht hunger auf mehr (von Dir ;) )

Lg
Peter

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

7

Mittwoch, 2. Mai 2012, 22:24

Hallo Freunde der geknickten Pappe

Hier geht es mal wieder ein wenig weiter.
Das von Peter hingewiesene Schanzkleid wird montiert.

Wieviel doch richtiges Licht ausmacht... Hier zu Hause arbeite ich bei idealem Licht, im Urlaub war es nicht so toll. Und so stelle ich auch fest, dass ich für die Kanten färben einen falschen Farbton verwendet habe. Interessanterweise habe ich bei der "falschen" Farbe irgendwie kaum was an den Pinsel gekriegt und die Kanten wurden nicht richtig farbig. Bei der nun verwendeten richtigen Farbe ging das ganz gut, die Farbe liess sich sehr satt von der Farbstiftspitze nehmen und deckte die vorherige falsche perfekt ab :D Manchmal gehört auch ein bisschen Glück dazu :rolleyes:

So, Weiter geht es mit den Kranwinden. Zwei Stück sind zu bauen, einfache Röllchen mit seitlich etwas grösseren Rondellen. Ich wickle einen Zwirn auf den ich dann über die Seilscheiben ziehe und an den Greifer montiere.
Die Trommeln werden an die Seitenteile und der gesamte Trommelblock auf den Kranboden geklebt.
Das Kranhaus besteht wiederum aus dem Boden der seinerseits aus einer 0,8mm Aufdoppelung die um die Kartonstärke kleiner als der eigentliche Boden ist. Dadurch kann der Aufbau optimal auf den Boden aufgeklebt werden ohne langes schieben und korrigieren. Eine, meiner Meinung nach sehr klevere Lösung.
Die Krankanzel ist ein in sich geschlossener Kasten der an das Kranhaus angebaut wird. Hier dopple ich die Türe auf.
Der Anbau wird stumpf an die Rückwand geklebt.
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN4148.jpg
  • DSCN4149.jpg
  • DSCN4150.jpg
  • DSCN4151.jpg
  • DSCN4153.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

8

Mittwoch, 2. Mai 2012, 22:38

Der gesamte Ausleger besteht aus äusserst filigranen Teilen die verdoppelt, bzw. sogar verdreifacht werden. Für mich Neuland, solch feine aber dicke Teile aus zu schneiden.
Es gelingt mir aber recht gut, und dank meiner Urlaubsanschaffung (6er Sortiment Faber-Castell PITT artist pens in Grautönen) ist das Kantenfärben hier ein Kinderspiel :thumbsup:
Der gesamte Ausleger besteht aus 7 Teilen. Dem eigentlichen Ausleger, zwei Seilscheiben, 2 Hanger und 2 Hangerfüssen. Letztere werden auf das Dach des Kranhauses geklebt. Die Seilscheiben am oberen Ende des Auslgers in die Aussparung (passt! *aufatem*). Der Ausleger wird inm Kranhaus am Fuss der Seiltrommeln angeklebt und die Hanger von den Hangerfüssen zum Ausleger auf der Höhe der Mitte der Seilscheiben.

Zm Schluss stelle ich das fertige Kranhaus mal auf den Sockel für eine Ganzkörperaufnahme.
Die Passgenauigkeit ist nach wie vor astrein und der Spass riesig!

Wünsche einen schönen Abend
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN4154.jpg
  • DSCN4155.jpg
  • DSCN4156.jpg
  • DSCN4157.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

9

Freitag, 4. Mai 2012, 21:40

Hallo Freunde

Nun ist der Greifer (Schaufel?) An der Reihe.Da wird's schon ein wenig filigraner. Aber ich habe heute ein ruhiges Händchen und so geht das recht gut :D . Die Zwirne werden zwischen dem Auslgerende und den Seilscheiben durchgefädelt, eine sehr gedulzehrende Arbeit. Zumal ich als ich den zweiten Zwirn mit ach und krach durch hatte feststellen musste, dass ich diesen um das ganze Modell herumgewickelt hatte :cursing: Also ausfädeln und neu einfädeln...
Und nun wird's so richtig hardcore-fummelig. Schwanenhals-Lüfter mit einem aussendurchmesser von 0,7mm, selbstverständlich voll plastisch gerollt.
Aber auch diese Hürde schaffe ich zu meiner Zufriedenheit (man wird bescheiden ;( )
Die Poller mache ich wiederum aus Moosgummi. Hier mogle ich mich ein bisschen durch. Vorgesehen wären zwei verschieden Dicken von Pollern.
Da mein kleinster SP-Einsatz 1,5mm ist mache ich alle gleichgross, nämlich so wie die grösseren vorgesehen wären. Denn nach den Lüftern habe ich keinen Nerv mehr so winzige Poller zu rollen.

Die Königsrollen, auch zwei verschieden Grössen, je zwei Stück gehen dagegen wieder ganz gut. Nun, ich habe ja Fitzelkram studiert.
Sie sind Alternativ aus 160g- oder aus 80g-Papier her zu stellen. Ich wähle die unteren konischen Teile aus dem 80g-Papier und die Rondellen und oberen Röllchen aus Tonpapier.
Zum Schluss ist noch der Schornstein an der Reihe. Auch diesen mache ich aus Tonpapier.
Nun werden alle Kleinteile an Bord gebracht und FERTIG ist das kleine Ding!
Zum Grössenvergelich habe ich sie noch zusammen mit der "Freiden" fotografiert.

Mein Fazit:
Ein Modell für zwischendurch, das sich wie bereits erwähnt hervorragend auch als "Ferienmodell" eignet.
Es hat auf diese doch recht wenigen Teilen für jeden etwas. von einfach, schnell bis zu den erwähnten fitzeleien, die vermutlich sonst nur bei Schwierigkeitsstufe 5 zu finden sind :rolleyes: .
Die Passgenauigkeit ist von A bis Z hervorragend.
Ich hatte ganz grossen Spass beim Bauen und fast nie geflucht, was ein sehr gutes Zeichen ist...
Peter Wulff hat uns hier ein Schmuckstück zur Ferfügung gestellt, das seinesgleichen sucht!
Vielen Dank Peter!

Und damit bin ich wieder weg bis zum nächsten Mal!
Danke das Ihr dabei wart, ich hoffe, es hat Euch ebenso viel Spass gemacht wie mir.

Freundliche Grüsse
Peter
»Ehemaliges Mitglied P_H« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN4160.jpg
  • DSCN4161.jpg
  • DSCN4162.jpg
  • DSCN4163.jpg
  • DSCN4164.jpg
  • DSCN4159.jpg

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 621

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

10

Freitag, 4. Mai 2012, 21:59

Moin Peter,
Glückwunsch zur Fertigstellung dieses kleinen Modells!
Gruß aus Flensburg an der dänischen Grenze
Jochen

  • »Hi-Torque« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Beruf: Project Manager

  • Nachricht senden

11

Samstag, 5. Mai 2012, 08:31

Hi Peter,

A great job and your insights were much appreciated. I was fortunate enough to meet Peter in BHV. He has done a fantastic job on this little gem and hopefully we will see more ships from him in the future.

Best Regards,

Cris

Maik C

Profi

  • »Maik C« ist männlich

Beiträge: 1 272

Registrierungsdatum: 11. April 2007

Beruf: Industriepolsterer

  • Nachricht senden

12

Samstag, 5. Mai 2012, 10:10

Moin Peter,

Glückwunsch zur Fertigstellung, jetzt legst du aber auch los ^^
Das Schiff gefällt mir gut und hätte es echt übersehen wenn es dein Bericht nicht gegeben hätte.

LG Maik

Martin57

Schüler

  • »Martin57« ist männlich

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 7. April 2012

Beruf: Beamter

  • Nachricht senden

13

Samstag, 5. Mai 2012, 10:41

Hallo Peter,

kurz gesagt: einfach niedlich! Klasse gebaut! :thumbsup:

Martin

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

14

Dienstag, 8. Mai 2012, 13:36

Hallo Freunde

Schön, dass auch Euch dieses kleine Schmuckstück von Peter Wulff gefällt. Wie gesagt, ich kann es jedem nur wärmstens empfehlen.
Und anscheinend bin ich nicht alleine mit dem leisen Wunsch nach einer Fortsetzung aus seiner Feder :rolleyes:

Freundliche Grüsse
Peter

  • »saltacornu« ist männlich

Beiträge: 388

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2009

Beruf: Nautiker

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 8. Mai 2012, 18:27

Niedliches Schiffchen und super gebaut!

Beste Grüße
Uwe

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 8. Mai 2012, 21:09

Hi Peter,

jau, die Fairway gefällt mir ebenso ( gilt fürs Original und natürlich auch für Dein Modell ). Diesen kleinen Bagger an Bord finde ich total klasse. Sowas muss ich auch noch haben!

Bis die Tage,

Gruß

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

17

Dienstag, 8. Mai 2012, 22:32

Danke Uwe und Jens, für Eure lobenden Worte.

@Jens: Ja, der Bagger hat's mir auch angetan. Weit oben in meinem Stapel liegt die MV Maria von Papaershipwright, da hat's gleich zwei solche Dinger.
Vielleicht findet sie sogar den Weg in mein kleines Diorama, das ich in Arbeit habe.

Schönen Abend
Peter

Social Bookmarks