Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

1

Freitag, 14. Oktober 2016, 17:25

Douglas DC-9, Skylinepapermodels, 1:50, Iberia; Finnair

Ich hätte auch schreiben können:
Baubericht DC-9 RELOADED.... :D

Ihr denkt jetzt bestimmt:
<Watt???? Die DC-9 hat der Clown doch schon gebaut!!! Jubelt der uns hier seine fertigen Bauberichte nochmals unter???> 8| :cursing:

Hahahaha, nein-nein-nein...(obwohl, wenn ich mir diesen Gedanken so gerade durch den Kopf gehen lasse.... :huh: ach neeeeee.... :P )

Hier ist der link zum Baubericht der 1:72iger

Douglas DC-9, EASTERN, IBERIA, Skyline Papermodels, 1:72 [FERTIG]

Näää, ich möchte die DC-9 in 1:50 nochmals bauen, und in diesem Baubericht hauptsächlich auf die Besonderheiten beim Bau dieses vergrösserten Modells eingehen, bzw. welche Änderungen man selber machen sollte.


Frisch gerade rausgekommen ist die DC-9-51 der Finnair, eine Version, die ich besonders classic-chick finde :



http://www.skylinepapermodels.com/produc…nnair-172-scale

Habe ich z.Zt. noch nicht auf der Festplatte, aber es kann ja nicht mehr lange dauern, bis das Modell bei ecardmodels.com erhältlich ist.

Ich wollte die IBERIA Variante nochmals in 1:50 bauen, da mir auch hier dieser Anstrich sensatiös gut gefällt.... 8o
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

2

Freitag, 14. Oktober 2016, 17:27

Rescale

Nett ist ja, dass Skyline einen ja geradezu auffordert, die Modelle möglichst oft und auch in anderen Maßstäben zu bauen.



angeblich wären sogar 1:33 drin????



Naja, lieber nicht....belassen wir es mal bei 1:50 (wird eh schon gross genug). ;(

Aber wie kriegen wir den Oschi den auf 1:50??? ?(
Gut, wennze einen DinA3 Drucker hast, jau, dann isset einfach... X(

Aber wenn nicht???? :S
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

3

Freitag, 14. Oktober 2016, 17:29

Nun, hier der Weg:

Das Model kommt als pdf Datei daher mit 9 Seiten Teilen plus Deckblatt.
Wir öffnen mit GIMP (für so jedes OS als Freie-Software zu haben) und erhöhen die Auflösung auf 600dpi:



Nun müssen wir das Bild vergrössern (144%; 1:72 ->1:50):



Jetzt öffnen wir zwei neue Bilder DinA4, 600dpi:



..und verteilen mittels Ausschneiden und einfügen die neuen grösseren Teile auf die zwei Seiten:



Jajaja, is ein bisken Arbeit, lohnt sich aber...
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Maxe (14.10.2016)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

4

Freitag, 14. Oktober 2016, 17:30

1:33

Jetzt war ich ja doch neugierig:

Vergrösserung 218,19% 1:72 -> 1:33:



Tatsächlich, die Grafik würde dat hergeben... 8| aber nicht die DinA4 Seiten.... :pinch:
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Maxe (14.10.2016)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

5

Freitag, 14. Oktober 2016, 17:32

Ausdruck

Püh, 19 Seiten zum Ausdrucken (1 Extra-Seite mit zusätzlichen Spanten)

Hier mal der Vergleich einer Seite 1:72 und dem Pendant zwei Seiten 1:50:



Gut ne??? :thumbup: Die Grafik wird trotz Vergrösserung nicht schlechter...

Bei zwei Teilen musste ich stückeln, nämlich bei den Tragflächen:



Die wären zu lang für ein DinA4 Blatt...naja, geht auch so....

Na??? Seit ihr auch schon gespannt????

Hach, Verkehrsflugzeug-Klassiker der 1960ziger, besser geht‘s doch kaum.... ^^
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 951

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

6

Freitag, 14. Oktober 2016, 19:45

Servus Wanni,

danke für das Tutorial. Sehr anschaulich hast du das beschrieben.
Das du die Prozentzahlen dazu genannt hast, verführt zum nachmachen. Wie sieht die Prozentzahl für 1:50 rauf zu 1:33 aus?

Gruß Thomas

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

7

Freitag, 14. Oktober 2016, 20:09

Hey Tommes, my friend:

Ausgangs-Maßstab / gewünschter Maßstab * 100



ergibt 151,51.....% ;)
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

8

Samstag, 15. Oktober 2016, 15:17

Cockpit

Söööööö, fangen wir an, hier mit dem Cockpitbereich Segmente F4 & F5:



(Siehe Post 16 aus dem 1:72ziger:
Douglas DC-9, EASTERN, IBERIA, Skyline Papermodels, 1:72 [FERTIG] )

Das Segment F5 und die Klebelasche unbedingt grosszügig im oberen hinteren Bereich ausschneiden! Ich wüsste auch gar nicht, wie man dieses Teil, wenn man es komplett ausschneidet, verarbeiten wollte:



Nochmals der Hinweis, die Klebeflasche von F4 so auszuschneiden, das automatisch auch hier die beiden Segmentenden verklebt werden können:



Die beiden Spanten unbedingt leicht angeschrägt zurecht feilen, da das Rumpfsegment konisch-kegelig (nicht komisch-kugelig... :pinch: ) verläuft. Die Spanten sollen sich ja nicht durchdrücken:



Jetzt kann auch das Segment F5 im Scheibenbereich sauber ausgeschnitten werden:



(auch hier: siehe Post 28 aus dem 1:72iger, wo ich Testweise das Cockpit in 1:50 gebaut habe:
Douglas DC-9, EASTERN, IBERIA, Skyline Papermodels, 1:72 [FERTIG] )

Mal ein Grössen-Vergleich:



Hui, dat wird goss....... 8| ;(
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (15. Oktober 2016, 15:39)


Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 647

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

9

Samstag, 15. Oktober 2016, 15:43

Spannend, niederrheinischer Nachbar!

Und die Grafik des Bogensatzes scheint ja exzellent zu sein. :)
Bis die Tage...

Helmut


"Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte."
Francesco Petrarca


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:03

Cockpit: Verglasung

<Du Nachbar, die Grafik ist einfach sensatiös-elefantös beeindruckend.... :thumbsup: >

Bei 1:50 und einem Cockpit mit komplett schwarzen Scheiben, ist der Entschluss zur Verglasung der Cockpit-Scheiben eigentlich offensichtlich:



Die (verglaste) Scheibe ist schwer einzupassen. Ich habe den Rahmen komplett ausgeschnitten, auf Folie aufgeklebt, und dann das Teil mit einem Rand ausgeschnitten:



Danach ging die Würgerei los ;( :



Nun gut; 97 von 100 Punkten :pinch: :



...kommt ja später noch viel Flugzeug dran, das lenkt dann ein wenig von der nicht ganz-so 100%igen Verglasung ab:



Der Einbau der Cockpitscheibe ist bei Skyline immer ein bisken Glücksache.... :whistling:
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (17.10.2016), Riklef G. (17.10.2016)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 16. Oktober 2016, 18:06

Schreiber‘s Super Conny

Ein weiterer Vergleich:



Nanü???? ?( Die Conny???? 8| Von Schreiber die????? 8o



Schweifen wir mal etwas ab:

Jaja, ein scheinbarer Schnäppchenkauf bei Ey-Bay entpuppte sich als verrauchter (Köff-Höff) und vergilbter Bogen aus einem Starkraucher-Haushalt (oder einem Wurst-Räucher-Fachbetrieb) :pinch: .

Hatte ich hier mal vorgestellt:

www.kartonbau.de/forum/schreiber-bogen-l…hrt/t28561-f75/

Bauberichte gibt es hier:

JFS 70989: Lockheed L.1649 Super Star Constellation

und hier:

Lockheed 1649 "Super Star Constellation" (FERTIG) (weitere, bessere Bilder)

Fertig gebaut dann hier:

LOCKHEED SUPER STAR CONSTELLATION Schreiber- Bogen 1 : 50

Schade eigentlich, denn das Modell ist an sich gut konstruiert. Besonders gut ist der Delfinartige Rumpf getroffen. Die einfache Flügelkonstruktion ist verblüffend effektiv und ergibt einen geraden und langen Flügel...

Farblich ist der alte Lufthansa-Anstrich gut getroffen, das Fahrwerk und die Propeller sind allerdings übel, zum übergeben schlecht sind die gemalten Fensterverspiegelungen.
Mit etwas mehr feineren Oberflächen-Strukturen (abgesetzte Panels, Nieten) wäre ein überarbeitetes Modell DER Knaller.

Njjaaaaaa, Verkehrsflieger als Kartonmodelle....sach ich doch, süüüüpäääärrrr....
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Oktober 2016, 11:53

Bugnase

Die beiden vorderen Bug-Nasenteile kommen dran und das vorderste Teil passt genauso schlecht wie immer.
Da mehr Platz bei 1:50 ist, kann hier schon mal Gewicht rein (20 Cent-Stück inner Tüte):



Bei den 1:72igern mussten vorne 3* 1Cent Münzen rein, das entspricht ca. 6,9 Gramm.
Woher ich das weiss???? Nun, ich weiss eben alles... 8o

...jajaj, habe ich auch nachgeschaut :pinch: ,hier:


http://euro.raddos.de/deutsch/muenzen.php

Gut, wenn man das Gewicht auf das 1,5fache erhöht, mit ein bischen Reserve, dann müssten 12 - 15 Gramm reichen. Ne 20ziger Münze liegt bei 5,74Gramm, müssen noch knapp 10 Gramm innen auf den Fahrwerksschacht....

Hier mal der Rumpfbug soweit:



und der allseits beliebte Grössenvergleich:



...der is doch allseits beliebt, oder??? ;(
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 611

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Oktober 2016, 12:11


...der is doch allseits beliebt, oder??? ;(


Aber latürnich doch :D :D

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 18. Oktober 2016, 14:48

DC-9-51 Finnair

Frisch heute auch bei ecardmodels zu haben:



und hier ausführlich vorgestellt:

Douglas DC-9-31 EASTERN, IBERIA, FINNAIR, skylinepapermodel, 1:72?

...und schon in der Mache als 1:50:



Baue ich da wirklich gerade zwei Oschi`s in 1:50...????? 8|
;(
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Thomasnicole05 (18.10.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 600

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 18. Oktober 2016, 21:16

Baue ich da wirklich gerade zwei Oschi`s in 1:50...?????
Du musst ja Platz haben!!? Ich habe ja einen in 1:100 gebaut, das fand ich ja nicht so klein. Mich würde ja echt der größten unterschied der beiden Typen Interessieren, also Baue ruhig!!
lg
Thomas
:thumbsup:

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 15:41

Bug der Finnair

Gute Laune im Hause 8o :
Der Postbote brachte gerade den mir noch fehlenden Band 7 von Ms.Marvel Vol.2 (2006):



Da hatte doch so ein Honk mir vor 2 Monaten das letzte Exemplar bei meinem Lieblings-Comichändler weggekauft :cursing: .Zum Glück war es noch in Amerika beim Grosshändler auf Lager, naja, war das Porto etwas höher.... :pinch:

Ha! Komm, geh, ihr seid doch auch fast alle Sammler, mindestens von Kartonmodell-Bögen....Jeder hat doch einen grossen Stapel zu Hause liegen, den de gar nich mehr weggebastelt kriegst.... :whistling:

Gut gelaunt geht es daher an den Bau der Finnair DC-9:



Bei zwei Rumpfsegmenten lässt sich noch nocht entscheiden, ob die Nieten-Darstellung zu übertrieben ist; zumindest macht`s ein bisken wat her...



Ich bin gerade schwer-am-überlegen, ob ich die Finnair DC-9 im Fluge bauen soll (eingezogenesw Fahrwerk) :huh: . Hadu hatte so was schon beim 1:72iger Bericht angeregt:

<mach einen eleganten Ständer, auf dem der Vogel sich elegant durch die Lüfte schwingt.
Das wirkt optisch grossartig bei so einem schlanken Gerät!> (Post 93)

Als Gegensatz dazu könnte die Iberia mit geöffneter Passagiertür und offener Hecktreppe dargestellt werden (jaaaa, die DC-9 hat wir die Caravell und die B-727 hinten ne Treppe)

Böööö, immer diese Entscheidungen.... :pinch:
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gordon Engroff (19.10.2016)

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 600

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. Oktober 2016, 22:33

Moin,
Ich hätte zum eingefahren Fahrwerk eine Alternative anzubieten : Ein halb eingefahren Fahrwerk mit Ständer, so daß der Eindruck entsteht, der Flieger befindet sich im Steigflug! Nur so als Idee! Müsste toll aussehen. ...
Lg
Thomas
:thumbsup:

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

18

Freitag, 21. Oktober 2016, 14:59

Ahhh Thomas, neeeee, so ein Halbraus-Fahrwerk...ich weiss nich...
...man müsste auch die Fahrwerksklappe vom Hauptfahrwerk extra erstellen (wäre kein Problem), dann aber auch diese geöffnet darstellen und den dann sichtbaren Bereich des Fahrwerksschachtes auch noch erstellen (grosses Problem), und am Ende sieht‘s dann doch blöd aus.... 8|

zu grosses Risiko für mich... :pinch:

Den Bug der Finnair habe ich jetzt auch so weit:



Hier ist mir der Scheiben-Einbau einen Ticken besser gelungen.
Drollig, wie doch eine andere Airline-Lackierung das Ganze total anders aussehen lässt, wah? :cool:

Ca. 10g Gewicht wird hier noch eingebracht:



Danach kann der Spant 3 eingeklebt werden.
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

19

Freitag, 21. Oktober 2016, 15:01

Rumpf - Einstiegstür

Anhand der Klebelasche von Segment 4 scheint der Konstrukteur durchaus an eine geöffnete Tür gedacht zu haben, allerdings sind die Türen nicht separat dabei.



Die Türe habe ich nochmals extra auf einen Bogen einkopiert.

AHHHHH ^^ :



Jau, schick, ich muss aber trotzdem noch bei der IBERIA einen Boden bei der offenen Tür einziehen.
Der Spant ist erstmal nur eingesteckt.
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

20

Freitag, 21. Oktober 2016, 17:54

Boden IBERIA

Hier noch der Boden für die IBERIA:

Ein Stück Finnpappe ( 3cm * 6cm) wird mit kleinen Dreiecks-Stücken zum Boden.
Der wird dann mit allerbestem Teppich (Tonpapier) beklebt:



Ha!
Im Wöhrlt-Wheid-Wäpp wurde unsereiner fündig (die Datei heisst: Britishairways stairs.rar, einfach mal in den Suchroboter eintippen).



Eine Gangway in den Maßstäbven 1:100; 1:200 und 1:300. Wird nach der eingangs beschriebenen Methode auf 1:50 gebracht.
Eventuell werde ich noch die Beschriftung ändern.... :rolleyes: (vielleicht Düsseldorf Airport???)
< Der Computer sagt: NEIN > 8|

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich
  • »Wanni« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 687

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 23. Oktober 2016, 10:55

Caravellle

Schweifen wir doch ruhig nochmal etwas ab:
In dem verrauchten doch-kein-Schnäppchen-Kauf beim Auktionshaus war noch ein Bogen der Caravelle von Schreiber dabei.
Hier bietet sich noch ein Vergleich an (kurz den Bug gebaut, bevor der vergilbt-verrauchte Karton weg kommt):



Hier sieht man mal, was ne gute Grafik so ausmachen kann, wobei man dem alten Bogen von Schreiber hier auch ein bischen unrecht tut. Das Modell an sich ist sehr gut und gibt die Form der Maschine sehr gut wieder, aber die Farben....
Das Modell hat auch den Prototyp als Vorbild und nicht eine AIR-FRANCE Maschine:


(Quelle:sudaviation.com)

Ahhhhh, wenn das Blau nur stimmen würde.... :pinch:

Eines meiner Frühwerke hier im Forum war auch die Caravelle von Schreiber:



www.kartonbau.de/forum/fertig-s-e-210-ca…hrt/t7363-f161/

Tja, ne Caravelle in der Qualität wie die Modelle von skylinepapermodels..... :rolleyes: ...seufz... ;(
< Der Computer sagt: NEIN > 8|