Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 963

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

81

Sonntag, 15. Dezember 2013, 21:07

Ach Mensch Till,
diese Form ist nun einmal EXTREM!
Selbst wenn Günni, Steffen, Wilfried, Hendryk, Bernhard, Zaphod, Jens, Wolfgang P, Gustaf, Rainer oder Walter S dir die Hand geführt hätte, wärs nicht groß besser geworden.
Mein Tip: dreh die Baugruppe um 180 Grad, dann liegt das Loch unten und kein Aas sieht es noch. Und warum das Loch unten liegt, liegt auf der Hand. Da fallen doch die Bomben raus.
Bei Fly Modellen (es gibt auch super Teile) muß man tricksen und improvisieren, dann wird alles gut.
Ein grinsender Maxe sagt noch viel Spass

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 959

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

82

Sonntag, 15. Dezember 2013, 21:30

Hi Till,

das ist aber auch eine kniffelige Konstruktion. Die von vorne kommende Ski-Schanze hätte Meister G. vielleicht besser als ein separates Teil zum Einfügen gestaltet, statt dieser Schredder-Enden.

Zaphod

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

83

Montag, 16. Dezember 2013, 16:21

Moin Till,

was bescheiden konstruiert ist, wird nun mal so. Da musst Du mit leben können, das macht Dich nur stärker. Und je stärker Du wirst, desto mehr lieben wir Dich.
Von wegen, Selbstentleibung! Was wäre das Forum ohne Dich? Und ohne deinen Leib ist wahrscheinlich für uns auch von deinem Geist und deinen Modellen nichts mehr. Hüte Dich!

Viele Grüße und starke Resilienz für Dich
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

84

Montag, 16. Dezember 2013, 19:03

Hey, zusammen,

nee, um das mal ganz deutlich zu sagen: ICH hab das versaut, nicht unser aller Meister. DIe ganze Konstruktion des Segments 6 ist so irre.... 5 Teile Außenhaut und ein wildes Innengerüst treffen da aufeinander. Irgendwo einen winzigen Fehler - sagen wir die Rumpfspanten unten ein 10tel zu groß oder zu klein - und schon paßt es oben nicht mehr.
@ Maxe: Hömma, wenn die alle um mich rumgestanden und an mir rumgegrabbelt hätten, wär´ ich ja völlig wuschig geworden. Ist schon ganz gut so, daß ich für meinen Scheiß allein verantwortlich bin, hehe.
Umdrehen ist eine feine Idee, aber dann hab´ ich das Oliv unten (Naja, schön, DAS könnte ich auf Grzelczak schieben....). Und dieses Fly-Modell IST ein super Teil, da laß´ ich nichts drauf kommen. Nur ich bin doof.
@ Zaphod: Tja, ich weiß nicht, ab man das hätte besser machen können. Mir fällt da nichts ein. Der Witz ist, daß diese Geschichte nicht auf den halbrunden Rumpfspant paßt, der ihr die Form geben soll. Das kann aber daran liegen, daß die ganze Innenkonstruktion ein winziges bißchen zu weit in Segment 5 steckt (Jajaja, laber´ jetzt bloß keiner rum, daß das mit SzS nicht passiert wäre.... Dann ist aber was los!)
@ Gustavo: Haaaaaach, ihr macht mich erröten, werter Herr. So oder so würde euch mein Astralleib ja weiterhin zu Verfügung stehen. (Auja.... coool! Die ganzen Flugzeug-Fuzzis hier befragen bei Kerzenlicht und Räucherstäbchen ihre im Kreis ausgelegten Modelle.... und harren der Dinge, die da aus dem Plasma erscheinen mögen.... Wow!)
Deine Grade-Maschine ist mit ordentlich Karton zum Aufdoppeln gerade auf den Weg gegangen. Noch ein paar Bankraub-Spielpläne dazu. Aber um DAS Zeug benutzen zu können, mußt du dich, glaube ich, großformatigeren Modellen zuwenden....hehe

Na, anyway, Folks. Ich habe mir diese verhunzte Sprungschanze immer wieder mal angeschaut, aber ich kann es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, das so zu lassen.
Mittlerweile ist der Kram wieder rausgetrennt. Was ich versuchen werde, ist, ein Balsaunterteil zu schleifen, der eine bessere Auflage gibt, als dieser halbe Spant da. Und dann Streifen von Rezerwa draufnieten. Ich bau´ das zuende und wenn der ganze Schnee verbrennt!
Is das Kunst, oder kann das wech?

Günni

Profi

  • »Günni« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 22. August 2007

Beruf: Lagerist

  • Nachricht senden

85

Montag, 16. Dezember 2013, 19:21

Hey, zusammen,

Ich bau´ das zuende und wenn der ganze Schnee verbrennt!



Jawohl,das ist die richtige Einstellung.

Viel Erfolg weiterhin :thumbup:

Lg
Günni
Kartonbau.de
...mein Forum

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

86

Montag, 16. Dezember 2013, 20:32

Oh Mann Till,

du machst ja wieder Sachen....holla die Waldfee. Aber es stimmt nun mal, solche Formen sind
der natürliche und unnatürliche Feind aller Kartonbauer. Wenn dann son Teil kommt, das erst in
den Aktenvernichter gehalten wird um anschließend den schwungvoll gewundenen Rumpf einer Havoc
zu bilden, kann man schon mal graue Haare dabei kriegen :wacko: .
Egal, die Balsageschichte dürfte spannend werden und für spannende Sachen bin ich immer zu haben.
Dann ist wohl nochmal Daumendrücken angesagt was? OK, wird gemacht ^^ .

Beste Grüße Chico

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

87

Dienstag, 17. Dezember 2013, 08:50

Schön langsam glaube ich der gute Till brauchzt zum atmen Balsastaub - als Abfallprodukt stößt er dann Sauerstoff aus! :D

Aber ich muß Dir zugestehen - so einen Teil hätte nicht mal ich konstruiert. ;)

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

88

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 19:52

Heiho, zusammen,

naja, immer noch im Akkord Spiele verschicken, aber zwischendrin geht´s doch noch ebbes weiter.
Zuerst mal habe ich diesen dummen Hilfsspant aus der Havoc getrennt und in die Mitte eines Balsastücks eingeklebt. Irgendeinen Anhalt braucht der Mensch ja.

Sodann fröhlich draufklos geschnitzt und geschmirgelt, bis das hier dabei rauskam. Dazu muß ich sagen, daß ich mich in erster Linie an Fotos gehalten habe und weniger an Grzelczaks Vorlage. Ich denke, trotzdem dieses Teil von der KOnstruktion her zum Haare raufen ist, hat der Meister die Realität etwas gebeugt. Das Original wär´ noch ein Stück komplexer geworden.

Und so sieht´s dann eingebaut aus


@ Jens: Ja, aber das ist doch gerade das Ulkige an unserem Wahn, oder?! Jedes Kind weiß, daß sich Karton nur sehr ungern in zwei Dimensionen verbiegen läßt. Und trotzdem versuchen wir´s.
Naja, das Ding hier ist auch nicht schlimmer als fragwürdige Dewoitine-Konstruktionen... hehe
@ Wolfgang: "Nicht mal du"????!!!! Au, Shit, meiner erster Weg morgen führt mich zum Therapeuten.
Is das Kunst, oder kann das wech?

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 959

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

89

Mittwoch, 18. Dezember 2013, 20:47

Hallo Till,

nur zwei Worte: Hut Ab !

Zaphod

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

90

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 14:23

Moin, Zaphod,

na, nu wart mal ab. Das ist doch erst das warmlaufen.....
Hier ist das Ding gefärbt, endgültig eingebaut und die ersten zwei Teile angebracht. Hinter dem Turm ein schmales, halbmondförmiges und seitlich der erste Streifen dieser coolen Geschichte.
Immer hat dieser Bogen so viel Rezerwa, daß man da notfalls noch eine Havoc draus bauen könnte.
Alles in alles, auch wenn es mich packt, diese Sache vernünftig über die Bühne zu bekommen, aber diese Geschwulst da hinten ist schon grenzwertig. Wenn ich die Havoc noch mal bauen wollte, würde ich das Ding vermutlich auf die Boston-, bzw. früheren Versionen uimkonstruieren. Die hatten so eine nette abgestufte Kanzel für den Bordschützen. Sieht viel besser aus, finde ich.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • A20 52.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (19. Dezember 2013, 21:14)


Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

91

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 21:16

So, fertig.
Jede Menge kleine Streifchen geschnitten und penibel eingepaßt. Naja, die Kamera sieht da jeden Fizzel, aber im Original gefällt es mir ausnehmen gut.
Und zu guter Letzt habe ich dem Ganzen noch eine Einfassung für den Sperry-Turm spendiert.
Jetzt ist aber auch ma gut mit dieser Baustelle.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • A20 53.jpg
  • A20 54.jpg
  • A20 55.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

92

Donnerstag, 19. Dezember 2013, 21:33

Moin Till,

jau, wirklich präzise eingepasst, dagegen sieht das dahinterliegende Originalzeugs alt aus. Wenn ich diese Gedanken weiter führe.. :rolleyes: ? Du bist wirklich gut!

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

93

Freitag, 20. Dezember 2013, 17:27

Ja, verdammter Mist!
Die separaten Flaps kann ich mir diesmal echt schenken. Grzelczak und passende Steuerflächen..... Das ist so´n bißchen so wie trockenes Wasser. Habe ich irgendwann schon mal eins von G´s Modellen in den Pfoten gehabt, wo das gestimmt hätte???!!! Ich kann mich nicht erinnern.
Gaaaaah!
Naja, die Havoc ist ja nicht für separate Steuerflächen ausgelegt, aber interressiert mich das? Nee..... Bei Ciesilski kann man sich IMMER drauf verlassen, daß sämtliche Ruder, Flaps und so weiter oben wie unten korrekt ANGEZEICHNET sind - selbst wenn es keine Extra-Bauteile dafür gibt.
Wie man im ersten Bild sieht, sind die Maße der Flaps auf der Oberseite und auf der Unterseite gut 4mm unterschiedlich. Wenn sie wenigstens oben schmäler wären, dann würden die blöden Dinger eben schräge Kanten bekommen. Aber oben breiter als unten, und dann nach unten ausfahren? Mist, verfluchter! Ich hätte Maxes Vorschlag gleich annehmen sollen und das Graue nach oben drehen. Dann ging´s.
Also, DAS läßt mich jetzt dazu tendieren, das Ding in die Tonne zu kloppen! (Nee, war nicht ernst gemeint, aber mitunter nervt Grzelczaks Luschigkeit beim Außenlinien zeichnen ganz enorm.)

Ja so..... (ausdampf..... vor-sich-hinköchel.....) What to do? Die Gurke ohne separate Flächen bauen? Ohne separate Flaps, aber mit Steuerflächen? Mann, das habe ich ja seit Jahren nicht mehr gemacht! Sieht doch doof aus. Ich mein´, wer weiß, was mich beim Leitwerk noch erwartet. Möglicherweise sind die Linien da auch ausgewürfelt.
Eine andere Möglichkeit wäre, die Teile 14a, die die Wölbung der Motorgondelenden auf den Tragflächen einleiten, mit Rezerwa zu verbreitern - um eben diese 2mm rechts und links.
Aaaaaach, das ist doch kein Leben so.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • A20 56.jpg
  • A20 57.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

94

Sonntag, 22. Dezember 2013, 17:56

Naja, da mir hier niemand emotional zur Seite steht und ich entsprechend alleine im nasskalten Taunus vor mich hin wurschtel....
Gehen wir mal folgendermaßen an die Sache dran: zuerst mal die Motorgondeln bauen und schauen, was passiert. Die hinteren SEgmente der Gondeln sollen irgendwie so rundiglich nach außen gewölbt werden und einen eleganten Übergang zur Tragfläche schaffen. Möglicherweise ergibt sich da die Möglichkeit, die Flaps zu überarbeiten.
Schön.
Aber das komm´ ich wieder vom Hölzchen auf´s Stöckchen.... In den Fahrwerksschächten sind so schwarze Stellen drin. Schwarz heißt immer "Loch". Is ja klah, ne. Das Loch hier soll die Reifen aufnehmen. Wenn man jetzt mal die Schablone für die Schlappen anlegt, dann sieht man, daß dieses Loch fast bis zur Oberseite der Tragfläche reichen müßte.
Ich werde hier etwas pfuschen - weil ich sonst die ganze Spantenkonstruktion der Tragfläche überarbeiten müßte. Der Längsspant der Motorgondel muß reichen. Ich denke, ihr seht´s mir nach....
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • A20 58.jpg
  • A20 59.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

95

Sonntag, 22. Dezember 2013, 19:58

Naja, da mir hier niemand emotional zur Seite steht

In Gedanken bin ich immer bei dir, tapferer Till!
Wenn mich das Finanzamt nicht an den Beinen aufgehängt hätte, wie einst die Italiener ihren Duce, um mich langsam ausbluten zu lassen, würde ich dir öfters Beifall zollen.
Es schreibt sich so schwer kopfüber... :(
In ein-zwei Jahren ist meine Situation eh Geschichte, dann kann ich wieder Vollzeit-Basteln. (Wenn ich hier nicht vorher exkartoniziert werde...) *zitter*

Jedenfalls hast du meine ungeteilte Aufmerksamkeit, ich schau regelmäßig in deinen Baubericht rein.

LG, Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Beiträge: 1 545

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 22. Dezember 2013, 20:44

Moin Till,

ist ja wirklich fies, daß Dir keiner im feuchtkalten Taunus mental unter die Arme greifen will .. aber wer geht schon in dieser Jahreszeit freiwillig in den Taunus? Schon mal in dieser Jahreszeit an der Nordsee gewesen? Da gibt es wenigstens noch ein paar harte Sachen, die Weicheiern zumindest nicht die Birne, aber den Körper erwärmen .. durch den kartonalen Masochismus, da muß jeder allein durch. Und ich bin sicher, Du schaffst daß. Und wenn es gar zu arg wird - einfach nicht durchs Fenster schauen ...

mit liebem Gruß
der Wilfried

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

97

Montag, 23. Dezember 2013, 10:32

Moin, zusammen,

gestern waren weitere 660 Kartons dran und entsprechend gings nicht so voran, wie ich eigentlich vorhatte.
Ich baue jetzt zuerst mal beide Motorgondeln und dann schauen wir weiter.

@ Bernhard: Naja, sei mal froh, daß sie dich ggf. an den Füßen kopfunter aufhängen - da gäb´s noch ganz andere Sachen. Und schmerzhafter.
Aber sollte es dazu kommen, dann gib´ Laut (ich kann auch Schrift verkehrt rum lesen - einfach den Monitor umdrehen), und komme mit meinem fiesen Storch herbeigeeilt, um dich aus den Krallen des Bösen zu befreien.
@ Wilfried: Hömma, Magger! Originär bin ich aus Schlicktown, gefrorenen Sandkuchen am Genius-Strand, mit der Stichsäge den vereisten Südhafen wieder freimachen und so, boßeln bei Temperaturen um absolute Zero... ich hab´ alles drauf. Und im T-Shirt!!!!
Naja, soooo kalt ist es hier ja auch nicht im Taunus, aber die Sonne kommt nicht mehr so richtig durch die Palmen und die Bananen werden bestimmt noch ein, zwei Wochen brauchen. Im Liegestuhl draußen brauch´ ich jetzt zumindest einen Bademantel. Das nervt!

Liebe Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (23. Dezember 2013, 21:19)


J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

98

Montag, 23. Dezember 2013, 19:52

Na ja Till,

was HIER zwischenzeitlich so alles abgegangen ist.....auch nicht von schlechten Eltern :thumbup: .

Gruß

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

99

Montag, 23. Dezember 2013, 23:22

So sieht das jetzt schon ein bißchen mehr so aus, als könnte man da einen REifen reinbekommen...
Ist noch nicht wirklich alles mit Gebrauchsspuren versehen...
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • A20 60.jpg
  • A20 61.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Beiträge: 1 545

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

100

Dienstag, 24. Dezember 2013, 00:52

So sieht das jetzt schon ein bißchen mehr so aus, als könnte man da einen REifen reinbekommen...

Nun mal unter uns - Norddeutschen, die barfuß durchs Watt, weil kein Geld für Gummistiefel da war und mehrfach von der Krabbe ins Ohr gezwickt, weil der Juwelier etwas Geld fürs Ohrstechen haben wollte - Du willst doch wohl nicht ernsthaft dieses Trumm in Fluglage darstellen? Oder? Also, dann ist es doch so etwas von egal, ob ein neuer Reifen oder ein schon abgefahrener in die Lücke des Triebwerkfortsatzes paßt. Laß Dir von mir altem Modellverunstalter sagen, selbst bei hochpreisigen Bausätzen paß sehr, sehr selten das Fahrwerk nebst geformtem Kautschuk in die dafür vorgesehene Öffnung nebst Behältnis ... aber trotz allem - Hut ab - hier ist einer genauso pingelig wie selbereiner ... daß zwingt einem etwas ab, was heutzutage selten geworden - Respekt ..

mit einem ganz lieben Gruß
Wilfried

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

101

Dienstag, 24. Dezember 2013, 10:32

Moin, Wilfried,

genau! Und mit Muschelschalen den Stoppelkopf rasiert bekommen.

danke danke.
Es nervt mich jetzt bereits, daß ich die gleich Operation nicht im BFW-Schacht vorgenommen habe, aber da ging´s nicht, weil das Teil ohnehin kaum unters Cockpit paßte. Keine Ahnung, was da schief gegangen ist; ob Grzelczak Cockpit und/oder Fahrweksschacht zu hoch gemacht hat, oder ob da original eine Beule im Cockpit war wie bei Lightning und Black Widow.
Anyway, ging nicht. Ärgerlich.
Und du hast ja völlig recht... ist Quatsch irgendwie. Aber so Unstimmigkeiten nerven mich massiv - wie das Hauptfahrwerk der Marauder, das so, wie Staszalek das konstruiert hatte, gar nicht eingefahren werden konnte. Muß anners.

Das Gerüst der ersten Gondel ist zusammen. Blöderweise habe ich nicht auf L und P geachtet und nun habe ich die linke Gondel und den rechten Flügel, um auszuprobieren. Naja....
Vorne und hinten muß ein Teil vom flachen Spant 16 abgetrennt werden. Deshalb ist der gleiche Spant auch vorne und hinten zusätzlich mit 16a und b gekennzeichnet. Aber wie das läuft wird aus den Zeichnungen klar. Einzig bei 16j, der in der Mitte des Schachts nochmal so zwei Streben darstellt, ist dem Meister in Fehler unterlaufen: der muß in der Mitte getrennt werden und beide Hälften separat eingeklebt.
Ansonsten wieder eine der klugen Grzelczak´schen Spantenmonster (naja, im Hinblick auf die Entstehungszeit - Leute, die Helldivers und so zusammenmangel können da nur müde lächeln.... hehe)
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • A20 62.jpg
  • A20 63.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

102

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 21:05

Die beiden Gerüste der Gondeln sind zusammen und es könnte alles ganz eitel Sonnenschein sein.
So, jetzt aber:
das jährlich wiederkehrende Spieltrieb-Winterrätsel:
WIE fährt diese Landeklappen nach unten aus? (Wir erinnern uns: oben rum isses breiter... und was macht diese Ecke da....)
Häää?
Any bright Idea somebody? Hat vielleicht jemand ein schnuckeliges Walkaround von dem Vogel bei der Hand?
Ich finde alle möglichen Bilder von dieser Schüssel: Havocs von vorne, von der Seite, von oben, Havocs beim Duschen, beim Kochen und beim Kartenspielen, aber nicht ein einziges, auf dem die ausgefahrenen Flaps zu sehen sind.
Ich glaub´, ich schenk´ mir das wirklich mit den Landeklappen. Das ist ja völliger Blindflug so
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • A20 64.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 959

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

103

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 23:02

Hi Till,

hier hätten wir ein Photo von einem ausgefahrenen Flap bei einem Unterwasserwrack einer Havoc:_

http://www.michaelmcfadyenscuba.info/vie…php?page_id=350

Zaphod

Beiträge: 1 545

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

104

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 13:41

Moin Till,

vielleicht klappert es mit diesem Bild ja? © wwIIvehicles.com

Mit liebem Gruß
Wilfried


Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

105

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 14:59

Moin, ihr beiden,

danke für´s Mithirnen.
Leider sind beide Bilder nicht wirklich problemlösend. DASS die Flaps ausgefahren werden, liegt auf der Hand, oder?! Ich hab´ nur keinen Plan, wie. Bzw. "ausgefahren" werden die offensichtlich nicht. Laut meinen Bücher handelt es sich nicht um Fowler-klappen, und auf euren beiden Bildern ist auch zu erkennen, daß die Teile einfach nach unten flappen. Nur stört dann dieser Winkel, den ihr im Bild von gestern sehen könnt (Mit Bleistift ist die vermutliche Größe des Flaps angezeichnet). Dieses Teil mit der Wartungsklappe. Soweit ich das sehe, liegt darunter die Anlenkung der Flaps, aber blöderweise ist die einzige Phantomzeichnung, die ich habe, viel zu voll mit Details. Bei Airwar Russia findet sich noch nicht mal eine Havoc, was echt schade ist, weil man auf dieser Seite eigentlich immer fündig wird, wenn es um solche technischen Fragen geht.

Liebe grüße erstmal

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

106

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 16:19

Bei Airwar Russia findet sich noch nicht mal eine Havoc, was echt schade ist, weil man auf dieser Seite eigentlich immer fündig wird, wenn es um solche technischen Fragen geht.

Doch, doch...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

107

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 16:59

Aaaaach, Henryk, mein Held,

da hab´ ich schon diesen tollen Link von dir immer im Hinterkopf, wenn´s um Recherche geht, und dann bin ich zu doof, das Richtige dort zu fuinden.
Danke dir.

Liebe Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

108

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 17:21

Hey, Henryk,

noch mehr mein Held!
Da gibt´s ein Buch mit technischen Details zu dieser Schürbel und alle Fragen sind geklärt. Jetzt weiß ich, wie das aussieht bei diesem Innenbords-Flap und warum das tatsächlich ausklappt (Klappt tatsächlich nur, fährt nicht nach hinten weg).
Supercool! Der wilden Bastelei steht nichts mehr im Weg.....

Liebe Grüße und danke nochmal

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

109

Montag, 17. Februar 2014, 11:56

Sorry, Leute,

ich bin nicht ganz untergegangen, aber es war massenweise auswärts zu tun.
Naja, und nun ist alles rum, und dann kann ich mich nicht entblöden, eine Auseinandersetzung mir einer Stichsäge anzufangen - ich hatte die besseren Argumente, aber sie hat schärfer diskutiert.
Dauert also noch eine Zeitlang, bis es hier weitergeht.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

110

Montag, 17. Februar 2014, 12:08

Mönsch Till,

bislang hast du es doch auch mit Cutter und Schere hinbekommen.....musste das mit der Stichsäge denn
nun sein? Immerwieder diese hanebüchenen Selbstversuche :huh: ^^ .
Na ja, daraus lernt der kleine Till ja vielleicht......vielleicht aber auch nicht :whistling: .

Wie auch immer Chico, gute Besserung für Deine Flosse !

Krankenschwesterliche Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

111

Montag, 17. Februar 2014, 14:30

Wieso Cutter und Schere????
Bei mir werden Spanten mit Blindnieten aufgedoppelt, die Segment mit der Kreissäge ausgeschnitten und alles, was nicht paßt mit dem Elektrohobel bearbeitet.
Nur: die blöden Flaps an der Havoc sind so fizzelig, da dachte ich, ich müßte mit was Diffizilerem dran.
Und du arbeitest mir Cutter und Schere? (Vermutlich auch noch mit feiner Düse für den Kleber anstatt mit Sprühkleber?) Ach Gott, wie niedlich......

Liebe Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 959

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

112

Montag, 17. Februar 2014, 16:01

Mensch Till,


das ist bitter !

Wünsche Dir baldige Genesung.

Zaphod

113

Montag, 17. Februar 2014, 19:33

Links oder rechts?

Baldige Genesung,ohne Dir fehlt was!

Gruß!

Steffen
Alles ist möglich!

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

114

Montag, 17. Februar 2014, 19:47

Moin Till,

zu deinem Trost, Du ziehst nicht allein bei Diskussionen mit Werkzeugen den Kürzeren: Mein linker Zeigefinger hat ein Bohrfutter nicht bremsen können. Aber: Zum Festhalten von Kartonteilen kann ich auf ihn verzichten und erlebe ein völlig neues Bastelgefühl.

Ich hoffe, es ist nicht allzu schlimm für Dich ausgegangen und wünsche Dir eine gute und schnelle Besserung.

Mit mitfühlenden Grüßen
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

115

Sonntag, 28. Dezember 2014, 21:48

Mein Golf, seit mehr als einem Jahr liegt die Kiste jetzt hier rum..... Ist ja peinlich!
Mein Zeigefinger war im Juni oder sowas wieder in Ordnung - bis Mai habe ich mit dem Mittelfinger getippt, was eigentlich auch besser zu meiner Schreibe paßt, hehe - und bis Oktober fühlte er sich immer noch an, als hätte ich mich verbrüht. Naja, alle Welt meinte, ein zerstörter Nerv, das wird nichts mehr, aber man höre und staune....
So ganz weg war ich ja nicht, das habt ihr ja gemerkt, aber das Jahr 2014 ging mit mittlerweile vier neuen produzierten Kartonmodellen und gerade sieben neuen Spielen zuende. Ich habe mich also nicht gerade gelangweilt.
Aber jetzt muß ich in diese Urschel einfach ein paar Löcher bohren, damit diese olivgrüne Schmach vom Schreibtisch ins Regal wandert.

Der Casus Cnactus sind immer noch die doofen Flaps, mit denen ich einfach nicht zurande gekommen bin. Endlose Lektüre des russischen Handbuchs immer mal wieder, und ich denke, ich habe die Lösung gefunden. Schau´n wir mal.
Naja, zwischenzeitlich hat die doofe Katze ein paar Mal auf der Tragfläche gelegen und alles souverän verbeult und außerdem die Flugzeugschnauze vollgekotzt. Ging aber alles ganz glimpflich ab.
Hier jetzt also meine Annäherung an die originale Mechanik der Flaps.
Weiter geht´s
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • A20 66.jpg
  • A20 67.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (18. Januar 2015, 20:25)


Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 872

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

116

Montag, 29. Dezember 2014, 08:14

Das ich das noch erleben darf - das es hier weitergeht.. :thumbsup:
Also: Hau den Lukas - ääähh - nein, trimm die Klappe.. ach mach das Teil einfach fertig und gut ist´s. :D

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

117

Montag, 29. Dezember 2014, 09:51

Hallo Till,
nur bloß nicht aufhören, weiter so!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

118

Montag, 29. Dezember 2014, 10:14

Moin Till,

wenn ein Modell schon die Attacken einer dreischwänzigen Katze übersteht, hat es auch eine Fertigstellung verdient :!: .
Schön, dass Du weiter baust, mir hat da doch etwas gefehlt.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

119

Montag, 29. Dezember 2014, 15:57

Wie, was, der Till baut ne Douglas Havoc??

Wusste gar nicht, das es das Ding als Kartonmodell gibt :D .

Wünsche uns allen viel Spaß und Dir latürnich auch Till !

Grühüsse Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

120

Sonntag, 18. Januar 2015, 20:35

Ich schraube hier so vor mich hin. Ich blick immer noch nicht so ganz durch, aber es geht voran.
In den Havoc-Flügel wurden ein paar Hilfsspanten eingezogen und mittlerweile bin ich mir so einigermaßen sicher, wie ich separate Flaps und Querruder hinvekomme, ohne die originale Konstruktion allzu sehr zu vergewaltigen.
Das Handbuch auf das Henryk so freundlich hingewiesen hat, ist eine enorme Hilfe, ich erwähnte es ja schon mal, aber mir ist ziemlich schleierhaft, wo nun die Achsen der Flaps sind und die Anlekungen zum Ausklappen (ausflappen muß es natürlich heißen).
Diec Sache geht also so step by step voran. Wie ihr seht, sind bei dieser Tragfläche die HIlfsspanten schon eingezogen, und die Unterseiten des Flaps ausgeschnitten. Wenn ich allerdings die Querruder auch ausschneide, habe ich keinen Anhalt mehr, daß Ober- und Unterseite der Tragfläche richtig aufeinander liegen. Da muß ich vermutlich mit Fixogum temporär kleben.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • A20 68.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Social Bookmarks