Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 19. Mai 2014, 19:53

Dornier Libelle Reimers-Modellbaubogen 1:24 -Fertig-

Hallo!

Gestern fand ich auf meinem Geburtstagstisch zwei Bogen vom Meister Reimers,die Libelle und die Ju-86. Da konnte ich nicht widerstehen und habe mit der Libelle begonnen. Mein anderes Projekt,die 152,habe ich ein wenig nach hinten verschoben,wird aber auch noch gebaut!

Die Libelle hat Horst ja schon vorgestellt,ein Bogen in Silberdruck und nach bekannter Reimers-Manier,gute Bauzeichnungen,Reserveteile usw. Die Tragflächen können nach hinten geklappt werden,hinter die Mechanik bin ich noch nicht ganz gestiegen,aber schaun wir mal.



Begonnen wird,wie gehabt,mit dem Aufkleben der Spanten,Pappe liegt ja bei,immer wieder angenehm!

Anschliessend folgt der Bootskörper,aber Vorsicht,der Druck hats in sich,man sieht jeden Fleck. Tunlichst also aufs Händeeincremen verzichten!



Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P5190109.JPG
  • K800_P5190110.JPG
  • K800_P5190111.JPG
  • K800_P5190112.JPG
Alles ist möglich!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Black Hole« (19. Oktober 2014, 20:33)


Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Mai 2014, 22:59

Hallo Steffen,

......und Klebstoff freie Finger! :D :D
Toll, dass du die Libelle baust. Hab ich auch noch auf meinem Plan. Nachträglich noch herzlichen Glückwunsch!
Bin gespannt, wie du den Klappmechanismus hinbekommst. Wünsche Dir gutes Gelingen und viel Spass beim Bau! :thumbsup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 398

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 20. Mai 2014, 14:14

Moin Steffen,

man sieht jeden Fleck. Tunlichst also aufs Händeeincremen verzichten!



vielen Dank für die Warnung. Saubere Hände geht bei mir nicht, werde mich dann wohl mit deinem Baubericht begnügen müssen
Ich wünsche Dir viel Freude und Erfolg beim Bau (und stets saubere Finger).

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

4

Dienstag, 20. Mai 2014, 19:26

Horst,danke für die Wünsche,beim Klappmechanismus werde ich wohl die Hilfe von Harro brauchen...

Gustav,na,das glaube ich nicht,dass Du Deine tollen Modelle mit schmutzigen Fingern baust....

So,die Seitenwände sind dran,bei der ersten habe ich Ponal benutzt,sollte man nicht tun(ich hätts wissen können) es gab unschöne Wellen. Die andere kam mit Duosan dran,ging besser.Aufgetragen wurde der Kleber vorsichtig mit einem Zahnstocher.

Nebenbei sei bemerkt,dass der Karton nicht nur auf Verschmutzungen allergisch reagiert,sondern auch äusserst vorsichtig angefasst werden möchte,sonst gibt's Knitter und Dellen.



Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P5200109.JPG
  • K800_P5200110.JPG
  • K800_P5200111.JPG
  • K800_P5200112.JPG
  • K800_P5200113.JPG
Alles ist möglich!

5

Donnerstag, 22. Mai 2014, 19:35

Hallo Freunde,ich brauchte jetzt mal einen Rat.

Der vordere Bootskörper soll nun verschlossen werden,dieses (dann komplette) Teil trägt nicht unwesentlich zum Gesamteindruck des Fliegerchens bei,muss also stimmen und möglichst ohne Kleberflecke montiert werden.Wie würdet ihrs denn machen,ich wollte den Bootsrand (nicht die Klebeecken des Oberteils)dünn mit Duosan bestreichen und etwas antrocknen lassen und dann montieren.Stück für Stück wäre sicher am besten,aber dann habe ich Bedenken,dass derLeim zu schnell trocknet. Also insgesamt den Bootsrand bestreichen und dann zügig montieren,oder?

Vielleicht habt ihr einen Tip für mich.



Gruss!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P5220110.JPG
  • K800_P5220111.JPG
Alles ist möglich!

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 398

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 22. Mai 2014, 20:46

Moin Steffen,

schnell trocknender Leim und dann auch noch das ganze Stück auf einmal wäre für mich ein Werk des Teufels.
Ich nehme für diese Fälle einen Kleber, der ein nachjustieren erlaubt und setze das Deck an einem Fixpunkt, hier z. B. den Bug, fest. Anschließend ziehe ich mit einer Nadel von der offenen Seite stückweise Kleber in die Naht (auf die Innenseiten auftragen) und füge die Teile dann zusammen. Um einen Verzug zu vermeiden Bb und StB parallel abwechselnd.
Ich hoffe, mich verständlich ausgedrückt zu haben. Ansonsten bitte eine Mängelmeldung per PN.

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

wiesel

Hennings Dino

  • »wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 770

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

7

Freitag, 23. Mai 2014, 08:49

Da schließe ich mich aber unserem Gustav voll an!

Den Versuch, dieses Teil in einem Stück sauber zu montieren, halte ich für aussichtslos.

Das geht nur "scheibchenweise".
Den Kleber Stück für Stück an der Innenseite des Bootskörpers aufbringen, zusammenfügen und ausrichten. Trocknen lassen und dann das nächste Stückchen...
Bis die Tage...

Helmut


"Die Menschheit läßt sich grob in zwei Gruppen einteilen: in Katzenliebhaber und in vom Leben Benachteiligte."
Francesco Petrarca


Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

8

Samstag, 24. Mai 2014, 19:41

Hallo Gustav,hallo Helmut!

Vielen Dank für die Tips,ich habs verstanden und werde entsprechend verfahren,zur Zeit komme ich aber leider nicht gross zum Basteln.

Nochmals danke!

Viele Grüsse!

Steffen
Alles ist möglich!

9

Sonntag, 25. Mai 2014, 19:05

Ich habs nun wie von Gustav und Helmut vorgeschlagen Stück für Stück angebracht und kann versichern,dass im Original die Kanten silber gefärbt sind.

Bis bald!



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P5250109.JPG
  • K800_P5250110.JPG
  • K800_P5250111.JPG
Alles ist möglich!

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 398

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 25. Mai 2014, 23:12

Moin Steffen,

die Geduld hat sich gelohnt, sieht gut aus :thumbup: .

Gruß Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

11

Montag, 26. Mai 2014, 19:51

Danke,Gustav,Lob aus berufenem Munde tut gut!

So,nun isses auch mir wieder passiert,ein Spant wurde wahrscheinlich versehentlich mit entsorgt.Nach meiner Bitte um Hilfe hatte ich innerhalb von 10 Minuten eine PDF-Datei von Harro Reimers mit guten Wünschen für den Bau auf dem Rechner,einfach toller Service,welcher auch hier erwähnt werden sollte.Recht herzlichen Dank an Harro!

Kompliziert gestaltet sich das Einfädeln der Spanten in den recht schlanken Rumpf.Ich habe die Spanten gelocht und mit Hilfe einer requirierten Stricknadel meiner Frau eingepasst,klappt! Die Kanten färbe ich wiederum mit Albrecht Dürer silber.Hatte ich schon bemerkt,dass Makros suboptimal sind? Na ja,ich weiß ja,wies im Reallife aussieht.



Viele Grüsse!



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P5260116.JPG
  • K800_P5260117.JPG
Alles ist möglich!

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. Mai 2014, 15:56

Hallo Steffen,

Das mit dem Loch oder Löcher in den Spanten kommt auch gut bei den MDK Modellen :D
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

13

Donnerstag, 29. Mai 2014, 19:46

Stimmt,Horst!

Das Vorder- und Hinterteil des Rumpfes habe ich verschlossen und begonnen,die Innenverkleidung anzubringen. Bei dieser tat sich ein kleiner Spalt auf,kein grösseres Problem,da genügend Reserve da ist.



Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P5290003.JPG
  • K800_P5290004.JPG
  • K800_P5290005.JPG
Alles ist möglich!

14

Sonntag, 1. Juni 2014, 20:11

Der nächste Schritt ist die Innenverkleidung des Bootes und die Sitzgelegenheiten. Für den Rücksitz habe ich ,Stuhlbeine, aus Zahnstochern angefertigt,da mir die Befestigung nicht zusagte. Diese habe ich mit Markerstift vom letzten Seminar schwarz gefärbt,geht auch. Ansonsten passt alles.



Gruß!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P6010006.JPG
  • K800_P6010007.JPG
  • K800_P6010008.JPG
  • K800_P6010009.JPG
Alles ist möglich!

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

15

Montag, 2. Juni 2014, 10:59

Moin, Steffen,

ich realisiere jetzt gerad erst, wie winzig dieser Vogel im Original war. Das ist ja irgendwie so´n ULF für´s Wasser.....
Aber anyway, supertoll gebaut.

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

16

Sonntag, 8. Juni 2014, 20:01

Tja,Till,grösser isser nich! Aber kommts auf die Grösse an....

So,Kollegen,weiter geht's mit dem Cockpit,welches mir Spass machte,da es nicht so sehr viele Teile waren.Der nächste Schritt ist der Spritzschutz,welcher nicht ganz einfach war,am besten in Ruhe und Stück für Stück ankleben!

Die Innenteile desselben waren etwas tricky und erforderten wiederum sorgfältiges Anpassen und Kleben,ganz ist es mit nicht gelungen,aber ich kann damit leben.Nun soll laut Beschreibung eine Schlaufe für den Klappmechanismus der Tragflächen eingezogen werden,welches ich tat.

Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P6080014.JPG
  • K800_P6080015.JPG
  • K800_P6080016.JPG
  • K800_P6080017.JPG
  • K800_P6080018.JPG
  • K800_P6080019.JPG
  • K800_P6080020.JPG
  • K800_P6080021.JPG
  • K800_P6080022.JPG
Alles ist möglich!

17

Montag, 9. Juni 2014, 20:12

Hallo!

Nun geht's an die Stabilisatoren und den Schliessmechanismus der Tragflächen.Die Abschlußstücke der Stabilisatoren habe ich verstärkt,obwohl Meister Reimers das nicht vorgesehen hatte.Macht sich besser so,und er wird sicher nichts einzuwenden haben.

Nun müssten die Stummelflügel dran,aber ich schiebe hier lieber,habe doch Bedenken,dass sie im weiteren Fertigungsprozeß beschädigt werden.Kommen also später dran.

Der Kippmechanismus hats insich,ich habe erstmal nur probegesteckt.

Das wars für heute,mir ist etwas warm!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P6080023.JPG
  • K800_P6080024.JPG
  • K800_P6090015.JPG
Alles ist möglich!

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 10. Juni 2014, 15:03

Hallo Steffen,

Man könnte meinen, dass die bei Dornier damals einen 3er Kajak flugfähig gemacht haben. :D
Sieht toll, was du bisher aus Harro's 2D-Material gemacht hast :thumbsup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

19

Dienstag, 10. Juni 2014, 19:54

Danke,Horst,heisst ja auch Flug,boot,!

Trotz Affenhitze habe ich mich ans Tragflächenmittelstück mit dem Klappmechanismus getraut,nützt ja nichts! War auch nicht ganz einfach,aber es funktioniert! Und das mit schweißnassen Händen,aber wie sagte doch ein bekannter Philosoph: ;Die Kartonbauer sind die härtesten!;

Bis bald,muss noch Kantenretuschieren.



Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P6100024.JPG
  • K800_P6100025.JPG
  • K800_P6100026.JPG
  • K800_P6100027.JPG
Alles ist möglich!

20

Samstag, 21. Juni 2014, 20:30

Hallo Freunde,hier geht's ein wenig weiter,eigentlich von den Bildern her nichts spektakuläres,die Tragflächen. Müssen aber sehr sorfältig erstellt werden,vor allem das Spantengerüst,weil sonst die Kippfunktion der Flügel nicht funktioniert. A usserdem können unangenehme Spalten auftreten.Das Spantengerüst habe ich auf der Tragfläche angeheftet und probegesteckt. Scheint zu passen,die Tragfläche kann also geschlossen werden,aber nicht mehr heute.

Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P6210107.JPG
  • K800_P6210108.JPG
  • K800_P6210109.JPG
Alles ist möglich!

21

Mittwoch, 25. Juni 2014, 20:06

Langsam gehts voran,für die Tragflächen braucht man wirklich viel Geduld . Meister Reimers hat den Bogen mit 3 von 5 möglichen Schwierigkeitsstufen bewertet,für meine bescheidenen Fähigkeiten müsstes midestens ne 4plus sein!

Anschliessend sind die Tragstreben für die Tragflächen dran,diese müssen nun erst antrocknen.Zur Probe habe ich das Mittelstück mal aufgelegt. Nach der Anleitung soll erst das Mittelstück angebracht werden und dann wird die Tragfläche komplettiert. Ich bin nun am Überlegen,ob ich erst die Tragfläche komplett fertigstelle und dann verbinde,oder? Ach ja,vor dem Schliessen der Tragfläche den Faden für den Kippmechanismus nicht vergessen!



Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P6250106.JPG
  • K800_P6250107.JPG
  • K800_P6250108.JPG
  • K800_P6250109.JPG
Alles ist möglich!

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 26. Juni 2014, 09:49

Hallo Steffen,
Ja der Harro lässt sich schon was einfallen um seine Fans zu fodern :D !
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

23

Samstag, 28. Juni 2014, 19:17

Ja,Horst,da haste aber recht!

Die rechte Tragfläche habe ich vervollständigt,mit den Rundungen der Tragflächenkante habe ich immer meine Schwierigkeiten. Das Mittelstück ist nun auch fest montiert,damits auch hält habe ich diesmal Uhu-hart genommen,dieser Kleber ist wirklich gut!

Die Tragfläche ist nur mal zur Probe draufgesteckt,es fehlen noch die dazugehörigen beweglichen Streben,dann werden sicher auch die Spalte zwischen Mittelstück und Tragfläche weniger.Ich versichere nochmals,dass die Kanten silber gefärbt sind,aber der Blitz....

Gruß!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P6280139.JPG
  • K800_P6280140.JPG
  • K800_P6280141.JPG
  • K800_P6280142.JPG
Alles ist möglich!

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 29. Juni 2014, 12:04

Hallo Steffen,
Was hast für Fäden zum Bewegen das Klappmechanismus genommen?
Die Schwarzen sehen aus wie dünne Wollfäden?
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

25

Sonntag, 29. Juni 2014, 19:24

Hallo Horst,mangels Alternativen habe ich den Nähkasten meiner besseren Hälfte geplündert und normalen Sternzwirn genommen. Bei diesem Modell spielt die Fadendicke m.E. nicht so eine grosse Rolle wie beispielsweise bei einer Vespannung,er ist nicht groß zu sehen!

Bis bald!

Steffen
Alles ist möglich!

26

Sonntag, 6. Juli 2014, 19:52

Bei dieser Hitze habe ich eigentlich keine rechte Lust zum Basteln,aber raus will ich auch nicht und so habe ich mir die zweite Tragfläche fertiggestellt und ebenfalls mal zur Probe aufgesteckt. Die nun folgende Montage der beweglichen Streben wird(für mich) sicher eine Herausforderung,aber nicht mehr heute! Hoffentlich passt und funktioniert dann der Kippmechanismus.



Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P7060166.JPG
  • K800_P7060167.JPG
Alles ist möglich!

27

Montag, 7. Juli 2014, 20:01

Nun habe ich die Tragflächen verklebt,diese müssen nun trocknen.



Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P7070165.JPG
  • K800_P7070167.JPG
Alles ist möglich!

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 8. Juli 2014, 08:36

Hallo Steffen,

Wenn das man gut geht mit den vielen Strippen die überall rauskommen ?(
Nein, im Ernst, Respekt wie gut du die Sache angehst! :thumbup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

29

Donnerstag, 10. Juli 2014, 19:54

Ja,Horst,jetzt bin ich aber am Ende mit meinem Latein. Ich hatte gehofft,dass die Streben die Tragflächen etwas stabilisieren,aber das tun sie nicht,diese hängen ganz schön.Leider bekomme ich die Spalten zwischen Tragflächenmittelstück und Tragfläche auch nicht in den Griff.Alles eine ziemlich wacklige Angelegenheit.Laut Anleitung sollen zum Installieren des Kippmechanismus die Tragflächen nach hinten geklappt und die beiden Fäden verbunden werden. Klappe ich die Tragflächen nun wieder nach vorn,hängt der Faden an den Streben natürlich durch und eine stabilisierende Wirkung geht gegen Null.

Ich könnte nun die Tragflächen fest verkleben,aber so hat sich das der Harro Reimers ja nicht vorgestellt,ich könnte auch den Bau wegen Unfähigkeit meinerseits beenden,diese Option bleibt ja immer noch.

Vielleicht habt ihr einen Tip?

Viele Grüsse!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P7100165.JPG
  • K800_P7100166.JPG
  • K800_P7100167.JPG
  • K800_P7100168.JPG
  • K800_P7100169.JPG
Alles ist möglich!

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 679

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

30

Freitag, 11. Juli 2014, 10:37

Halo Steffen,
ich denke, dass die Streben zu dünn sind, so sieht es zumindest für mich aus. Ich würde sie verstärken, ohne Übertreibung, aber zumindest mit der Kartonstärke des Bausatzes.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

31

Freitag, 11. Juli 2014, 13:41

Hallo Steffen,

Bei Stützstreben (je nach Breite) lege ich meistens ein auf Länge geschnittenes Stück Draht ein, damit die Streben nicht "durchbiegen". Das wird in vielen polnischen Modellen so auch vorgeschlagen.
Klappmechanismus ist ja gut und schön, aber wenns nicht funktionieren will, zusammenkleben. Das sieht dann immer noch besser aus wie ein verunglückter Klammmechanismus. Ich würde das dann aber nicht stumpf zusammenkleben, sondern versuchen in die beiden Rippen die zusammengeklebt werden sollen, je zwei Löcher zu "bohren" und in die Löcher einen auf Länge geschnitten Schaschlikspieß zu stecken, auch der Stabilität wegen.
Ansonsten drücke ich dir die Daumen, dass du den Flieger doch noch so hinbekommst, wie es Harro vorgesehen hat. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

32

Freitag, 11. Juli 2014, 18:56

Hallo Henryk,hallo Horst!
Erstmal danke für die Tips! An der Haltbarkeit der Stützstreben liegts nicht,diese sind mit Pappe verstärkt.Eher liegts daran,dass diese ja mit Rumpf und Tragflächen nicht verbunden sind(Klappmechanismus)sondern nur um den Faden geklebt sind.Ob Dus glaubst oder nicht,ich bin auch auf die Idee mit den Schaschlikspieß gekommen,das Problem ist jetzt nur,wie bekomme ich in die Rippen,welche auch mit Pappe verstärkt sind,sauber zwei Löcher hinein ohne die Tragflächen durch zu festes Zupacken zu beschädigen.
Muss ich nochmal drüber schlafen.
Nochmals Danke an Euch!

Bis bald!

Steffen
Alles ist möglich!

33

Sonntag, 27. Juli 2014, 19:48

Nun wird weitergebaut,für die hängenden Tragflächen habe ich bis jetzt noch keine richtige Lösung gefunden,ich habe sie erstmal mittels Nagelbohrer und Zahnstocher soweit stabilisiert,dass ich weiterbauen kann,die endgültige Lösung ist mir noch nicht klar. Weitergebaut wird aber,dass bin ich Meister Reimers schon schuldig. Die Stummelflügel und das Leitwerk sind montiert,als nächstes kommt der Motor nebst Luftschraube.

Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P7270001.JPG
  • K800_P7270002.JPG
  • K800_P7270004.JPG
Alles ist möglich!

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

34

Montag, 28. Juli 2014, 12:53

Hallo Steffen,

Du schaffst das schon! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

35

Samstag, 13. September 2014, 22:13

Hallo Freunde,leider fehlte mir ein wenig die Zeit,aber nun will ich einen,wenn auch kleinen,Baufortschritt vermelden.Ich habe mir den Motorblock vorgenommen.die Rundungen vorn sind nicht ganz ohne.Laut Anleitung werden diese stumpf nach Vorformung verklebt. Um die Stabilität zu garantieren,habe ich von innen noch dick Duosan aufgetragen. Nach hinten ist er noch nicht verschlossen,ich habe ihn trotzdem mal zur Probe auf das Tragflächenmittelstück aufgelegt,passt und verleiht der Libelle ein ganz anderes Gesicht.Sieht man dem Motorblock nicht an,aber ich habe dennoch bis zum jetzigen Bauzustand desselben über eine Stunde gebraucht.



Bis hoffentlich bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P9130141.JPG
  • K800_P9130143.JPG
  • K800_P9130144.JPG
  • K800_P9130145.JPG
Alles ist möglich!

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich

Beiträge: 2 877

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 14. September 2014, 07:52

Moin Steffen...
Ich bin gerade erst über Deinen Baubericht zur Libelle gestolpert und bin schwer beeindruckt.
Bislang hast Du ja alle Tücken die der Bogen so mitbringt ganz toll gemeistert. :thumbup:
Bei Deiner sauberen Arbeitsweise, die bei dem Material wohl unbedingt von Nöten ist, wirst Du den Rest auch noch schaffen.
Allerdings gibt's jetzt einen mehr, der Dir über die Schulter linst.
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

37

Sonntag, 14. September 2014, 19:39

Danke,Renee,schön dass Du auch vorbeischaust.Ja,das Material hat einen perfekten Druck,verzeiht aber keine Kleberflecken.Am besten nur wenige Mengen Kleber verwenden.Ich habe auch immer ein Tuch zum Fingerabwischen dabei.

Ich habe nun den Motorblock unter Zuhilfenahme wenigen Klebers und einer Stecknadel stumpf(ohne Klebestreifen) geschlossen.Anschliessend wurden die Kanten mit silber gefärbt. Als nächstes folgt das Auspuffsystem.

Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P9140140.JPG
  • K800_P9140142.JPG
  • K800_P9140143.JPG
Alles ist möglich!

38

Sonntag, 21. September 2014, 19:29

Hallo,der Motorblock wurde weiter komplettiert,seht selbst.
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_P9210179.JPG
  • K800_P9210181.JPG
  • K800_P9210182.JPG
Alles ist möglich!

Horst_DH

Meister

  • »Horst_DH« ist männlich

Beiträge: 962

Registrierungsdatum: 2. Januar 2011

  • Nachricht senden

39

Montag, 22. September 2014, 15:06

Hallo Steffen,

Schön, dass es weiter geht.
Ich bewundere deine unendliche Geduld :thumbup:
Schöne Grüße aus dem Dümmerland!

Horst

40

Freitag, 17. Oktober 2014, 23:08

Danke,Horst,aber auch diese ist nicht unendlich unendlich....

Wider Erwarten konnte ich heute endlich wiedereinmal ein bisschen basteln,nun kamen die filigransten Elemente des Bogens,die Komplettierung des Motors,zum Einbau. Die Auspuffrohre habe ich auf der Rückseite mit Schnellmarker gefärbt und stumpf zusammengeleimt.Der Propeller trocknet derweil und die Fertgstellung des Modellchens rückt näher.

Bis bald!

Steffen
»Black Hole« hat folgende Bilder angehängt:
  • K800_PA170236.JPG
  • K800_PA170238.JPG
  • K800_PA170239.JPG
  • K800_PA170241.JPG
Alles ist möglich!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks