Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 18. April 2011, 12:14

Dom Bumagi Borodino 1:200

Hallo,

auch dieser Baubogen fand mein Interesse obwohl er
nicht in dem von mir bevorzugten Maßstab ist.
»Willi Hoster« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG_0012-KB.jpg
  • IMG_0011-KB.jpg
Gruß

Willi


Wenn Unrecht Recht wird, ist Widerstand Pflicht!
(Alain Caparross)

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 19. April 2011, 19:10

RE: Dom Bumagi Borodino 1:200

Hallo Willi,

Ein sehr interessantes Modell. Von der Qualität der Dom Bumagi Modelle bin ich überzeugt . Allerdings lassen die auf den ersten Blick sehr guten Bauzeichnungen manche Fragen offen. Für dich als alten Hasen sicher kein Problem aber Anfänger konnten Probleme bekommen. Aber wie gesagt die Modelle dieses Verlages sind unbedingt zu empfehlen.

Michael

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 854

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 19. April 2011, 20:10

RE: Dom Bumagi Borodino 1:200

Hallo,

das Modell bietet auch einen interessanten Kontrast zur Orel vom gleichnamigen Verlag. Die Orel ist im frühen Bauzustand, d.h. z.B. mit den Kasemattgeschützen knapp über der Wasserlinie.

Bei der Orel fällt übrigens auf, dass hier der Konstrukteur explizit an den Bau auch als Wasserlinienmodell gedach hat. Auf dem Spantengerüst sind entsprechende markierungen, wo getrennt werden soll.
Sehr viele Vollrumpfmodelle sind konstruktionstechnisch nicht darauf ausgelegt, meist ist die "Grundplatte" so gelagert, dass das fertige Schiff etwas zu tief im Wasser läge.

Gebaut habe ich noch kein Dom Bumagi Modell, aber die Detaillierung ist atemberaubend und was man im hauseigenen Forum des Verlags an Bauten sieht (Helena, Takao), wirkt sehr überzeugend.

Auf die Kaga von Dom Bumagi freue ich mich und dort wird sich die angekündigte Akagi hoffentlich nicht als fragwürdiger Aprilscherz entpuppen.


Zaphod

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Zaphod« (19. April 2011, 20:10)


4

Mittwoch, 20. April 2011, 21:46

Michael Diekmann schrieb:

Zitat

Für dich als alten Hasen sicher kein Problem aber Anfänger konnten Probleme bekommen. Aber wie gesagt die Modelle dieses Verlages sind unbedingt zu empfehlen.


Hallo Michael,

beide von mir vorgestellten Modelle werden von den Verlagen als
Expertenmodelle klassifiziert. Ich hoffe das ich beim Bau nicht überfordert
werde, denn ich möchte sie gern auf 1:250 skalieren.
Gruß

Willi


Wenn Unrecht Recht wird, ist Widerstand Pflicht!
(Alain Caparross)

Social Bookmarks