Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

41

Mittwoch, 9. Juni 2010, 21:41

Hallo Modellbaufreunde !

Und jetzt noch mal mit ordentlichen Fotos:

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 032.jpg
  • diorama 033.jpg
  • diorama 034.jpg

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 10. Juni 2010, 23:37

Diorama

Ahoi Henning,

zu deinem schönen Diorama hab ich eine Frage.
Zum einen verstehe ich die Bauweise der beiden Pontons als Anleger so
das diese dem Tiedenhub folgen können zum anderen sitzen die unteren
Fenster der Bürgerhäuser recht "scharf" über der Wasserkante, den Fenstern
folgend würde ich sagen dieses Hafenbecken ist unabhängig von der Tide.

....sollte das nun doch zu nah an den berühmten Korinten vorbei geschrieben sein so bitte ich um Nachsicht :)

bis bald

Michael

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 10. Juni 2010, 23:57

Nein,nein Michael !

Du hast schon Recht. In Planung ist noch ein Sperrwerk mit Schleuse unter der Brücke.

Gruß

Henning

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

44

Freitag, 11. Juni 2010, 15:33

Moin Andreas !

Rechtwinkligkeit und Symmetrie sind die optischen Ordnungsprinzipien des Kleingeistes. Deshalb versuchen Menschen mit Sinn für Kunst wie Wilfried diese Prinzipien zu durchbrechen. Ich bin aber kein Mensch mit Kunstsinn, sondern ein Modellbauer, der versucht, den Typus des Ortes "Stückgutkai" (Kaje sagen nur die Bremer) so zu reproduzieren, wie ich ihn lebhaft in Erinnerung habe.

Diese Erinnerung geht zurück bis in meine Jugend (Anfang der 60-er-Jahre), als ich einmal die Gelegeheit hatte um den Bremer Europahafen zu wandern. Begeistert war ich davon, dass viele der Originale der von mir gebauten WHV-Modelle anwesend waren, beeindruckt war ich als Binnenländer von der unendlichen Weite. Man ging minutenlang an Schuppen vorbei, ohne dass sich an der Nutzung oder an der Architektur etwas änderte. Die Kräne waren alle gleich und unabzählbar viele. Auch die abgestellten Güterzüge waren nicht so, wie der kreative Modelleisenbahner sie auf`s Gleis setzt, mit einer schmucken Dampflok voran und acht unterschiedlichen Güterwaggons. So weit das Auge reichte: Güterwagen derselben Bauart, nicht acht, sondern eher 80 und ohne schmucke Dampflok voran. Diese Atmosphäre hatte für mich etwas von Erhabenheit und Unendlichkeit. Ein Mensch mit mehr sprachlichem Modebewusstsein als ich würde sagen: Linearität und Wiederholungen ohne Ende oder bis zum Abwinken. Genau das will ich versuchen einzufangen.

Da der mir verfügbare Platz aber viel zu klein ist, versuche ich die Linearität zu betonen, indem ich ihr eine gegenteilige Struktur gegenüberstelle. Die Kuschelecke mit Fleet und Bürgerhäusern dient allein als kleinteiliger und pittoresker Kontrast zu der Kaje, auf die es mir ankommt.

Sei sicher, Andreas, mein Diorama wird in Deinen Kategorien ein Langweiler. Ich habe aber noch die Hoffnung hier eine Aura einbauen zu können, die sich von der anderer Dioramen radikal unterscheidet.

Gruß

Henning

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

45

Freitag, 11. Juni 2010, 19:22

Da ich ja auch ein ähnliches Diorama plane, habe ich mir die Aufgabe zur Vermeidung der Rechtwinkligkeit auch gestellt.

Mir fehlt noch eine für mich umsetzbare Lösung des Problems des schrägen, angeschnittenen Dachs bei einem im Vergleich zum Rand schrägstehenden Schuppen. Schließlich lässt sich der Schuppen nicht in voller Breite darstellen...

Das "Bild im Kopf" ist fertig - mal sehen wie es sich umsetzen lässt.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

46

Samstag, 12. Juni 2010, 01:27

Diorama

Ahoi,

da Helmut hier gefragt hat schreibe ich dazu ein wenig.

Wärend bei mir sensible Klebenähte trocknen konnte ich Stift und Papier nicht liegen lassen.....
Helmut ist noch am planen, dazu eine Mögliche Variante.

Ein Gebäude schräg an zu schneiden ist erst mal kein Problem, dessen glaubwürdige Umsetzung eine andere.

Auf Bild 1 hat der Schuppen ein flaches Satteldach, da muß der Schnitt hinterm Giebel sein, dann bleibt die vordere "optisch ansteigende" Dachfläche noch dominant.
Wie weit man im Verhältnis der Breite tricksen kann, A und B, muß der Test an einem schnell gebauten "Dummy" zeigen.

Soll es ein schräges Dach ohne Giebel sein hat man es vielleicht sogar leichter,
ein beliebtes "Ablenkunfsmanöver" ist in solchen Fällen eine großzügig überdachte Laderampe ( untere Zeichnung ), da bleibt das Auge hängen und lenkt vom zersägtem Schuppen ab :D

Wenn man genügend Platz hat ist es wichtig das eine Stirnseite des Gebäudes "in der Szene" steht, wenn nicht würde ich Variante 2 vorziehen,
mit der überdachten Rampe gewinnt man wieder an optischer Tiefe.

...mal sehen was Helmut basteln wird....


Es soll Zeiten gegeben haben ( z.Bsp. Modellbahner ) da waren solche Diagonalen schwer verpönt, muß aber schon länger her sein.
Ich finde Hennings Idee gut wenn er schreibt, da muß die Spannung eben
sich auf die Fläche konzentrieren.

bis bald

Michael
»Michael112« hat folgendes Bild angehängt:
  • bd016.jpg

  • »Christian Lorenz« ist männlich

Beiträge: 744

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2009

Beruf: Technischer Zeichner

  • Nachricht senden

47

Samstag, 12. Juni 2010, 18:02

Hmmmm,

na dann zeige ich euch auch mal meine Idee zu einem Hafendiorama.

Gruß Christian
»Christian Lorenz« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hafendio.jpg
Über Mich

Zu meinen Downloads:
Sport Fischerboot
Hafenkran 1

Aktuelle Projekte:
General Cargo Ship GDANSK 1:250

Abgeschlossene Projekte:
6. JSP "Boat on the Road, Tonnenleger "Bussard", Hafenfähre "Jan Molsen", Mahagoni Sportboot 1:250, Sportboot 1:250, Stückgutfrachter "MS Bleichen",
Burg "Siegmundseck", Römischer Gutshof, Kirche Pfersbach, Schloss "Hohenschwangau", Azay-Le-Rideau

Unterbrochene Projekte:
Kühlschiff "Pekari", Minensuchboot "Siegen, Heizöltanker "Norderney", Bomber "B-17 G - Flying Fortress", Schaufelradbagger, Tower Bridge London, Gundam "Unicorn"

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

48

Samstag, 12. Juni 2010, 19:04

Hallo Modellbaufreunde !

Was die Fa. Stipp anbietet, habe ich jetzt mal selbst ausprobiert. Am letzten Sonnabend war ich eingeladen zu einer Party im Speicher XI in der Überseestadt in Bremen. Die Sonne schien, eine Knipse war auch zur Hand, also fotografierte ich die vier Abschnitte , aus denen der 400m lange Speicher zusammengesetzt ist. Bei der Bildbearbeitung muss man zuerst die stürzenden Linien ausgleichen, dann die Ausschnitte ausschneiden, skalieren und zusammensetzen. Das ganze hat keine halbe Stunde gedauert.

Nicht mehr aufzeichnen und basteln, sondern fotografieren und basteln.

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 035.jpg
  • diorama 036.jpg

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

49

Freitag, 18. Juni 2010, 20:26

Hallo Modellbaufreunde !

Zwei Neuerungen gibt es in meinem Stadthafen: Die Vorlandbrücke hat Wilfrieds stinkige Stahlspundwand bekommen. Sie ist wirkt farblich ungeheuer echt, stinkt aber leider nicht. Die zweite Neuerung ist die Spundwand unter der Brücke bzw. die kleine Barkassenschleuse, die den Fleet tideunabhängig macht.

Bis bald

Henning
»Konpass« hat folgendes Bild angehängt:
  • diorama 037.jpg

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

50

Sonntag, 20. Juni 2010, 11:40

Hafenkran

Moin, moin !

Langsam, aber sicher geht es bei meinem Dio an die Fleißaufgaben Kräne und Güterzüge.
Was den Kran anbelangt habe ich mich auch für den dreibeinigen DEMAG-Kran entschieden. Man braucht sich nicht nur eine neue Konstruktion auszudenken, sondern er hat anstelle eines filigranen Fachwerks einen massiven Ausleger. Den DEMAG-Kran hat Till vor kurzem neu gezeichnet (Wiesel hat berichtet). Was mir schlicht die Sprache verschlagen hat, ist der Größenvergleich mit dem guten alten WHV-Kran. Ich schäme mich richtig ! Mit diesem Wilhelmshavener Kran lebe ich seit 50 Jahren. Einfach, gut zu bauen, wenn man gewollt hätte, hätte man ihn ja verfeinern können. Aber dass der in der Größe so daneben liegt -kaum zu glauben.

Ich habe ihn schließlich doch wiederverwendet, auf 72% skaliert und mit einigen Verfeinerungen aus der Konstruktion von Till.

Schönen Sonntag

wünscht Henning
»Konpass« hat folgendes Bild angehängt:
  • diorama 038.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 20. Juni 2010, 12:52

Hallo Henning,

der "gute alte WHV-Kran" war sicher bewusst etwas größer gezeichnet.
Damals, in der analogen Welt, wurde ja mit den Kartonmodellen noch richtig gespielt. Und da ging es eher um "anfassen können" als um die korrekte Größe.

Aber der Größenvergleich ist schon verblüffend!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

52

Freitag, 25. Juni 2010, 17:09

Hallo Freunde,
da haben wir wieder eine Erklärung, warum der Verlag in Wilhelmshaven Lehrmittelinstitut hieß: Damit Kinder und Jugendliche die Modelle auch in die Hand nehmen und spielerisch lernen konnten. Daher u. a. auch die "leeren" Modelle im Gegensatz zu heute..

Mit freundlichen Grüßen
modellschiff

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

53

Freitag, 25. Juni 2010, 18:32

Hallo Modellbaufreunde !

Die pädagogischen Begründungen von Helmut und Modellschiff glaube ich nicht. Den Kran im richtigen Maßstab kann man genau so gut anfassen wie den WHV-Kran. Plausibler erscheinen mir folgende Argumente: Der Ausleger ist mit seiner großen Länge und mit seinen schmalen Stegen im richtigen Maßstab nicht einfach zu bauen, und: Das WHV-Modell hat eine Grundplatte mit aufgedruckten Gleisen für die Hafenbahn. Im richtigen Maßstab gehen die Beine des Krans knirsch an das Lichtraumprofil der Bahn heran, was bei nicht sauberer Bauweise bedeutet, dass die Bahn da nicht durchpasst.

Am wahrscheinlichsten ist für mich aber ganz einfach, dass die Konstrukteure keine Unterlagen mit Maßen hatten. Das Modell von der Santa Teresa haben die auch gebaut ohne einen Plan davon zu haben, wie das Schiff von vorn und von hinten aussieht.

Gruß

Henning

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

54

Freitag, 25. Juni 2010, 19:41

Hallo Henning,

gut möglich, dass Du mit der Einschätzung Recht hast.

Ich glaube, dass wir uns vor dem Hintergrund unserer heutigen Ansprüche an die Detailtreue der Modellbaubogen vielleicht die falschen Vorstellungen von den Ansätzen der damaligen Konstrukteure und Herausgeber machen.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 11. Juli 2010, 15:55

Hallo Modellbaufreunde !

Ich bin aus dem Urlaub zurück von der Insel, von der Adler IV seine Ausflugsfahrten unternimmt. Zum Basteln bin ich nicht viel gekommen. Das Wetter war hochsommerlich, es war Fußball-WM und ein gutes Buch (Clapton-Biografie) hatte ich auch. Immerhin sind die ersten sechs Güterwagen fertig.

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgendes Bild angehängt:
  • diorama 039.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

56

Montag, 12. Juli 2010, 09:44

RE: Diorama Stückgutkaje 1:250

Hallo Henning,
das gibt ein recht ansprechendes Diorama. Belebend ist auch die Zugmaschine, die es so nicht auf dem Markt gibt. Vielleicht könntet Ihr Lokomotiven wie die DL von der Santa, die Rangierlok Deines Dioramas, die Autos der Ines (Wiesels Ines steht mit da vor Augen und Kräne etc als Zusatzbogen "Hafenausstattung" oder so ähnlich"herausgeben. Ihr würdet der Kartongemeinde eine große Freude machen.
Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (12. Juli 2010, 09:46)


Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

57

Dienstag, 13. Juli 2010, 20:47

Hallo Modellbaufreunde !

Meine städtebauliche Experimentierphase ist immer noch nicht vorbei. Entgegen meiner Ankündigung, das Diorama zweiseitig offen zu gestalten, versuche ich nun doch, den Speicher XI aus der Bremer Überseestadt einzubinden. Das Original ist 400 m lang und damit eine ordentliche städtebauliche Kante. In das Diorama passen 6 Module des Typs auf dem Foto. Ich bin gespannt auf die Wirkung.

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgendes Bild angehängt:
  • diorama 040.jpg

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 151

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

58

Mittwoch, 14. Juli 2010, 17:14

Ahoi Henning,

sieht gut aus !!!

Zitat

Original Henning:

Ich bin gespannt auf die Wirkung.


Ich auch :cool:


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

59

Donnerstag, 15. Juli 2010, 00:36

Diorama

Hallo Henning,

jetzt wird es spannend. Der klassische Aufbau wäre der Blick von vorne ohne
"Hindernisse".
Aber durch die vorgelagerte Häuserzeile wird der Betrachter gezwungen seinen Blick über die Häuser zu führen um zu sehen was sich dahinter verbirgt.
Und schon ist sie da die optische Spannung auf dem nicht mehr ganz modernen Brett ohne Diagonale....
Genau das gleiche werde ich bei meinem Baudock versuchen.

bis bald

Michael

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

60

Freitag, 16. Juli 2010, 19:54

Hallo Modellbaufreunde !

Die Südecke des Dioramas ist jetzt so, wie sie sein soll. Vielleicht kommt noch eine kleine Fußgängerbrücke über den Fleet. Der Speicher hat ein zweites Modul bekommen, womit er zu einem Drittel fertig ist. Wenn Bedarf besteht, kann ich das Speichermodul gerne hochladen.

Herzliche Grüße

Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 041.jpg
  • diorama 042.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

61

Freitag, 16. Juli 2010, 20:15

Wunderbar,
wie durch die Speicher nostalgische Hafenatmosphäre entsteht !
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 18. Juli 2010, 17:09

Hallo Modellbaufreunde !

Das dritte Speichermodul ist fertig. Aus einigen Perspektiven sieht es schon ziemlich vollständig aus.

Bis zum nächsten mal

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 043.jpg
  • diorama 045.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 18. Juli 2010, 20:44

Also Henning,
wenn Piet nichts dagegen hat, solltest Du seinem Hafendiorama die Möwe auf einen Polller oder einen Mast setzen, soviel Atmosphäre hat Deine Anlage schon.

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich

A.K.D.

Schüler

  • »A.K.D.« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 18. Juli 2010

Beruf: Sänger

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 18. Juli 2010, 23:06

Hallo Henning,
als Neuling (der aber schon recht lange still mitliest) möchte ich Dir sagen:
Es ist toll, dein Diorama ständig wachsen und sich weiterentwickeln zu sehen !
Vor allem der Speicher XI hat es mir angetan. Gut auch die Idee ,
dort beidseitig Lademöglichkeiten zu schaffen.
Mein Interesse, dieses Gebäude als Download bekommen zu können
wäre jedenfalls sehr groß (lechz, hechel...) .
Eine Idee hätte ich noch für diesen Speicher (hoffentlich ist das jetzt
nicht zu anmaßend):
Auf google earth kann man prima auf das Dach des Speichers heranzoomen,
dann lassen sich Details wie Schornsteine, Alterungsspuren und
Oberlichter(wohl noch nicht sehr alt) erkennen; daß könnte
Deinem jetzt schon sehr gelungenen Modell vielleicht noch das
Tüpfelchen aufs I setzen.

Gruß,
Arno

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

65

Montag, 19. Juli 2010, 18:01

Hallo Arno !

Anliegend das Speicher-Material als PDF. Deine Anregung, auch die Dachdetails zu bauen, geht mir zu weit. Es ist halt nur eine Kulisse.

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgende Datei angehängt:
  • Speicher-XI.pdf (1,45 MB - 292 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Oktober 2017, 13:56)

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

66

Montag, 19. Juli 2010, 18:09

Ich kannte den Download ja schon.

Aber herzlichen Dank, dass Du ihn hier zur allgemeinen Verfügung einstellst. Ein tolles, vielseitig verwendbares Motiv!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Dirk Göttsch« ist männlich

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

  • Nachricht senden

67

Montag, 19. Juli 2010, 18:32

Hallo Henning,

vielen Dank für den Download. Ich verfolge den Bericht ja schon seit längerem, und es macht viel Spaß, das Diorama wachsen zu sehen.

Viele Grüße aus Laboe

Dirk
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

A.K.D.

Schüler

  • »A.K.D.« ist männlich

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 18. Juli 2010

Beruf: Sänger

  • Nachricht senden

68

Montag, 19. Juli 2010, 18:40

Hallo Henning,
vielen Dank für den prompten Service !
Werde weiterhin gespannt die Entwicklung Deines schönen
Dioramas verfolgen.

Gruß,
Arno

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

69

Mittwoch, 21. Juli 2010, 21:23

Hallo Henning,
nach dem Motto, dass nichts verloren gehen darf habe ich aus den zwei Teilen, die man auf die Schmalseiten des Lagerhauses kleben kann(Bogen unten rechts) noch etwas gebaut. Nur ein Flachdach zu bauen würde stilistisch nicht den Lagerhäuser passen, also ein kleiner Giebel nit dem ovalen Fenster drin gezeichnet. Drei Bögen hatte ich ausgedruckt und das ist das Ergebnis:



Mit freundlichen Grüßen
Ulrich
»modellschiff« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN5442.jpg
  • DSCN5444.jpg
  • DSCN5445.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (21. Juli 2010, 21:25)


  • »Axel Schnitker« ist männlich

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 4. August 2004

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

70

Freitag, 23. Juli 2010, 03:29

Moin, Moin!

Als Ergänzung zu Henning Download des Speichers XI hier zwei Bilder vom Original. Wenn man das Hafenmuseum betritt, riecht es immer noch nach Kaffe, obwohl schon jahrelang dort kein Kaffe mehr gelagert wird. Ein guter Freund, der in Kaffe gelernt hat, hat das bei einem Besuch sofort gerochen. Wenn das Wetter so bleibt. Werde ich noch einige Bilder vom Speicher und der Umgebung einstellen.

MFG
Axel
»Axel Schnitker« hat folgende Bilder angehängt:
  • 01 Speicher XI.jpg
  • 02 Speicher XI.jpg
Hier mein Blog: http://minikartonwerft.blogspot.com/

Viel Spaß beim bauen!

Axel von der BKW !

  • »Axel Schnitker« ist männlich

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 4. August 2004

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 28. Juli 2010, 22:15

Moin, Moin!
Hier der Versuch die gewaltigen Ausmaße des Speichers XI im Foto darzustellen.
Bild: 1&2 Vorderfront
Bild 3&4& % die Seitenfronten
Bild 6 Die Rückfront.
Hier noch eine Anmerkung: Vor dem Umbau zur heutigen Nutzung gab es in der Rückfront und in den Seitenfronten keine Fenster und Türen außer im Anbau.
Mfg
Axel
»Axel Schnitker« hat folgende Bilder angehängt:
  • Speicher XI Vorderfromt 1.jpg
  • Speicher 15 Front 1.jpg
  • Speicher XI Westseite.jpg
  • Speicher XI Westseite Anbau.jpg
  • Speicher XIW Südseite.jpg
  • Speicher XI Rückfromt 1.jpg
Hier mein Blog: http://minikartonwerft.blogspot.com/

Viel Spaß beim bauen!

Axel von der BKW !

  • »Axel Schnitker« ist männlich

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 4. August 2004

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 28. Juli 2010, 22:20

Moin, Moin!
und hier noch drei Schilder,wie sie am Speicher zu finden sind.

MFG
Axel
»Axel Schnitker« hat folgende Bilder angehängt:
  • Schild 1.jpg
  • Schild 2.jpg
  • Schild 3.jpg
Hier mein Blog: http://minikartonwerft.blogspot.com/

Viel Spaß beim bauen!

Axel von der BKW !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Axel Schnitker« (28. Juli 2010, 22:21)


Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

73

Freitag, 30. Juli 2010, 20:40

Binnenschiff

Hallo Modellbaufreunde !

Seit meinem letzten Beitrag war ich nicht etwa untätig. Ich habe zur Abwechslung mal wieder ein Schiff gebaut. Neben einem Seeschiff und einem Kümo sollte unbedingt auch ein Binnenschif in meinem Stückguthafen vorkommen. Ich war schon kurz davor, das alte Wilhelmshavener Binnenschiff zu überarbeiten, als Wilfried mir den Hinweis auf das Binnenschiff von Schreiber (1:100) gab. In seinem Bericht hat er es als stimmig gelobt. Das kann ich bestätigen: Schreiber hat sich ein Original ausgesucht, dessen Typ man auf Flüssen, Kanälen und auch in Seehäfen ständig antrifft.

Das Schreiber-Binnenschiff ist ca. 4 cm länger als das WHV-Modell und neueren Baujahrs. Die Hauptvorteile aber sind, dass man es mit geöffneten Lukendeckeln bauen kann, und dass es ordentlich detailliert ist. Keine Angst: Trotz der Skalierung auf 40% ist alles problemlos baubar.

Einige Teile haben wir aus grafischen Gründen neu gezeichnet, ich habe ihm den Namen "Franziska" gegeben nach der Fernsehserie mit Paul Dahlke. Der Käfer auf dem Dach ist auch aus meiner Produktion.

Gruß

Henning

P.S. Axel, vielen Dank für die Fotos !
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 046.jpg
  • diorama 047.jpg
  • diorama 048.jpg
  • diorama 049.jpg

  • »Axel Schnitker« ist männlich

Beiträge: 1 057

Registrierungsdatum: 4. August 2004

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

74

Samstag, 31. Juli 2010, 14:21

RE: Binnenschiff

Hallo Henning!
Hier noch einige Anmerkungen zu den Binnenschiffen. Ich bin der Meinung auch das Whv-Binnenschiff hat seine Berechtigung. Es sieht aus wie ein ehemaliger Schleppkahn, in dem man einen Motor eingebaut hat. So könnten auch die Maße stimmen.
Ferner gibt es da auch noch die Binnenschiffe von JSC (1 zu 200) und vom DSM (1 zu 100).
Hier die Titelbilder.
MFG
Axel
»Axel Schnitker« hat folgende Bilder angehängt:
  • JSC Binnenschiff.jpg
  • DSM  Binnenschiff.jpg
Hier mein Blog: http://minikartonwerft.blogspot.com/

Viel Spaß beim bauen!

Axel von der BKW !

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

75

Samstag, 7. August 2010, 16:54

Hallo Modellbaufreunde !

Meine Speicherpier habe ich jetzt fertig ! Ich habe allerdings den Versuch abgebrochen, Speicher und Pier in einem Modul aus Karton zu bauen. Die Passungenauigkeiten waren doch zu arg. Wenn man nur die Piermodule aneinanderlegt, dann geht es noch. Aber wenn dann auch noch zwei viergeschossige Häuser Wand an Wand stehen sollen, dann gibt es Probleme. Ich habe dann wie bei der Stückgutkaje auf eine Spanplatte zurückgegriffen.

Was jetzt noch fehlt sind die Poller, die Fender und vor allem Kräne.

bis zum nächsten mal

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 050.jpg
  • diorama 051.jpg
  • diorama 052.jpg

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

76

Samstag, 7. August 2010, 17:27

Hallo Henning,
Hier zeigst du uns ein Stück der Faszination unseres Hobbys. Wo hebst Du die Teile des Dioramas auf?.Anhand der Hammonia kann ich mit ja vorstellen wie groß die Anlage geworden ist.

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

77

Sonntag, 8. August 2010, 15:05

Hallo Henning,

das Diorama vermittelt sehr glaubhaft die Atmosphäre aus den Stückguthäfen der Sechziger.

Das macht noch mehr Lust auf einen eigenen Versuch!
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Konpass

Erleuchteter

  • »Konpass« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 290

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

78

Sonntag, 15. August 2010, 20:35

Hallo Modellbaufreunde !

Neu hinzugekommen sind zwei DEMAG-Kräne. Einen will ich noch bauen, bis ich dieses Projekt vorerst abschließe. Langfristig sollen es aber sechs Kräne werden.

Mit einem Diorama ist es so, wie mit einer Doktorarbeit. Die wird nicht fertig, sondern man gibt sie ab.

bis zur nächsten und abschließenden Vorstellung

Gruß

Henning
»Konpass« hat folgende Bilder angehängt:
  • diorama 056.jpg
  • diorama 057.jpg

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

79

Montag, 16. August 2010, 08:09

Hallo Henning,

die modellgerechte Größe der Kräne zeigt sehr eindrucksvoll, wie groß zum Beispiel die HAMMONIA an der Kaimauer gewirkt hat.

Das sind Bilder (vor allem das zweite Bild), die die Zeit des maritimen Stückgutverkehrs wieder aufleben lassen.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »Michael112« ist männlich

Beiträge: 796

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2008

Beruf: Physiotherapeut

  • Nachricht senden

80

Dienstag, 17. August 2010, 23:43

Diorama

Ahoi Henning,

ähnliche Überlegungen hatte ich schon bei meiner Polarstern. Wann ist ein
Modell fertig wenn damit eine sehr intensive Recherche verbunden ist und der
"Stoff" zum Thema mehr als umfangreich ist...
Ich finde der grosse Vorteil an einem Hafendiorame ist das es überhaupt nicht "fertig" sein muss, mal von den Dingen abgesehen die zum erreichen einer glaubhaften Szene einfach notwendig sind.
Da bleibt immer Platz für Ideen und Inspirationen.

....aus welchem Bogen kommt eigentlich der kleine Segler?

bis bald

Michael

Social Bookmarks