Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Axel Huppers« ist männlich
  • »Axel Huppers« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 068

Registrierungsdatum: 17. April 2005

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. Mai 2008, 12:13

Die Kunst, mancherlei Gegenstände aus Papier zu formen

Hallo liebe Klebefreunde,

kürzlich erschien eine Neuauflage des Buches "Die Kunst, mancherlei Gegenstände aus Papier zu formen" im Arbeitskreis Geschichte des Kartonmodellbaus (AGK e.V.)

Dieter Nievergelt, Vorsitzender dieses Arbeitskreises, hat das im Jahr 1810 von Dr. Heinrich Rockstroh veröffentlichte Buch durchgearbeitet und eine transkriptionierte Version erstellt.

Näheres kann man hier erfahren:

http://www.kartonmodellbau.de/publikatio…tionen.shtml.de

Besonderer Dank sei hier wohl auch an den Aue - Verlag, dem Herausgeber der Schreiber - Modellbaubogen, gerichtet, welcher diesen Nachdruck veröffentlichte.

Erwerben kann man dieses Buch auch hier:

http://www.moduni.de/product_info.php/products_id/6296297
»Axel Huppers« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Axel Huppers« (5. Mai 2008, 12:37)


christoph

Fortgeschrittener

  • »christoph« ist männlich

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 18. Februar 2004

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. Mai 2008, 20:50

Lieber Axel!
Vielen Dank für Deinen Hinweis! Heute ist mir das Buch von AGKe.V. zusestellt worden. Es ist bereiz in der Bücherecke unter: Literatur über den Kartonmodellbau in der Bücherliste von mir verzeichnet worden.

Schönen Gruß
Christoph
"Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
Friederich Schiller

christoph

Fortgeschrittener

  • »christoph« ist männlich

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 18. Februar 2004

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. Mai 2008, 13:40

Die Kunst, mancherlei Gegenstände aus Papier zu formen

Nun habe ich mir die beiden Bücher etwas genauer angesehen und finde, dass sie nicht nur wegen der HISTORIE interessant sind, sondern auch für alle lesenswert sind, die sich mit Konstruktionen beschäftigen. Herr Rockstroh gibt interessante und für Jedermann durchführbare Anleitungen um Rundungen, Kegel und insich verschachtelte Geometrischekörper, also Modellteile, zu konstruieren.
Sein Anliegen gilt bersonders der Jugend und er ist ein Verfechter der pezzalotischen Pädagogik, in der Herz, Verstand und Hand zum Lernen gehören.

Der Reprint ist in altdeutscher Druckschrift gehalten. Wer es einfacher lesen möchte, kann in der Transkription den ganzen Text auch in Arial nachlesen.
Im Nachwort der Herr Nievergelt auf den historischen Hintergund und dem Anliegen von Heinich Rockstroh ein. Es folgt eine kurze Biographie über ihn und eine Bibligraphie. In den Anmerkungen werden Begriffe, die heute ungebräuchlich sind erläutert und Textfehler korrigiert.

Wie schon oben wünsche ich allen ein vergnügliches Lesen.

Christoph
"Der Mensch ist nur da in der vollen Bedeutung des Wortes Mensch wo er spielt und er spielt nur da, wo er Mensch ist."
Friederich Schiller

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 412

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 21. Mai 2008, 17:17

H. Rockstroh: Die Kunst mancherlei Gegenstände aus Papier zu formen

Hallo Kartonfreunde,
Heinrich Rockstroh hat sich anfangs des 19.Jdt. Gedanken über die Modellierkunst gemacht und 18o2 und 1810 ein Büchlein über die Kunst des Papierformens herausgegeben. Sie waren sehr erfolgreich und sind sehr sehr selten zu bekommen. Deswegen verdient es Achtung, das der Aue Verlag in Verbindung mit Herrn Nievergelt das Büchlein von 1810 neu aufgelegt hat.
Schritt für Schritt und in die Grundzüge der abwickelnden GFeometrie einführend wird gezeigt wie Häuser, einen Kirche, Brücken und Puppenstubenmöbel hergestellt werden. Gedacht war diese Anleitung zu Erziehungszwecken für Kinder. Vielleicht rüht es daher, dass manchmal unser Hobby noch als Kinderspielerei betrachtet wird.

In einem zweiten Band erläutert D. Nievergelt das Büchlein Rockstrohs.
Das Hauptwerk wird in einem Hardcover, der Kommentar im Softcover geliefert.
Die Doppelbände kosten 21,90€ und sind für jeden Kartonliebhaber, der sich mit dem systematischen Beginn unserer Zunft beschäftigt ein Muss.

ISBN 978-3-87029-297-3

Mit freundlichen Grüßen

modellschiff

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »modellschiff« (21. Mai 2008, 17:17)


Social Bookmarks