Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

121

Mittwoch, 18. April 2018, 05:56

Und jetzt geht's an den jetzt Eingang zum Untergeschoss.
Zunächst mußte der Burghof entsprechend vorbereitet werden. Angefangen hatte ich das ja schon. 8|
Ein scharfes Skalpell, gutes Augenmaß und eine ruhige Hand waren dazu Voraussetzung.
Das war gar nicht so leicht zwischen den vielen Aufbauten. Aber vorher hätten sich die Maße dafür nicht ermitteln lassen.
Außerdem schwante mir beim Bau des Fundamentes noch nichts von den Verfeinerungen die sich erst beim Bauen ergeben haben.
Dann gab's eine Stellprobe. Und weil der neue Palas gerade so schön steht, auch noch ne Ansicht von Hinten.
Für die nächsten Schritte wurde dann wieder der PC aktiviert. Mit Corel entstand so die erste Version des Kellereingangs.
In wieweit das passt und herstellbar ist wird sich zeigen. :S
Bis bald also, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 529.jpg
  • 530.jpg
  • 531.jpg
  • 532.jpg
  • 533.jpg
  • 534.JPG
  • 535.JPG
  • 536.jpg
  • 537.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (18.04.2018), theo modellbau (18.04.2018), ju52-menden (18.04.2018)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

122

Mittwoch, 18. April 2018, 17:50

Gang und Treppe...
Nachdem ich meine Gedanken dazu auf's Papier gebracht hatte, wurde geschnitten, gefalzt, mit Karton unterlegt und geklebt.
Und auch wenn hier und da korrigiert werden mußte, so passte es in seiner Gesamtheit dann doch. :D
Dieser Bereich kommt im Bogen überhaupt nicht vor und wurde allein anhand von Fotos erstellt.
Der erste und schwierigste Teil ist damit geschafft. :)
Aber da ist ja noch ein Loch im Boden das meiner Aufmerksamkeit bedarf. :S
Bis zum nächsten Mal, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 536.jpg
  • 537.jpg
  • 538.jpg
  • 539.jpg
  • 540.jpg
  • 541.jpg
  • 542.jpg
  • 543.jpg
  • 544.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (18.04.2018), ju52-menden (18.04.2018), Ralf S. (19.04.2018), Glue me! (20.04.2018)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

123

Mittwoch, 18. April 2018, 19:03

und Abends mit Beleuchtung...
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • RIMG1860.jpg
  • RIMG1862.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Glue me! (20.04.2018)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

124

Sonntag, 22. April 2018, 20:23

Die kleine Teppe...
führt meines Wissens zum Eingang der historischen Jugendherberge und trägt ein portalänliches Dach.
Mit dem Einbau dieser Treppe, sollte auch der ganze Komplex des neuen Palas auf dem Burghof verklebt werden.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 547.jpg
  • 548.jpg
  • 549.jpg
  • 560.jpg
  • 561.jpg
  • 561a.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (23.04.2018)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

125

Sonntag, 22. April 2018, 20:25

Im letzten Moment bemerkte ich jedoch ein Versäumnis, welches mir bislang nicht aufgefallen war.
Unterhalb des Burghofes, quasi im Keller des Palas befinden sich noch vier Fenster.
Die nachträglich einfach auf-zu-tapezieren, erschien mir allerdings als Stilbruch.
Kurzerhand wurde die Wand noch einmal heraus geschnitten und mit einer neuen, diesmal mit Fenstern, ersetzt.
Und jetzt konnte auch endlich der Palas verklebt werden.
Nach dem Abbinden wurde nun noch das Wehrhäuschen angepasst und mit dem Palas und der Burgmauer verbunden.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 562.jpg
  • 563.jpg
  • 564.jpg
  • 565.jpg
  • 566.jpg
  • 567.jpg
  • 568.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (23.04.2018)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

126

Sonntag, 22. April 2018, 20:27

Beim Vergleich mit original Fotos, kam noch ein weiteres Versäumnis zu Tage. Am Ende des Wehrganges zum Palas fehlte ein Aufgang.
Das war jetzt im Nachhinein etwas fummelig und brauchte für's anpassen und montieren deutlich mehr Zeit.
Aber weil's irgendwie auch richtig Spaß machte, entschloß ich mich den Burghof auch noch mit weiteren Teilen zu füllen.
Zwei runde Steintische mit umlaufender Holzbank, ein Denkmal und die Verlängerung des Daches zur Herberge komplettieren nun den Burghof.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 569.jpg
  • 570.jpg
  • 571.jpg
  • 572.jpg
  • 573.jpg
  • 574.jpg
  • 575.jpg
  • 576.jpg
  • 577.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (22.04.2018), Ralf S. (23.04.2018), bauerm (23.04.2018), Spitfire (24.04.2018)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

127

Sonntag, 22. April 2018, 20:29

Was nun noch bleibt ist die Rückseite der Burg links vom Palas. Die hat der Konstrukteur völlig vernachlässigt.
Aber dank meiner Recherchen und Fotos vom letzten Besuch, sollte das für mich nicht völlig unmöglich sein.
Einen guten Start in die neue Woche, wünscht Euch Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 578.jpg
  • 579.jpg
  • 580.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

bauerm (23.04.2018), Spitfire (24.04.2018)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

128

Samstag, 28. April 2018, 19:25

So liebe Freunde der Burg Altena...
Mit dem heutigen Bericht ist auch die Rückseite der Burg fertig. 8o
Ab nun muß ich mir Gedanken um die Begrünung drumherum machen.
Und auch wie ich die fertige Burg in meine Vitrine bekomme. :S
Aufgrund der Mittelstrebe in der Rückwand (dort ist die Öffnung) muß ich das Ganze vielleicht Segmentieren.
Aber mal schau'n was so geht.
Bis dahin, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 581.jpg
  • 582.jpg
  • 583.jpg
  • 584.jpg
  • 585.jpg
  • 586.jpg
  • 587.jpg
  • 588.jpg
  • 589.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer und 1 Gast diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (28.04.2018), ju52-menden (28.04.2018), Papierschnitzel (30.04.2018)

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2014

  • Nachricht senden

129

Samstag, 28. April 2018, 21:54

Schur Rene.
Sieht sehr gut aus deine Burg, so wie alles von dir! Ich habe gerade in Wilnsdorf für die Ausstellung ,die morgen stattfindet mein neues Diorama aufgebaut. Gruß Rainer.

Tanja1966

unregistriert

130

Sonntag, 29. April 2018, 12:14

sehr schön geworden die Burg.Gefällt mir richtig gut. :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:


Gruß
Tanja

Beiträge: 343

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2014

  • Nachricht senden

131

Dienstag, 1. Mai 2018, 12:06

Schur Renee.
Sieht gut aus deine Burg, hier einige Tips von mir. Du könntest dir aus einem Aquariengeschäft (Zooladen) Kork für Felsen besorgen und diesen seitwärts ankleben. Von Heki gibt es eine sehr gute Belaubungsmatte (siehe mein Stadttor) mit dem du belauben könnstest. Mit Staubfarbe könntest du ein wenig altern, ein zuviel kann man leicht mit einem weichen Radiergummi wieder entfernen.
Hier Foto einer Alterung mit Staubfarbe.
»schreinerrainer1« hat folgendes Bild angehängt:
  • K800_L1010327.JPG

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

132

Dienstag, 15. Mai 2018, 12:15

Endlich geht's weiter...
Lange hab ich mir bei dem schönen Wetter überlegt, ob ich mir das antun soll, aber inzwischen wurde nun doch eine kleine Änderung am Burgtor vorgenommen.
Der Gang gleich im Anschluß verläuft nämlich nicht wie im Bogen nur geradeaus, sondern besitzt einen leichten Bogen oder Knick.
Aber mit der notwendigen Einstellung und einem scharfen Skalpell konnte auch dieser Irrtum beseitigt werden. :)
Nun galt es den tatsächlichen Platbedarf der vollständigen Burg zu ermitteln und ob ich sie dann noch in meine Vitrine bekomme.
Da kam mir ein Pappkarton mit der zu erwartenden Breite und annähernd der Länge gerade recht. Ich schnitt dazu im oberen Bereich die Kontur der Burg heraus und setzte sie hinein.
Das brachte genügend Steifigkeit um einen aussagekräftigen Versuch zu starten.
Da die Vitrine hinten in der Mitte einen Stützholm besitzt und nur von dort zugänglich ist, gilt es die Burg samt Grundplatte irgendwie hinein zu drehen.
Eigentlich sollte es gehen, sofern mir bei der Berechnung kein Fehler unterlaufen ist. :S
Also wurde die Rückwand entfernt, ein Fach der Vitrine leer geräumt und der Versuch gestartet.
Er glückte Gott Lob :rolleyes: und mir viel ein Stein vom Herzen. Es kann wieder weiter gehen.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 590.jpg
  • 591.jpg
  • 592.jpg
  • 593.jpg
  • 594.jpg
  • 595.jpg
  • 596.jpg
  • 597.jpg
  • 598.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (15.05.2018), theo modellbau (18.05.2018)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

133

Dienstag, 15. Mai 2018, 12:20

Kommen wir nun zur Elektrik...
In der Zwischenzeit hat sich bei mir auch die Erkenntnis verfestigt, das die elektrische Anlage nun doch vor der Burg-Umrandung und Begrünung eingebaut werden muß.
Das wird sonst alles zu unhandlich. Leider bin ich in dem Job gar nicht zu Hause, hatte aber im Vorfeld schon mal Kabel und LED Leuchtmittel besorgt.
Bis jetzt ließ sich das leidige Thema ja ganz gut nach hinten schieben, jetzt hat's mich dennoch erwischt. ;(
Ich hab zwar wie angesprochen keinen Schimmer von der Materie, aber eine Lötstation mit Zubehör im Keller.
Die wurde nun klar gemacht und schon nach zwei, drei Tagen Bedenkzeit ging's los. :S
Anhand des Kabelgewirrs kann man sicher erkennen, das hier kein Fachmann am Werk ist.
Trotzdem konnte ich gestern Abend zum ersten Mal das Licht in der ganzen Burg anknipsen. :D
Leider ist es mir nicht vergönnt, auch die letzte Änderung (Fachwerk) auf der Rückseite der Burg zu beleuchten.
Ich bin zwar nicht zimperlich mit dem Skalpell, aber das hätte zur Folge den Bauabschnitt samt Durchgang komplett abzureißen und neu aufzubauen.
Wer allerdings Spaß daran findet die Burg selbst einmal zu bauen, der möge es im Vorfeld berücksichtigen.
Und hier ist sie: Die Burg mit Beleuchtung. :)
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 599.jpg
  • 600.jpg
  • 601.jpg
  • 602.jpg
  • 603.jpg
  • 604.jpg
  • 605.jpg
  • 606.jpg
  • 607.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

BlackBOx (15.05.2018), Ralf S. (15.05.2018), Spitfire (15.05.2018), Matthias Peters (15.05.2018), Helmut_Z (17.05.2018), Papierschnitzel (17.05.2018)

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 1 014

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

134

Mittwoch, 16. Mai 2018, 10:17

Hallo Reinhard!

Als Fachmann kann ich dir sagen, so schlimm ist Dein Kabelsalat ja nun auch nicht! Und das Ergebnis ist wunderschön!

LG Harald

  • »Papierschnitzel« ist männlich

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

135

Donnerstag, 17. Mai 2018, 07:23

WOW! Das mit der Beleuchtung sieht schon super aus. Das muss ich auch mal lernen. Tolle Arbeit!
Chris

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

136

Donnerstag, 17. Mai 2018, 19:19

Den Weg um die Burg...
mit Gelände drum herum hatte ich mir von Anfang an vorgenommen. Und jetzt nach dem Einbau der Elektirk war es soweit.
Auch hierzu hatte ich immer wieder mal einen Gedanken verschwendet. Dazu wurde der ungefähre Weg auf skizziert und im Maßstab der Burg ausgedruckt.
Anschließend wurde der Weg ausgeschnitten und auf Finn-Pappe übertragen.
Und da mir das hintere Areal, von der Schwierigkeit etwas leichter erscheint, hab ich damit angefangen.
Den Teil jetzt noch einmal ausschneiden und die Feinheiten in den Kurven und Ecken anpassen.
Gleichzeitig wurde ein Höhenprofil anhand von Fotos erstellt und mit Markierungen an der Burg festgehalten.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 608.jpg
  • 609.jpg
  • 610.jpg
  • 611.jpg
  • 612.jpg
  • 613.jpg
  • 614.jpg
  • 615.jpg
  • 616.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 17. Mai 2018, 19:21

Zum Umsetzen in ein Gelände-Konstrukt wurde nun, der zum Anpassen in die Vitrine Wellpappkarton auseinander genommen
(der eignet sich aufgrund der vielen Kurven ganz hervorragend dazu) und in passende Teile geschnitten.
Die wiederum wurden noch mit Versteifungsrippen versehen und unter den Weg geklebt.
Soweit gediehen konnten nun auch die ersten zusätzlichen Geländeerhebungen bei der Kapelle und dem Restaurant angebracht werden.
Abschließend für heute wurde dann noch die Auffahrt zum Bediensteten-Parkplatz modelliert und damit soll's gut sein. :sleeping:
Euer, Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 617.jpg
  • 618.jpg
  • 619.jpg
  • 620.jpg
  • 621.jpg
  • 622.jpg
  • 623.jpg
  • 624.jpg
  • 625.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

hallifly (17.05.2018), Joachim Frerichs (18.05.2018), Ralf S. (18.05.2018), Papierschnitzel (18.05.2018)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 981

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

138

Freitag, 18. Mai 2018, 09:08

Hallo Reinhard,
mir gefällt Dein Baubericht auch wegen der Gegenüberstellung von Modellteilen mit dem Original.Damit wird deutlicher, was gerade gemacht wird. ^^

Ulrich

  • »theo modellbau« ist männlich

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Beruf: ev. Pastor

  • Nachricht senden

139

Freitag, 18. Mai 2018, 22:44

Hallo Reinhard,
Gratulation zu dem tollen Modell!
Hast Du schon mal überlegt, die Landschaft um die Burg herum mit Fliegengitter und Modellbaugips bzw. Pappmachee-Kleistermasse zu gestalten? Dann mit Wasserfarbe anmalen/abtönen, und Streuzeug drauf. Und als Büsche wäre Islandmoos leicht zu verarbeiten. So jedenfalls macht man es beim Eisenbahn-Modellbau.
Mit herzlichem Gruß, Ulrich
»theo modellbau« hat folgendes Bild angehängt:
  • Modellbahn  N Landschaft (6) akl.jpg

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

140

Montag, 21. Mai 2018, 12:20

Frohe Pfingsten...
Da soll damals ja etwas erhellendes über die Jünger Jesu gekommen sein.
Mich überkam gestern auch etwas - nämlich die Lust an der Burg weiter zu bauen.
Zunächst wollte ich ausprobieren :S , aus Papier ein Felsgestein aus 160 Gramm grauem Tonpapier nachzuempfinden.
Das brauch ich nämlich vorn an der Jugendherberge.
Eine Möglichkeit zum Testen befand sich an der steil abfallenden Passage hinter dem neuen Palas. Sie wird später auch noch mit einem Geländer gesichert.
Nachdem das schon einmal geklappt hatte :) , wandte sich mein Augenmerk der betreffenden Stelle mit angrenzendem Parkplatz zu. Der wurde samt Auffahrt gepflastert.
Weiter ging's etwas unterhalb des Weges. Hier soll einmal ein Baumbestand (ist bestellt) in den Hang gepflanzt werden.
Und da das in einer Schräge sicher schwer umzusetzen ist, hab ich mich :rolleyes: für Stufen aus Finn-Pappe entschieden, die anschließend auch gleich grün angemalt wurden.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 626.jpg
  • 627.jpg
  • 628.jpg
  • 629.jpg
  • 630.jpg
  • 631.jpg
  • 632.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

141

Montag, 21. Mai 2018, 12:22

Der Parkplatz war inzwischen abgetrocknet und ich wandte mich nun dem Fels vor der Jugendherberge zu.
Da er in einer Kurve um das Gebäude verläuft aber noch nicht an die Burg geklebt werden sollte, wurde hier eine Trennwand als Untergrund vorgesehen. :rolleyes:
Die Kurve machte es sicherlich schwieriger den Fels zu gestalten :S , aber es ging letztlich doch.
Jetzt konnten auch das Mauerwerk um den Parkplatz und entlang des Burgweges "tapeziert" werden.
Und weil ich gerade dabei war, wurde auch die erste Stützmauer gefertigt. Und dann wurde begrünt.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 633.jpg
  • 634.jpg
  • 635.jpg
  • 636.jpg
  • 637.jpg
  • 638.jpg
  • 639.jpg
  • 640.jpg
  • 641.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 024

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: ehemals Werkzeugmacher, Ausbilder - seit Jan.2018 Rentner

  • Nachricht senden

142

Montag, 21. Mai 2018, 12:26

Hier einmal abwechselnd Fotos aus der realen Welt und meinem Modell.
Die erste Etappe der Begrünung ist damit abgeschlossen und lässt erahnen, wie ich mir das ganze gedacht habe. :cool:
Genießt den freien Tag, Euer Renee

Ach ja,
die Stützbalken für die Gebäudeüberhänge sind schon in Mache
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 642.jpg
  • 643.jpg
  • 644.jpg
  • 645.jpg
  • 646.jpg
  • 647.jpg
  • 648.jpg
  • 649.jpg
  • 650.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

ju52-menden (21.05.2018), Lars W. (21.05.2018), Ralf S. (22.05.2018)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks