Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pianisto

Meister

  • »Pianisto« ist männlich
  • »Pianisto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. September 2014, 18:41

DGzRS Seenotrettungskreuzer HMV 1:250

Hallo Ihr,

in dem Bogen sind die 44m, 26m und 19m Rettungskreuzer und das 9m Rettungsboot.
Alle Beiboote sind auch als Wasserlinienmodelle baubar. :)
Zudem kann man auch die Schwestermodelle der Rettungskreuzer bauen....
Anbei auch noch ein Actionfoto der Hans Lüken, welches ich vor langer Zeit auf Langeoog gemacht habe.

Gruß pianisto
»Pianisto« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3838.jpg
  • DSCN3836.jpg
  • DSCN3837.jpg
  • PICT0084.jpg

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Dezember 2014, 11:23

LC-Satz für HMV Seenotrettungskreuzer

Hallo Freunde,

vielleicht ist eine Vorstellung des LC-Satzes zu diesem Modell von Interesse.

Der Satz besteht aus insgesamt 11 Einzelplatinen, die eine Vielzahl an Kleinteilen umfassen, unter anderem das Hubschrauber-Winsch-Deck in Gitterbauweise, ähnlich wie im Ätzsatz zur Hermann Marwede vom Passat-Verlag, die gesammelten Antennen und Radare, sowie die Grätings, die an den Deckseiten montiert sind.

Insgesamt lassen sich die Modelle damit sehr gut verfeinern. Als ich seinerzeit die JTE von Schreiber in runterskalierter Weise gebaut habe, habe ich aus Standardteilen versucht die notwendigen Teile freihand zusammenzusetzen, sofern möglich, die HMV JTE, die ich als Wilhelm Kaisen bauen werde, wird deutlich detaillierter werden.



und im Einzelnen:



Viel Spaß damit :)
LG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 600

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. Dezember 2014, 11:23

Moin,
mich hat hier vorallem die Qualität beeindruckt! Auch die Möglichkeit die verschiedenen Schiffsnamen zu benutzen und die dadurch besondererheiten dabei sind. Wie z.B. Bei Wilhelm Kaisen mit den zusätzlichen Feuerlöscheinrichtung!
unter anderem das Hubschrauber-Winsch-Deck in Gitterbauweise

das wurde auch beim Druck berücksichtigt! Wirkt sehr gut! Ich bin wirklich begeistert und kann den Kauf an dieser Stelle auch nur :thumbsup:
LG
Thomas
»Thomasnicole05« hat folgende Bilder angehängt:
  • vv1.jpg
  • vv2.jpg
  • vv3.jpg
  • vv4.jpg
:thumbsup:

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 7. August 2004

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. Januar 2015, 15:01

Schriftzug SAR?

Moin!
Ich habe den Bogen bei den Modellbautagen erstmals gesehen. Fehlt auf den Bordwänden nicht der "SAR"-Schriftzug?
Gruß
Nävchen
In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), HSwMS Stockholm (ecardmodels.com), RV Celtic Voyager (papershipwright)

Pianisto

Meister

  • »Pianisto« ist männlich
  • »Pianisto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

5

Montag, 5. Januar 2015, 17:02

Hallo Nävchen,

das Bild habe ich in den 80ern auf Helgoland gemacht.

Gruß pianisto
»Pianisto« hat folgendes Bild angehängt:
  • PICT0115.jpg

  • »theo modellbau« ist männlich

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Beruf: ev. Pastor

  • Nachricht senden

6

Montag, 5. Januar 2015, 17:57

HMV Seenotkreuzer

Ich teile die Begeisterung über diese Modellbögen!
Aber eine Detailfrage: hat jemand schon entdeckt, ob es zu der Version "Adolph Bermpohl" auch die Version des Beibootes mit dem nach dem tragischen Unglück nachträglich geschlossenen Fahrstand gibt? Ich habe diese Version bis jetzt nicht auf dem sonst so variantenreichen Bogen gefunden.
Theo Modellbau

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

7

Montag, 5. Januar 2015, 19:12

Hi Nävchen,

bin zwar wahrscheinlich nicht der ursächlich Angesprochene, aber der Schriftzug "SAR" kam erst weit später drauf, als der Bauzustand der Boote darstellt.
Habe die Schreiber Essberger runterskaliert und digital umgebaut (- oh Gott - ein Verbrecher!!! :D :D ) im Außerdienststellungszustand gebaut KLICK , recherchiert nach aktuellen Bildern - es wurden zwischendrin und vor allem bei der großen Revision außerdem noch etliche weitere Veränderungen eingebaut, die anfangs, also im dargestellten Zustand nicht da waren.
Wie z.B. die Schweller am Heck, Fender beiderseits des Bugs, Strauräume unterhalb des Hubschrauberarbeitsdecks uvm.

Insofern: Nein, er fehlt bei diesem Modell nicht.

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

8

Montag, 5. Januar 2015, 19:17

Hi Theo,

ist dabei, schau mal auf Bogen 7, relativ mittig, rechts, innerhalb einer L-förmigen Umrandung, Teile 27-28b.

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

  • »Dirk Göttsch« ist männlich

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

  • Nachricht senden

9

Montag, 5. Januar 2015, 21:05

Hallo Zusammen,

die SAR-Kennung am Rumpf der Seenotrettungskreuzer und -boote hat 1987 begonnen. Der erste Kreuzer , der die Kennung bekommen hat, war die Wilhelm Kaisen. Die Kennzeichnung aller Einheiten war bis Anfang der 90'er Jahre beendet. Neubauten ab 1987 haben die Kennung gleich am Rumpf, tewilweise als Doppelung bekommen. Bei vielen anderen ist es "nur" Farbe.
Die Version Tochterboot mit geschlossenem Fahrstand bei den 26m-Kreuzern gab es erst seit 1981. Die Tochterboote sind sehr viel später umgebaut worden. Das Unglück der Adolph Bermpohl war am 23. Februar 1967. Danach hat nur der Kreuzer eine Haube auf dem Fahrstand bekommen. Das TB ist unverändert wieder instandgesetzt worden.
Der Bogen stellt die Einheiten im Zustand Ende der 70'er Jahre dar und enthält somit noch keine SAR-Kennung und auch keinen Umbausatz für das geschlossene Tochterboot der 26m-Kreuzer. Die erwähnten Teile sind nur für den Fahrstand der Adolph Bermpohl. Hätte man die Kreuzer mit der Kennung versehen, hätte man noch viel mehr ändern müssen, und davon haben wir erstmal Abstand genommen, um auch die von Piet ursprünglichen Kreuzer seiner Alstermodelle ausser den notwendigen Maßnahmen der Überarbeitung nicht zu stark zu verändern. Wir deswegen, weil ich bei diesem Projekt u. a. auch beratend tätig war.
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

Sculptor

Fortgeschrittener

  • »Sculptor« ist männlich

Beiträge: 300

Registrierungsdatum: 18. Oktober 2004

  • Nachricht senden

10

Montag, 5. Januar 2015, 21:19

Hallo Dirk,
vielen Dank für die schnelle Antwort und umfassende Information.

Fritz

  • »Dirk Göttsch« ist männlich

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

  • Nachricht senden

11

Montag, 5. Januar 2015, 21:53

Hallo Fritz,

keine Ursache :) und frohes neues Jahr noch.
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

  • »theo modellbau« ist männlich

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Beruf: ev. Pastor

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 6. Januar 2015, 11:54

HMV Seenotkreuzer

Hallo Peter,

vielen Dank auf den Hinweis! Allerdings gehören die Teile 27b und 28 zu dem nachträglich überdachten Hauptfahrstand der ADOLPH BERMPOHL, nicht zum Beiboot VEGESACK. Macht aber gar nichts ... siehe unten.

Hallo Dirk,

vielen Dank für die Chronologie der Umbauten an der ADOLPH BERMPOHL ! Ich habe daraufhin noch einmal den Bildband "Die Seenotkreuzer der DGzRS" Band 1 konsultiert, und (jetzt erst) die entsprechend Bildunterschrift wahrgenommen, die besagt, dass der geschlossene Fahrstand des Beibootes VEGESACK erst 1983 ergänzt wurde. Ist mir eigentlich auch lieber so, denn ich finde Eure Version des Beibootes mit offenem Fahrstandes optisch viel ansprechender.

Gruß aus der Ferne, Theo

Pianisto

Meister

  • »Pianisto« ist männlich
  • »Pianisto« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 733

Registrierungsdatum: 8. Mai 2009

Beruf: Pianist

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 6. Januar 2015, 13:43

Hallo Theo,

so in etwa..... ist aber die Engelke.

Gruß pianisto
»Pianisto« hat folgendes Bild angehängt:
  • SAM_0082.jpg

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 066

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 6. Januar 2015, 18:40

Hallo Dirk
danke für die Aufklärung über die Beschriftung. Ich habe auch auf den KMB Tagen diesen Baubogen zum erstemla gesehen und mich gewundert, dass die Kennung auf den Bordwänden fehlt und bin auf die HP der DGRzS gegangen um mein Wunschmodell zu sehen, die Wilhelm Kaisen, welche ich schon 2 mal in Sassnitz bewundern durfte. Dort hatte sie ja die Kennung drauf, Auf der Homepage habe ich von diesem Schiff 2 Bilder gesehen einmal ohne und einmal mit.

Was mir aber als Laie am Baubogen augefallen ist: Die Namen der Beiboote ist nicht klar beschrieben was wohin gehört. Ich habe zusammen mit nävchen rumgerätselt welches Boot gehört auf welches Schiff. Zum Glück steht in Speyer der SRK mit der "Elsa" ?(

Gruß Werner

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 600

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 6. Januar 2015, 21:33

Was mir aber als Laie am Baubogen augefallen ist: Die Namen der Beiboote ist nicht klar beschrieben was wohin gehört. Ich habe zusammen mit nävchen rumgerätselt welches Boot gehört auf welches Schiff. Zum Glück steht in Speyer der SRK mit der "Elsa" ?(


Hallo,
ist mir garnicht aufgefallen, da ich ein Buch habe wo soetwas drin steht, habe ich nicht darauf geachtet!Die Namen der Beiboote sind so klein, den Fehler würde keiner Merken! :D Nein Ordnung muss sein!
Hier eine kleine Zusammenstellung:
John T. Essberger - Elsa
Hermann Ritter - Wanda
WilhelmKaisen - Helene
Georg Breusing - Engelke up de Muer
Arwed Emminghaus - Alte Liebe
Adolph Bermphol - Vegesack
Hans Lüken - Abelius
Otto Schülke - Johann-Fidi
H.-J. Kratschke - Ludje
G. Kuchenbecker - Marcus
Hoffentlich habe ich alles richtig geschrieben!
LG
Thomas
:thumbsup:

  • »Dirk Göttsch« ist männlich

Beiträge: 358

Registrierungsdatum: 3. Februar 2007

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 7. Januar 2015, 12:04

Sieht gut aus!! :)
Viele Grüße aus Laboe

Dirk

  • »theo modellbau« ist männlich

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Beruf: ev. Pastor

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 8. Januar 2015, 17:00

da jetzt schon so viel über die verschiedenen Bauetappen und damit verbundenen Anstriche berichtet wurde:
das ursprüngliche Alstermodell der JOHN T. ESSBERGER zeigte noch die orange Ursprungslackierung und Bullaugen vor dem Kabinen-Fahrstand!

Gruß, Theo
»theo modellbau« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2012-11-2 (167)kl.jpg

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 7. August 2004

  • Nachricht senden

18

Freitag, 9. Januar 2015, 12:42

Seenotrettungskreuzer

Moin Gemeinde!
Upps, mit der Frage habe ich ja was losgetreten. Ich wollte die Gelegenheit nutzen und mich bei allen Antwortern für ihre Beiträge zu bedanken.
Gruß
Nävchen
In der Werft: Kombifrachter Schwan (HMV/Piet/1. Auflage), Kanonenboot Panther (HMV/Wiekowski/1. Auflage), SdKfz 222 (GPM), HSwMS Stockholm (ecardmodels.com), RV Celtic Voyager (papershipwright)

Social Bookmarks