Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Andre Verfuerth« ist männlich
  • »Andre Verfuerth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

1

Montag, 31. August 2015, 06:03

Detailsätze für Dom Bumagi´s "IJN Nagato"

Hallo Kollegen und Freunde der gepflegten Schnibbelei,

ich möchte euch hier kurz die von "Model-Hobby" produzierten und herausgegebenen Detailsätze zur "Nagato" von Dom Bumagi vorstellen.
Der Bogen der "Nagato" wurde ja schon ausführlich von Andi Ruegg vorgestellt und besprochen. Seine Meinung zum Model teile ich voll und ganz.
Mit den nun folgenden Details lässt sich sicherlich ein ganz außergewöhnliches "Schiffchen" basteln (Natürlich auch ohne diese). Ein paar Jahre Bauzeit sollte man aber wohl einplanen.

Hier also die ersten Bilder der teilweise recht filigranen Details:



Wie mittlerweile bei fast allen Modellen von DB gibt es auch hier gravierte Decks:

.
In der Werft: IJN Kaga

  • »Andre Verfuerth« ist männlich
  • »Andre Verfuerth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

2

Montag, 31. August 2015, 06:12

Details und gravierte Decks sind aber noch nicht alles. Für die "Nagato" gibt es auch gelaserte Holzdecks, wie ich meine, eine tolle Ergänzung und ein zusätzlicher "Hingucker". Aber schaut selbst:



Passend dazu hab ich mir dann auch ein Farbset von "Vallejo" bestellt. Wie ich das genau mache weis ich aber noch nicht, naja wir werden sehen.

In der Werft: IJN Kaga

  • »Andre Verfuerth« ist männlich
  • »Andre Verfuerth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

3

Montag, 31. August 2015, 06:19

Abschließend gibt es noch ein wenig Literatur zur Nagato die beim Bau vielleicht hilfreich sein könnte. Von dem polnischen Verlag AJ-Press gibt es zwei Bücher zu "Nagato/Mutsu" mit vielen Bildern und in polnischer und englischer Sprache (bisher habe ich nur den zweiten Teil). Außerdem sind dem Buch Pläne und 3D Zeichnungen beigelegt.



Hier nun noch ein kleiner Vorgeschmack der beiliegenden 3D Zeichnungen:



So das war´s erstmal von mir.

Schöne Grüße vom Niederrhein

Andre
In der Werft: IJN Kaga

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

4

Montag, 31. August 2015, 20:37

Hallo Andre,

herzlichen Dank für die Vorstellung !

Vallejo-Farben benutze ich auch seit einiger Zeit immer mehr, sehr angenehm zu dosieren, kein Eintrocknen.

Zaphod

  • »Niklaus Knöll« ist männlich

Beiträge: 1 693

Registrierungsdatum: 11. März 2005

Beruf: Rahmenvergolder

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 1. September 2015, 09:17

Hallo Andre, Hallo Zaphod
Gibt es zu dem LC Satz von Hobby Model keinen Relingssatz? Könntet Ihr mal noch etwas genauer auf die Farben von Vallejo eingehen, eventuell mit Tutorial?
Grüsse Niklaus
N.K.

Derzeit im Bau: IJN Nagato 1:200 von Dom Bumagi,
Fertig: Mellum, Indianapolis,TAKAO Digital Navy 1:250,Korvette Agassiz 1:250, NJL TOGO CFM 1:250 .
Petrojarl Cidade de Rio das Ostras JSC skaliert auf 1:250
Hellcat, Halinski

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 851

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 1. September 2015, 19:03

Hallo Niklaus,

zu den Farben:

Ich bin letztes Jahr per Zufall drauf gestoßen. Die Farben sind auf Wasserbasis, also unschädlich, vergleichbar den Farben von Citadel/Games Workshop.

Abgefüllt sind sie in Fläschen aus Weichplastik. Vor Gebrauch schüttelt man das Fläschchen und drückt dann einen kleineren oder größeren Tropfen heraus, je nach Bedarf. Man braucht keine Stäbe zum Umrühren mehr, ein Prozess, bei dem ja auch immer einiges an Farbe verloren geht.

Ich habe mir mittlerweile ca. 30 Farben zugelegt und keine, die ich benutzt habe, hat auch nur Anzeichen von Eintrocknung gezeigt.

Das einzige Problem: wenn die Fläschchen länger stehen, kommt es zu dünnflüssig heraus und auch schütteln nützt nichts, eine Nacht über Kopf gestellt lagern, behebt das Problem allerdings.

Man kann auch den Kopf der Fläschchen abheben, dann kommt man direkt an die Farbe und könnte ggf. Agitatorkugeln in die Farbe geben, allerdings habe ich mit denen noch nie gearbeitet.

Zaphod

  • »Andre Verfuerth« ist männlich
  • »Andre Verfuerth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 120

Registrierungsdatum: 8. Januar 2009

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 1. September 2015, 20:18

Hallo Niklaus,

zu den Farben kann ich nach Zaphod´s Erläuterungen nur noch sagen, daß sie sich wunderbar zum Kantenfärben eignen. Da sie auf Wasserbasis hergestellt sind, lassen sich die Pinsel im Handumdrehen mit etwas Wasser wieder saubermachen. Hauptsächlich werden die Farben von Vallejo (vergleichbar sind auch die Farben von Andrea Color) allerdings zum Miniaturenmalen benutzt, da sich mit ihnen auch kleinste Details sauber darstellen lassen. Hier ist ein Link zur deutschsprachigen Homepage:
http://www.vallejo-farben.de/

Einen LC Relingsatz von Model-Hobby gibt es zur Zeit noch ist, und ich weis auch nicht ob da einer geplant ist. Aber in dem Detailsatz von GPM ist auch die Reling enthalten. Inwieweit die beiden Detailsätze ansonsten miteinander vergleichbar sind kann ich dir leider nicht sagen.
Persönlich gefällt mir die Reling mit den durchhängenden Zügen von GPM eigentlich am Besten. Hier mal ein Bild von dem Ätzsatz:



Meiner Meinung nach sieht die Reling am Model recht gut aus, wie auf dem folgenden Bild von einem der Catwalks an der Kaga zu sehen ist:



Ja aber Hallo, was ist das denn ? Da scheint ja jemand lieber die schöne Aussicht zu geniessen anstatt zu arbeiten. Na, da ist es ja kein Wunder das nichts fertig wird. :D

Da muß ich mich jetzt aber erst mal drum kümmern.

Bis dann erstmal

Grüße

Andre
In der Werft: IJN Kaga

Social Bookmarks