Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

1

Freitag, 22. April 2005, 18:36

Denkmal der großen Europäer in Überherrn-Berus (Saarland) / wiredi-Design / 1:100 [FERTIG]

... und hier der versprochene Baubericht:

Denkmal der großen Europäer in Überherrn-Berus

Modell im Maßstab 1:100
von wiredi-design, Überherrn 2005

Geschichte:

Mitte der 1960er Jahre wurde auf Initiative des damaligen Bürgermeisters der Gemeinde Überherrn, Gerhard Burg, und dem damaligen saarländischen Minister für Öffentliche Arbeiten und Wohnungsbau, Helmut Bulle, der „Verein zur Errichtung eines Denkmals für die Großen Europäer“ in Überherrn gegründet.
Den Entwurf des Denkmals fertigte der ehemalige Baudirektor der Stadt Saarlouis, Gerald Motsch.
Am 2. Juli 1966 erfolgte der erste Spatenstich durch den Altbundeskanzler Konrad Adenauer, am 24. Mai 1970 wurde das Denkmal enthüllt.
Das Europadenkmal besteht aus zwei senkrechten Betonpylonen von jeweils 16 m Höhe, 4,5 m Breite und einem halben Meter Dicke, die parallel zueinander stehen und im unteren Viertel eine Aussichtsplattform durchbrechen. Die oberen Enden sind durch ein Strahlenbündel von 9 kreuzförmigen Metallstäben verbunden. Oberhalb der Plattform sind auf den Innenseiten der Pylone in Augenhöhe Gedenktafeln für die Politiker in die Wände eingelassen, denen zu Ehren das Denkmal errichtet wurde – für Konrad Adenauer, Robert Schuman und Alcide de Gaspari (Nr. 2 und 4 – siehe unten). Später wurden noch weitere Tafeln mit den Namen Helmut Bulle, Joseph Bech und Paul Henri Spaak erhaben angebracht (Nr. 1, 3 und 5 – siehe unten). Die Tafeln sind Anfertigungen der Halberger Hütte.
»Willi Diwo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Denkmal-Titel.jpg
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Diwo« (23. April 2005, 09:31)


Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

2

Freitag, 22. April 2005, 18:37

„Regionalgeschichtlicher Kontext
Das Europadenkmal ist heute das Wahrzeichen der Grenzgemeinde Überherrn. Seine Lage und die Aussicht machen das Denkmal zum beliebten Haltepunkt auf Spaziergängen und Ausflügen. Die Stirnseite des Denkmals ist ungefähr in Richtung auf Saarbrücken orientiert, was auf die uralte Brückenfunktion des Saarraumes als Kreuzungspunkt von Fernwegen und auf seine weit jüngere Brückenfunktion im deutsch-französischen Verhältnis verweist. Gerald Motsch versuchte, die deutsch-französische Geschichte im Laufe der Jahrhunderte in vertikaler Form durch die beiden Platten ins Bild zu setzen. Die horizontale Plattform des Denkmals signalisiert die gemeinsame historische Wurzel der beiden Nationalstaaten im keltisch, romanisch und germanisch geprägten frühgeschichtlichen Kulturraum. Während die Betonplatten außer im Untergrund und in der Plattform nirgends verbunden sind, wurde in ihrem oberen Teil durch die gebündelten Stäbe eine Verbindung aus Metall, d. h. aus einem anderen Material geschaffen, die nach Aussage von Motsch für die „nach dem letzten Kriege angeknüpften vielseitigen freundschaftlichen Verflechtungen“ stehen und „nach einer Zeit des Nebeneinanders das Miteinander symbolisieren soll.“ (Motsch, zitiert nach Gemeinde Überherrn, S. 32). Diese Selbstinterpretation durch den Künstler ist zwar schlüssig, negiert allerdings die historische Vielschichtigkeit der deutsch-französischen Beziehungen. Insbesondere die vier Jahrhunderte, die dem Zweiten Weltkrieg vorausgingen, waren weniger Zeiten des einfachen Nebeneinanders als vielmehr meist Zeiten des Gegeneinander, gelegentlich aber auch schon des Miteinander. Das Europadenkmal wurde errichtet in geistiger Abgrenzung zum früheren Hindenburgturm, der 1935-1939 den Beruser Bann überragte, und im Rückgriff auf die Oranna-Wallfahrt. Kaum 100 m südöstlich vom heutigen Europadenkmal entfernt war er 1934 im Abstimmungskampf um die Saar (1933-1935) als weithin sichtbares Zeichen des nationalistischen Deutschtums errichtet worden. Der historische Rückbezug des 1939 abgerissenen Europadenkmals von 1970 in bewußtem Kontrast zum Hindenburgturm von 1934 markiert die demonstrative Abkehr von dem deutsch-nationalen und nationalsozialistischen Denken, in dessen Geist der Hindenburgturm errichtet worden war. Die beiden Länder Frankreich und Deutschland stehen in diesem „Denkmal für die Großen Europäer“, wie es auch bezeichnet wird, zugleich als Kern und Anfang eines neuen, vereinten Europa, wie es in der Vision der damaligen Politiker Schuman, Adenauer und De Gasperi vertreten und in den folgenden Politikergenerationen aufgriffen wurde. „Gemeinde Überherrn – ein kleines Stück Europa“, so lautet längst der Wahlspruch der Grenzgemeinde im Bisttal.
Gerhild Krebs
Quelle: http://www.memotransfront.uni-saarland.de/htm/3x8.htm

Anmerkung: Gerhild Krebs schreibt: „Kaum 100 m südöstlich vom heutigen Europadenkmal entfernt...“ – das ist nicht korrekt, die Überreste befinden sich, wie die Luftaufnahme zeigt, etwa 220 m entfernt vom Denkmal aus gesehen hinter der Wetterwarte
»Willi Diwo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Berus - Denkmal-Hindenburgturm.jpg
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. April 2005, 18:40

1997 war das Denkmal auch Motiv einer Briefmarke der Deutschen Post.

Abbildung Briefmarke: (c) Deutsche Post

Im Sommer 2004 wurde das Denkmal renoviert, dabei wurde der Beton sandgestrahlt, das vormals aus Aluminium und Plexiglas bestehende Geländer der Aussichtsplattform durch ein verzinktes, massives Eisengeländer ersetzt, die Umgebung von Unterholz befreit und eine große Beschreibungstafel am Waldrand neben dem Denkmal aufgestellt.
»Willi Diwo« hat folgendes Bild angehängt:
  • Briefmarke Europa-Denkmal.jpg
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. April 2005, 18:42

So, nun aber endlich zum Baubericht:

Das Modell:

Bis auf den Standort des Flaggenmastes mit der Europa-Flagge, der im Original 2 Meter südwestlich der Bodenplatte entfernt aufragt, entspricht das Modell dem Zustand des Denkmals von 1970 bis 2004 im Maßstab 1:100. Dies wird deutlich an der Geländerform (Aluminiumrahmen mit Plexiglasscheiben – siehe Titelbild) und dem Betonplattenformat (50 cm) von Boden- und Aussichtsplattform. Nach der Renovierung im Mai/Juni 2004 wurde das Geländer aus Sicherheitsgründen gegen ein verzinktes Metallgeländer ausgetauscht und die Betonplatten der Aussichtsplattform haben nun ein kleineres Format (40 cm), dadurch bedingt auch ein anderes Verlegemuster.
Da mir keine Originalpläne vorlagen, wurde das Modell anhand von Fotos und Messungen vor Ort konstruiert. Demnach bestehen die senkrechten Betonpylone aus jeweils einem Bodensegment von 2,4 m sichtbarer Höhe und vier darauf aufsetzenden Segmenten von jeweils 3,4 m Höhe, woraus sich eine Gesamthöhe von exakt 16 m errechnet. Im Internet sind diese 16 Meter mehrfach dokumentiert, u.a. auf folgenden Seiten:
http://www.memotransfront.uni-saarland.de/htm/3x8.htm
http://www.dersaargau.de/europadenk.htm
Nach Auskunft der Gemeinde Überherrn soll das Denkmal allerdings 18 Meter Höhe haben.

PS:
Leider befindet sich auf der Downloadseite des Modells - siehe
http://www.kartonbau.de/wbb2/thread.php?…boardid=32&sid=
nur eine "abgespeckte" vierseitige Bauanleitung ohne Titelfoto und Geschichtsteil. Wer die komplette Anleitung (knapp 1 MB als WORD-Dokument) möchte, , wie auf dem Foto ersichtlich,möge sich doch bitte per PN an mich wenden, ich maile sie dann gerne.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Diwo« (22. April 2005, 18:45)


Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. April 2005, 18:47

Montage

a) Die Bodenplatte (Teil 1) ausschneiden und zwecks besserer Stabilität auf Graukarton aufkleben.
Rand des Graukartons grün einfärben (zuerst mit einem Textmarker, dann schrittweise mit Filzstiften in unterschiedlichen Grüntönen an die „Grasnarbe“ herangetastet.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. April 2005, 18:49

b) Die Pylonsegmente (Teil 2 und 3) ausschneiden, einritzen und zu offenen Kästen kleben.

c) Die Treppenstufen (Teile 2a/3a) mit der grauen Fläche verdoppeln und ausschneiden, so dass 30 Plättchen entstehen. Jeweils 13 davon werden an die Teile 2 und 3 stumpf verklebt und senkrecht dazu ausgerichtet.
Die Schriftplatte A ausschneiden, Kanten vorsichtig mit einem schwarzen Stift einfärben und auf die gedruckte Platte aufkleben.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. April 2005, 18:53

---Ein Wort zu den Fotos--

Durch das herunterrechnen auf unter 200 kb hat leider die Qualität der ohnehin teilweise leicht unscharfen Fotos noch mehr gelitten, zumal ich eine Zeitlang nur ohne Blitz fotografieren konnte, weil meine 2MB-Digitalkamera gesponnen hat. Also seid bitte gnädig!
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. April 2005, 18:55

weiter mit den Stufen
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

9

Freitag, 22. April 2005, 18:56

Aufkleben und Ausrichten.

d) Nach dem Durchtrocknen die Teile 2 und 3 entsprechend der grünen Markierungen auf die Bodenplatte kleben. Die Stufen weisen nach aussen, die Schriftplatte nach innen.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. April 2005, 18:58

e) Die Aussichtsplattform (Teil 4) ausschneiden, ritzen und zusammen kleben. Die Klebelaschen in den Treppenaufgängen müssen bis zu den Plattformoberflächen eingeschnitten werden.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

11

Freitag, 22. April 2005, 19:00

Die zusammengeklebte Plattform
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

12

Freitag, 22. April 2005, 19:01

Die Auskleidungen der Treppenaufgänge (Teil 4a und 4b) ausschneiden, ritzen, und so zusammenkleben, dass zwei innen bedruckte rechteckige Ringe entstehen. Diese Ringe in die Plattform einkleben, dabei ist die richtige Einbauposition zu beachten. Anschließend die restlichen 4 Stufen (Teile 2a/3a) paarweise in die Öffnungen einpassen und stumpf verkleben. Die fertige Aussichtsplattform auf die Pylonsegmente (Teil 2 und 3) aufkleben.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

13

Freitag, 22. April 2005, 19:03

f) Die beiden großen Pylonsegmente (Teile 5 und 6) ausschneiden und ritzen. Alle Kreuze in den quadratischen Markierungen in den oberen Bereichen (4 x 9) vorsichtig ausschneiden.. In diese Öffnungen werden nachher die kreuzförmigen Stäbe (Teile 7, 7a und 8 ) hindurchgeschoben, deshalb noch nicht zusammenkleben.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Diwo« (29. Mai 2009, 08:50)


Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

14

Freitag, 22. April 2005, 19:04

... und das Ganze nochmal von der Rückseite...
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

15

Freitag, 22. April 2005, 19:06

Die Schriftplatten B und C ausschneiden, Kanten vorsichtig mit einem schwarzen Stift einfärben und auf die gedruckten Platten aufkleben. B gehört auf Teil 5 und C auf Teil 6.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

16

Freitag, 22. April 2005, 19:08

g) Die Metallstäbe (Teile 7, 7a und 8 ) auschneiden, ritzen (Achtung: Liniencode beachten!) und zu kreuzförmigen Stäben zusammenkleben. Diese Teile befinden sich wegen der geringeren Papierstärke am Schluß der Bauanleitung. Ausprobieren, ob solch ein geklebter Stab sich durch die Kreuzöffnungen der Pylonsegmente problemlos hindurchbewegen lässt, notfalls vorsichtig nachschneiden. Nun die Pylonsegmente zusammenkleben und unter Beachtung der Markierungen auf der Aussichtsplattform (Teil 4) aufkleben.
Sämtliche Schriftplatten befinden sich im Innenraum der Plattform!
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Diwo« (29. Mai 2009, 08:50)


Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

17

Freitag, 22. April 2005, 19:11

Aus Resten der Graupappe habe ich eine einfache Falt- und Klebehilfe gebastelt, die mir zudem hilft, die "Metallstäbe" einigermaßen auszurichten und zu formen.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Diwo« (22. April 2005, 19:12)


Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

18

Freitag, 22. April 2005, 19:14

---Das sind die Punkte, an denen ich mir dann beinahe die Ohren gebrochen habe (siehe Knootys Anmerkung)
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

19

Freitag, 22. April 2005, 20:07

...hier die verschiedenen Stadien der Herstellung der "Halbstäbe"

ausgeschnittenes und vorgeritztes Bauteil

fest gefaltetes Teil

zum Kleben wieder etwas ziehharmonikaartig auseinandergezogen

und fertiger Stab
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Diwo« (22. April 2005, 20:09)


Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

20

Freitag, 22. April 2005, 20:11

... und der Einbau der Halbstäbe...
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

21

Freitag, 22. April 2005, 20:12

h) Die Treppengeländer (Teile 2b und 3b) mit der grauen Fläche verdoppeln und die Innenflächen vor dem verkleben ausschneiden und nun zusammenkleben. Nach Durchtrocknen an die Stufen ansetzen und diese mit Leimtröpfchen vorsichtig sichern.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

22

Freitag, 22. April 2005, 20:14

Für die Geländerteile sind keine Markierungen angebracht!
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

23

Freitag, 22. April 2005, 20:15

i) Nun werden die beiden Podestgeländer (Teile 4c und 4d) in gleicher Weise wie in Abschnitt h) die Treppengeländer ausgeschnitten, mit der grauen Fläche verdoppelt und die Innenflächen ausgeschnitten (evtl. auch hier ein Stück Zellophan o.ä. einpassen) und sodann zusammengeklebt. Mit der kurzen Geländerseite an den Pylonsegmenten ankleben und die langen Enden bündig mit den Treppengeländern (Teile 2b und 3b) verbinden.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

24

Freitag, 22. April 2005, 20:16

j) Die Plattformgeländer (Teile 4e und 4f) werden auf die gleiche Art verarbeitet und als quadratischer Rahmen am Rand der Aussichtsplattform (Teil 4) aufgesetzt.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

25

Freitag, 22. April 2005, 20:17

k) Zum Abschluss die beiden Flaggenmastteile (Teile 1a und 1b) ausschneiden, rollen und stumpf verkleben.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

26

Freitag, 22. April 2005, 20:20

Teil 1b wird in das kürzere Teil 1a bis zur Markierung eingeschoben und verklebt.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

27

Freitag, 22. April 2005, 20:22

Nach oben wird Teil 1b mit der kleinen runden Scheibe stumpf verklebt. Den Mast nun auf die Bodenplattform (Teil 1) aufkleben.
Die Europaflagge (Teil 1c) - sie befindet sich ebenfalls am Schluss der Bauanleitung – ausschneiden, falzen, verdoppeln und passgenau zusammenkleben und in noch klebefeuchtem Zustand in Form bringen, damit sie auch nach Fahne ausschaut. Am Flaggenmast (Teil 2a) befestigen.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

28

Freitag, 22. April 2005, 20:24

l) Die Namenstafel (Teil D) kann ebenfalls ausgeschnitten, gefalzt und auf der Bodenplatte befestigt werden.
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
  • 01.jpg (150,08 kB - 282 mal heruntergeladen - zuletzt: 22. Februar 2017, 13:51)
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

29

Freitag, 22. April 2005, 20:25

.. und noch mal von der anderen Seite
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
  • 05.jpg (193,41 kB - 278 mal heruntergeladen - zuletzt: 31. Januar 2017, 19:09)
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

30

Freitag, 22. April 2005, 20:26

... und aus der Vogelperspektive...
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
  • 07.jpg (151,09 kB - 267 mal heruntergeladen - zuletzt: 31. Januar 2017, 19:13)
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

31

Freitag, 22. April 2005, 20:29

.. und zum Abschluß noch ein direkter Vergleich zwischen Modell und Original.

Wer den Baubericht aufmerksam verfolgt hat, wird festgestellt haben, dass ich im Prinzip nur die Bauanleitung leicht ergänzt und mit Fotos etwas aufgemotzt habe.
So, ich habe fertig!!! - Ihr könnt loslegen... :(

Willi
»Willi Diwo« hat folgende Datei angehängt:
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

knooty

Fortgeschrittener

  • »knooty« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 31. Mai 2004

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

32

Freitag, 22. April 2005, 21:06

Herzlichen Glückwunsch! Ich finde das ist ein sehr schmuckes Abbild des Originals mit einigen modellbauerischen Feinheiten (Treppen, Reling...) geworden.
Sehr schön =D> =D>

P.S. habe ich das richtig verstanden, dass das Modell von Dir entworfen wurde?

Derzeit in Bau: Hafen-Diorama (HMV-Jubiläumsmodell)

FERTIG!!:
Regulus
schon gar nicht mehr wahr:
Fiat 621 Feuerwehr

Willi Diwo

Fortgeschrittener

  • »Willi Diwo« ist männlich
  • »Willi Diwo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 29. April 2004

Beruf: Kaufm.Angestellter

  • Nachricht senden

33

Samstag, 23. April 2005, 09:45

@ knooty

Yep! Wie der Name schon sagt: "wiredi-design"
Ich hab's einfach mal versucht und das ist dabei rausgekommen.
Die Teile wurden sämtlich in Paint Shop Pro 5.01 mit 400 dpi gezeichnet, anschließend mit geringer Kompression (10%) als JPEG für den Download abgespeichert.

@ Michael Urban

Über diese Art "Meckerei" bin ich sehr froh und dankbar!
Was die Knicklinien angeht, hatte ich mich als blutiger Laie einfach an vorliegenden Modellbaubögen von J.F.Schreiber, DSM und LI/Jade/Möwe orientiert. Mal sehen, vielleicht werde ich die Teile nochmals bearbeiten, wenn ich die Zeit dazu finde.
Die auf der Webseite angegebene Zielgruppe stammt nicht von mir, auch die "Verstümmelung" der Bauanleitung geht nicht auf meine Kappe.
Persönlich bin ich der Meinung, dass die an sich einfache Struktur täuscht und zumindest für die Erstellung der Geländer und des Metallgeflechts (es handelt sich hier um Teile, die im Millimeterbereich ausgeschnitten,gefaltet und geklebt werden müssen, wobei ich hier bereits bei der Konstruktion geschummelt habe) schon etwas gehobeneere Ansprüche an den Bastler gestellt werden. Dennoch würde es mich natürlich sehr freuen, wenn sich durch dieses Modell der eine oder andere Lehrer an unseren heimischen Schulen befleißigt sähe, das Modell in einer Arbeitsgemeinschaft - vielleicht im Rahmen eines kleinen Wettbewerbes - bauen zu lassen. Aber das liegt nicht in meinem Ermessen.

Auf jeden Fall vielen Dank für die konstruktive Kritik

Willi
Realität ist die Halluzination, die aus Mangel an Whiskey auftritt
- Alte irische Druidenweisheit -

Never be afraid to try something new.
Remember that amateurs built the ark.
Professionals built the Titanic.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Willi Diwo« (25. April 2005, 20:36)


Social Bookmarks