Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 959

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 15. Mai 2011, 21:46

Zarkov`s mit Quirl dran...

Juhuuu...

Zitat

(Vorzugsweise Quirls von 1930-1950 so in etwa)

äh...öhm...die P-39F hat doch ihre äh.. Reize, oder???

...die P-40N hat auch was... :D
»Wanni« hat folgende Bilder angehängt:
  • 1.jpg
  • 2.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (15. Mai 2011, 21:53)


Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 15. Mai 2011, 22:16

RE: Zarkov`s mit Quirl dran...

Hey, Wanni,

die P39 sieht recht nett aus und hat zweifellos was. Aber was ´ne komische fleckige Tarnung da vorne anner Schnauze....?! Woran erinnert mich das bloß?

Die P40....tja, sag´ mal, wer hat da von wem abgekupfert? Und welche Nummer auf der Mühle ist die Richtige? Wenn´s denn wenigstens bei beiden eine "110" wäre".
Na, anyway, von der Detaillierung scheint die Zarkov-Version nicht an Grelzcaks Konstruktion dranzukommen, würde ich meinen.

Schauen wir mal.

Grüße

Till
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 28.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 15. Mai 2011, 22:24

Hey, René,

die Whirlwind ist ModelArt, aber die hatte ich ganz traditionell aus Papier im Bogen. Die Do17 war.....ööööh, weiß nicht mehr, dieser Münchener Verlag (????). War toll detailliert das Ding, aber die Do17/217 gehört für mich zu den häßlichsten Vögeln, die jemals abgehoben haben. Äääääh, diese kurzen knubbeligen Flügel, und dann noch oben am Rumpf, und die Bugkanzel, die aussieht, wie das was man so in Schrebergärten aus gebrauchten Fenstern zusammen nagelt. Och nee, ey. Da ist mir die Wahl nicht schwer gefallen. Aber dieses Ding war auf jeden Fall auch aus Papier.

Viele GRüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 15. Mai 2011, 22:35

Hey, Wolfgang,

herzlichen Dank! Das war´s, was ich meinte. Das ist doch mal ein Flugzeug! Außergewöhnlich nur, daß Zarkov da auch diese Wahnsinnskonusse (Komi????) aus mehreren spitzen Laschen gemacht hat. Wenn mich etwas für den Knaben eingenommen hat, dann, daß seine Rumpfspitzen und Spinner immer aus Kegelabschnitten konstruiert waren.
Wieso Comet????

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

45

Dienstag, 17. Mai 2011, 18:21

Man wühlt sich so durch.
Die Rippen der Spanten wurden von hinten leicht durchgestochen und die Markierungen mit Bleisift verbunden, damit ich später weiß, wo die Spanten hinkommen.
Ein zusätzlicher Hilfsspant bildet den Abschluß vor den Querrudern.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 29.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 17. Mai 2011, 18:29

Dem Flügelmittelteil habe ich auch noch zwei Hilfsspanten gegönnt, damit der zusammen geklappte Teil dann beim Anpassen an den Rumpf nicht seine Contenance verliert.
Paßt supertoll soweit alles, und diese kleene weiße Luke davorne bekomme ich auch auf die Reihe, wie´s aussieht.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 30.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

47

Dienstag, 17. Mai 2011, 22:35

Hallo Gummikuh,

jetzt muss ich ja schon mal nachfragen: ist das Stück Balsaholz da Pflicht oder die Kür Deinerseits? Ich frage deshalb, weil wenn ich Jan Flieger baue, dann in 1:24 (der dann wahrscheinlich nicht halbsogut aussieht wie Leif Ohlsson's rote Comet in 1:16 (auch basierend auf Jan's Modell)). Und was größer wird braucht mehr Verstärkung...

Die DH 89 in 1:24 habe ich schon, da würde die DH 88 in Rot gut passen!
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

48

Mittwoch, 18. Mai 2011, 12:24

Hey, Gerald,

nee, Pflicht ist das nicht. Kür eher.
Aber schon ganz recht - Balsa läßt sich toll verarbeiten, auf Pass7ung schleifen und du hast Verstärkung über die ganze Fläche.
Ich mag das Zeug.
Aber es hat halt auch so seine Tücken. Siehe den etwas eingedellten Flügel bei meiner Typhoon.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

49

Freitag, 20. Mai 2011, 12:10

In die Tragflächen kommt einZusatzspant hinein. Für die Position werden - wie beim Seitenleitwerk auch - die grau angedeuteten Originalspanten unter der Leinwand mit einer Nadel durchgestochen und auf der Rückseite mit Bleistiftstrichen verbunden. Danach die Löcher mit dem Stumpfen Ende der Radiernadel wieder geschlossen.
Da es keinen Spant an der Flügelspitze gibt, von dem man die Dicke des Hilfsspants abnehmen könnte, habe ich das geschätzt, aber das dürfte so in etwa hinkommen.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 29.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (20. Mai 2011, 12:15)


Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

50

Freitag, 20. Mai 2011, 12:15

Dann kommen auf die angezeichneten Positionen die kleinen dreieckigen Spanten.

Bei der Marauder hat es sich als suboptimal herausgestellt, den Karton von der Druckseite her anzufeuchten. Hier würde das nun garnicht gehen - das gäbe ein einzig Geschmiere mit der blöden Druckertusche. Daher wird das von innen angefeuchtet und die Felder zwischen den Spanten vorsichtig eingedrückt. Zwei, drei mal anfeuchten und drücken reichen, dann behält das seine Form.
Trotzdem, 80g wäre für diese Geschichte sicher besser gewesen.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • Black Magic 32.jpg
  • Black Magic 33.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

51

Freitag, 20. Mai 2011, 12:21

Ach du heilige Gummikuh !! Was kommt als nächstes ? Baust du beim näxten Projekt das echte Gerüst und bespannst es ? :D
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

52

Freitag, 20. Mai 2011, 13:23

Hey, Wolfgang.... (du hier - und nicht in Hollywood?!....)

ei, sischer dat.
Vorversuche mit einlagigen Taschentuch, Spannlack unjd Chirurgennadeln sind schon im Gange.
Naja, quadratmeterweise das Äquvalent von Blech großflächig zu vernieten, ist natürlich einfacher :cool:
Aber echt mal: das gibt den Vögeln doch was. Hätte ich schon viel früher mit anfangen sollen. Wo hatte ich das noch gesehen? Bei der B29, meine ich.

Viele Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

53

Freitag, 20. Mai 2011, 14:41

Und dann werden die Außenteile der Tragflächen unten an den Mittelteil geklebt. Wenn alles fest ist, dann umgeschlegen und die Oberseite auch festgemacht.
Irgendwie habe ich da einen leichten Versatz reinbekommen....
Keine Ahnung....Oben paßt´s, unten paßt´s, hinten paßt´s und an der Flächennase ein Versatz. Irritierend. Auch wenn das später unter den Motorgondeln verschwindet. Verzerrung beim Drucken?
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 34.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

54

Freitag, 20. Mai 2011, 14:46

Und schon sieht´s etwas mehr nach Flugzeug aus....
Leider habe ich doch einen kleinen Versatz bei dieser Revisonsklappe oder was das ist, eingebaut. Schade. Aber deswegen geb´ ich mir ja nicht die Kugel. Krimskrams.
Beim Anpassen sah es noch gut aus, aber irgendwie liegt der Flügel jetzt einen Hauch tiefer.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • Black Magic 35.jpg
  • Black Magic 36.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 22. Mai 2011, 13:37

Die Höhenleitwerke sind in Arbeit, aber in der Zwischenzeit habe ich mal die Kehlpappen zwischen Rumpf und Tragflächen angebaut. Paßt supergeil! Die Dinger sind ja nun bei den meisten - oder doch vielen - Fliegern mangelhaft. Kein Wunder, denk ich mal, weil sich da ja Rumpfkrümmung und -wölbung und Flügelwölbung treffen.
Irgendwie ist es immer Gefummel, hab´ ich den Eindruck.
Aber diese Dinger hier.....Göttlich!
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 37.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

56

Sonntag, 22. Mai 2011, 15:21

Hallo Gummikuh,

die Übergangsplanken von Rumpf zum Flügel oder vice versa hast Du prima hinbekommen, das sind bei den Fliegern auch immer meine Angstgegner.
Wie gehst Du da vor? Ich nehme immer einen Sack voll Weißleim und die Kunst ist dann, dass trotzdem nichts unter den Teilen herquillt.

Noch eine Frage zur Beplankung der Flügel, Du hast die Spantenstruktur durchgedrückt, im Inet habe ich mir noch einige Bilder der Roten angeschaut und kaum etwas von der Struktur gesehen, war das vielleicht bei der Schwarzen anders?
Herzliche Grüße
Gerald


---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ua mau ke ea o ka āina i ka pono

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 22. Mai 2011, 17:02

Hey, Gerald,

"Angstgegner" kommt gut. Geht mir ähnlich. Aber nur, weil die Dinger meist so bescheuewrt konstruiert sind. Hiewr gibt´s echt keine Probleme; ich habe diese Teile noch nie in meiner Bastlerlaufbahn so bequem drauf bekommen.
Zur Vorgehensweise: 1. Gut runden und formen, ggf. mit etwas Wasser, 2. je nachdem, was sinniger ist, vorne oder hinten festkleben (Uhu Flinke Flasche, mit Weißleim hab ich´s nicht so, und wenn du das Zeug gut gerundet hast, brauchst du das Wasser da drin auch nicht) und so ausrichten, daß es auch am anderen Ende paßt, 3. vorsichtig abheben, das andere Ende mit Kleber einstreichen (ggf. mit Zahnstocher oder so) uns festdrücken.
Bei der Comet habe ich mir die vielen Tips zu Herzen genommen und die Kanten angeschliffen.

Was die Struktur der Flügel angeht: der Konstrukteur hat weder das noch separate Steuerflächen vorgesehen. Das ist mein persönlicher Irrsinn. Aber sieht cool aus, finde ich.
Leif hat das glaube ich auch gemacht, aber wenn man die Comet so baut, wie sie gedacht ist, dann fehlt das natürlich. Ansonsten gehe ich mal davon aus, daß die Rote, die Schwarze und die Grüne baugleich waren.
Naja, und sonst....mag sein, daß der Effekt bei der schwarzen Oberfläche besser zur Geltung kommt.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

58

Freitag, 27. Mai 2011, 22:07

Ein kleines bißchen geht´s ja doch weiter...
Die Konstruktion der Motorgondeln ist vergleichbar der des Rumpfes. Mit den gleichen Blindflugeffekten: Hat das die richtige Länge? Den richtigen Winkel?
Aber soweit ich das überblicke: die Verkleidungsteile weisen einige konstruktive Leckerli auf
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 38.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 29. Mai 2011, 12:22

Naja, hat sich was mit Blindflug. Einfach penibel ausschneiden und zusammensetzen. Es ist 1 Wucht! Spaßeshalber habe ich die Innenverkleidung der einen Seite des rechten Motors mal zuerst aufgesetzt (eigentlich sollen Außen- und Innenverkleidung gerundet, zusammen geklebt und zusammen draufgenietet werden.)

Was mich wirklich nervt, sind Karton und Druckfarbe. Hier und da Farbverschiebungen (obwohl die Druckerpatronen voll sind und es in höchster Qualität ausgedruckt wird (angeblich).
Und die Kiste ist so WINZIG! ein ordentliches Stück kürzer, als die Mustang und einen von den Motoren hätte ein Mustang-Pilot vermutlich in der Kartentasche mitnehmen können.
Entsprechend sieht man jeden Mist auf den Bauteilen.
Mich packt allmählich die Lust, das hier als Probebau zu sehen und mich noch mal an das Ding dran zu machen, wenn ich den richtigen Karton und einen vernünftigen Drucker gefunden habe.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 39.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 29. Mai 2011, 12:55

Zitat

Original von Gummikuh
Was mich wirklich nervt, sind Karton und Druckfarbe. Hier und da Farbverschiebungen (obwohl die Druckerpatronen voll sind und es in höchster Qualität ausgedruckt wird (angeblich).

Könnte es sein, dass die Druckvorlage, also die Bilddatei selbst, aus der Du druckst "ein bisschen fehlerhaft" ist, also hat keine durchgehend identischen Farbverläufe? Das kann man aber leicht überprüfen, mit dem "Pipettenwerkzeug".
Zum Drucken benutze ich ein "normales" Druckerpapier von der Stärke 160 g/m² - das Ergebnis ist qualitativ gut.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

61

Sonntag, 29. Mai 2011, 17:55

Zitat

Original von Henryk
Könnte es sein, dass die Druckvorlage, also die Bilddatei selbst, aus der Du druckst "ein bisschen fehlerhaft" ist, also hat keine durchgehend identischen Farbverläufe?.


Nein, kann nicht sein :D
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 29. Mai 2011, 19:03

Zitat

Original von Henryk
Könnte es sein, dass die Druckvorlage, also die Bilddatei selbst, aus der Du druckst "ein bisschen fehlerhaft" ist, also hat keine durchgehend identischen Farbverläufe? Das kann man aber leicht überprüfen, mit dem "Pipettenwerkzeug".
Zum Drucken benutze ich ein "normales" Druckerpapier von der Stärke 160 g/m² - das Ergebnis ist qualitativ gut.


Nee, kann nicht sein :D

(tatsächlich habe ich kurz nach dem Download ein ganzes Modell ausgedruckt. Das war prima. Dachte ich....
Beim Durchschauen habe ich auch da festgestellt, das Schwarz nicht gleich Schwarz ist. Manchmal ist es etwas rötlicher, manchmal etwas blauer. Fällt nur dann auf, wenn man Bauteile von unterschiedlichen Bögen aneinander legt (und auch dann nicht immer).
Aber was soll´s. Bei Farbverschiebungen bei Fly oder Maly-Bögen schimpfe ich halt auf den Drucker, bei ausgedruckten Bögen schimpfe ich halt auf den Drucker. Ist Jacke wie Hose.
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (29. Mai 2011, 19:03)


Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

63

Samstag, 4. Juni 2011, 20:54

Jahaaa, ganz so einfach, wie sich der kleine Till das gedacht hat, war´s denn doch nicht.
Es ist doch ein ziemlicher Blindflug, diese Motorgiondel ordentlich zusammen zu setzen - deswegen habe ich die erste auch grandios in den Sand gesetzt.
Das Problem bei der ganzen Chose ist, daß man nirgendwo Anhaltspunkte hat, wo was hinkommt. Flugs hat man etwas ganz leicht schief eingebaut und dieser Fehler rächt sich dann an einem ganz anderen Teil. Kennen wir ja nun, aus der täglichen Bastelpraxis, aber bei einem so akkuraten Modell wie der Comet, ist das fatal.

Das Problem war offensichtlich, daß ich das erste Segment der Gondel ganz leicht schief aufgesetzt hatte. Das zweite Problem war, daß der Klebering nicht ganz exakt überall unter dem Segment lag.
Aus beiden Fehlern zusammen ergab sich dann, daß die beiden Seiten der Gondel völlig schief standen.
Nun schön, nächster Ausdruck.
Jetzt geht das. Und bei der Gelegenheit habe ich auch gleich noch die 8 Schlitze für die Motorkühlung ausgeschnitten. Die haben mich ohnehin die ganze Zeit genervt.
Schnuckelig ist, daß die Innenverkleidung leicht versetzt zur Außenverkleidung angebracht wird, so daß der Überstand gleichzeitig Klebelasche für das nächste Bauteil ist. (Dran denken, diese Dinger von außen einzufärben, sonst gibt´s Blitzer...)
Warum macht das nicht jeder so???!!! Hä??!! Taddeusz???
Anstatt dessen gibt es immer diese unschönen Verdickungen, wo zwischen Außen- und Innenverkleidung noch die Klebelasche aufträgt.
Bah!
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 40.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 5. Juni 2011, 19:26

Nachdem also die zweite Mororgondel aus der Intensivstation gekommen ist, habe ich die Vitalparameter überprüft (DAS war mal eine schöne Nummer, Henryk), und siehe: es brauchten keine Nähte nachgezogen zu werden. Den letzten Rest des Spantengerüst an der Flügelhinterkante habe ich noch zurechtgefeilt, aber es paßte jetzt alles recht gut.
(Im Moment ist das nur locker aufgelegt...bevor das angedengelt wird, kommt noch der vordere Teil der Motorgondel dran.)
Soweit erstmal.

Nachsatz: (wofür hatte ich nochmal die roten Pfeile da reingezeichnet???? Achja:) Es war mir unmöglich, die letzten beiden Segmente ohne Stufe anzubauen, solang die Klebelaschen in diesem Bereich noch dran waren. Also habe ich sie fröhlich mit dem Skalpell abgeschnitten. Dann ging´s.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 44.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (5. Juni 2011, 19:29)


Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 5. Juni 2011, 19:56

Zitat

Original von Gummikuh
Es war mir unmöglich, die letzten beiden Segmente ohne Stufe anzubauen, solang die Klebelaschen in diesem Bereich noch dran waren. Also habe ich sie fröhlich mit dem Skalpell abgeschnitten. Dann ging´s.

Hat geholfen, es sieht ganz ordentlich aus.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

66

Montag, 6. Juni 2011, 19:28

@ Henryk: mit anderem, etwas weicherem, oder dünnerem Karton wäre es vielleicht anders gewesen. Aber....ja, ich bin ganz zufrieden.

Etwas fummeliger wurde der Bug der Motorgondel. Es gibt zwei Lufteinlässe, die aus den Teilen 49a (links) und 50a (rechts) zu einem kastenartigen Rohr zusammengesetzt werden. (Wobei mir nicht ganz klar ist, warum 49a nicht auch ein Teil ist, sondern aus zweien zusammengesetzt wird....na, egal.
Beide werden dann von den Außenverkleidungen 49 und 50 abgedeckt, die SEHR unterschiedlich aussehen und ebenso angebracht werden.

Doch zuvörderst hat sich herausgestellt, daß der Kegel oben, an dem dann der Propeller ansetzt zu weit vorne rausragte. Nicht viel, aber....hey, Folks, hier geht´s um 10tel Millimeter, mindestens.
Also habe ich den vordersten kreisrunden Spant wieder abgetrennt und ohne Verbindung zum Spantengerüst vorne in den Zylinder eingebaut.
Ich würde jedem Nachbauer empfehlen, diesen vordersten Spant 33 zwar fertig zu machen, aber erst mal zu schauen, wie sich alles entwickelt. Wie schon beim Rumpf angemerkt, kann der modulare Aufbau mit einzelnen separaten Segmenten dazu führen, daß alles etwas zu lang (oder zu kurz) wird. Dann ist es ärgerlich, wenn 33 schon drin ist.

Naja nun gut, nachdem dieser Kegel dran war, ging´s daran, den linken Lufteinlaß zu montieren.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • Black Magic 45a.jpg
  • Black Magic 45.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

67

Montag, 6. Juni 2011, 19:32

Und das Ganze verkleidet (ich habe vom ersten Schritt nur ein Foto von der linken SEite gemacht, vom zweiten eins von der rechten.
Ich bin durch die Positionen anhanmd der Zeichnungen nicht so richtig durchgestiegen, aber so müßte das eigentlich alles liegen.
Da Teil 50, wie man sieht, nur mit diesen beiden Zipfeln um den Lufteinlaß herumgeht, Teil 49 aber einen Mittelstegt neben dem D-förmigen Loch hat, muß letzteres den Mittelspant der Motorgondel komplett bedecken. Doof, wie ich bin, habe ich es zuerst nur bis zur Hälfte des Spants geführt, weil da ja auf die andere Hälfte noch das Gegenstück drauf sollte. Pustekuchen.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 46.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

68

Montag, 6. Juni 2011, 19:36

Sodann kommt vorne noch das Kinn drunter - Teil 47, und abschließend die Verkleidung des Auspuffs 40b.
Fertig ist die Laube.
So ganz zufrieden bin ich mit meinen Künsten wahrlich nicht. In !:16 oder 1:24 ist das alles definitiv einfacher. Aber wie schon weiter oben gesagt, winzigste Ungenauigkeiten führen zu Quark an einer ganz anderen Stelle. Und die Möglichkeiten des Improvisierens sind bei dieser Akkuratesse der Konstruktion rar gesät.
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • Black Magic 47.jpg
  • Black Magic 48.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

69

Montag, 6. Juni 2011, 19:39

Und abschließend zum Vergleich der Gypsy-Motor von Grabowskis Miles Magister. Das ist EIN Teil vorne rum, ja!? Nicht 11! Sieht aber auch weniger schmuck aus. und hat einen angedeuteten Lufteinlaß.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 49.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

70

Montag, 6. Juni 2011, 20:00

Hallo Till Gummikuh,
also wenn ich Deinen Baubericht so verfolge wird mir klar, das die Comet alles andere als ein Anfängermodell ist. So schnittig die fertige Kiste sicher aussehen wird ist der Bau momentan offensichtlich alles andere als ein Kinderspiel.
Nach Beendigung meines momentanen Projektes habe ich mir vorgenommen auf jeden Fall meinen ersten Flieger zu bauen. Also werde ich die De Havilland wohl erst mal von der Liste streichen und mich wenn es soweit ist der Halinski Mustang III widmen. Was sagt der Experte, Gute Wahl??
Weiterhin frohes Schaffen wünscht J.R.

PS: Und nicht vergessen: Auch die BMW braucht Zuneigung :cool:
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 046

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

71

Montag, 6. Juni 2011, 20:07

Hallo J.R.,
jetzt verschätzt Du Dich aber gewaltig. Die Mustang III schlägt so mit ca. 600 Teilen zu buche. Und ich glaube die Comet hat grade 130, oder so.

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

72

Montag, 6. Juni 2011, 20:31

Hallo Jan,
die Idee ist ja folgende: Als Neuling gucke ich mir erst mal div. Bauberichte an.
Dann lese ich bei den Berichten der Mustang über die grandiose Passgenauigkeit und wie "saugend" die Teile sich zusammenfügen lassen.
OK, Frettchen und Ober Freak sind sicherlich Könner. So wird "Meine" Mustang sicher nicht aussehen.
Vielleicht lieber 600 perfekt passende Teile, als 130 bei denen ich grandios scheitere.
Ich weiss es nicht, es ist auch noch etwas Zeit. Vielleicht hat ja noch der ein oder andere ne gute Idee.

Gruß J.R.

Übrigens Gummikuh: Lass Dich nicht von meinem gejammer in DEINEM Bericht aufhalten, kannst gern nebenbei weiterbauen. :D
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

73

Montag, 6. Juni 2011, 20:58

Hey, J.R.,

laß´ es mich mal so sagen: man muß nicht gerade so irre sein wie ich, die Steuerflächen separat zu bauen, die Struktur der Spanten sichtbar zu machen und so weiter.
Wenn ich mir diese Scherze gespart hätte, wäre die Comet sicher schon längst fertig.
Wie schon mehrfach gesagt, diese Comet - das kleine Herzchen - kommt an die Genauigkeit der Konstruktionen von Grygiel und Dworzecki locker dran. Und wenn du dir die Mustang III zutraust, kann ich mir ehrlich keinen Grund vorstellen, warum du bei dieser Mühle hier grandios scheitern solltest. Ganz im Gegentum; da sehe ich die wahrscheinlichkeit bei der Mustang doch etwas höher. (ich habe sie zwar noch nicht gebaut, aber diverse andere Sachen des Dream-Teams).
Außerdem hast du natürlich neben meinem Baubericht (naja, den gibt´s von der Mustang III, glaube ich, auch....), die exklusive Möglichkeit, dich mit tränenumflorter Stimme an den Konstrukteur zu wenden, wenn du irgendwo nicht weiter kommen solltest. Das stellt doch was dar.
Das einzige, was echt etwas nervig ist, ist dieser modulare Aufbau von Rumpf und Motorgondeln, aber ich denke, diese Klippe kann man ohne Probleme umschiffen, wenn man EXAKT die Spantenstärke hinbekommt, die vorgesehen ist. Mit etwas mehr Suche nach dem richtigen Verstärkungsmaterial hätte ich weder den Versatz vorne im Rumpfbug gehabt, noch den halben Millimeter vorne am Motor.
Keine Panik.
Abgesehen davon ist die Paßgenauigkeit absolut obergeil.
Und wenn du exakt arbeitest, dann funzt das auch alles.
Wenn dir diese Mühle hier gefällt, dann sieh´s doch als Vorbereitung auf eine von Grygiel/Dworzecki. Das kommt dann schon.

In diesem Sinne: mach´ hin! Die Rote, oder vielleicht....häääääm.....gibt´s ja auch noch mal ein Update für die grüne Namenlose. Oder meinetwegen die Schwarze noch mal. Los, deklassier´ mich. Au ja au ja.....

Viele Grüße

Till

Nachsatz: Aber Kinderspiel???? Neee, echt nicht. Du solltest schon wissen, wofür die Löcher an der Schere sind, hehe.
Aber ich kann mich nicht erinnern, irgendeinen Baubericht gelesen zu haben, bei dem ALLES eitel Sonnenschein gewesen wäre. Entweder paßt was nicht, oder es muß improvisiert werden, oder sonst was.
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (6. Juni 2011, 21:03)


J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

74

Montag, 6. Juni 2011, 21:37

Zitat:
Entweder paßt was nicht, oder es muß improvisiert werden, oder sonst was

Es soll ja schliesslich auch kein 10-Teiliges Kinderpuzzle sein, aber ob ich mir die Mustang oder De Havilland zutraue, kann ich mangels Erfahrung gar nicht sagen...also wird es ausprobiert.
Und wenn ich weiterhin so motiviert bleibe kann ich Dich immernoch so gegen Ende des Jahres deklassieren. :D nein Quatsch, daraus wird wohl nichts!
Für den Fall jedoch das ich mich an diesem geilen Vogel versuchen möchte: Wo könnte ich Ihn denn bekommen?

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

75

Montag, 6. Juni 2011, 21:38

Ja, okay, also.....trotz Gejammer :D habe ich denn mal ein bißchen weitergebaut. Nachdem die Motorgondel fertig war, mußte das Ding natürlich auch gleich dran. Und siehe: es paßt "saugend". Gutes Vorrunden der Auskehlungen existencial as ever. Nach den ersten Versuch habe ich daher die Seitenteile dort, wo sie an den Flügel kommen, nur sehr vage angeklebt. Hilft enorm.
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • Black Magic 50.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

76

Montag, 6. Juni 2011, 21:45

Hey, J.R.,

da waren wir wohl zeitgleich. Also hier nochmal exklusiv für dich....

Was mir noch eingefallen ist, wenn du deinen ersten Flieger ins Visier nimmst (haha), dann wäre vielleicht eine Konstruktion von Grygiel/Dworzecki....ääääh....nun ja, vielleicht, aber auch nur vielleicht, ganz eventuell nicht die erste Wahl.

Tja, wo könntest du die Comet bekommen? Mal überlegen, wo ich den Apparat herhabe..... Keine Ahnung, man wird ja älter....aber ich meine, Jan könnte dir vermutlich helfen. Eine PN sollte es wohl tun. :D.

Aber sorg´ bloß dafür, daß du an einen vernünftigen Drucker kommst. Diese blöde Stück hier raubt mir den letzten Nerv.
Die zweite Motorgondel habe ich in angeblich höchster Qualität ausgedruckt und sie kommt deutlich weniger schwarz raus, als der Rest. Ah Bah!

Viele Grüße

Till

P.S.: Ich bring´ meiner Gummikuh jeden Morgen einen Kaffee in die Garage....
Is das Kunst, oder kann das wech?

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

77

Montag, 6. Juni 2011, 22:07

Du meine Güte, manchmal hilft es doch beim Anfang des Berichtes noch mal genauer hinzusehen. Sorry Jungs für meine Blödheit....gibts mal wieder was zu lachen.
Neuer Drucker/ Scanner ....ja ja, das steht auch noch alles auf dem Zettel... nun ja, eins nach dem anderen.
Auf jeden Fall heute schon mal vielen Dank für Deine ausführlichen Ausführungen....hilft wirklich weiter und macht Spaß!!

Nimmt Deine Gummikuh eigentlich Milch in Ihren Kaffee?? Hä,hä,hä.

Schöne Grüße J.R.

P.S. Meine Africa Twin bekommt morgen mal " Super plus "..prost.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

78

Dienstag, 7. Juni 2011, 09:53

Hallo Till,
sind die Streifen auf dem Buchstabe „G“ (Bild 50) auf Deinen verrückten Drucker zurückzuführen oder sind das gewollte Alterungsspuren?
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

79

Dienstag, 7. Juni 2011, 10:11

Moin, Henryk,

gut erkannt, das sind gewollte Alterungsspuren. Da kommen noch mehr drauf. Allerdings ist dieser schimmerlige Gammel ein Ergebnis von Beleuchtung und Kamera. Im Original ist das einfach nur grau.

Nee, der Drucker ist für diese Aufgaben wirklich nicht das Nonplusultra, aber immerhin: da, wo es weiß bleiben soll, bringt er auch keine Farbe auf.
Man muß ja für jede Kleinigkeit dankbar sein.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gummikuh« (7. Juni 2011, 10:14)


Gummikuh

Erleuchteter

  • »Gummikuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

80

Mittwoch, 8. Juni 2011, 00:41

Heute war nicht viel Zeit zum Bauen, aber immerhin konnte ich das fehlende Verkleidungsteil zwischen Motorgondel und Tragfläche noch anbauen.
Allein dafür lohnt sich der Bau schon.
WIE kann man dieses in drei (oder vier) Dimensionen gerundete Teil so exakt berechnen??!! Try and Error? Göttlicher Beistand?? Taschenrechner?? Kleines Latinum??
Ist auch egal. Paßt toll.

Die beiden Abluftöffnungen auf der Oberseite des Flügels wurden auch eingefärbt, ausgeschnitten und entsprechend der Fotos vom Original nach innehn gewölbt. Wennschondennschon.
Das Foto sieht, finde ich, ziermlich grausig aus. Ganz so dramatisch sind die Unterschiede zwischen den einzelnen schwarzen Flächen nicht, aber trotzdem nervt das. DIe schwarz eingefärbten Abluftkiemen seitlich lassen sich z.B. mit unbewaffnetem Auge kaum vom umgebenden Material unterscheiden.
Sollte ich mich eine Zeitlang nicht melden, dann liegt´s daran, daß ich mir irgendwo einen vernünftigen Ausdruck besorgt habe und die ganze kleine Schönheit noch mal bis zu diesem Bauzustand baue - diesmal ohne Schnickschnack (bis auf vielleicht die Abluftöffnungen) (und vielleicht die Spantenstruktur....äääh, ja).
»Gummikuh« hat folgende Bilder angehängt:
  • Black Magic 51.jpg
  • Black Magic 52.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Social Bookmarks