Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Mai 2017, 13:29

Das Batmobile von 1966

Batmans Flitzer...
Da ich zur Zeit große Freude daran finde diverse Filmautos zu bauen, kommt nun das Batmobil aus dem Jahre 1966 auf die Schneidmatte.
Mit dem Auto von "Matchbox" hab ich damals als junger Bursche gespielt und die Comics dazu gelesen
Vorab schon mal die sechs Bögen aus dem Download und als erstes ein Foto, wie's einmal ausschauen soll.
Gruß, Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 000.jpg
  • 001.jpg
  • 002.jpg
  • 003.jpg
  • 004.jpg
  • 005.jpg
  • 006.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

bohne (13.05.2017), Gustav (13.05.2017), ju52-menden (13.05.2017), Papierschnitzel (15.05.2017), Schildimann (15.05.2017)

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 344

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Mai 2017, 07:47

Moin Renee,

die elegant geschwungene Form des Autos dürfte erhöhte Anforderungen an Gefühl und Können stellen; eine reizvolle Aufgabe.
Ich bin gespannt auf die Entstehung und wünsche Dir viel Freude und gutes Gelingen.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

  • »Tanja1966« ist weiblich

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beruf: bin mein eigener Boss

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Mai 2017, 09:19

moin moin Renee,

klasse das du den schnipseln willst.
Ich hab den vor 2 Jahren angefangen und die Kriese bekommen mit den falzen und Rundungen.Das Tööf Tööf ist ne Herausforderung wenn man es sauber hin bekommen will.
Ich hab damals aufgegeben und in die Tonne gekloppt,aber den Bogen nochmal ausgedruckt gehabt und irgendwann werd ich ihn bauen.Schade nur das es die anderen Fahrzeuge nicht gibt.Das Boot,das Motorrad und den Heli.
Hab die Serien früher immer geschaut und auch die Comics gehabt.Der heutige Flatterman is nur ne Witzfigur.

Viel Spass beim bauen

Gruß
Tanja
was nicht passt,wird passend gemacht und geht nicht - gibts nicht ;)

in Bau : Lok Friedrich in 1:22,5 , Wittfeld Triebwagen von Albrecht Pirling. Raddampfer Mark Twain
in Planung : ab Januar 2018 Bau der Br 05001 - Borsing Werke (Stromliniendampflok) in 1:10 ,
momentan auf Eis : poln.Museumsdiesellok 410 D in 1:25 . , ital. Eisenbahngeschütz in 1:35,

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Frömel Rudolf (02.07.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 622

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Mai 2017, 14:41

.-.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (21. Mai 2017, 06:18)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

haduwolff (15.05.2017), Reinhard Fabisch (21.05.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 622

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Mai 2017, 17:34

-.-

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (21. Mai 2017, 06:17)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Reinhard Fabisch (21.05.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

6

Samstag, 20. Mai 2017, 11:00

Danke für Euer Interesse...
und weiter geht's mit dem Batmobile. Am besten die Teile aus dem Bogen "A" erst einmal ausschneiden.
Dann Kanten färben und anschließend rillen. Die Radkästen sollte man unbedingt gemäß der Nummern auf der Rückseite markieren.
Es ist nämlich nicht egal auf welche Position sie später verklebt werden. :S
Nach den Formen aller ausgeschnittenen Einzelteile hab ich sie dann von hinten um die umgelegte Innenwandung vom Chassis geklebt.
Da dabei etwas Weißleim auch unvermeidbar auf den Boden der Wanne gelangt, müssen sie nach dem Andrücken sofort aufgestellt werden.
Wer sie nun direkt mit den aufrechten Seiten des Grundkörpers verklebt, braucht entweder sehr viel Glück, oder kann von vorne anfangen. X(
Mir fiel beim Hantieren glücklicherweise ein Umstand auf, der maßgeblich für das Gelingen beiträgt.
Alle horizontal umgeklappten Ränder des Chassis sollten nämlich eine Linie bilden. :rolleyes:
Dazu bedarf es zwei weiterer Knicklinien jeweils vor den Radkästen, von innen gesehen. Kein Problem.
Aber wie kann man, die nun angehobenen Enden beim Kleben fixieren?
Zunächst fiel mir dazu eine Verstärkung des Bodenblechs ein. Die hatte ich so wie so eingeplant.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 007.jpg
  • 008.jpg
  • 009.jpg
  • 010.jpg
  • 011.jpg
  • 012.jpg
  • 013.jpg
  • 014.jpg
  • 015.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (20.05.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

7

Samstag, 20. Mai 2017, 11:04

Leider war das noch nicht der richtige Weg. :evil:
Zum Einen käme ich nicht mehr an die unteren Klebelaschen der Radkästen heran, zum Anderen müßte die Versteifung wiederum fixiert werden.
Fixieren, war also der wunde Punkt. :rolleyes:
Nun denn - wenn nicht so, dann eben anders.
Jetzt wurde aus Kartonresten eine Schablone gebaut, die all meine Wünsche berücksichtigte. :)
Damit ließ sich Arbeiten und bald waren auch alle Radkästen verklebt.
Zum Abschluß kam dann aber doch noch die Verstärkung hinzu. Sicher ist sicher.
Und nun werde ich mich nach der Hausarbeit für ein Square Dance Special vorbereiten. :cool:
Der Nachbarclub "Hiltoppers" feiert in Iserlohn sein jährliches "Cockchafer Shuffle". Da darf ich natürlich nicht fehlen.
Gruß, Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 016.jpg
  • 017.jpg
  • 018.jpg
  • 019.jpg
  • 020.jpg
  • 021.jpg
  • 022.jpg
  • 023.jpg
  • 024.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

ju52-menden (20.05.2017), Gustav (20.05.2017), Schildimann (22.05.2017), Papierschnitzel (23.05.2017)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 622

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

8

Samstag, 20. Mai 2017, 19:21

Dumme Äusserung gelöscht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (21. Mai 2017, 06:16)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Reinhard Fabisch (21.05.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

9

Samstag, 20. Mai 2017, 22:30

Hi Wanni...
wäre schön, wenn Du solch dumme 8| Äußerungen in meinem Baubericht unterlassen würdest.
Ich glaub darauf können wir alle verzichten.
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. Mai 2017, 21:28

Hallo zusammen...
Square Dance hat mal wieder richtig Spaß gemacht. :)
Und jede Menge netter Girls waren froh einen Tänzer mehr gefunden zu haben. (Männermangel, beim Tanzsport die Regel)
Heute wurden dann die nächsten Teile vom Batmobile ausgeschnitten und geformt.
Nebenbei bin ich Ehrenamtlich mit der Illustration für ein Backbuch vom Altenheim beschäftigt. :rolleyes:
Und dann lud das Wetter auch noch zu einer kleinen Spazierfahrt mit dem Roller ein. :cool:
Kein Wunder, das hier so schleppend voran geht. :whistling:
Bis bald, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • a.jpg
  • b.JPG
  • 025.JPG
  • 026.JPG
  • 027.JPG
  • 028.JPG
  • 029.JPG
  • Backbuch Tersteegenhaus.jpg
  • DSCI0483.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Rainer_388 (21.05.2017), Hans Jörg Müller (22.05.2017), Schildimann (23.05.2017)

  • »Papierschnitzel« ist männlich

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 10. Februar 2016

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 23. Mai 2017, 07:47

Das mit der Verklebeschablone ist ein toller Tip vom Profi! Man lernt hier ja täglich was neues :)

Bin schon gespannt wie es weitergeht. Da werden Kindererinnerungen wach bei mir. Hatte so ein Metallauto damals und es geliebt! Das Modell kommt jetzt auch auf meine To-Do-Liste :D

Viel Spaß beim Tanzen
Chris

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 25. Mai 2017, 20:39

Und weiter geht's...
mit dem Batmobile. Zunächst kam heute das Heck mit dem Düsenantrieb unters Messer.
Danach die Frontpartie und anschließend wurden die Teile in meiner Schablone auf das Chassis verklebt.
Dann ging's mit den Radkästen der oberen Hälfte, der Karosserie weiter.
Nachdem der Kleber gut abgebunden hatte versuchte ich mich mit dem Formen für die, in der Zwischenzeit vorgefertigten, Scheinwerfer.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 030.jpg
  • 031.jpg
  • 032.jpg
  • 033.jpg
  • 034.jpg
  • 035.jpg
  • 036.jpg
  • 037.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 25. Mai 2017, 20:41

Dabei ist viel Geduld und Fingerspitzengefühl von Nöten.
Das gleiche gilt in vermehrtem Maß für das Einkleben der Teile.
Aber schließlich war ich soweit und konnte noch eine Verstärkung unter den hinteren Abschnitt anbringen,
um ein späteres Durchhängen zu vermeiden.
Und schon ging's an das nächste Bauteil. Die Heckflügel. :cool:
Und wieder braucht es beim Falten und Formen Ausdauer und Augenmaß.
Am schwierigsten war der kleine schräg verlaufende Absatz zwischen den Flügeln. :S
Gruß, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 038.jpg
  • 039.jpg
  • 040.jpg
  • 041.jpg
  • 042.jpg
  • 043.jpg
  • 044.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Heiner (26.05.2017), Tanja1966 (26.05.2017)

  • »theo modellbau« ist männlich

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Beruf: ev. Pastor

  • Nachricht senden

14

Freitag, 26. Mai 2017, 03:53

Hallo Reinhard,

ich lese Deinen Bericht mit viel Interesse - ich habe ja vor, das Modell in absehbarer Zeit auch zu bauen (allerdings in deutlich kleinerem Maßstab ...).
Solange Dein Fahrzeugkasten noch offen ist - wie willst Du eigentlich die Räder befestigen?
Ich habe mit überlegt, dünne Achsen aus Stahldraht herzustellen, und diese durch dünne Plastikröhrchen quer durch das Fahrzeuggehäuse zu führen - dann können sich die Räder (hoffentlich) auch drehen.

Gruß Ulrich

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

15

Freitag, 26. Mai 2017, 10:48

Moin Ulrich...
Das ist eine famose Idee mit den Röhrchen. :thumbsup:
Bei meinem Maßstab ??? könnte ich glatt einen Plastik- Strohhalm verwenden.
Einen dünnen versteht sich.
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Rainer_388 (26.05.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

16

Samstag, 27. Mai 2017, 19:44

Die Heckflügel 2. Teil...
Um die ausladenden Flügel des Batmobile's weiter in Form zu bringen soll nun mit den Rücklichtern etwas Schwung in die Sache kommen.
Aus diesem Grund ist auch eine Verdopplung vorgesehen, die ich meinerseits noch um ein vielfaches versteifte.
Nur so ließ sich die nach innen gedoppelte Flügelfläche ausreichend andrücken. :D
Nun ja, der Erfolg gab mir Recht und so setzte ich die vorhandenen Teile zur Probe aufeinander.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 045.jpg
  • 046.jpg
  • 047.jpg
  • 048.jpg
  • 049.jpg
  • 050.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

17

Samstag, 27. Mai 2017, 19:47

Doch wie soll daraus eine Einheit entstehen???
In dieser Richtung hab ich absolut keinen Schimmer wie's weiter gehen soll.
Auch die fotogestützte Bauanleitung :evil: sagt nichts darüber aus. Zumindest nichts was mir weiterhelfen könnte.
Zur Zeit bin ich ratlos und wie's scheint überfordert. ?(
Doch kann das kein Grund sein das Modell aufzugeben. Ich widme mich damit zunächst den folgendem Bauabschnitten zu.
Dem Cockpit samt technischer Einrichtung. :D
Da ist nun einiges zu tun und vielleicht hilft mir das die Gedanken zu ordnen, oder neue Erkenntnis hinzu zu gewinnen.
Ein ziemlich :huh: ratloser Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 051.jpg
  • 052.jpg
  • 053.jpg
  • 054.jpg
  • 055.jpg
  • 056.jpg
  • 057.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (29.05.2017), Papierschnitzel (29.05.2017)

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich

Beiträge: 1 319

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 28. Mai 2017, 20:23

Moin Renee,

Ein wirklich vertrackter Flattermann. ?(

Hast du schon mal in Micro's BB rein geschaut?
Auch wernn der Bau etwas scratch ist, er hat's ja irgendwie geschaft.

Gruß aus Bremen
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

  • »theo modellbau« ist männlich

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Beruf: ev. Pastor

  • Nachricht senden

19

Montag, 29. Mai 2017, 17:27

Hallo Reinhard,

zumindest aus der Ferne habe ich den Eindruck, dass sich Deine Frage möglicherweise von selber löst, wenn Du erst mal das Cockpit gebaut hast. So sieht es ja auch die Bauanleitung vor. Und Deine Fotos von den "aufeinandergerschichteten" Baueinheiten sehen doch ziemlich vielversprechend aus!

Gruss, Ulrich

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 30. Mai 2017, 22:58

Das Cockpit...
Hier wurde mit den Sitzen begonnen, wobei die äußere Sitzfläche gedoppelt wurde.
Gefolgt von den dahinter befindlichen Lautsprechern. Die hab ich dann mal versucht etwas realistischer als nur aufgedruckt zu gestalten.
Und schon ging's los mit den Kleinteilen. Da mußten etliche Schalter und Hebel für die Mittelkonsole gefertigt werden.
Ganz vorne fand darauf dann auch noch das Bat-Phone seinen Platz.
Vor dem Einbau ins Cockpit wurden allerdings noch die Fußmatten und Pedale montiert,
bevor das Schließen des vorderen Teils so etwas unmöglich machte.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 058.JPG
  • 059.JPG
  • 060.JPG
  • 061.JPG
  • 062.JPG
  • 063.JPG
  • 064.JPG
  • 065.JPG
  • 066.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (31.05.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 30. Mai 2017, 23:00

Nun ging's an's Lenkrad. Ein scharfes Skalpell, eine ruhige Hand und etwas Geduld kommen dabei ganz gut an.
Die dazu gehörige Lenksäule wurde von mir ein wenig gekürzt. Ist aber nur eine Frage der Optik.
Es fehlen zwar noch ein paar Teile der Einrichtung, aber es läßt mir keine Ruhe, ob und wie sich dieses Bauelement in die Karosserie einfügt.
Außerdem ging mir eine mögliche Lösung meines Problems damit durch den Kopf.
Kurz entschlossen verklebte ich die Seiten des Heckflügels mit dem Cockpit.
Und das Ergebnis nährt meine Hoffnung, das sich die Mühe lohnt. :rolleyes:
Bis zum nächsten Mal, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 067.JPG
  • 068.JPG
  • 069.JPG
  • 070.JPG
  • 071.JPG
  • 072.JPG
  • 073.JPG
  • 074.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

BlackBOx (31.05.2017), Zaphod (31.05.2017), Riklef G. (31.05.2017), Gustav (31.05.2017), ju52-menden (31.05.2017), Papierschnitzel (02.06.2017)

  • »Schildimann« ist männlich

Beiträge: 315

Registrierungsdatum: 17. September 2014

Beruf: Sachbearbeiter

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 31. Mai 2017, 08:00

Moin Renee,

das plastische Aufarbeiten der Kleinteile zeigt immer wieder eine wesentlich schönere Optik.
Gerade bei den Sitzen finde ich die Aufdopplung des Randes Klasse. :thumbup:
Gruß, Ralf

Fertiges seht ihr hier: Galerie

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 425

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 31. Mai 2017, 08:49

Servus Renne,

ich finde das Modell ist fast "unbaubar". Darum habe ich halt (in meiner Not) eine eigene Methode angewendet.
Ich bin gespannt wie du die Karosserie hinbekommst.

Gutes Gelingen, Herbert

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

24

Freitag, 2. Juni 2017, 16:10

Soweit beruhigt, liebe Kartonverwerter...
fertigte ich als nächstes den Feuerlöscher und eine Art Hebel, die noch ins Cockpit gehören.
Dann wurde, um der Verglasung später einen besseren Halt zu geben, je für vorne und hinten eine Einfassung aus 0,2mm Karton geschnitzt.
Diese wurden anschließend aufgeklebt, wobei auch gleich die hintere Ablage mit dem Rest des Flügelhecks verbunden wurde.
Dann stieß ich durch Zufall auf eine einfache Batman-Figur im Internet. :cool:
Und auf Grund meiner gewonnenen Zuversicht war auch die Begeisterung dafür schnell geweckt. :D
Bei der Suche nach einer Robin-Figur wurde es schwieriger und so kreierte ich nach dem Muster des Batman eine Eigene.
Der Bau dieser Protagonisten bedurfte dann aber doch etwas Zeit, so das ich am eigentlichen Modell nicht weiter kam.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 075.jpg
  • 076.jpg
  • 077.jpg
  • 078.jpg
  • 079.jpg
  • 080.jpg
  • 081.jpg
  • 082.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

25

Samstag, 3. Juni 2017, 07:50

Nach dieser willkommenen Auszeit vom Batmobile, wandte ich mich nun dem nächsten Schritt zu.
Und das ich davor gehörigen "Bammel" hatte soll hier nicht verschwiegen werden.
Das Fahrzeugoberteil sollte durch die Motorhaube vorne geschlossen werden.
Zunächst suchte ich nach den Positionen der Bauteile-Nummern in der bebilderten Anleitung.
Bis auf das Teil C8 wurde ich fündig, was mich zugegebener Weise etwas beunruhigte.
Dann kam der Moment der Wahrheit.
Wenn die Motorhaube vorne mit der umlaufenden roten Kante abschließt, deckt sich eine der Linien mit der dazugehörigen vom Chassis
und die hintere Kante schließt am Ausschnitt für's Cockpit ab. Scheint richtig zu sein. :D
Also die Position schnell mit Klammern sichern und los geht's mit dem Verkleben. Und zwar vorne rechts / links an der Rundung und dann unter den Scheinwerfern.
Der Rest blieb vorerst lose, - für mögliche Korrekturen. :S
In diesem Zustand wurde nun die Position zusammen mit dem Unterteil kontrolliert und mir viel ein Stein vom Herzen als es soweit passte. :D
Danach konnte nun auch der innere Abschluß zum Cockpit verklebt werden.
Das soll für heute Morgen reichen, gegen Abend geht's vielleicht weiter. Mal schau'n wie's klappt.
Euer, Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 083.jpg
  • 084.jpg
  • 085.jpg
  • 087.jpg
  • 088.jpg
  • 089.jpg
  • 090.jpg
  • 091.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (03.06.2017), sulu007 (03.06.2017), Riklef G. (06.06.2017)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 829

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

26

Samstag, 3. Juni 2017, 07:57

Hallo Renee,

freut micht riesig, dass Du die Klippe umschifft hast. Jetzt werden auch die eleganten Linien des Batmobils sichtbar.

Zaphod

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

27

Samstag, 3. Juni 2017, 19:18

Mich auch Zaphod - mich auch...
Soweit gediehen, drehte ich das Chassis herum und klemmte es in meine vorhandene Pappschablone um die Motorhaube von innen an den Seiten zu verkleben.
Dabei winkelte ich die Enden etwas an, um so mehr Seitenstabilität zu erlangen.
Ein Fehler, wie sich alsbald heraus stellte. X(
Denn beim Einsetzen des Cockpits von oben hatte ich dadurch eine Kante geschaffen, die das Vorhaben vereitelte.
Hier war jetzt wohl mal wieder eine Korrektur fällig geworden. :huh:
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 092.jpg
  • 093.jpg
  • 094.jpg
  • 095.jpg
  • 096.jpg
  • 097.jpg
  • 098.jpg
  • 099.jpg
  • 100.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

28

Samstag, 3. Juni 2017, 19:21

Für den nächsten Versuch das Cockpit sinnvoll einzupassen, wurden auch die Klebelaschen an den vorderen Flügelausläufern nach innen umgelegt und verklebt.
Möglicherweise sollen sie aber auch in das Chassis mit eingeklebt werden?
Egal, ich hab mich der einfacheren Handhabung für diese Variante entschieden.
Und nun wieder hinein damit. :S
Das passt schon mal - Halleluja! :D
Allerdings entsteht nun ein unabwendbarer Spalt, der unter Umständen durch das umklappen des oberen Armaturenbrettes verdeckt werden könnte.
Da ich aber zu diesem Zeitpunkt noch immer keinen Hinweis auf das ominöse Teil C8 gefunden hatte,
dieses von der Breite her durchaus diesen Spalt schließen könnte, entschied ich es dafür zu nutzen.
Scheint mir der sicherere Weg zu sein.
(Inzwischen hab ich aber herausgefunden, das die Teile C8 und D8 die Achsen des Wagens werden sollten.
Das hätte man bei der Aufteilung im Bogen besser berücksichtigen können.)

Das reicht jetzt auch für heute.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 101.jpg
  • 102.jpg
  • 103.jpg
  • 104.jpg
  • 105.jpg
  • 106.jpg
  • 107.jpg
  • 108.jpg
  • 109.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Gustav (04.06.2017), Schildimann (06.06.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

29

Dienstag, 6. Juni 2017, 06:03

Nun wurden...
alle Komponenten vor dem endgültigen Einkleben nochmal genau inspiziert.
Dann ging's mit etwas Herzklopfen zu Sache.
Die Vermählung der Teile war für den weiteren Fortgang unaufschiebbar geworden und nahm ihren Anfang.
Beginnend mit den Seiten, wo auf die Türmarkierung geachtet werden sollte, wurde zunächst eine, dann die andere Seite verleimt.
Das muß relativ fix gehen, da Kittifix nicht allzu lange einen Fehler erlaubt und sich korrigieren lässt.
Dank der Vorarbeiten läuft's aber wie geschmiert und schon bin ich am Heck angekommen.
Doch was ist das??? 8o
Ich traue meinen Augen nicht und bin froh das ich sitze!!!
Zwei kleine weiße Klebelaschen auf schwarzem Grund?!
Zum Glück noch nicht fest abgebunden. Schnell werden sie gelöst, denn es ist Eile geboten - und danach der Kleber entfernt.
Schwarz einfärben kommt nicht in Frage, aber einlassen wäre 'ne Möglichkeit. :D
Von unten schneide ich die betreffenden Stellen ein und schiebe die Laschen hindurch.
Doch da der restliche Flügel schon fest ist, schreibt sich das einfacher als es war.
Nun konnten sie von unten verklebt werden und die Welt sah wieder rosiger aus. :)
Zum Schluß wurde noch vorne das Armaturenbrett verleimt und im Unterteil zwei Spieße probeweise als Radachsen montiert.
Und erst jetzt als im lose zusammengesetzten Zustand keine nennenswerten Unregelmäßigkeiten sichtbar wurden, waren auch die zukünftigen Piloten zufrieden.
Das war's vom Pfingstwochenende, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 110.jpg
  • 111.jpg
  • 112.jpg
  • 113.jpg
  • 114.jpg
  • 115.jpg
  • 116.jpg
  • 117.jpg
  • 118.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 7 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (06.06.2017), Helmut B. (06.06.2017), Tanja1966 (06.06.2017), Riklef G. (06.06.2017), ju52-menden (06.06.2017), Gustav (06.06.2017), theo modellbau (09.06.2017)

  • »Tanja1966« ist weiblich

Beiträge: 332

Registrierungsdatum: 10. September 2016

Beruf: bin mein eigener Boss

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 6. Juni 2017, 12:29

Hallo Renee,

sieht ja echt schon super aus.Die beiden Figuren sehen ja knuffig aus :thumbsup:


Gruß
Tanja
was nicht passt,wird passend gemacht und geht nicht - gibts nicht ;)

in Bau : Lok Friedrich in 1:22,5 , Wittfeld Triebwagen von Albrecht Pirling. Raddampfer Mark Twain
in Planung : ab Januar 2018 Bau der Br 05001 - Borsing Werke (Stromliniendampflok) in 1:10 ,
momentan auf Eis : poln.Museumsdiesellok 410 D in 1:25 . , ital. Eisenbahngeschütz in 1:35,

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 8. Juni 2017, 19:35

Danke für Deinen netten Kommentar, Tanja. :)

Und deshalb geht's jetzt auch weiter...
Inzwischen wurde eine Änderung und ein Versuch unternommen.
Die Änderung betrifft die ausladenden, bogenförmigen Teile des Cockpits. Sie wurden gelöst, anschließend unterlegt und dann von vorne verkleidet.
Ein Merkmal das mir bei einem Vergleich mit Fotos aus dem Netz aufgefallen war.
Dann sollte die gläserne Kuppel vor dem Lenkrad gebastelt werden. Der erste Versuch sie mit Kittifix zu imitieren scheiterte an der Transparenz.
Da fiel mir mein Vorrat an Tabletten-Blisterverpackungen ein. Hier wurde ich fündig und schon war die Kuppel fertig.
Vor dem endgültigen Verkleben von Ober- und Unterteil wurden nun noch ein paar Achskanäle gefertigt und eingeleimt.
Das mußte nun eine Nacht trocknen.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 119.JPG
  • 120.JPG
  • 121.JPG
  • 122.JPG
  • 123.JPG
  • 124.JPG
  • 125.JPG
  • 126.JPG
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (08.06.2017), Schildimann (09.06.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

32

Donnerstag, 8. Juni 2017, 19:38

Dem Zusammenbau von Ober- und Unterteil sah ich trotz aller Sorgfalt mit Herzklopfen entgegen.
Vorne beginnend, tastete ich mich über die Seiten zum Heck des Wagen vor.
Immer wieder mit Klebepausen und unterstützt von Klammern und Klemmen.
Im Nachhinein muß ich sagen, lief das recht gut und ermunterte mich nun noch den Bügel zu fertigen.
Das war dann allerdings wieder reine Nervensache. X(
Auf dem schmalen Steg je ein verzahntes Außen- und Innenteil zu verkleben geht nur, wenn die Zähne ineinander greifen.
Absolut nichts für schwache Nerven. 8|
Zusätzlich durfte ich die hintere Bügelstütze erneuern. Sie war zu kurz ausgefallen (Warum???)
Aber so etwas ist ja Thema und Null Komma Nix gelöst.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 127.jpg
  • 128.jpg
  • 129.jpg
  • 130.jpg
  • 131.jpg
  • 132.jpg
  • 133.jpg
  • 134.jpg
  • 135.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Reinhard Fabisch« (11. Juni 2017, 08:26)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

ju52-menden (09.06.2017), Papierschnitzel (27.06.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

33

Donnerstag, 8. Juni 2017, 19:40

Doch irgendwann war auch das geschafft. :)
Hier noch ein paar Fotos vom derzeitigen Bauzustand.
Der Bügel ist aber noch nur lose aufgelegt.
Bis bald, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 136.jpg
  • 137.jpg
  • 138.jpg
  • 140.jpg
  • 139.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (08.06.2017), Hans Jörg Müller (08.06.2017), Schildimann (09.06.2017), ju52-menden (09.06.2017), theo modellbau (09.06.2017)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

34

Sonntag, 11. Juni 2017, 08:56

Soeben in den Nachrichten gelesen...
Adam West, der den Fledermaus-Mann "Batman" in der gleichnamigen Fernsehserie aus den 1960ern verkörperte, ist tot.
Er sei im Alter von 88 Jahren am 9. Juni in Los Angeles nach einem "kurzen, aber mutigen Kampf gegen Leukämie" verstorben,
teilte seine Familie auf Facebook mit.
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 11. Juni 2017, 10:13

Inzwischen weiß ich auch...
warum bei mir das Bauteil Nr. 29 zu kurz war. :S
Tatsächlich würde es passen, aber ich hatte da ja eine Änderung an den Bogenförmigen Ausläufern des Cockpits vorgenommen.
Um genau diesen Betrag war der Bügel darüber jetzt zu hoch. Da half nur noch einkürzen.
Und für solche Operationen hab ich immer eine scharfe Rasierklinge parat. :D
Nun stimmten die Proportionen wieder und ich machte mich über die Ei-förmigen, wie Hörner abstehenden Enden, auf der Mitte des Bügels her.
Jeweils zwei winzig kleine Hälften ergeben zusammengesetzt je ein Ei.
Und weil ich übersehen hatte, die Hörner an der Spitze zu spreizen, wurden die Eier nach einem gewagten Schnitt in die untere Hälfte darüber gestülpt.
Zwischendurch sorgte ich für etwas Abwechslung durch den Bau des Rotlichtes, das davor auf dem höchsten Punkt des Bügels steht.
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 141.jpg
  • 142.jpg
  • 143.jpg
  • 144.jpg
  • 145.jpg
  • 146.jpg
  • 147.jpg
  • 148.jpg
  • 149.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 11. Juni 2017, 10:16

Mittlerweile sind auch die drei, zuvor ausgeschnittenen Auspuffrohre gerundet
und ebenso wie der komplette Bügel mit dem Fahrzeug verklebt.
Des weiteren wurde im Armaturenbrett des Cockpits ein gewaltiger Hebel und hinten noch die Antenne montiert. :cool:
Tja und jetzt werd' ich mich erst mal um die Räder kümmern. ;)
Gruß, Euer Renee
»Reinhard Fabisch« hat folgende Bilder angehängt:
  • 150.jpg
  • 151.jpg
  • 152.jpg
  • 153.jpg
  • 154.jpg
  • 155.jpg
  • 156.jpg
  • 157.jpg
  • 158.jpg
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

ju52-menden (11.06.2017), Gustav (11.06.2017), Schildimann (12.06.2017), bauerm (12.06.2017), Papierschnitzel (27.06.2017)

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 829

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 11. Juni 2017, 21:48

Hallo Renee,

schicker Bau, schön, dass Du die Klippen so gut umschiffen konntest!

Bei meinem Batmobile von Corgy-Toys waren das nicht die Auspuffrohre, sondern Granatwerfer.

Zaphod

Reinhard Fabisch

Erleuchteter

  • »Reinhard Fabisch« ist männlich
  • »Reinhard Fabisch« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 837

Registrierungsdatum: 17. Mai 2007

Beruf: Werkzeugmacher, Ausbilder

  • Nachricht senden

38

Sonntag, 11. Juni 2017, 21:59

n'Abend Zaphod...
Danke für den Hinweis.
Ich war mir bei meiner Interpretation keinesfalls sicher.
Aber Hauptsache, das Batmobile gefällt.
Gruß, Renee
Schwierigkeiten bringen Talente ans Licht,

die bei günstigeren Bedingungen schlummern würden! ;)

Hans Jörg Müller

Fortgeschrittener

  • »Hans Jörg Müller« ist männlich

Beiträge: 194

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Beruf: ...hält mich vom Basteln ab...

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 13. Juni 2017, 20:56

...also Renee, ich weiß nicht, warum du dich so quälst:

Schau mal hier

Den hättest du bestimmt schon fertig..... duck und weg....

LG Hans Jörg
"Mental Hospitals are full of people who believe Alternate Facts." (irgendwo im Internet gelesen...)

  • »theo modellbau« ist männlich

Beiträge: 203

Registrierungsdatum: 21. März 2014

Beruf: ev. Pastor

  • Nachricht senden

40

Samstag, 17. Juni 2017, 16:48

Hallo Reinhard,

jetzt bin ich gespannt, wie Du die Räder anbaust.
Bis jetzt sehe ich Zahnstocher (?) als Achsen.
Baust Du die Räder drehbar (Achse im Röhrchen)?

Gruß aus dem Umzug
Ulrich

Ähnliche Themen

Social Bookmarks