Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

1

Freitag, 15. Oktober 2004, 20:44

Dampfeisbrecher "Stettin" / WHV / 1:250 [FERTIG]

Hallo Modellbaukollegen
nach einigen Wochen Bastelpause möchte ich mein neues Modell vorstellen.
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Stettin.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

2

Freitag, 15. Oktober 2004, 20:46

RE: Dampfeisbrecher Stettin /M öwe Verlag / 1:250

Hier etwas zur Geschichte des Schiifes

Gebaut von den Stettiner Oderwerken wurde die STETTIN am 16. November 1933 als bis dahin größter Eisbrecher unter deutscher Flagge in Dienst gestellt.
Auftraggeber war die Industrie- und Handelskammer zu Stettin. Einsatzgebiet war die Oder und das Stettiner Haff. Gegen Kriegsende in den Westen geflüchtet, fortan dem Wasser- und Schifffahrtsamt Hamburg unterstellt, wurde der Tonnenhof in Wedel neuer Liegeplatz.
Bis 1981 war der Dampfer in Dienst und führte zahlreiche Einsätze auf der Unterelbe, dem
Nord-Ostsee-Kanal und der Kieler Förde durch.
Im Jahre 1982 als technisches Kulturdenkmal anerkannt, wurde er vom Förderverein Eisbrecher "Stettin" übernommen. Seit dem wird der original erhaltene Eisbrecher im Sommer für Gästefahrten unter Dampf gehalten und dient in der übrigen Zeit als liegendes Museumsschiff, vornehmlich im Hamburger Museumshafen Oevelgönne.

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

3

Freitag, 15. Oktober 2004, 20:48

dann die technischen Daten


Auftraggeber:
Industrie u. Handelskammer zu Stettin
Bauwerft: Stettiner Oderwerke, Aktiengesellschaft
für Schiff- und Maschinenbau
Bau - Nr.: 769
Auftragserteilung: 31. 08. 1932
Stapellauf: 07. 09. 1933
Indienststellung: 16. 11. 1933
Herstellungspreis: 547.000,-- RM
Länge: 51,75 m
Breite: 13,43 m
Tiefgang achtern: 5,40 m
Raumgehalt: 836 BRT / 783 BRZ
Wasserverdrängung: 1.138 t

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

4

Freitag, 15. Oktober 2004, 20:51

und zu guter letzt noch ein paar allgemeine Informationen

Mit der Aufgabe, Eis zu brechen, verband sich die Notwendigkeit, den Rumpf und die Aufbauten des Schiffes anders zu konstruieren, als man es von Hochsee- oder Binnenfrachtern, von Kreuzfahrt- oder Küstenschiffen her kennt. Durch den bauchigen Schiffsrumpf wurde sichergestellt, dass Eispressungen dem Schiff nichts anhaben konnten. Im Gefahrenfall wurde die STETTIN aus der sich schließenden Eisdecke heraus gepresst bzw. konnte sich durch selbsterzeugte Schaukelbewegungen des Rumpfes vom Eisdruck befreien.

Als Schiffsantrieb wurde eine damals moderne Dreifach - Dampf - Expansionsmaschine konstruiert und eingebaut. Mit nahezu 2000 PS an der Schiffsschraube konnte bei langsamer Fahrt eine geschlossene Eisdecke bis zu einem Meter Dicke zügig gebrochen werden.

Die STETTIN wurde von ihren Konstrukteuren als reines Arbeitsschiff konzipiert, auch wurde bei der Ausstattung gespart und die Mannschaft musste sich in Verzicht üben. Die Seeleute, Maschinisten und Heizer wurden in Gemeinschafts- Unterkünften getrennt nach Maschine / Deck und Heizer / Trimmer mit je sechs Kojen untergebracht. Daneben gab es zwei, durch eine Wand getrennte Gemeinschaftsduschen. Die Offiziere waren etwas besser gestellt, ihnen standen Kammern mit maximal zwei Kojen und Handwaschbecken zur Verfügung.

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

5

Freitag, 15. Oktober 2004, 20:53

Das Modell ist ca 20cm lang und scheint auch für nicht so geschickte Modellbauer so wie ich einer bin geeignet zu sein.

Hier ein Bild der Spanten
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Spanten Stettin.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Diekman« (15. Oktober 2004, 21:45)


  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

6

Freitag, 15. Oktober 2004, 21:00

.......als nächstes wird das Hauptdeck ausgeschnitten und lose auf das Spantengerüst aufgelegt . Einige Stellen auf dem Deck, und zwar dort wo die ersten Aufbauwände angebracht werden,habe ich mit einem passenden Aquarellstift nachgearbeitet damit dort keine Blitzer enstehen.
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Deck Settin.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

7

Freitag, 15. Oktober 2004, 21:12

..........das Deck wird noch nicht verklebt ,sondern zuerst werden die Aufbauwände ausgeschnitten und lose eingesteckt um die Passgenauigkeit zu überprüfen. ( Nach den Problemen mit dem Frachter Liebenstein hab ich dazu gelernt ).
Da alles gut passt verklebe ich die Wände mit dem lose aufliegenden Hauptdeck. Danch fixiere ich das Deck mit wenig Leim auf dem Mittelspant. Die Seiten bleiben noch lose dann kann ich beim anbringen der Bordwände , das Deck noch auf die richtige Höhe bringen
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • Aufbauten Stettin 1_Größe ändern.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

8

Samstag, 16. Oktober 2004, 10:49

Hallo Wilfried

den Eisbrecher Wal habe ich schon mehrmals augiebig besichtigt.Da ich bestimmt zweimal im Jahr in Cuxhaven Urlaub mache,besuche ich natürlich auch jedesmal Bremerhaven und das DSM.

Gruss
Michael Diekman (gmd12)

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

9

Samstag, 16. Oktober 2004, 11:39

Hallo Michael,

gibt es eingentlich auch "Bruderschiffe"???

vom Süßwassermatrosen "Hein Blöd"
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

  • »pappenbauer« ist männlich

Beiträge: 1 049

Registrierungsdatum: 31. August 2004

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

10

Samstag, 16. Oktober 2004, 12:37

DPGAWMSSD*
...soll heißen, natürlich habe ich den Dampfer auch schon gebaut, nachdem ich den Bogen mal günstig bei ebay... - also eigentlich nicht der Rede wert, wenn nicht umsonst und als Zugabe diese nette Postkarte bei besagtem Bastelbogen dabei gewesen wäre - und das wollte ich nicht nur für mich behalten.

Ahoi, der Pappenbauer

*Der Pappenbauer gibt auch wieder mal seinen Senf dazu
»pappenbauer« hat folgendes Bild angehängt:
  • stettin.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

11

Samstag, 16. Oktober 2004, 20:00

.auf dem Bild sieht man eine fertig gerundete und verklebte Bordwand.Die darunterliegende Wand wird genauso vorbereitet.
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0060.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

12

Samstag, 16. Oktober 2004, 21:08

ich habe mal die Bordwand trocken angepasst .Mit der Passgenauigkeit sieht es gut aus!!!!!!

Hier noch 2 Bilder

Michael (gmd12)
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0061.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Diekman« (30. Oktober 2004, 22:14)


  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

13

Samstag, 16. Oktober 2004, 21:10

und das zweite Bild
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0062.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

14

Montag, 18. Oktober 2004, 18:07

..........die Bordwände sind angebracht
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0073.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

15

Montag, 18. Oktober 2004, 18:11

..........das Achterdeck
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0071.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Michael Diekman« (18. Oktober 2004, 18:11)


  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 19. Oktober 2004, 19:18

Hallo zusammen

... wieder ein Stückchen weiter; das Bootsdeck und auf dem Achterdeck die Abdeckungen der Rudermaschine wurden angebracht; zu sehen auf den 2 Fotos.
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_a.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Michael Diekman« (19. Oktober 2004, 20:28)


  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 19. Oktober 2004, 19:21

.die Relingteile sind noch nicht verklebt deshalb sieht es nicht so sauber verarbeitet aus.
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_b.jpg

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 12:02

Hallo Michael,

da baust du ja ein schönes Schiff wird bestimmt eine Perle in deiner Sammlung ?
Werfe immer ein Auge rein schreibe nicht zuviel.

Viele Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Lars

Schüler

  • »Lars« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 28. Juli 2004

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 13:14

Hallo Wilfried,

Zitat

Original von Wilfried
in Bremerhaven liegt ein "Schwesterschiff", die "Wal"


Wal und Stettin kommen zwar beide aus Stettin und haben fast die gleiche Größe - aber als Schwesterschiffe kann man sie eigentlich nicht bezeichnen. Dazu sind sie doch ein wenig zu verschieden. Die Stettin wirkt insbesondere durch ihre doppelte Brücke viel massiger als der Wal.

Viele Grüße,
Lars

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 19:55

Hallo zusammen
es geht weiter mit dem Eisbrecher.........zuerst sieht es so aus, als wäre der Aufbau des Brückendecks unheimlich kompliziert. Wenn dann aber die Teile ausgeschnitten und trocken zusammengesteckt werden, stellt man fest, daß die Konstruktion fast schon genial genannt werden kann. Der Konstrukteur des Bogens hat gute Arbeit geleistet.

Gruss Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0081.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 19:57

und noch ein Bild
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0078.jpg

Lars

Schüler

  • »Lars« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 28. Juli 2004

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 20. Oktober 2004, 22:16

Hallo Wilfried,

hätte ich mir auch denken können: Einem Bremer und noch dazu einem, der so wunderbare Modelle wie Du mit Deiner "Monte Rosa" baut, braucht man so etwas wirklich nicht zu erzählen. :))

Zitat

Original von Wilfried
danke für die Information. Sie war mir bekannt, deshalb der Begriff Schwesterschiff in Anführungszeichen. Es ist doch immer gut, wenn jemand aufpaßt.


Viele Grüße,
Lars

P.S.: wann geht es denn mit der "Monte Rosa" weiter?
P.P.S.: ...und wann kommt die "Cap Arcona"? ;)

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 21. Oktober 2004, 17:27

hallo
langsam nimmt das Schiff Gestalt an
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0084.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 21. Oktober 2004, 17:29

die Steuerbordseite
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0085.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 21. Oktober 2004, 17:30

und die imposante Brücke
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0086.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

26

Freitag, 22. Oktober 2004, 18:11

RE: Möwe-Verlag, Dampfeisbrecher "Stettin", 1:250

jetzt kommen die Kleinteile.............
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0095.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

27

Freitag, 22. Oktober 2004, 18:12

RE: Möwe-Verlag, Dampfeisbrecher "Stettin", 1:250

hier das Achterdeck
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0096.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

28

Dienstag, 26. Oktober 2004, 18:56

RE: Möwe-Verlag, Dampfeisbrecher "Stettin", 1:250

Hallo Kartonisten
wieder etwas weiter gekommen............
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0100.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

29

Freitag, 29. Oktober 2004, 23:04

RE: Möwe-Verlag, Dampfeisbrecher "Stettin", 1:250

so noch ein Bild.........
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0109.jpg

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 120

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

30

Samstag, 30. Oktober 2004, 00:13

Hallo gmd12,

da muss ich Malo vollkommen Recht geben ... feine Arbeit ... wird bestimmt eine Zierde fürs Regal ;)

Gruß

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

31

Montag, 1. November 2004, 10:52

Hallo Kartonisten

das Achterdeck der Stettin ist jetzt vollständig ausgerüstet

gruss
Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0121.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

32

Montag, 8. November 2004, 17:52

RE: Möwe-Verlag, Dampfeisbrecher "Stettin", 1:250

...............fertig................
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0122.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

33

Montag, 8. November 2004, 17:53

RE: Möwe-Verlag, Dampfeisbrecher "Stettin", 1:250

noch ein Bild von achtern
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0123.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

34

Montag, 8. November 2004, 17:54

RE: Möwe-Verlag, Dampfeisbrecher "Stettin", 1:250

............und die Steuerbordseite
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_0124.jpg

Scorpio

unregistriert

35

Montag, 8. November 2004, 17:55

Hi gmd12,

Super gebautes Modell !

Gruß
Scorpio

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 120

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

36

Montag, 8. November 2004, 18:19

Hallo gmd12,

sehr schön ... herzlichen Glückwunsch :)

Gruß

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

  • »Papiertiger« ist männlich

Beiträge: 827

Registrierungsdatum: 30. März 2004

Beruf: Diplom-Ingenieur, ausgemustert

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 9. November 2004, 12:17

Tja, klein aber oho. Sehr gut gelungen,das Modellchen. =D>

@ Malo: Tja, beim Eis gibt es schon seltsame Fragen wie auch diese: Wenn Trockeneis schmilzt, kann man dann baden ohne naß zu werden? ?( -- Habe ich irgendwo aufgeschnappt, nicht auf meinem Mist gewachsen, leider. --

Gruß
Papier-Tiger
Fülle Deine Tage mit Leben und nicht Dein Leben mit Tagen.

osolemirnix

Schüler

  • »osolemirnix« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 29. Oktober 2004

  • Nachricht senden

38

Freitag, 14. Januar 2005, 12:02

Hallo Michael,

vielen Dank für Deinen ausführlichen Baubericht, den ich mit besonderem Interesse gelesen habe, weil sich der Bau meiner eigenen Stettin nun auch dem Ende zuneigt.
Obwohl das Modell im großen und ganzen sehr gut konstruiert ist, scheint mir der Bau aber doch nicht ganz so problemlos zu sein wie von Dir dargestellt. Probleme hatte ich beispielsweise mit der Bordwand am Heck, wo ich viel probieren etwa einen Millimeter abnehmen mußte, damit sie an die Spanten paßt.
Erwähnenswert finde ich auch die Probleme mit den Speigatten. Am Bug müssen auf Backbord zwei innere Segmente der Bordwand miteinander vertauscht werden, damit die aufgedrucken Speigatten innen und außen an derselben Stelle sind. Auf Steuerbord mittschiffs hat der Konstrukteur seinen Fehler erkannt, die falschen Speigatten aber nicht ausradiert, sondern durchgestrichen!

Viel Spaß beim nächsten Modell wünscht Dir

Rainer

  • »Michael Diekman« ist männlich
  • »Michael Diekman« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 150

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

39

Freitag, 14. Januar 2005, 12:41

Hallo Osolemirnix

Sicher gibt es ein paar Probleme beim Zusammenbau ,so ganz gefällt mir mein fertiges Modell eigentlich nicht.Deshalb habe ich mir den Bogen noch mal besorgt um ihn noch mal zu bauen.Vielleicht kannst du ein Bild von deinem Modell einstellen.

Gruß
Michael

Social Bookmarks