Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 22. Oktober 2013, 12:52

CUPANK Mk.02 1:35 (flying boat concept), Paperhobby

Sanfte Grüße, liebe Brüder und Schwestern!

Dieses Mal wende ich mich einem Sci-Fi Modell zu. Ein fliegendes Boot, Modell Cupank Mk. 2 von Paperhobby. Es handelt sich um ein Mehrzweck Fahrzeug für Jagt-, Kampf- und Transporteinsätze mit einem recht antiquierten Antigravitations-Antrieb auf Antimaterie Basis.

Los geht es mit dem Rumpf.



Gestützt wird der Rumpf durch spanten. Hab aber momentan Kein Foto von denen. Hinten kommen diese Teile rein. Ist wohl der Kühler oder sowas.



Außerdem gibt es 4 Antigrav-Einheiten. Was man auf den Bildern nicht sieht: Ich habe jeder dieser 4 Zylinder auf ein stück Karton geklebt und von innen durch die Löcher geschoben und festgeklebt.



Und so sieht der Rumpf dann aus.


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 22. Oktober 2013, 12:55

Jetzt der Hauptantrieb. Ein ganz normales Strahltriebwerk.



Natürlich braucht man auch Schubumkehr-Klappen



Mit diesen Rohren wird der Antrieb später am Rumpf befestigt.


J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 22. Oktober 2013, 13:05

Hallo Claus,

ja DAS ist ja mal wieder was richtig cooles! Gefällt mir ausgesprochen gut.

Wünsche viel Vergnügen!

Gruß

Jens
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

4

Freitag, 25. Oktober 2013, 12:08

Jetzt wird mal die Steuer-Kabine Gebaut. Im Bogen ist sie original nur einlagig ohne Innenseite.



Also habe ich sie noch mal gespiegelt ausgedruckt und die gespiegelten Wände auf 0,5 mm Karton geklebt. Die werden innen eingepasst.



Auch das Innenleben habe ich ein wenig aufgepeppt.



Schutzbleche, Tür und Kapitäns-Stuhl



Da ist einiges windschief. Aber das Schiff hat schon bessere Zeiten erlebt.

»claus_p_j« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_7283.JPG

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

5

Freitag, 25. Oktober 2013, 12:12

Jetzt noch Motor und Deck. Der Motor hat noch ein Paar Kühlflächen bekommen und wird mit einem Zwischenstück direkt mit dem Rumpf verbunden. Die Leitungen kommen danach dran und stabilisieren ihn.


Das Deck wird samt Ladelucke aufgeklebt.


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

6

Montag, 4. November 2013, 14:19

Nächster Schritt: Anbringen der Bord-Wände


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

7

Montag, 4. November 2013, 14:27

Am Bug wird eine Harpune montiert.



Weitere Einzelteile, die später auf das Deck montiert werden sind der Auspuff samt Schutzblech



Das Maschinengewehr samt Schutzschild



Der Antennenmast. Um das dünnere Rohr ins dickere einzupassen, habe ich es unten mit grauem Papier umwickelt, biss der Durchmesser passt und man die beiden Rohre einfach und pass-genau ineinander schieben kann.



Und der Kran samt Haken


  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

8

Montag, 4. November 2013, 14:31

Die Weiteren Bauteile sind alle ganz einfach zu machen und brauchen wohl nicht genauer beschrieben zu werden.



Die vorderen und hinteren Ruder montiere ich, indem ich einen Kunststoffstab quer durch den Rumpf stecke



Besser wäre es gewesen, die Löcher vorm Zusammenbau des Rumpfs in die Rumpfwände zu machen, aber es geht auch so.

  • »claus_p_j« ist männlich
  • »claus_p_j« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 821

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Beruf: Descheck vom Dienst

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 7. November 2013, 11:14

In der Galerie gibt es Bilder des fertigen Modells .

Ähnliche Themen

Social Bookmarks