Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 00:18

CPM, Chengdu J-7G, 1:48

Wie schon die Cartoon-Modelle ist auch die Chengdu J-7G (ein Derivat der MiG-21) eine Gratis-Download von ecardmodels.com

Das Modell ist für ein Gratis-Modell mit rund 175 Teilen relativ detailliert. Leider haben sich da die Autoren hier sehr mit dem Hintergrund ausgetobt; eine fürchterliche Spielerei. Abgesehen davon schaut das Modell recht brauchbar, wenn auch in gewissen Details etwas grobschlächtig, aus:



Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

2

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 00:20

Details:


und Bilder vom fertigen Modell:

Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

3

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 00:23

Resumé:

Ca. 175 Teile lassen keine Detailorgie erwarten. Dennoch scheint das Modell (es fehlen leider Cockpit sowie das Fahrwerk und die dazugehörigen Schächte) recht ausgewogen zu sein; ein offensichtlicher Fehler sind aber die recht fetten Raketen.

Aber da es sich um einen gratis Download handelt, ist Motzen nicht angebracht. Die Bilder vom gebauten Modell schauen auf alle Fälle verheißungsvoll aus!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Oktober 2011, 19:43

Hallo Rutz,

Zitat

... handelt, ist Motzen nicht angebracht
stimmt, ich will auch nicht motzen!

Aber ich frage mich langsam schon, warum immer mehr Kartonmodelle keinerlei Spanten und in diesem Fall noch nicht einmal Klebelaschen haben. Soll das Modell stumpf verklebt in Form gebracht werden und dann auch noch stabil sein ????? ?( ?(

Ich habe immer mehr den Eindruck, dass diese "Konstrukteure" die 3D-Modelle von Flugsimulatoren abwicklen und digital "bemalen". Aber das hat mit Kartonmodellbau IMHO nicht mehr viel zu tun.

Na gut, machen wir halt DIY-Klebelaschen und Spanten. Wie gesagt, soll kein Gemecker sein, sondern nur "sich wundern".

Servus, Woody

5

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 00:06

Servus, Woody,

hier muß ich Dir - leider! - zustimmen. Es ist ja nur der vorderste und der hinterste Spant vorhanden, wobei letzterer - das Überbleibsel vom Triebwerk - mir von der Farbgebung her nicht so gut gefällt. Daß die Laschen selber zu schnitzen sind, ist ja leider nichts Neues, geht aber recht problemlos, weil man ja die Rundung der einzelnen Teile verwenden kann. Das mit den Spanten ist schon aufwändiger, auch wenn es hier nur Kreise sind.

Der Flieger hat jedenfalls eine relativ niedrige Prio.

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 414

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur also wasn nu?

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 07:54

Is halt wie bei so Vielem nur eine oberflächliche Geschichte, mit der man ganz schnell irgendwo dabei sein will. Für Anfänger eh unbaubar und für uns alte Hasen schlichtweg uninteressant.

waltair
Die Einhaltung der Vorschrift ist einzuhalten!

Ähnliche Themen

Social Bookmarks