Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

1

Mittwoch, 15. Juni 2011, 17:27

Containerhafen-Diorama

Moin, moin liebe Kartonknick-falt-klebfreunde,
wie in meinem Baubericht zur ABEL TASMAN (siehe hier: "Abel Tasman" - VK-Design 1:250 - Containerschiff(FERTIG!!)) bereits angedroht, habe ich mit den ersten Teilen für ein Diorama eines Containerhafens in 1:250 begonnen.

Nicht dass ich platzmässig mit dem Buckingham Palace konkurieren könnte, aber ich habe meine Kellerwerkstatt auf- und ausgeräumt, so dass ich dort - zumindest zeitweise - ein solches Diorama verwirklichen kann.

Doch da es dort nicht auf ewig wird aufgebaut bleiben können, werde ich es in Modulbauweise versuchen...

Zur Verfügung stehen mir die Hafenmodule von RoKo (guckst Du hier:http://roko-kartonmodellbau.de/catalog/p…products_id=245) , die ich zumindest teilweise verwenden werde. Dazu kommen vorerst vier der Containerkräne vom MDK, diverse Containerstapel von der ABEL TASMAN und von der SIDNEY EXPRESS (VK-Design) und diverse Teile von David Hathaway (Paper Shipwright), die ich alle miteinander kombinieren möchte. Sollte jemand noch Tipps haben, wo ich weiteres Material bekommen kann, bitte einfach den entspr. Link einstellen.

Los ging es schon vor einiger Zeit und immer dann, wenn mir mal der Sinn nach ein paar "Papierlappen" stand, um meine Augen von den letzten Fizzelteilen (zuletzt bei der kurz vor der Vollendung stehenden "DROTTEN" - Baubericht siehe hier:SS "Drotten" Bildrum 1:250) zu entspannen. Und manchmal ist es herrlich doof und hat was Meditatives, einfach mal Kisten zu bauen:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Containerhafen 013.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (15. Juni 2011, 18:48)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

2

Mittwoch, 15. Juni 2011, 17:35

Im Vordergrund links zu sehen sind die Kühlcontainer von David Hathaway und rechts u.a. ein Flüssigkeitencontainer von ihm, die Ihr alle auf seiner Seite als Free Download findet: http://www.papershipwright.co.uk/catalogue_other.shtml

Dabei sind der Niederbordwaggon und auch die Flüssigkeitencontainer schön detailliert, aber nicht ganz "ohne" (jedenfalls für mich):
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Containerhafen 014.jpg
  • Containerhafen 015.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

3

Mittwoch, 15. Juni 2011, 17:44

...und natürlich kann man das noch viiiiiiiiiieeeeeeeel besser machen (selbst ich), aber ich war so im "Rausch des Neuen", dass ich unbedingt sehen wollte, wie sowas fertig aussieht. Und ich bin ja auch erst am Anfang dieses Mammutprojekts, an dem ich auch nur dann und wann arbeiten werden, denn meine Liebe gehört (nomen est omen) immer noch den Schiffen. Alles Andere sollte eigentlich nur "Staffage" sein / werden und der Hintergrundoptik dienen, sich also nicht "in den Vordergrund drängen".

Dennoch:
Der Portalkran vom MDK, den ich mal eben und ganz schnell zusammengeschustert habe, befriedigt micht nicht wirklich:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Containerhafen 001.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

4

Mittwoch, 15. Juni 2011, 17:48

An all den mit Pfeilen gekennzeichneten Stellen hab' ich mir vorgenommen, "Superungen" zu versuchen... und nicht nur dort:
Die Relings der Podeste werden durch LC-Teile ersetzt und auch das Fahrwerk werde ich so nicht lassen. Habe schon mal einen Prototyp davon gebaut:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Containerhafen 012.jpg
  • Containerhafen 011.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

5

Mittwoch, 15. Juni 2011, 17:56

Als ich damit begann, war mir noch nicht klar, was ich tat und hätte es - selbstgemachte Leiden - wohl besser sein lassen sollen. Wie sagte schon mal einer an dieser Stelle wenn auch in anderem Zusammenhang?: - "Die Büchse der Pandora öffnen..." -
Fast drei Stunden "kostet" mich eines der Fahrgestelle.
Jeder Kran hat vier davon. Macht also 4x4x3(Stunden). Also werde ich allein mit den Fahrwerken rund 48 Stunden (herrliche Bastelzeit) verbringen :)

Doch auch die beiden Maschinenhäuser machen mich nicht so wirklich glücklich:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Containerhafen 003.jpg
  • Containerhafen 004.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

6

Mittwoch, 15. Juni 2011, 17:59

Mal abgesehen von den "Lattenzäunen", die selbstverständlich ersetzt werden, kann man mit einfachen Mitteln (Profis bitte wieder wegschauen) einiges tun, um die Geschichte ein wenig aufzupeppen:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Containerhafen 007.jpg
  • Containerhafen 009.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (15. Juni 2011, 18:00)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

7

Mittwoch, 15. Juni 2011, 18:09

Dazu hab' ich mir die Teile zuerst kopiert und verdoppelt. Dann die Rahmenstruktur der "Kisten", Lüftersätze und Türen einzeln und etwas kleiner ausgeschnitten und auf das Original geklebt (Weißleim). (Wie ich erst im Makro sehe, ist bei einem der Lüfter noch ein Kinken drin, den ich aber schnell beseitigen kann und werde).

Die Fenster sind ausgeschnitten und mit Tesafilm hinterklebt. Eine einfache aber wirkungsvolle Technik.... und dem von mir ungeliebten Thema "Kantenfärben" werde ich auch noch einige Aufmerksamkeit widmen müssen....

Wie gesagt, ist dies für mich ein "Langzeitprojekt" über das ich in größeren Abständen und mglw. auch nur sporadisch berichten werde, denke aber, dass es den Einen oder Anderen ansprechen und anspornen könnte, sich auch einmal an ein "modernes" Hafendiorama zu wagen...

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 15. Juni 2011, 18:32

Moin!

Hier findest Du von Olek Valkner Unmengen von Containern (20, 30, 40 ft, Bulk...), Aufliegern, LKWs, Ladegut usw. im Maßstab 1:87 - einfach nur vor'm Ausdrucken skalieren (35%):

http://freemodele.jimdo.com/free-modelle/container/


Viel Spaß beim Mega-Diorama - Ully
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

9

Mittwoch, 15. Juni 2011, 18:41

Hallo Ully,
herzlichen Dank für den Link!
Dann werde ich, das EDV-Embryo, mal versuchen, das Ganze auf "meine" Größe zu skalieren...
Noch einen schönen Abend wünscht
Kurt

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 15. Juni 2011, 20:03

Hi Shiplover,
dolle Sache, dass Du Dich nun an ein Diorama machst. Bei der Menge an Schiffen, die Du schon in Dienst gestellt hast, ist da gleich richtig was los.
Ich finde, dass Deine Arbeit sehr beeindruckend.
Der Hafen gibt den Modellen erst den richtigen Rahmen. Mir fehlt dazu allerdings der Platz, den belegt derzeit das Möbel-Zwischenlager (wir bauen gerade daheim das Haus um), danach kommt dort die Modelleisenbahn rein.

Weiter so, macht Spaß Deinen Superungen und Baufortschritten zu folgen!

LG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

  • »Kartonchris« ist männlich

Beiträge: 275

Registrierungsdatum: 3. April 2006

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 16. Juni 2011, 08:37

Hallo Kurt

Schön dass Du eine so großes Diorama bauen willst. Das was man
jetzt schon sehen kann, ist schon mal ein guter Anfang.
Die Modulbauweise ist dabei in mehrerlei hinsicht Vorteilhaft.
1. man kann schön abschnittsweise bauen.
2. das Diorama ist flexibler aufbaubar
3. es ist besser zu trasportieren, falls es mal bewegt werden
sollte/müsste
etc.

Die Superungen die Du schon begonnen hast, können sich doch
schon sehen lassen. Wenn ich so mal vergleiche, wie Du vor ein
paar Monaten die Schiffe angefangen hast zu bauen und wie Du
dich jetzt in den Bau- und Superungstechniken verbessert hast,
ist das doch herrlich mit anzuschauen.

Ich werde Deinen Baubericht jedenfalls schön weiter verfolgen.
Irgendwann werde ich auch mal ein Diorama (Hafen) bauen.
Wann, das steht noch in den Sternen.

Dir wünsche ich jedenfalls gutes Gelingen und viel Spass
beim Bau Deinens Containerhafens

Gruß
Christof

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

12

Donnerstag, 16. Juni 2011, 13:37

@Pitje:
Du machst mir Mut - und den brauche ich auch, verlangt ein solches Projekt doch auch Durchhaltevermögen.

@Kartonchris:
Herzlichen Dank für "die Blumen" und den Zuspruch. Kann man immer brauchen. Vor allem dann, wenn man mal'nen Durchhänger hat. - An den "Superungen" freu' ich mich selbst am meisten. Alles Arbeiten, die ich in meiner 1. Bauphase vor langer Zeit nicht im Traum gemacht hätte. Doch auch, was Andere hier im Forum aus den Bögen herauskitzeln ist Ansporn für mich. Wenn mir auch völlig klar ist, dass ich das niemals erreichen werde. - Aber bewundern, das darf und kann ich...

Euch Beiden (und natürlich auch allen Anderen) herzlichen Dank für das Interesse. Das wird eine lange Strecke werden... :rolleyes:

jcvanandel

Schüler

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 20. November 2010

Beruf: lkw fahrer

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 16. Juni 2011, 13:46

containers

Dass ist ein schones project.

Ich habe fur sie noch ein site.

http://home.wanadoo.nl/schatborn/

Hier findet sie sehr viel container. Auch blocken mit 4 oder 8 par container

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

14

Donnerstag, 16. Juni 2011, 15:08

@jcvanandel:
Herzlichen Dank - eine tolle Seite!!

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich

Beiträge: 3 059

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 16. Juni 2011, 15:42

Moin Kurt,

da wünsch ich viel Spaß beim Bau dieses interessanten Projekts!
Mit den Superungen hast Du ja schon gut angefangen... freue mich auf weitere Fotos.

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

16

Donnerstag, 16. Juni 2011, 18:16

@Lars W.:
Den Spass, den werd' ich haben und danke Dir für die guten Wünsche.
Da ich parallel noch die "DROTTEN" fertig baue ( noch 8 kl. Lüfter, 6 Rettungsboote, Masten, Stengen, Wanten und Takelage), komme ich hier auch nur mit kleinen Schritten weiter.

Doch das zweite Fahrwerk war "schon" nach 2 1/2 Std. fertig. Nicht nur schneller als das erste sondern auch noch sauberer. So stellt sich mir die Frage: Wenn man den Dreh mit einem "Serienteil" raushat - sollte man dann - auch wenn es vielleicht eine öde Dauerarbeit ist - diese "Serie" in einem Rutsch bauen? - Wie ist da Eure Meinung?
Ich denke da an endlose Winden-, Poller-, Lüfter- und Flak-Arien. Sollte man sich für die bessere Qualität (wegen der Übung, die man bekommt) da durchbeißen oder sich zwischendurch besser mal Anderem zuwenden?

Und Lars:
Fotos werden etwas Mangelware werden, denn jedes eimnzelne Fahrwert pp. vorstellen - nein, das werde ich (mit der Ausnahme der "Schnellausführung" von heute) nicht tun:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Containerhafen 017.jpg
  • Containerhafen 016.jpg

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 16. Juni 2011, 19:15

Hallo Kurt,

ich würde Dir unbedingt empfehlen, die Kanten zu färben!


;) Ully
»Ully« hat folgendes Bild angehängt:
  • Kantenfärben - Containerhafen 017.jpg
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ully« (16. Juni 2011, 19:21)


  • »Hi-Torque« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Beruf: Project Manager

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 16. Juni 2011, 20:43

Hello Fellow Port Master,

A wonderful job your doing here! All of your efforts at detailing the various diorama components will be a feast for the eyes.

I very much look forward to your continued progress.

He is a small video I found of container offloading (timelapse):

Containership Offloading

Kind Regards,

Cris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hi-Torque« (16. Juni 2011, 20:46)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

19

Donnerstag, 16. Juni 2011, 22:53

Hi Ully,
das ist mir der Bildbearbeitung am PC natürlich'ne feine Sache, die sich in Natura als halbstündige Arbeit entpuppt und ich bin im Zweifel mit mir, ob man (ich) ein "Hintergrundmodell" derart detaillieren und perfektionieren sollte.... Nichts desto trotz hoffe ich, das das hier so o.K. sein könnte:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Containerhafen 019.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (16. Juni 2011, 22:54)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

20

Donnerstag, 16. Juni 2011, 23:01

@ HI-TORQUE:
Thanks for your compliments. I hope my building report will keep beeing interesting for anybody and I'll do my best, also to reach our visitors in this forum to inspirate them not only to look but also to do...

There is a proverb in Germany I'll try to translate: "There is nothing good in world except it will be done...
Have a nice time
Kurt

Ully

Forumspostmaster

  • »Ully« ist männlich

Beiträge: 1 137

Registrierungsdatum: 7. März 2005

Beruf: Sackpfeifer

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 16. Juni 2011, 23:03

Zitat

...und ich bin im Zweifel mit mir, ob man (ich) ein "Hintergrundmodell" derart detaillieren und perfektionieren sollte.... Nichts desto trotz hoffe ich, das das hier so o.K. sein könnte:

So soll es sein - wenn schon Details, dann sauber ausgeführt!

Weiter so - Ully :)
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

22

Freitag, 17. Juni 2011, 17:54

Jawohl, Herr Studienrat !! :D

Ist doch seltsam, wie ich immer noch auf "Anweisungen" von Lehrern (=Autoritäten) reagiere...
Nicht dass ich Euch nun mit jedem fertigen (gesuperten und weisungsgemäss kantengemalten) Kranfahrwerk langweilen will und werde, aber das hier mußte ich denn doch noch loswerden, Ully :).
Also: Fahrwerk Nr.3 für Kran Nr.1 ist fertig (ebenso wie ich, denn die Fertigungszeit ist mit allem Drum und Dran nun wieder bei ca. 3 Std. angelangt...
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Containerhafen 021.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SHIPLOVER48« (17. Juni 2011, 17:56)


  • »Hi-Torque« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Beruf: Project Manager

  • Nachricht senden

23

Freitag, 17. Juni 2011, 19:17

Hello Harbor Master,

If you carefully zoom in on the image above, you can see the Nr. 1 Chassis is missing a grease fitting on the Nr. 5 axle. :D

They look great Kurt! The entire crane will be beautiful!

Best Regards,

Cris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hi-Torque« (17. Juni 2011, 20:15)


Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

24

Donnerstag, 23. Juni 2011, 18:31

Moin, moin Klebegenossen,
aufgrund häuslicher Verpflichtungen ( ;)) geht es mit meinen Projekten - so also auch mit diesem - derzeit nur schleppend voran.

Dennoch möchte ich Euch nicht vorenthalten, wie man mit kleinen Maßnahmen selbst ein so recht einfaches Modell wie das eines Containerkranes nur mit Verdoppeln und Kantenmalen aufpeppen kann und wie es dann aussieht . Hier anhand des ganzen fertigen Fahrgestells im Vergleich zu meinem "schnell zusammen geschusterten". Im späteren Diorama dürfte es dann allerdings (leider) untergehen:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Containerhafen 023.jpg
  • Containerhafen 022.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

25

Donnerstag, 23. Juni 2011, 19:26

Auch den Herstellernamen des Kranes konnte (wollte) ich nicht so ganz zweidimensinal lassen und habe die einzelnen Buchstaben verdoppelt und ausgeschnippelt.
Für "Alte Hasen" ein Selbstgänger, für Leute wie mich eine neue Erfahrung:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgendes Bild angehängt:
  • Containerhafen 025.jpg

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

26

Freitag, 15. Juli 2011, 17:12

Hallo Freunde,

da bin ich wieder und im Urlaub nicht verschütt gegangen. - Und um wieder reinzukommen, hab' ich ein wenig an meinem geplanten Diorama gewerkelt. Probehalber hab' ich mir die Kais von RoKo vorgenommen und das bislang Fertige mal zur eigenen "Inspiration" zusammengestellt. - Bislang ist das alles noch Provisorium und noch laaaaaange nicht fertigt, geschweige denn so, wie ich es mir wünsche. Dennoch will ich es Euch nicht vorenthalten:
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Containerhafen 028.JPG
  • Containerhafen 029.JPG
  • Containerhafen 030.JPG
  • Containerhafen 031.JPG

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

27

Freitag, 15. Juli 2011, 20:17

Ahoi Kurt,

sieht schon gut aus und verspricht ein tolles Diorama zu werden.

Solch einen Containerterminal will ich mir auch noch aufbauen, aber es gibt ja so viele tolle Projekte,
die einen im Bann halten und von angedachten Projekten abdrängen.


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

28

Samstag, 16. Juli 2011, 14:32

Moin Jo,

Du sagst es! - Und ich bin gar nicht soooo glücklich, damit auch noch eine (weitere) Grossbaustelle eröffnet zu haben. Es streiten sich immer das "Lustprinzip" mit meiner elterlichen Erziehung, die mir immer sagt: "Nu' mach' das doch erstmal fertig!" - Manchmal gar nicht so einfach, sich gegen das "Über-Ich" der Eltern zu behaupten... oder so... ;( ...

Social Bookmarks