Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Kriegshammer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2006

  • Nachricht senden

1

Samstag, 13. Januar 2007, 11:30

cob Dateien

Mit welchem (freien) Programm kann ich mir diese Dateien anschauen und Drucken???

Gruß Olli

2

Samstag, 13. Januar 2007, 12:57

*.cob steht für COBOL Quelltext.
Womit man die öffnen kann...? Keine Ahnung, vielleicht hilft da Google.

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

3

Samstag, 13. Januar 2007, 16:56

@Henni

Zitat

*.cob steht für COBOL Quelltext.
Oh ooohhhh, das ist zwar eigentlich richtig, aber COB ist leider nicht eindeutig. COBol ist eine alte Programmiersprache, d. h. wenn Ihr vor einer solchen Datei steht, könnt Ihr sie einfach mit einem Editor Eueres Vertrauens öffnen und den ASCII-Quelltext anschauen :D.
Viel Spaß, ich habe Cobol allerdings gehaßt ... X(

@Kriegshammer
Olli, ich schätze mal, daß Du das 3D-Grafikformat des Truespace Programms meinst. Das Programm selbst findest Du hier; allerdings sollte dein Geldbeutel nicht zu leer sein ... :D
Alternativ kannst Du den Blender einsetzen, für den es einen COB-Import-Filter gibt. Allerdings kann der Filter - je nach COB-Modell - kleinere Fehler im importierten 3D-Modell erzeugen; der Filter scheint noch etwas buggy zu sein. Einen Versuch ist es aber auf jeden Fall wert.

Hoffentlich helfen diese Infos weiter. Wenn Du noch Probleme oder Fragen hast, stell sie hier oder schick mir eine PN. Falls Du Probleme mit der Umwandlung hast, kannst Du mir Deine COB-Datei auch mailen, dann schau ich mal, was sich machen läst.

Weitere Infos zum Thema Blender findest Du im "Konstruktionsbüro", z. B. hier.

Servus, Wolfgang

  • »Kriegshammer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 58

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2006

  • Nachricht senden

4

Samstag, 13. Januar 2007, 17:28

Hi Wolfgang!

Hatte das Netz noch weiter durchsucht. Nach vielen ... bitte geben sie ihre eMail Adresse an dann schicken wir ihnen eine Demo zu bin ich auch auf Blender gestoßen und konnte mich verschwommen daran erinnern, das hier im Forum schon mal gelesen zu haben.

Bin dann auch auf deinen Online-Lehrgang gestoßen.
Soweit alles installiert... geht auch super mit dem konvertieren. Jetzt brauche ich nur noch ein zwei Wochen Zeit und einige Sätze neue Nerven. @)

Kompliment übrigens an dich - der Lehrgang ist echt gut verständlich!

Gruß Olli

PS:
Auf dieser Seite gibt es Mech´s zum Download in diesem Format. Man muss sich allerdings anmelden.

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

5

Samstag, 13. Januar 2007, 19:13

Hi Kriegshammer,

Zitat

Soweit alles installiert... geht auch super mit dem konvertieren. Jetzt brauche ich nur noch ein zwei Wochen Zeit und einige Sätze neue Nerven.
Das kannst Du laut sagen!!! :D :D :D
Ich erinnere mich noch an meine ersten Gehversuche, die mich stellenweise fast zur Verzweiflung getrieben haben. Heute muß ich Dir aber sagen, daß es sich gelohnt hat! Der Blender ist deswegen relativ schwer zu bedienen, weil er gnadenlos auf Effizienz getrimmt ist. Aber wenn Du mal kapiert hast, wie es geht, ist er traumhaft!

Danke auch für Dein Kompliment. Aber wenn Du Dich an die eigenen Anfänge erinnerst und Dir dann überlegst, wo Deine eigenen Schwierigkeiten lagen, dann ist es gar nicht soooo schwer, das ein bisschen klarer darzustellen. Wenn Du dennoch Fragen hast, komm einfach bei mir durch.

Den Mech schau ich mir vielleicht an, mal schauen, wie die das mit der Registrierung handhaben.

Servus, Wolfgang

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »woody« (13. Januar 2007, 19:14)


D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Januar 2007, 01:11

Hallo!
ich konstruiere meine Modelle nur in Truespace! es is ziemlich simpel wenn man mal durchsieht! zu dem is es auch kostenlos (jedenfalls ne ältere version) einfach mal bei Google suchen: Caligari truespace 3.2! man muß sich allerdings dann registrieren , kostet aber nix! das programmm kann zwar noch nicht soviel wie version 7.x, reicht aber völlig aus!!! du brauchst allerdings wahrscheinlich noch METASEQUIO (auch einfach nach googel, is auch kostenlos)!!! kannst du dann FAST jede 3D-Datei in eine z.B. MQO-datei konvertieren! damit kannst du dann wunderbar abwicklungen im Pepakura Designer machen!
ich wurde schon von einigen gebeten ein tutorial über truespace zu machen, so wie es der woody für Blender gemacht hatte (leider würde ich mich da etwas an die grenzen der illegalität bewegen; auch wenn die progamme alle kostenlos sind)! würde aber mal gerne wissen, ob daran interesse besteht?

Mfg Marko
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 14. Januar 2007, 10:22

Hallo Marko,

Zitat

es is ziemlich simpel wenn man mal durchsieht!
Endlich mal ein Satz mit allgemeiner Gültigkeit! :D
Ich denke, alles ist ziemlich simpel, wenn man es mal durchschaut hat!

Zitat

ich wurde schon von einigen gebeten ein tutorial über truespace zu machen
Auch wenn ich es wahrscheinlich wegen der notwendigen OS-Plattform nicht einsetzen werde, würde mich ein Tutorial sehr interessieren. Zum einen ist es immer gut, mal über den Tellerrand zu schauen, zum anderen lassen sich bestimmte Techniken mit Sicherheit auch z. B. beim Blender adaptieren. Also, wenn Du Zeit und Lust hast: einen Leser hast Du auf jeden Fall schon!

Zitat

leider würde ich mich da etwas an die grenzen der illegalität bewegen
Hääähhhh, wieso denn das??? Falls es zu persönlich ist: Du mußt nicht antworten oder halt per Mail/PN.

Servus, Wolfgang

Social Bookmarks