doblist

Schüler

  • »doblist« ist männlich
  • »doblist« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18

Registrierungsdatum: 31. März 2011

  • Nachricht senden

1

Montag, 28. Januar 2013, 21:38

Chinesische Dschunke von Richard Vyskovsky

In der tschechischen Zeitschrift ABC ist dies Modell von Richard
Vyskovsky einer chinesischen Dschunke ( ínská džunka a sampan ) zweimal
veröffentlicht worden. Einmal in der Ausgabe 28-18 und dann in 35-21 .
Ich besitze beide , sie unterscheiden sich nur darin das eine deutlich
heller und rötlicher gedruckt ist . Ich habe für meinen Bau einen Scan
der helleren Variante genommen , da ich finde das diese besser aussieht.




Die Dschunke ist mit europäischen oder arabischen Schiffsbauten nur
bedingt zu vergleichen, da es sich bei ihr um ein so genanntes
Kastenboot handelt. Sie besitzt keinen Kiel, hat einen flachen Boden und
die Seitenwände sind fast senkrecht hochgezogen. Die Beplankung ist in
Klinkerbauweise ausgeführt, jedoch werden die Planken hier, anders als
im europäischen Schiffbau, von oben beginnend nach unten hin angesetzt.
Viele Dschunken zeichnen sich durch ihre hochgezogenen Enden aus, die
dem Schiff manchmal eine fast bananenähnliche Form verleihen.



Auf eine Takelage habe ich verzichtet :
1. Habe ich ein Problem damit die "Taue" an Deck zu befestigen , es ist nichts vorgesehen.
2. Auch an den Segeln bin ich mir nicht klar wie ich das sauber hinbekommen könnte
3. handelt es sich auch sonst um ein sehr vereinfachtes Modell

Ansonsten hat der Bau großen Spaß gemacht und ich kann das Modell jedem nur empfehlen !













Alle meine Modelle:

www.markusdoerr.de

Beiträge: 1 542

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2012

  • Nachricht senden

2

Montag, 28. Januar 2013, 22:41

Guten Abend Markus,

oft wird nach Modellen gefragt, die einfach zu bauen und trotzdem Spaß bringen und einem Original nicht so ganz fern nachempfunden sind. Ich glaube, Du hast mit dem Modell von Herrn Vyskosvsky, der ja nun als Zeichner und Konstrukteur wirklich eine "Granate" ist, ein feines hier vorgestellt.

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 29. Januar 2013, 20:26

Halo Markus,
Gefällt mir sehr gut dein Schiff. Sicher ist die Form für europäische Augen ungewohnt, aber reizvoll ist sie allemal.
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Social Bookmarks