Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 16. März 2006, 21:40

Cargolifter CL 160; HMV; 1:200

René hat dieses Modell zwar hier schon mal vorgestellt, aber aus aktuellem Anlaß stelle ich den Bausatz hier etwas detaillierter vor.

Mit aktuellem Anlaß meine ich nicht nur, daß das Trumm (und dieses Wort habe ich bei 132cm Länge und ca. 30cm Durchmesser mit Bedacht gewählt) heute bei mir eingeschwebt ist; auch ahbe ich entdeckt, daß der im Moment bei ieh-bäh wieder angeboten wird und auch Moduni ihn im Moment als Restposten um EUR 10 anbietet statt um EUR 26.

Ich zitiere aus dem Moduni-Link:

Zitat

Kartonmodell Bausatz
Hersteller: HMV Hamburger Modellbaubogen
Konstrukteur: Brandt, Peter
Maßstab: 1:200
Größe: 1360 x 360 x 410 mm
Teile: 777
Bogen: 33
Format: 420 x 300 mm
GMI: 3


Der Bausatz besteht aus 33 Seiten Bauteilen und 5 Seiten Instruktionen; 26 Seiten mit Farbteilen und 7 Seiten mit Spanten.

Anbei das Titelbild:
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 01.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

2

Donnerstag, 16. März 2006, 21:47

Als Einstieg die Bauanleitungen. Ich weiß nicht, wie alt der Bogen ist, die Anleitungen sind jedenfalls von aktueller Qualität
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 02.jpg
  • 03.jpg
  • 04.jpg
  • 05.jpg
  • 06.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

3

Donnerstag, 16. März 2006, 21:52

Ein paar Impressionen vom Rumpf. Die einzelnen Bauteile sind moderne Computergrafik, das Papier sehr dick - deutlich über 160g /m², ich vermute zwischen 240 und 300 g/m².

Die Teile sehen zwar kompakt aus, ein Rumpfsegemnt (und davon gibt es genau 16!) besteht aus ein bis vier Teilsegmenten. Hier ein paar Bilder von den mittleren Rumpfsegmenten (jeweils 4 Teilsegmente).
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 07.jpg
  • 08.jpg
  • 09.jpg
  • 10.jpg
  • 11.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

4

Donnerstag, 16. März 2006, 21:54

Natürlich gibt es auch kleinere Rumpfsegmente:
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 12.jpg
  • 13.jpg
  • 14.jpg
  • 15.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

5

Donnerstag, 16. März 2006, 21:56

Natürlich gibt es auch kleinere Teile. Das zweite Bild hat u.A. einen Teil der Gehäuse der Stabilisationspropeller zum Inhalt. Die Höhen- und Seitenflossen sind sehr einfach aufgebaut.
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 16.jpg
  • 17.jpg
  • 18.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

6

Donnerstag, 16. März 2006, 21:57

Die diversen Rotoren nehmen eine ganze Seite ein.
»rutzes« hat folgendes Bild angehängt:
  • 19.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

7

Donnerstag, 16. März 2006, 21:59

Der Bogen enthält auch sie bereits auf Karton gedruckten Spanten. Der Karton ist ungefähr 0,8mm dick, erscheint mir jedoch von minderer Qualität zu sein.

Ich hoffe, daß diese Teile sich trotzdem gut ausschneiden lassen - wäre doch schade bei diesem einzigartigen Modell!
»rutzes« hat folgende Bilder angehängt:
  • 20.jpg
  • 21.jpg
  • 22.jpg
  • 23.jpg
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

8

Donnerstag, 16. März 2006, 22:07

Mein erster Eindruck ist, daß es sich hierbei um ein höchst eindrucksvolles Modell handelt, das HMV freundlicherweise im Königsmaßstab 1:200 herausgebracht hat. Wenn man dann noch bedenkt, daß meine Saratoga 160cm lang ist, merkt man die Dimensionen dieses Trumms erst recht!

Die Stabilität dürfte auch dür diese Größe ausreichend bis gut sein, da alle Teile auf relativ dickem Karton sind.

Da ich im Moment noch mit anderen Modellen ausgelastet bin, kann ich noch nicht abschätzen, wann ich die Zeit finde, mich über diesen Bausatz herzumachen.

Der Bausatz hat mich übrigens inklusive Versand EUR 12,27 gekostet.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 16. März 2006, 22:08

Hallo Rutzes,

so gedruckt wahrlich ein schöne Bogen, wenn man von der sibirischen Holzpappe für die Spanten absieht. Diese Spanten sind wirklich nicht von Pappe, denn der Karton ist ein wahrer Klingenkiller.

Leider ist dieser Glanzkarton auf dem die Hülle und die Gondel gedruckt sind etwas schwerer zu verarbeiten wie "Nichtglanz"-Modelle. Denn der Kleber tut sich reichlich schwer eine Verbindung zwischen den Teilen herzustellen.

Ich wünsche Dir mit dem Bogen viel Spaß und glaube mir, er wird dich an die Grenzen Deiner "Spannweite" und Armzahl bringen. ;)

Schöne Grüsse

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

WinRail

Fortgeschrittener

  • »WinRail« ist männlich

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

10

Freitag, 17. März 2006, 11:15

Hallo Rutzes,

vielleicht ganz interessant:
http://www.explorermagazin.de/modelle/cargmod03.htm

:)

Gruß
Gunnar
Rettet den Offsetdruck! Ich kaufe nur Originale und baue nur Originale! Piraten töten unser Hobby!

In Bau: Hafenfähren (HMV)
In Dienst gestellt: Köhlbrandfähre (WHV)

Robert Kofler

unregistriert

11

Freitag, 17. März 2006, 13:32

hallo rutzes!

und ich depp habe kurz nach erscheinen 100,-dm bezahlt! da sieht man wie einträglich ein wenig geduld sein kann. nichtsdestotrotz wünsche ich dir viel erfolg und spass beim bauen!

viele grüsse aus köln, robert

Social Bookmarks