Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 19. November 2006, 22:05

Und das ist die "fette" Ausbeute des heutigen Abends - das Positionslicht welches einer Clownnase ähnelt :D . Wenn ich jemandem sage, dass ich für das Lichterl alleine 1 Stunde benötigt habe glaubts mir eh keiner 8o . Hab das Teil nach dem Zusammenkleben wieder mit Superkleber getränkt und das Licht nach dem Aushärten geschliffen. Dann noch angemalt und noch eine Schicht Superkleber drüber (für den Glas-Effekt).
Morgen gehts dann an den Motor =) .
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rata_Positionslicht1.jpg
  • Rata_Positionslicht2.jpg
LG
Michael

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 19. November 2006, 22:11

Hallo zec,

dafür hätte ich eine Micro-Led genommen Rot angepinselt, die Anschlüße im Rumpf gelassen oder abgeknipst wenn nicht einfach beleuchtet.

Hervorgander Bau =D> =D> =D>

Grüße
ernst
Bin jetzt ein GELIaner

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 19. November 2006, 22:15

Hallo Ernst

Danke schön :) .
Das mit der LED ist eine super Idee. Muss ich mir merken damit ich es bei einem anderen Modell mal versuchen kann. So eine blinkende LED wäre schon cool 8) .
LG
Michael

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 19. November 2006, 22:18

Hallo zec,

hier in den Bauberichten FERTIG hat der Malo einmal ein Flugzeug gebaut mit Beleuchtung für dich wahrscheinlich von Interesse.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Heinz

Profi

  • »Heinz« ist männlich

Beiträge: 677

Registrierungsdatum: 23. Februar 2005

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 19. November 2006, 22:19

Hallo,

Das mit der LED hab´ich bei meinem Modell auch vorgehabt, nur eine so kleine mit Vielleicht 1 mm Durchmesser habe ich nirgends bekommen.
Bei mir ist es eine Stecknadel geworden (etwas zu groß,aber genau richtig als Nebelrückleuchte damit am Stauende dir kein anderer Flieger draufknallt :D :D :D :D)
Heinz Michlmair verstarb am 05.07.2007 bei einem Sportunfall in Ungarn. Mitglieder und Betreiber von kartonbau.de vermissen Heinz und seine Beiträge. Seine bisherigen Beiträge in unserem Forum sind nun Teil unser Erinnerung an "Heinz".

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 19. November 2006, 22:22

Zitat

Original von Heinz
Hallo,

Das mit der LED hab´ich bei meinem Modell auch vorgehabt, nur eine so kleine mit Vielleicht 1 mm Durchmesser habe ich nirgends bekommen.
Bei mir ist es eine Stecknadel geworden (etwas zu groß,aber genau richtig als Nebelrückleuchte damit am Stauende dir kein anderer Flieger draufknallt :D :D :D :D)


Hallo Heinz,

bei Conrad werden sie dir nachgeschmissen :tongue:

Es gibt auch Lichtwellenleiter mit 1 mm Durchmesser die kann man auch runden.

Grüße
Ernst

Entschuldie bitte das ich deinen Baubericht durcheinander bringe.
Bin jetzt ein GELIaner

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ernst« (19. November 2006, 22:27)


zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 19. November 2006, 22:25

Ja, einen Stecknadelkopf hatte ich zuerst auch im Sinn. Habe dann aber zu Hause keinen gefunden der klein genug wäre.

@Ernst: Danke für den Tip. Werd gleich mal auf die Suche gehen.
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 21. November 2006, 01:02

Vom Motor sieht man bei diesem Modell nicht wirklich viel. Aber ich werde ihn trotzdem ein bisschen aufmotzen. Zusätzlich zu den Zylindern werde ich auch noch Kurbelgehäuse, Außlassventile und die Stößelstangen bauen. Das Kurbelgehäuse soll aus den vielen Kartonscheiben entstehen (ordentlich einleimen und wenn hart schleifen)
Bis jetzt habe ich mal den Großteil der Teile vorbereitet.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rata_Motor1.jpg
  • Rata_Motor2.jpg
LG
Michael

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »zec« (21. November 2006, 01:06)


zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 22. November 2006, 00:18

Fertig isser, der Motor :] .
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rata_Motor3.jpg
  • Rata_Motor4.jpg
  • Rata_Motor5.jpg
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

50

Donnerstag, 23. November 2006, 15:24

Bei der Motorabdeckung habe ich mich dann als Chirurg betätigt ;) . Laut dem Bogen sind dort zwei viereckige "Lufteinlässe" (oder was auch immer das ist) vorgesehen. Diese Maschine hatte aber (zumindest bei den späteren Typen) einen viereckigen und einen dreieckigen Lufteinlass. Um jetzt das schwarze Viereck (wo der obere Lufteinlass hingeklebt wird) zu beseitigen, habe ich die oberste Papierschicht weg "seziert" und statt dessen eine dünne Lage grünen Papiers "implantiert" :D . Zudem habe ich auf den größten Ring einen dünnen Streifen Alufolie geklebt - ein Detail welches durch die Bank alle I-16 haben.
Das Verkleben der Teile der Motorabdeckung war dann, weils Stoß auf Stoß ist, zwar ziemlich fummelig aber aufgrund der perfekten Passgenauigkeit ist das Endergebnis doch in Ordnung.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rata_Motorabdeckung1.jpg
  • Rata_Motorabdeckung2.jpg
  • Rata_Motorabdeckung3.jpg
  • Rata_Motorabdeckung4.jpg
  • Rata_Motorabdeckung5.jpg
LG
Michael

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

51

Donnerstag, 23. November 2006, 15:29

Hallo zec,

alle Achtung, super gesupert... =D> =D>

Die Motorabdeckung hatte doch innen eine (verstellbare) Scheibe, die die Größe der viereckigen Ausschnitte der Frontscheibe verkleinerte (verstellbarer Lufteinlass?); Bei der I-16 von Halinski ist das dargestellt. Habt du vor, das auch noch zu realisieren?

Gruss Bernhard

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

52

Donnerstag, 23. November 2006, 15:29

Abgesehen von ein paar Teilen ist der Rumpf jetzt im groben fertig. Auf jeden Fall sieht man schon das tropfenförmige und bullige Äußere dieses Flugzeuges - das übertrifft fast nur noch die BeeGee.
Als nächstes "wollen" 9 Abgasrohre mit einem Durchmesser von 1,5mm gerundet und geklebt werden.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rata_Rumpf6.jpg
  • Rata_Rumpf7.jpg
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 23. November 2006, 15:36

Hallo Bernhard
Danke fürs Lob =) . Diese verstellbare Scheibe (deren genau Funktion ich auch nicht kenne) wollte ich zunächst auch noch bauen und sie mit der Achse des Spinners drehbar machen. War mir dann aber alles doch zu fummelig, also hab ich es gelassen. Einfach von innen ankleben wäre zwar sofort gemacht, aber dann hätte ich mir die Arbeit mit dem Motor sparen können :D .
Hmm, mal schauen - vielleicht klebe ich doch noch ein paar kleine Flecken von innen auf, so andeutungsweise.
LG
Michael

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

54

Donnerstag, 23. November 2006, 23:17

Moin moin

Schaut schon super aus, was du da herbeigezaubert hast Zec.

Die verstellbare Scheibe ist, wie Bernhard sich schon gedacht hatte, die Kühlluftregulierung. Kühlluftausgang dürfte hier wohl über die Abgasscharten sein.

Marco

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

55

Donnerstag, 23. November 2006, 23:44

Freut mich, dass es gefällt :) .
Zur Kühlluftregulierung ist das Teil also. Ich glaube ein kleines Stückchen der Öffnungen kann ich entbehren ;) . Ist halt die Frage ob ich da jetzt noch gscheid dazu komme.
LG
Michael

Katerchen2611

unregistriert

56

Freitag, 24. November 2006, 11:25

ein toller Baubericht :D

ich bin schon gespannt wie es weitergeht ...

eine Frage hätte ich da noch - Welche Stärke hat der Karton auf den
du gedruckt hast ?

Gruß
Katerchen2611

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

57

Freitag, 24. November 2006, 20:16

Danke dir. Ich bin auch schon gespannt :D. Die Flügel sind ja für mich immer so ein kleiner Knackpunkt.
Zu deiner Frage: Ausgedruckt habe ich alle Teile auf ganz normalem 160g/m² Papier. Und die Spanten sind auf diversem Verpackungskarton (eine Zini-Minis Packung um genau zu sein ;) ) aufgeklebt.
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

58

Samstag, 25. November 2006, 00:57

Die MG-Verkleidungen und die oberen fünf Abgasrohre sind jetzt auch dran. Wenn man die Teile für die MG-Verkleidung schön vorrundet und die Spitzen mit einem angefeuchteten Kügelchen (auf einer weichen Unterlage) bearbeitet, bekommt man auch schöne Übergänge ohne Spalten zum Rumpf hin. Auch die beiden "Beulen" bekamen ihre korrekte Form durch den vorsichtigen Einsatz von Wasser.
Das Kleben der Abgasrohre war dann wieder eine etwas kniffligere Angelegenheit. Ich habs dann so gemacht, dass ich die Schnittkanten ziemlich dick mit Leim bestrichen habe und das Röhrchen dann mit den Fingern zusammen gepresst habe - dabe steckte eine Nadel im Röhrchen um zu verhindern, dass ich es platt pressen würde. Erst nachdem der Leim genug klebte, habe ich das Röhrchen in die korrekte runde Form gebracht.
Ich muss sagen, dass ich mit den Abgasrohren sehr zufrieden bin - auch deswegen, weil nach dem Färben der Innenseite die Schnittkante nicht mehr sichtbar ist :yahoo: .
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rata_MGVerkleidung1.jpg
  • Rata_MGVerkleidung2.jpg
  • Rata_Abgasrohre.jpg
LG
Michael

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

59

Samstag, 25. November 2006, 08:18

Hallo Michael,

deine Maschine ist eine tolle Werbung "Für Stalin" !!

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Katerchen2611

unregistriert

60

Samstag, 25. November 2006, 11:38

na da lohnt sich der Wechsel vom Plastik zum Kartonmodellbau ... :]

Man kann Süßigkeiten essen und hat gleichzeitig was zum bauen ... das ist ja Schokolade und basteln in einem ...

Na diesen Wechsel lob ich mir :D :D :D :D

Gruß
Katerchen2611

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

61

Montag, 27. November 2006, 01:51

@Hans Gerd: Ja, so kann mans auch sehen :D . Danke fürs Kompliment.

@Katerchen: Eine bessere Ausrede fürs Naschen kanns gar nicht geben ;) .



Bei der I-16 ist wieder ein kleines Stückchen weiter gegangen - Spinner und Propeller sind fertig. Beim Propeller habe ich die Schnittkanten der Spanten zugespitzt - damit nach dem Aufkleben der Papierteile die Kanten nicht zu dick werden. Zum Schluss wurden diese Kanten noch leicht zugeschliffen und danach die Propellerblätter schwarz bemalt.
Propeller ist übrigens abnehmbar und somit auch drehbar.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rata_Propeller1.jpg
  • Rata_Propeller2.jpg
  • Rata_Propeller3.jpg
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

62

Sonntag, 3. Dezember 2006, 20:42

Habe dann doch noch die verstellbare Scheibe (zumindest andeutungsweise) zur Kühlluftregulierung gebaut. Leider war von außen nix zu machen, also musste ich den ersten Teil wieder weg fummeln. Dann habe ich einfach von innen kleine Quadrate angeklebt.
Letzte Woche fing ich dann auch mit den Tragflächen an - die rechte ist jetzt fertig. War aber eine ziemliche Fummelei, vor allem bei den Fahrwerkschächten :rolleyes:. Da werde ich bei der linken Tragfläche an der Konstruktion etwas ändern. Ansonsten habe ich die Originalteile auch bereits hier ein wenig modifiziert. Zunächst habe ich die Rippen geprägt, sprich eine Bespannung vorgetäuscht. Dann habe ich auch noch die Querruder und die MG-Abdeckung ausgeschnitten. Bei diesen Teilen habe ich die Schnittkanten schwarz gefärbt und sie dann wieder mit schwarzen Laschen an die Tragflächen angeklebt. Und zu guter letzt, habe ich mir eine kleine Abdeckung der Querruderanlenkung gebastelt.
Ein bisschen Bammel hab ich aber jetzt vor dem Anbau - hab den Flügel mal probeweise an den Rumpf gehalten und da passt das ca. so gut zusammen wie ein Quadrat durch ein rundes Loch :( . Ich werde mich da wohl der Lösung vom Oberfreak bedienen, also das betroffene Rumpfteil unten komplett aufschneiden.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rata_Motorabdeckung6.jpg
  • Rata_krilo1.jpg
  • Rata_krilo2.jpg
  • Rata_krilo3.jpg
  • Rata_krilo4.jpg
LG
Michael

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

63

Sonntag, 3. Dezember 2006, 20:54

Hallo Michael,

bisher hast du alle Sachen gut gelöst! Die Prägung der Tragflächen kommt gut!

Ja, der Ansatz der Tragflächen ist die Schwachstelle des Bausatzes, wie schon erwähnt! Aber das wirst du ebenfalls super lösen, da bin ich sicher!

Grüße Bernhard

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 3. Dezember 2006, 21:20

Danke, mit der Prägung bin ich auch sehr zufrieden - die gibt irgendwie das gewisse Etwas :) .
Und ich hoffe, dass du recht behälst und ich die Tragfläche halbwegs sauber mit dem Rumpf verbinden kann :zweifel: . Jetzt werde ich zuerst den linken Flügel machen und dann gehts ans Eingemachte.
LG
Michael

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

65

Montag, 4. Dezember 2006, 20:55

Da mir die Verbindung Tragfläche -> Rumpf noch immer Kopfzerbrechen bereitet, habe ich mich heute wieder in Futzelteilen verloren :D . Ich habe ja beim Cockpit die Klappen ausgeschnitten um sie offen darzustellen. Die bekamen dann heute ein Lederimitat aus Karton (mit aufgemalten Nieten) und einen Schließmechanismus aus dünnem Draht verpasst.
Ankleben werde ich die Klappen erst ganz zum Schluss.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rata_Klappe1.jpg
  • Rata_Klappe2.jpg
LG
Michael

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

66

Dienstag, 5. Dezember 2006, 07:25

Hall zec,

Ein schöner kleiner Flieger und was du drauß machst ist einfach super!

=D> =D> =D>

Grüße Friedulin

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

67

Dienstag, 5. Dezember 2006, 17:03

Danke dir fürs Lob =) . Finde es ja toll, dass hier auch kleine (im Sinne von einfach) Modelle Anklang finden.
LG
Michael

Sebastian

Schüler

  • »Sebastian« ist männlich

Beiträge: 64

Registrierungsdatum: 18. April 2005

Beruf: CAD- Zeichner

  • Nachricht senden

68

Dienstag, 5. Dezember 2006, 18:24

Hallo Zec
Ein sehr schönes Modell baust Du hier
Ich bin sehr beeindruckt

-Sebastian-
In der Vorbereitung: ....

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 5. Dezember 2006, 20:59

Hallo zec,

dein Spinner und propellerblätter sind 1A Bauteile :yahoo:

Irgendwie und Sowieso sind wir doch alle kleine :] Spinner :] mit unserer Detailsucht.

Viele Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

70

Dienstag, 5. Dezember 2006, 21:14

Dankeschön euch beiden :rotwerd: .


Zitat

Original von Ernst
Irgendwie und Sowieso sind wir doch alle kleine :] Spinner :] mit unserer Detailsucht.


Jo eh :D . Und das Tolle dabei ist, dass es uns in dem Zusammenhang ziemlich wurscht ist wenn man Spinner genannt wird.
LG
Michael

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

71

Dienstag, 5. Dezember 2006, 22:53

Servus zec,

Das Lederimitat mit Nieten ist ein echtes "Hammerteil"

Super gebaut, :respekt: :meister: :respekt: :meister: :respekt:

Grüße aus Wien, Herbert

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

72

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 00:05

Zitat

Original von Micro
Servus zec,

Das Lederimitat mit Nieten ist ein echtes "Hammerteil"

Super gebaut, :respekt: :meister: :respekt: :meister: :respekt:

Grüße aus Wien, Herbert


Und das von einem Meister der Kleinteile - das freut mich natürlich sehr :] .
Langsam gehts mit diesem Baubericht auch dem Ende zu - der zweite Flügel ist schon in Arbeit und dann fehlen nur noch die Leitwerke und das Fahrwerk. Ich denke nächste Woche bin ich fertig. Und dann gehts los mit der Sukhoi 39 =) .
LG
Michael

  • »Brian Williams« ist männlich

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 4. Mai 2004

Beruf: Superintendent/Commercial Builder

  • Nachricht senden

73

Mittwoch, 6. Dezember 2006, 01:51

:prost:
you are not human!
you are really motivateing me to build...
:]BOOHYA!!!!

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

74

Sonntag, 17. Dezember 2006, 22:53

Hi Brian. Glad to hear, that my building report does motivate you :) . But I´m pretty sure, that I´m still human ;) .


Sodalla, der Grund für die längere Pause war mehr oder weniger ein Motivationsmangel hervorgerufen durch zwei Probleme. Zum einen habe ich die 2. Tragfläche ziemlich vermurkst - auf der Unterseite habe ich ein paar fette Kleberflecken und auf der Oberseite zwei dicke Beulen fabriziert :rolleyes: . Habe aber ehrlich gesagt auch keine Lust gehabt sie neu zu bauen :D .
Und zum anderen passen die Öffnungen in den Tragflächen, die Fahrwerksschächte und die Aufnahme im Rumpf aber sowas von überhaupt nicht zusammen :gaga: . Habe die Schächte unterschiedlich gebaut. Zuerst laut Anleitung (siehe erstes Photo), also zunächst die Kartonstreifen rund um die Öffung geklebt, dann die graue Verkleidung angebracht und zu guter letzt die Oberseite. Bei der Variante ist aber das Problem, dass zwischen Kartonstreifen und der Oberseite einige Spalten entstehen. Wie ich es beim anderen Schacht gemacht habe sieht man dann auf den 2. Photo. Schaut viel besser aus, nur wenn man das Ganze dann anbringt passiert das was man auf Photo 3 sieht - die Öffnung in der Tragflächenunterseite und die Form des Schachtes stehen schief zueinander X( . Zudem sind beide Öffnungen viel zu groß und damit wäre das nächste Problem, wie ich dann die Seiten der Schächte verkleiden würde (mit dem Streifen der dafür vorgesehen ist).

Auf jeden Fall habe ich mich nach langem Überlegen entschlossen, das Flugzeug ohne Fahrwerk zu bauen und die Schächte zu schließen.
»zec« hat folgende Bilder angehängt:
  • Rata_krilo5.jpg
  • Rata_krilo6.jpg
  • Rata_krilo7.jpg
  • Rata_krilo8.jpg
  • Rata_krilo9.jpg
LG
Michael

Micro

Moderator spezielle Interessen

  • »Micro« ist männlich

Beiträge: 5 440

Registrierungsdatum: 9. Dezember 2005

Beruf: Techniker

  • Nachricht senden

75

Sonntag, 17. Dezember 2006, 23:15

Mein Beileid zec,

Baust du die Unterseite der Tragflächen jetzt neu?

Wie schließt du die Schächte jetzt?

Wahrscheinlich blöde Fragen, aber ich bin ein Flugzeuglaie.

Gutes Gelingen wünsche ich dir halt jetzt schon im vorhinein.

Gruß, Herbert

zec

Profi

  • »zec« ist männlich
  • »zec« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 570

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2006

  • Nachricht senden

76

Montag, 18. Dezember 2006, 16:30

Hallo Herbert
Deine Fragen sind nicht blöd - ich selbst weiß es auch noch nicht ganz genau :D . Ich denke ich werde die Löcher mit passenden Kartonteilen und Papierlaschen unterfüttern und dann die Abdeckungen ankleben. Werde den Bereich schön massiv gestalten, weil ich dann vorhabe für das Modell einen Ständer zu bauen, auf dem die I-16 mit einem Drahtstück "aufgespießt" wird.
LG
Michael

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

77

Montag, 18. Dezember 2006, 17:25

Hallo zec,

hat da dein bei dir Beschäftigter SIGANESE einen Schmarrn mit den Tragflächen gemacht ?

Wenn nicht eine hervorragende Bastelarbeit.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

waltair

Generalgouverneur Pitcairn

  • »waltair« ist männlich

Beiträge: 4 451

Registrierungsdatum: 20. Juni 2005

Beruf: Zeichner, Archivar, Restaurator, Konstrukteur, Bürotrottel, also wasn nu?

  • Nachricht senden

78

Montag, 18. Dezember 2006, 20:19

@ernst: aus deiner meldung erkenn ich aber den perry rhodan experten :)

@zec: schaut hübsch aus der kleine :)

grüsse
walter
Es kann nicht sein, dass man in zwei verschiedenen Städten verschieden lange zum Bahnhof braucht!

  • »Frank Unger« ist männlich

Beiträge: 1 536

Registrierungsdatum: 11. April 2005

Beruf: Ingenieur

  • Nachricht senden

79

Montag, 18. Dezember 2006, 20:35

mach es so .......

Hi zec......................

mach es so, ist auch in der Vitrine mal was anderes !

Grüße Frank
»Frank Unger« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSCN3575.jpg
  • DSCN3578.jpg
Im Bau / under construction:

StuG III, 1/25, GPM

zurückgestellt bis zum Renteneintritt
--- KRAZ 255 B 6x6, 1:25 ---


und vergesst nicht, es ist nur ein Papiermodell........

Robson

Erleuchteter

  • »Robson« ist männlich

Beiträge: 3 191

Registrierungsdatum: 16. November 2005

Beruf: Konstrukteur, Schweißtechnologe

  • Nachricht senden

80

Montag, 18. Dezember 2006, 22:04

@Ernst und Walter,

Zu Weihnachten ein paar Siganesen, das wär was... :D :D :D :D
(Für alle nicht-Perry Rhodan-Experten: Siganesen, Bewohner des Planeten Siga, sehr klein, und bauen die winzigsten technischen Wunderwerke im Universum, jaja, Lesen bildet :D :D )

Hab noch irgendwo um die 1000 Hefte herumliegen....und etliche Taschenbücher und ein paar Romane...

Grüße
Robert
in Arbeit:Stallion - GPM

Social Bookmarks