Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich
  • »Lars W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 057

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. Juli 2010, 21:34

Cap San Diego

Hallo zusammen,

ich habe heute (mal wieder) meine uralte Cap San Diego in Händen gehalten und mir gedacht: "Wie würde ich das Modell heute bauen?"
Ich meine, der Bogen war damals schon (meiner Meinung nach) sehr detailliert und das fertige Modell macht auch nach Jahrzehnten noch einen guten Gesamteindruck. Doch wenn ich bedenke, was mittlerweile dank Ätzteilen, "Kantenfärben" etc. alles möglich ist, überlege ich glatt, das Modell noch einmal unter die Schere zu nehmen und alles zu geben, was heutzutage an Verfeinerungen möglich ist ;)
Da kommen dann sicher auch noch Erinnerungen aus der Teenager-Zeit hinzu, als ich das Modell damals gebaut habe :)
Ich weiß nur nicht genau, ob der heute verfügbare Bogen noch "tauglich" ist.

Hat jemand den Bogen parat?
Oder hat jemand das Modell kürzlich gebaut und kann von seinen/ihren Erfahrungen berichten?
Wo kann man den Bogen erstehen?

Danke euch schonmal im voraus ;)

Grüße

Lars

PS: Ein Foto meiner "Uralt-Cap San Diego" hänge ich mal an, das Modell hat mittlerweile schon mindestens 15 Jahre auf dem Buckel :)
»Lars W.« hat folgendes Bild angehängt:
  • Cap San Diego_1.jpg
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Hartmut Riedemann

Fortgeschrittener

  • »Hartmut Riedemann« ist männlich
  • »Hartmut Riedemann« wurde gesperrt

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

Beruf: kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

2

Freitag, 16. Juli 2010, 08:59

RE: Cap San Diego

Moin Lars,

ich habe damals, nachdem das Modell auf DIN A3 Bogen heraus gekommen war, für den Möwe-Verlag ein Präsentationsmodell gebaut und kann mich nicht daran erinnern, dass es Probleme beim Bau gegeben hat.

Und wenn du jetzt daran gehst, die Cap San im Stile von "Santa Ines" bzw. "Hammonia" aufzurüsten - schick, schick ...

Viel Erfolg wünscht, wie immer mit den

besten Grüßen
Hartmut

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

3

Freitag, 16. Juli 2010, 09:24

Hallo Lars,

genau Deine Gedanken, nämlich den Neubau mit den heutigen Möglichkeiten, habe ich auch.

Glücklicherweise bin ich dank Michael Diekman inzwischen im Besitz eines Offset-Bogens.

Probleme beim damaligen Bau der CSD hatte ich nur im Bereich der Schanz des Peildecks. Heute weiß ich, dass dies ausschließlich an mir gelegen hat.

Den Offset-Bogen kann mal wohl nicht mehr beim Verlag kaufen. Zu der Qualität der Tintenstrahl- (oder Laser-?)Drucke kann ich nichts sagen.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 407

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Freitag, 16. Juli 2010, 11:40

Hallo Lars,
Kantenfärben ist bei de CSD wenig angesagt, weil die meisten aufbaeuten weiß sind. Ich habe beim einen oder anderen Modelle die Weißen aufbauten von der Rückseite her gebaut. So fielen dann die schwarzen Knickkanten oder Fensterrahmen weg.
Am besten ist es, Du machst einmal einen Ausflug nach Hamburg und quartierst Dich auf der CSD ein ( ja, das ist sehr gut möglich und verhilft dem Verein zu Einnahmen, das Schiff zu erhalten).
Da kannst du dann bis in die letzte Klampe auf dem Schanzkleid alles auskundschaften.

Mit freundlichen Grüßen
modellschiff

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich
  • »Lars W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 057

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

5

Freitag, 16. Juli 2010, 17:18

@Hartmut: Ich denke, dass sich die CSD für ein "Auftakeln" mit den heutigen Möglichkeiten hervorragend eignet. Nur die Frage ist, ob man sich mit dem Laser-/Tintenstrahldruck einen Gefallen tut. Ich kenne mich da leider nicht wirklich aus...

@Helmut: Dann bin ich ja mit meiner Idee nicht alleine :)
Ich muss mal im Netz forschen, ob ich evtl. noch an einen Offset-Bogen heran komme...

@Ulrich: Na ich denke bei der CSD vor allem auch an die Schanzstützen, die mein Modell nicht hat (keine Ahnung, ob ich die damals einfach weggelassen hatte oder ob es die auf dem Bogen nicht gab). Auch die Ladebaum-Aufbauten können bestimmt super wirken, mit Reling und den detaillierten Ladebaum-Winden. Und letztlich natürlich auch das Promenadendeck mit Swimmingpool und Bestuhlung (habe gesehen, dass ich schon damals Tische und Stühle an Bord genommen hatte :D ). Die Brücke mit ausgestanzten Fenstern... und... und... und... Es gibt viele Möglichkeiten.
Die Idee mit der Übernachtung an Bord ist gut, muss ich mal drüber nachdenken. Darf man an Bord denn ungehindert fotografieren?

Grüße

Lars
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

watergate

Schüler

  • »watergate« ist männlich

Beiträge: 91

Registrierungsdatum: 25. Januar 2008

Beruf: Kaufmann

  • Nachricht senden

6

Montag, 19. Juli 2010, 09:59

aktuelle Bilder

Hallo Lars,
wie es der Zufall will, fuhr gestern Mittag die CSD bei uns vorbei.
Kurz die Kamera geschnappt und ein paar Bilder gemacht!

Vielleicht geben sie Dir einen "kleinen Anstoss"...

Schöne Woche und Gruß aus Kiel

Max
»watergate« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_7391.jpg
  • DSC_7396.jpg
  • DSC_7397.jpg
  • DSC_7402.jpg
  • DSC_7406.jpg
  • DSC_7409.jpg

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich
  • »Lars W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 057

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

7

Montag, 19. Juli 2010, 17:26

@Max: Ui toll, danke für die Fotos :)
Hmm, weiße Ankerketten... waren die immer schon weiß? Bei meinem Modell sind sie es nicht...
Und 2 Schleuderscheiben gibt's auch bei den Brückenfenstern, wie gut, dass der Ätzsatz der "Planet" so viele in Reserve hat :D

Einfach ein wunderschönes Schiff!
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

8

Montag, 19. Juli 2010, 17:37

Zitat

Original von Lars W.
...
Hmm, weiße Ankerketten... waren die immer schon weiß? Bei meinem Modell sind sie es nicht...


Nein, die waren früher, als die Schwäne noch im Dienst waren, schwarz.

Aber hast Du gesehen, dass die Tigerente an Bord ist? :D
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Lars W.

Erleuchteter

  • »Lars W.« ist männlich
  • »Lars W.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 057

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2007

  • Nachricht senden

9

Montag, 19. Juli 2010, 17:40

Ja sieht lustig aus... ich nehme an, die gabs damals auch nicht :D
"The quiet ones are the ones that change the universe, the loud ones only take the credit."
Fertig gestellt: Forschungsschiff "Maria S. Merian"
Fertig gestellt: Seeschlepper "Vulkan"
Fertig gestellt: Notschlepper "Nordic"
Fertig gestellt: Troßschiff "Altmark" im Schwimmdock
Bis auf weiteres ruhend: Fracht- und Fahrgastschiff "Santa Inés"
Kontrollbau fertig gestellt: Feederschiff "OPDR Lisboa"

Social Bookmarks