Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

1

Montag, 2. April 2018, 13:17

Burg Trencin, Z-Art; 1:400

Liebe Leute,
hier folgt in den nächsten Tagen der Baubericht für das Modell der Burg Trencin, das Glueme schon hier vorgestellt hat:
Die Trenčíner Burg von Z-Art

Ain Grundriss der Anlage sowie einige schöne historische Fotos sind Hier zu finden:
https://www.hrady-zamky.sk/trencin/
Oder auf Deutsch hier:
http://www.ms-visucom.de/cgi-bin/ebidat.pl?id=2022

Zur geschichte der Burg und den Gebäudeteilen verweise ich auf Wikipedia:
https://de.wikipedia.org/wiki/Burg_Tren%C4%8D%C3%ADn

Trotzdem zeige ich unten noch einmal den Umschlag, der beide Bauvarianten zeigt. ich baue die Rekonstruktion mit den wieder hergestellten Dächern, Zugngen und Wirtschaftsgebäuden.
Die Bauanleitung zeigt die Verortung derTeile, die Anleitung selbst erklärt sich im Grunde selbst, wird aber durch slowakische und englische Instruktionen ergänzt.
Der Bau folgt in Form von Blöcken, von Innen (dem Bergfried ausgehend) nach außen (zu den Wirtschaftsgebäuden) uund folgt in der Reihenfolge der Nummerierung.

GrünNummerierte Teile werden nur für die aktuelle Variante benutzt, die habe ich im Vorfeld aussortiert. Blau nummerierte Teile werden für eine Teilkonstruktion der Burg in Form der Zentralburg benötigt und ergänzen die Hänge. Auch die habe ich aussortitert, da ich das komplette Gebäude bauen werde. Das beinhaltet die rot und gelb nummerierten Teile.

Ich baue die Burg so wie vorgesehen, hae aber die Dachbasen und flache Gebäudedächer und Bodenteile auf 1mm Karton aufmontiert. Für die Nachbauer empfehle ich aber, etwas dünneren Karton, vielleicht 0,5mm da die Dächer dann nicht so hoch stehen.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (1).JPG
  • trencianski (2).JPG
  • trencianski (3).JPG
  • trencianski (4).JPG
  • trencianski (5).JPG
  • trencianski (6).JPG
  • trencianski (7).JPG
  • trencianski (8).JPG
  • trencianski (9).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Thomas Eichmann« (2. April 2018, 13:45)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (06.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

2

Montag, 2. April 2018, 13:20

Aufdoppelung

Die Dachbasen habe ich alle abgetrennt, genauso wie die Decken der Gebäude und die flachen Bodenteile ausgessucht. Diese habe ich mit Sprühkleber auf Finnpappe aufgedoppelt und über NAcht gebresst.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (10).JPG
  • trencianski (11).JPG
  • trencianski (12).JPG
  • trencianski (13).JPG
  • trencianski (14).JPG
  • trencianski (15).JPG
  • trencianski (16).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

3

Montag, 2. April 2018, 13:27

Bergfried und Palas

Um den Bergfried zu stabilisieren habe ich die oberen und unteren Maße genommen und mir ein Spantenkreuz gebaut. Dann kann mit Deckel und Boden der Turm geschlossen werden und bleibt stabil. Das ist für sätere anbauten und Anpressungen empfehlenswert. Die kleine alte Pforte wird mit einem Dach abgeschlossen. Der kleine Palas wird mit Erker und Vertriefung versehen, stabilisiert mit Spante und mit dem nac unten abknickenden Dach geschlossen.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (17).JPG
  • trencianski (18).JPG
  • trencianski (19).JPG
  • trencianski (20).JPG
  • trencianski (21).JPG
  • trencianski (22).JPG
  • trencianski (23).JPG
  • trencianski (24).JPG
  • trencianski (27).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Glue me! (02.04.2018), Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (10.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

4

Montag, 2. April 2018, 13:37

Ludwig Palast und Barbarapalast

Der kleine Ludwigspalast wird nun an den Bergfried angesetzetzt. Der Innenhof mit Stabilisierung ergänzt die Fläche.
Dann wird es schon komplex: Der große Barbarapalast hat einen Arkadenanbau, der laut Plan zu erst gebaut wird. Über Innen- und Außenlaschen wird der dann an den zusammengesetzten Palast anmontiert, erst dann an den kleinen palas und den Innenhof angesetzt.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (28).JPG
  • trencianski (29).JPG
  • trencianski (30).JPG
  • trencianski (31).JPG
  • trencianski (32).JPG
  • trencianski (33).JPG
  • trencianski (34).JPG
  • trencianski (35).JPG
  • trencianski (36).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Eichmann« (2. April 2018, 13:51)


Es haben bereits 7 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Wolfgang Lemm (02.04.2018), Glue me! (02.04.2018), Spitfire (02.04.2018), Hans-Joachim Zimmer (02.04.2018), Ralf S. (03.04.2018), Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

Glue me!

Erleuchteter

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 937

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

5

Montag, 2. April 2018, 17:45

Hurrah! Jetzt geht's hier Eichmann-mässig zur Sache! Freude herrscht!

Ich finde, man kann diese grossen Modelle nicht genug verstärken. Das Papier ist ausserordentlich dünn, und so zahlt es sich aus, einen grossen Karton-Vorrat zur Hand zur haben. Ich sammle ja jede Verstärkungpappe, die in unseren Gebrauchsobjekten mitgeliefert wird, und meine Schüler sind schon auf die Frage: "Können Sie den Karton gebrauchen?" dauerhaft getrimmt. Yeah!

Viel Spass und gutes Gelingen weiterhin!

Thom
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 4. April 2018, 09:39

Barbarapalast und Aufgang

Es geht weiter mit dem Barbarapalast.
Erst folgen noch einige Ansichten des zusammengeleimten Baus.
Dann folgt die rekonstruierte Zwischenmauer zwischen Turm und palast, die schon mit einem kleinen Dach geschlossen wird. Dass das Dach nicht ganz schließst ist absicht. Hier wird das Dach des Barbarapalasts (das Wot ist echt blöd zu schreiben, versucht es mal! :wacko: ) säter aanschließen.
Vor den Arkadengang schließt sich ein keiner Vorhof mit Wehrmauer und Durchgang an. Ich empfehle, die mauer am Boden zu verstärken, dann lässt sie sich besser anleimen.
Der große Treppenaufgang für den Ludwigspalast hat einen kleinen Durchbruch und wird mit einem Bogen geschlossen. Hier sieht der Konstrukteur eine Verbindung der Treppe mit Palast über Innenlaschen vor. Dies habe ich geändert, dazu gleich....
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (37).JPG
  • trencianski (38).JPG
  • trencianski (39).JPG
  • trencianski (40).JPG
  • trencianski (41).JPG
  • trencianski (42).JPG
  • trencianski (43).JPG
  • trencianski (44).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Eichmann« (4. April 2018, 09:44)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 4. April 2018, 09:49

großer Zapolya Palastbau

Es folgt der große Zapolya Palast. Wie bei den Gebäuden vorher wird ein Zwischenspaant und einen Boden eingesetzt, der die Maße der Decke kopiert. Um ihn waagerecht einzubauen, habe ich ihn vorher markiert (Auf Innenhofhöhe).
Mit Dach und Boden wird der Palast dann geschlossen.
Ihr seht auch, dass ich die Innenlaschen geschlossen lasse, die Treppe wird dann von außen angesetzt.
Erst folgt ein kleiner Schuppen, dann wird der Palast mit der Treppe un dem Innenhof saamt Turm verbunden.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (45).JPG
  • trencianski (46).JPG
  • trencianski (47).JPG
  • trencianski (48).JPG
  • trencianski (49).JPG
  • trencianski (50).JPG
  • trencianski (51).JPG
  • trencianski (52).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 4. April 2018, 09:58

Tor und Vorburg

Auch das Tor zur Burg wird nach selbem Schma verstärkt, geschlossen und angeleimt.
Der große Eckturm mit Stützmauer schließt das innerste Ensemble.
Im Moment sieht das noch etwas geknickt aus, weil ich die Zwischenspant
etwas zu breit dimensioniert habe, später mit der Vorburg gleicht sich
das aber an.
Dann folgt die rekonstruierte Version der Rampe und die beiden Gebäude der Vorburg (das rechte ist auch der Torturm) samt verstärkter Mauer.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (53).JPG
  • trencianski (54).JPG
  • trencianski (55).JPG
  • trencianski (56).JPG
  • trencianski (57).JPG
  • trencianski (58).JPG
  • trencianski (59).JPG
  • trencianski (60).JPG
  • trencianski (61).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Glue me! (04.04.2018), Gustav (04.04.2018), Ralf S. (05.04.2018), Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 5. April 2018, 11:14

Torturm, Rampe, Trockengraben, Kanonenturm

Weiter geht es mit der Ausdehnung der Burganlage nach Süden.
Erst wird noch der zweite Torturm angesetzt, natürlich wieder mit Verstärkung.
Zwischenzeitlich habe ich die Mauersimse des großen Trockengrabens vorbereitet, hier ist die Verstärkung m.E. Pflicht um die Mauer stabiler zu gestalten. Gleichzeitig leimt sie sich dadurch besser an den Sims.
Dann folgt die Rampe zum Eingang zur Hauptburg. Hier habe ich den Boden aber falsch rum geleimt 8|
Beim Kanonenturm soll die Bodenplatte unterddeen Zinnenkranz gesetzt werden, das erweist sich als weniger ideal, zumal die Schießscharten recht klein ausfallen und der Radius desTurms sehr klein ist, was das Einbringen des Bodens erschwert.
Vielleicht wäre es günstiger, die Innenmauer des Zinnenkranzes zu verlängern und an die Bodenplatte zu leimen statt umgekehrt.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (62).JPG
  • trencianski (63).JPG
  • trencianski (64).JPG
  • trencianski (65).JPG
  • trencianski (66).JPG
  • trencianski (67).JPG
  • trencianski (68).JPG
  • trencianski (69).JPG
  • trencianski (71).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Eichmann« (5. April 2018, 11:22)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 5. April 2018, 11:25

südliches Mauerwerk und Bastionen

Das Vorfeld zur Rampe wird mit verstärkten Bodenplatten ergänzt.
Das Mauerwerk wächst weiter gen Süden, kleine und größere Bastionen folgen dem bekannten Schema.
Bei der ersten Mauer, die an den Palast grenzt sind noch zwölf Durchbrüche zu gestalten. Da muss aufgepasst werden, dass die Mauerkrone nicht zu dick wird, weil die Durchbrüche ziemlich eng an die Krne angrenzen.
Beim Aufgang zur Burg ist das erste Mauerstück niedriger gestaltet, so ist es aktuell vorhanden. In der rekonstruierten Variante wird dort später noch Mauerwerk aufgesetzt,
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (72).JPG
  • trencianski (73).JPG
  • trencianski (74).JPG
  • trencianski (75).JPG
  • trencianski (76).JPG
  • trencianski (77).JPG
  • trencianski (78).JPG
  • trencianski (79).JPG
  • trencianski (80).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 5. April 2018, 11:31

Trockengraben I

Neben dem Kanonenturm wird das Mauerwerk und die Böden Schritt für Schritt weiter ausgebaut.
Ein Blick von unten zeigt schön die verschiedenen Stabilisierungsspanten.
Ich setzte immer erst die Innenmauer an den verstärkten Boden, dann folgen Verstärkung und Mauerkrone, dann die Außenmauer und der nächste Boden.
Beim Anbau zum zweiten Torturm wird erst das Mauerwerk ergänzt, dann der rekonstruierte Anbau angefügt.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (82).JPG
  • trencianski (83).JPG
  • trencianski (84).JPG
  • trencianski (85).JPG
  • trencianski (86).JPG
  • trencianski (87).JPG
  • trencianski (88).JPG
  • trencianski (89).JPG
  • trencianski (90).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Reinhard Fabisch (06.04.2018), Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 5. April 2018, 11:35

Trockengraben II

Erst noch ein Foto vom Toranbau.
Beim Trockengraben wird die Mauer Schritt für Schritt angeleimt und mit einem Wehrgang ergänzt.
Die weißen Felder werden später noch mit 20 Pechnasen geschlossen.
Die Passgenauigkeit ist trotz der großen Teile und des großen Radius prima! Wo sie nicht passt ist das dem Bauer (mir ;( ) zuzuschreiben.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (91).JPG
  • trencianski (92).JPG
  • trencianski (93).JPG
  • trencianski (94).JPG
  • trencianski (95).JPG
  • trencianski (96).JPG
  • trencianski (97).JPG
  • trencianski (98).JPG
  • trencianski (99).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (05.04.2018), Glue me! (05.04.2018), Reinhard Fabisch (06.04.2018), Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

13

Freitag, 6. April 2018, 20:18

Mühlenturm und äußerer Trockengraben

Es folgt der Bau des Mühlenturms, der über ine Brücke und eine Zugbrücke eine Ausfallmöglichkeit bildete. Heute existieren die Brücken nicht mehr.
Ich habe den Mühlenturm erst fertig gestellt und dann in den Boden eingepasst. Der Boden wird dann an den inneren Mauerring geleimt was dank der Verstärkung gut gelingt.

Dann folgt die Umfassungsmauer außen, die wie gehabt erst mit der Innenseite angeleimt wird, dann mit Mauerkrone und Verstärkung im Bodenteil versehen und mit Außenmauer fertig gestellt wird.

Die Brücke mit zwei Steinpfeilern wird dann eingepasst, auch die 20 Pechnasen werden erst zusammen gefaltet und dann eingepasst.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (100).JPG
  • trencianski (101).JPG
  • trencianski (102).JPG
  • trencianski (103).JPG
  • trencianski (104).JPG
  • trencianski (105).JPG
  • trencianski (106).JPG
  • trencianski (107).JPG
  • trencianski (108).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (10.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

14

Freitag, 6. April 2018, 20:26

Berghang

Erst noch ein Foto der Pechnasen, das ist aber beim gesamten Bogen das eintönigste Unterfangen. 20 identische Teile heißt bei dieser Burg schon extrem viel :P

Dann werden die Mauern zur Westseite mit dem Berghang ergämzt, der durch eine kleine treppenartige Mauer mit Wehrturm unterbrochen wird. Auch diese Mauer ist durchgängig gestaltet und schließt am Modellboden ab, wwas dem ganzen Stabilität verleiht.

Weil der Felsen vielkantig ist gestaltet sich das anleimen etwas mühseliger.

Dann fehlt noh bei der Außenmauer am Trockengraben ein Mauerstück, was sich nach Kosnultation im Bogen als 400er Teil herausstellt.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (109).JPG
  • trencianski (110).JPG
  • trencianski (111).JPG
  • trencianski (112).JPG
  • trencianski (113).JPG
  • trencianski (114).JPG
  • trencianski (115).JPG
  • trencianski (116).JPG
  • trencianski (117).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

15

Freitag, 6. April 2018, 20:34

Berghang und Nordostmauer

Wenn der Berg- und Wiesenhang gefestigt ist, kann die Burg in Richtung norden weiter ausgebaut werden. Dazu wird erst eine Vormauer mit Tor gefertigt.

Dann folgt ein Wirtschaftsgebäude am Berghang und eine Doppelmauer mit Wehrgang die von innen nach außen erst als Baugruppe zusammengesetzt wird und dann an den Berghang und das Wirtschaftsgebäude sich anschließt.

Ich bin von der vorgesehenen Bauung abgewichen und habe den Komplex Schritt für Schritt an den Hang selbst gesetzt, um kleinere Ungenauigkeiten besser kaschieren zu können. War aber nicht nötig.
Der ölzerne Wehrgang für Torbereich und Außenmauer hätte ich aber eher nabringen können, das spätere Einsetzten ist mit Pinzette etwas umständlich, wie wohl es auch möglich ist, wie man sieht
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (118).JPG
  • trencianski (119).JPG
  • trencianski (120).JPG
  • trencianski (121).JPG
  • trencianski (122).JPG
  • trencianski (123).JPG
  • trencianski (124).JPG
  • trencianski (126).JPG
  • trencianski (127).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

16

Freitag, 6. April 2018, 20:40

Vorburg: MArstall, Uhrturm und Zugang

Jetzt baue ich aber dich zu Erst eine Baugruppe bevor ich mich an die weitere Burg mache. Grund: Weil ich die großene ebenen Grasteile verstärkt habe und die später nach dem Anleimen kaum noch beweglich sein werden (das stumpf kleben hier ist der Nachteil im Gegensatz zur Laschung) baue ich erst den Marstall mit dem Uhrturm und dem Rundgebäude.

Erst wird der Marstall gefertigt und entsrechend verstärkt, dann folgt der Boden zur stabilisierung und die Mauer mit den Shcießscharten.
Beim Uhrturm habe ich die Ecksäulen aus Streichhölzern gefertigt, da mit der Print von flachen Säulen nicht gefiel.

Beim Wehrgang zum Mauerwerk habe ich ebenfalls die flachen Printsälen weg geschnitten, hier kommen später Streichholzsäulen hin.

Parallel wird der Zugang angefnagen. Hier folgt dem Hauptturm ein Teil des Berghangs mit kleiner Mauer samt Wehrgang. Vor die Burg kommen noch weiter Mauern und zwei Eingangsrundtürme zum Schutz
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (128).JPG
  • trencianski (129).JPG
  • trencianski (130).JPG
  • trencianski (131).JPG
  • trencianski (132).JPG
  • trencianski (133).JPG
  • trencianski (134).JPG
  • trencianski (135).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

17

Freitag, 6. April 2018, 20:47

Vorburg. Haupttor, Uhrturm und Marstall

in umgekehrter Reihenfolge baue ich erst das Haupttor samt Bastionen an den BErghang.
Während dies austrocknet passe ich Säulen und Dach an die Mauer beim Marstall und Uhrturm an.
Dann werden auch diese in den Berghang eingepasst.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (136).JPG
  • trencianski (137).JPG
  • trencianski (139).JPG
  • trencianski (140).JPG
  • trencianski (141).JPG
  • trencianski (142).JPG
  • trencianski (143).JPG
  • trencianski (144).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Bernd Kothera (06.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

18

Samstag, 7. April 2018, 18:39

Vorburg: kleines Tor und Grasfläche

Beim Anbringen des Haupttors habe ich dummerweise das falsche grün genommen. Mal schauen ob ich es später kaschieren kann.
Weiter geht es hier mit dem kleinen Torbogen zwischen dem Uhrturm und zwei Eingangsgebäuden. Das Gebäude am Uhrturm ist rekonstruiert.

Jetzt kann auch die Grasfläche mit den verschiedenen Steigungswinkeln verbunden werden.
Immer noch passt alles hervorragend!
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (145).JPG
  • trencianski (146).JPG
  • trencianski (147).JPG
  • trencianski (148).JPG
  • trencianski (149).JPG
  • trencianski (150).JPG
  • trencianski (151).JPG
  • trencianski (152).JPG
  • trencianski (153).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harald Steinhage (08.04.2018), Bernd Kothera (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

19

Samstag, 7. April 2018, 18:45

Wirtschaftsgebäude und Bodenplatte

Ein kleiner aber feiner Brunnen kommt an die Bastion.
Die Wirtschaftsgebäude werden erst jedes für sich gebaut und mit Bodenspanten versehen. Dann setzte ich die Burg auf eine 18mm Fichte Leimholzplatte 100cm*80cm und zeichne grob die Umrisse ab.
Mit einer Stichsäge werden diese Umrisse dann ausgesägt und die Burg mit viel Leim aufmontiert. Über Nacht mit einigen Gewichten (Leimflascchen, Limonade, Whisky, was ihr so habt...) beschwert.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (154).JPG
  • trencianski (155).JPG
  • trencianski (156).JPG
  • trencianski (157).JPG
  • trencianski (158).JPG
  • trencianski (159).JPG
  • trencianski (160).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harald Steinhage (08.04.2018), Bernd Kothera (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

20

Samstag, 7. April 2018, 18:48

Dächer

Weil die Burg jetzt schön stabil ist kann ich den Apparat besser drehen und so die unterschiedlichen Dächer (ihr erinnert euch: die Dächerbasen sind verstärkt) an die jeweiligen Plätze montieren.
Beim Kanonenturm gab es keinen Aufgang, den habe ich mal so ergänzt als Holztreppe.

Bei den Wirtschaftsgebäuden empfehle ich, von der Kapelle in der Mitte auszugehen, wei sie das höchste Dach darstellt.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (161).JPG
  • trencianski (162).JPG
  • trencianski (163).JPG
  • trencianski (164).JPG
  • trencianski (165).JPG
  • trencianski (166).JPG
  • trencianski (167).JPG
  • trencianski (168).JPG
  • trencianski (169).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harald Steinhage (08.04.2018), Bernd Kothera (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

21

Samstag, 7. April 2018, 18:52

Dächer II

Noch mehr Dächer, die sich kaum gleichen.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (170).JPG
  • trencianski (171).JPG
  • trencianski (172).JPG
  • trencianski (173).JPG
  • trencianski (174).JPG
  • trencianski (175).JPG
  • trencianski (176).JPG
  • trencianski (177).JPG
  • trencianski (178).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Reinhard Fabisch (08.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018), Bernd Kothera (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

22

Samstag, 7. April 2018, 18:56

Dächer III

Und noch mehr Dächer...

Ihr seht vielleicht, dass ich die Stellen für die Schornsteine nicht wie vorgesehen ausgeschnitten habe.
Ich setzte lieber die Schornsteine später auf anstatt sie einzupassen. Ich habe den Eindruck, dass sie dadurch stabiler sind. Und fr den Fall dass sie später abreißen geht nicht so viel kaputt. :thumbup:
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (180).JPG
  • trencianski (181).JPG
  • trencianski (182).JPG
  • trencianski (183).JPG
  • trencianski (184).JPG
  • trencianski (185).JPG
  • trencianski (186).JPG
  • trencianski (187).JPG
  • trencianski (188).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Reinhard Fabisch (08.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018), Bernd Kothera (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

23

Samstag, 7. April 2018, 18:59

Dächer IV, Schornsteine und Torflügel

Ein kleiner Erkerturm am Eingang beim Uhrturm sieht sehr übsch aus.
Noch das Turmdach vom Begrfried samt Umgaang angesetzt, nicht vergessen, die Turmspitzen mit kleinen Kupferstäben als Wetterfahnen zu versehen, dann fogen erst die Schornsteine.
Jeder Schornstein ist mit seiner Nummer dank der guten Bildanleitung einfach zu orten.
Parallel zu den Schornsteinen befestige ich jetzt die unterschiedlichen Torflügel. Das spätere Anbringen ist kein Problem, kann aber sicherlich leichter mit dem schrittweisen Bau der Burg erfolgen.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (189).JPG
  • trencianski (190).JPG
  • trencianski (191).JPG
  • trencianski (192).JPG
  • trencianski (193).JPG
  • trencianski (194).JPG
  • trencianski (195).JPG
  • trencianski (196).JPG
  • trencianski (197).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Harald Steinhage (08.04.2018), Bernd Kothera (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

24

Samstag, 7. April 2018, 19:05

Schornsteine und Torflügel II

Und die restlichen Schornsteine und Torflügel...

Damit ist das Modell fast fertig.. Also eigentlich ist es ganz fertig. Ich werde im Laufe der nächsten Tage aber noch einige Felsen und Gestrüppe ergänzen.

Um die Spannung zu erhöhen folgen die Ansichten des Gesamtmodells erst morgen.
Ich bin in Mannheim mit einigen Modelle dabei, werde auch sicherlich Trencin mitnehmen, weiß aber nicht, ob ich es bis dahin ganz fertig stellen kann.
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (198).JPG
  • trencianski (199).JPG
  • trencianski (200).JPG
  • trencianski (201).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Wolfgang Lemm (07.04.2018), Reinhard Fabisch (08.04.2018), Harald Steinhage (08.04.2018), Bernd Kothera (08.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 8. April 2018, 11:33

Fertigstellung (?) I

Hier folgen nun die versprochenen Fotos des (fast) fertigen Modells. Sobald ich genügens Steine aufgeklaubt habe folgen weitere Details :thumbsup:

Fazit: Zur Zeit as größte Modell von Z-Art und zugleich das shönste (auch wenn Buchlov dem kaum nachsteht), tolle Passgenauigkeit und wunderschöne Grafik!
Lediglich bei der Kosntruktionsart der Teile sehe ich Optimierungsmglichkeiten, ist aber vielleicht auch Geschmackssache :rolleyes:
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (202).JPG
  • trencianski (203).JPG
  • trencianski (204).JPG
  • trencianski (205).JPG
  • trencianski (206).JPG
  • trencianski (207).JPG
  • trencianski (208).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 5 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Glue me! (08.04.2018), Bernd Kothera (08.04.2018), Wolfgang Lemm (09.04.2018), Harald Steinhage (10.04.2018), Gustav (11.04.2018)

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 8. April 2018, 11:35

Fertigstellung (?) II

Und weitere Fotos...
»Thomas Eichmann« hat folgende Bilder angehängt:
  • trencianski (209).JPG
  • trencianski (210).JPG
  • trencianski (211).JPG
  • trencianski (212).JPG
  • trencianski (213).JPG
  • trencianski (214).JPG
  • trencianski (215).JPG
  • trencianski (216).JPG
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Glue me! (08.04.2018), Bernd Kothera (08.04.2018), Ralf S. (09.04.2018), Harald Steinhage (10.04.2018), Gustav (11.04.2018), Bernhard (12.04.2018)

Glue me!

Erleuchteter

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 937

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 8. April 2018, 20:24

HEILIGER MACCARONI!

Dieses Tempo ist sicherlich nicht normal...
Ich habe mir für das Modell den 18. August 2019 bis etwa Februar 2021 reserviert, und Du schlenkerst das Ding einfach mal kurz so hin.
Respekt, Alda!
Respekt!
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

  • »Thomas Eichmann« ist männlich
  • »Thomas Eichmann« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 19. April 2012

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

28

Montag, 9. April 2018, 17:12

Thom: die Geschwindigkeit deer Beiträge täuscht: Ich hatte die Fotos zwar während der bauphase gemacht, aber jetzt erst hochgeladen und veröffentlicht. Gebaut habe ich am Modell bisher 2 Monate. :D
meine Fotos:
http://500px.com/tae

Glue me!

Erleuchteter

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 937

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

29

Montag, 9. April 2018, 17:59

Na, das dämpft meine Verblüffung (leider) nur wenig... Selbst vier Monate wären ein Affenzahn! 8| 8| 8|
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Burg, Eichmann, groß, Modell, Trencin, z-art

Social Bookmarks