Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

1

Freitag, 16. Oktober 2015, 20:42

Burg Kriebstein - 1:250 - Ivan Zadrazil

Hallo

Beim stöbern im Internet habe ich den Bogen der Burg Kriebstein gefunden. Da diese Burg nicht weit von mir entfernt ist, habe ich mir überlegt diese zu bauen. Es wird mein erstes Architekturmodell. Und nach langer Zeit mein erstes Kartonmodell. Wird sicher nicht einfach.




Es gibt eine Bastelanleitung und einiges zur Geschichte der Burg Kriebstein in deutscher Sprache. Einige Fotos des fertigen Modells runden die Anleitung ab.

Nun muß ich erst mal einen Anfang finden. Fange ich nun mit dem Berg oder der Burg an?

Maßstab: 1:250, Bögen: 16, Anzahl Teile: 93, Größe: 45x34x37 cm.


Gruß Rainer

Spitfire

Erleuchteter

  • »Spitfire« ist männlich

Beiträge: 2 611

Registrierungsdatum: 26. November 2004

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Samstag, 17. Oktober 2015, 07:21

Servus Rainer ,

interessantes Modell , ich würde mit der Burg anfangen , bin schon gespannt auf Deinen Baubericht .

LG Kurt

günter

Profi

  • »günter« ist männlich

Beiträge: 1 467

Registrierungsdatum: 16. September 2004

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

3

Samstag, 17. Oktober 2015, 10:22

Hallo Rainer,
Hallo

Nun muß ich erst mal einen Anfang finden. Fange ich nun mit dem Berg oder der Burg an?


Gruß Rainer


Auf dem Bild sieht es so aus als ob der Berg mit einer planen Fläche abschließt. Felsen erweisen sich oft als schwierig, evtl. muss man hier und da noch korrigieren. Dies ist sicher einfacher, wenn nicht schon die ganze Burg dranhängt. Wenn die Burg tatsächlich auf einer planen Ebene steht, würde ich zuerst den Berg bauen, die Ebene mit Karton von unten versatärken und dann die Burg Stück für Stück auf die Ebene stzen.

Gruß

Günter
---------------------------------------------------------------------
Gruß

Günter

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 418

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

4

Samstag, 17. Oktober 2015, 11:15

Hallo Rainer,
was sagt denn die Bauanleitung oder die Numerierung der Bauteile? Wenn der Berg z. B. mit Nr 1 begönne würde ich diesen zuerst bauen.
Ulrich
PS Ich habe mir die Bilder genauer angesehen. Mir scheint es ist bessert, Stück für Strück der Gebäude auf den Grund kleben. denn als Ganzes.

Rainer065

Schüler

  • »Rainer065« ist männlich
  • »Rainer065« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 14. März 2010

  • Nachricht senden

5

Samstag, 17. Oktober 2015, 22:21

Hallo

Die Burg steht auf einer ebenen Fläche an welche die Berhänge angeklebt werden.
Die Anleitung fängt mit Bauteilen an welche ich noch nicht gefunden habe. Iich werde wohl erst die Grundfläche mit den Hängen bauen. Die Fläche aber noch mit Karton verstärken. Na, mal sehen.

Gruß Rainer

Jens

Profi

  • »Jens« ist männlich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 15. Juni 2004

Beruf: Kartograph

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 29. Januar 2017, 13:58

Hallo Rainer,

falls Du jemals mit der Kriebstein angefangen haben solltest: ich habe mir das Modell vorgeknöpft und baue es gerade – mit einigen Ungereimtheiten und Passerfehlern, siehe meinen Bericht. Ich empfehler Dir anfänglich, nur die Grundplatte zu nehmen, diese zu verstärken und auf ihr die gesamte Burg (so gut es eben geht) zu errichten. Erst dann kann man den Burgberg dadrunter bauen, weil er wie ein Vorhang von der Grundplatte abhängt. Allerdings fehlt dafür ein stabiler Unterbau, den man zudem noch als Spantengerüst selbst erstellen müsste. Das gesamte Modell ist mit kleinen Tücken versehen und deshalb sollte man erst "oben bleiben", so kann man es besser handhaben und drehen.

Social Bookmarks