Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 23. Dezember 2012, 23:22

Burg Ehrenfels von Robert Würstlin - ABRUCH! -UPDATE-

Hallo zusammen,

auf der Messe Faszination Modellbau in Friedrichshafen habe ich die Burgenmodelle Ehrenfels und Katz am Stand der Kartonmodellkonstrukteure gekauft.

Richard (brummi) hat erst kürzlich hier die Burgenmodelle von Robert Würstlin vorgestellt, hier der link:

Neue Burgen ! Neue Burgen ?

Obwohl ich ja zugegebenerweise noch ein paar Baustellen offen habe, hab ich heut trotzdem die Burg Ehrenfels angefangen.


Zuerst ein Überblick über die einzelnen Bogen:

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (2. Februar 2013, 18:52)


Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 23. Dezember 2012, 23:42

Den Anfang macht die Bodenplatte mit dem Grundrahmen für die Burg. Die Spanten sind mit 0,5 mm Graukarton verstärkt.



Als nächstes ist der westliche Turm an der Reihe.

Der Grundriss des Westturmes ist rund, der obere Turmteil ist allerdings achteckig, deshalb ist folgendes zu beachten:



Die Schablone und die Anwendung
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (23. Dezember 2012, 23:47)


Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

3

Montag, 24. Dezember 2012, 00:03

Der geformte und geklebte Turmmantel. Gut zu sehen sind die unterschiedlichen Formen unten (Rund) und oben (Achteckig mit vier Gauben).



Den achteckigen Innenformer habe ich wieder mit Graukarton verstärkt, ebenso den runden Formeinsatz.



Die Former sind im Turmmantel eingeklebt.



Das Dach mit den Ausschnitten für die vier Dachgaube ist ausgeschnitten und geklebt.

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

2112

Fortgeschrittener

  • »2112« ist männlich

Beiträge: 294

Registrierungsdatum: 8. Juli 2009

  • Nachricht senden

4

Montag, 24. Dezember 2012, 00:16

Hallo Thomas,

ein schönes Modell. Ich habe die Vorstellung der Würstlin-Modelle durch Richard aufmerksam verfolgt. Da muss ich mir doch selbst auf die Finger hauen, um den Bogenvorrat nicht schon wieder unkontrolliert in die Höhe schnellen zu lassen.

Jedenfalls wünsche ich dir viel Vergnügen beim Bau.

Viele Grüße und ein frohes Fest
Thomas

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

5

Montag, 24. Dezember 2012, 00:18

Das Dach wird durch die vier Gaube durchgefummelt und verklebt, danach werden die Gauben an das Dach geklebt.



Die vier Dächer für die Gauben. Nachdem diese aufgeklebt sind, ist der Westturm fertig.



Fertig zur Inspektion durch Comander Scott. Bitte Bild vergrössern, dann verschwinden auch die Schwerkraftprobleme.

»Scotty« hat folgendes Bild angehängt:
  • 20121223_4875.JPG
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (24. Dezember 2012, 08:48)


Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

6

Montag, 24. Dezember 2012, 00:31

Hallo Thomas,

ja das mit dem Bogenvorrat ist immer so eine Sache. Für mich ist ja das Bogensammeln schon zu einem eigenen Hobby geworden.

Robert Würstlin hat übrigens aktuell siebzehn Burgen auf seiner Preisliste. Seine Preisgestaltung ist auch super: -,60 Cent pro Seite! Versand bis zu 5 Bogen: 1,45 € und darüber ist der Versand dann kostenlos. Einfacher geht es kaum und kann als gutes Beispiel durchaus auch erwähnt werden.

Bisher gut zu bauen, das macht auch noch richtig Spass.

Viele weihnachtliche Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

7

Montag, 24. Dezember 2012, 00:47

Der Ostturm

Die einzelnen Teile: Turmmantel, Turmaufbau und Dach



Und so sieht das alles wieder zusammengebaut aus.



Die mit Graupappe verstärkten Innenformer vor dem Einkleben. An den ausgeschnittenen und aufgestellten Laschen können die Innenformer beim Einkleben festgehalten werden.



Beide fertigen Türme im Vergleich.



Comander Scott gibt den fertigen Bauabschnitt nach einer genauen Inspektion frei. Auch hier bitte wieder das Bild vergrössern um die Schwerkraft auszugleichen.

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

8

Montag, 24. Dezember 2012, 00:54

Die Schildmauer

Die Schildmauer bildet die Verbindung zwischen West- und Ostturm.

Die einzelnen Bauteile:

Zusammengebaut und als Verbindung zwischen die Türme geklebt.

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

9

Montag, 24. Dezember 2012, 01:06

Die östliche Mauer

Weiter geht es mit der östlichen Mauer.

Hier ist das Mauerteil:

So, das wars jetzt für heute! Hier stimmt was nicht! :cursing:



Hier stimmt was mit dem Winkel zur Grundplatte nicht! Das muss erst mit den restlichen Mauerteilen abgeglichen werden.

Ausserdem habe ich wohl den Ostturm verdreht eingebaut, da der Bewuchs auf den Mauerteilen nicht übereinstimmt.

Weiter geht es wohl erst an 1. oder 2. Weihnachtsfeiertag. Ich denke, da wird wieder etwas Zeit zu finden sein.

Ich wünsche noch allen schöne Weihnachten.

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

10

Montag, 24. Dezember 2012, 08:02

Hossa, das sieht aber seltsam aus, Scotty!

Bin gespannt, wie das hinzukriegen ist. :|

Es sieht auch so aus, als wenn unten am Turmfuß ein Streifen fehlt...
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

11

Montag, 24. Dezember 2012, 09:13

Hallo Thomas,

Du bist ja etwas schneller als ich mit dem Baubeginn. Ist ja Ehrensache, daß ich das hier verfolge.

Vielleicht kannst Du ja Herrn Würstlin auf Deinen Baubericht hinweisen und ihm eventuelle Ungenauigkeiten aufzeigen.

Ich hatte bei meinem Kontakt mit ihm den Eindruck, daß er für konstruktive Kritik und Vorschläge durchaus offen ist. Außerdem hat er sich ehrlich gefreut, als ich ihm sagte, daß ich seine Burgen im Forum vorstellen werde. Und ich gebe Dir Recht, seine Preise sind wirklich in Ordnung.

Gutes Gelingen und schöne Festtage

Richard

BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

12

Montag, 24. Dezember 2012, 12:11

Moin Thomas,

Ein schönes Modell. Bin gespannt wie der Bau weitergeht.

Aber zu deinem Problem:
Auf Bild Nr. 11 sieht man das die Dreiecke die den Boden vom Innenhof der Burg in Waage bringen falsch herum geklebt sind. Die linke Seite müsste eigentlich eine Senkrechte bilden.

Gruß aus Bremen
Stephan

Habe gerade auf Bild 3. gesehen daß das ein Bauteil ist. Soll also wohl so sein.
Oder liegt's nur am Aufnahmewinkel vom Bild?
»BlackBOx« hat folgendes Bild angehängt:
  • Burg Ehrenfels_a.jpg
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BlackBOx« (24. Dezember 2012, 12:18)


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

13

Montag, 24. Dezember 2012, 12:18

Genau, das dürfte die Lösung sein!
Ich habe heute morgen schon an den Bildern herumgerätselt, ohne Erfolg.
Aber das ist es.

Die Dreiecke müssen mit der Hypotenuse auf die Grundplatte geklebt werden:

.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

14

Montag, 24. Dezember 2012, 14:11

Hallo Stephan, hallo Helmut,

das mit dem negativen Winkel habe ich auch schon gesehen, aber das ist so schon konstruiert, zu sehen auf Bild 3.
Ausserdem sitzt das Mauerteil auf dem Grundsockel auf und kommt da schon nicht in die Senkrechte.
Wie schon gesagt, irgendwas stimmt da nicht.
Ich werde doch mal mit Robert Würstlin Kontakt aufnehmen müssen.

Vielen Dank für Eurer Interesse und Eure Mühen, aber eine Lösung ist das leider noch nicht.

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (25. Dezember 2012, 07:04)


Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

15

Montag, 24. Dezember 2012, 14:18

...
das mit dem negativen Winkel habe ich auch schon gesehen, aber das ist so schon konstruiert...


Hallo Thomas,

man sieht dieses Mysterium auch sehr deutlich an der Grundplatte.
Da sind wir ja mal gespannt...
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

16

Montag, 24. Dezember 2012, 16:02

Hallo Helmut, Stephan, Richard und alle anderen Interessierten,

ich habe jetzt mal ein Email an Herrn Würstlin geschrieben (Hupps, sorry ist ja Heiligabend).

Auf jeden Fall sind diese Burgen von ihm super schön und eigentlich recht einfach zu bauen. Der Fehler liegt bestimmt in meinem Bau ?( !


Viele weihnachtlliche Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

17

Freitag, 4. Januar 2013, 13:37

Auf ein Neues oder "Neuer Bogen, neues Glück!"

Hallo zusammen,

nach Rücksprachen mit dem Konstrukteur, Herrn Robert Würstlin, soll es mit einem neuen und überarbeiteten Bogen weitergehen. Dieser Bogen wurde mir dankenswerter Weise von Herrn Würstlin zur Verfügung gestellt. Zwischenzeitlich hatte ich aber Mitleid mit dem ersten Bogen, habe etwas damit herum gebastelt und natürlich einige Erfahrungen gesammelt. Das Ergebnis kann hier angeschaut werden: Burg Ehrenfels von Robert Würstlin (Rettung eines Modelles oder "Geht nicht, gibts nicht!)


Nachdem mich schon beim ersten Bau am überhängenden Winkel am Burgsockel gestört hat, habe ich hier alle Teile auseinandergeschnitten. Eigentlich wollte ich die abgeschnittenen Sockelteile drehen und wieder ankleben. Aber nach dem Vermessen und Prüfen mit der West- und Ostmauer habe ich mich dann doch für einen anderen Weg entschieden. Die Sockelteile sind einfach zu hoch, so dass die Grundplatte der Burg damit nicht in die Wagrechte zu bekommen ist. Ausserdem habe ich die Grundplatte mit 1mm starken Graukarton verstärkt. Mit diesem Karton wurden auch alle anderen Verstärkungen hergestellt. Dann habe ich noch die Aufnahmen der beiden Türme gerundet, da dies beim ersten Bau auch nicht gefiel. Der Graukarton wurde dann im Bereich der vorderen Auflage wieder verjüngt, damit er hier nicht aufträgt.

Wie Ihr seht, nehme ich diesmal wieder prominente Hilfe in Anspruch, Commander Scott von der USS Enterprice. Mit seiner Hilfe kann wohl nichts schiefgehen.



Die einzelnen Sockelteile vor dem Zusammenbau, zum Vergleich die originalen und die neuen Seitenteile und der fertige Sockel von unten.



Alle Wandteile habe ich, um sie an den Sockel anpassen zu können, komplett ausgeschnitten. Hier sieht man auch unterschiedlichen Höhen der Mauerteile.

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

18

Freitag, 4. Januar 2013, 14:10

Der fertige Sockel, mit rechten Winkeln und gerundeten Turmaufnahmen.





Dieses, leider etwas dunkle Bild, zeigt die Südmauer. Das eingezeichnete Mass von 51,5 mm zeigt die innere Höhe der Aussenmauern an





Alle Wandteile habe ich mit Graukarton verstärkt. Dieser ist kürzer als die Wandteile selbst um Platz für die Klebelaschen der anschliessenden Wände zu lassen





Commander Scott überprüft den ordnungsgemäßen Zusammenbau der Südmauer





West- und Ostmauer werden überprüft und nochmals auf die falschen Anschlusswinkel hingewiesen





Alle drei Mauerteile, Süd-, West- und Ostmauer wurden nach dem gleichen Prinzip und dem Innenmaß von 51,5 mm aufgebaut

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

19

Freitag, 4. Januar 2013, 14:40

Erste Stellprobe oder "Alles im Lot"

Die Bilder von der ersten Stellprobe zeigen, dass die Anpassungen zu dem gewünschten Ergebnis geführt haben.



Daß die Markierungen für das aussenliegende Plumsklo nicht exakt übereinander liegen, wird am fertigen Modell nicht mehr auffallen.



Süd- und Ostmauer --> Süd- und Westmauer --> Alles im Lot-->


Natürlich können die Wandteile auch ohne Verstärkungskarton gebaut werden, wobei ich denke, dass mit den Verstärkungen die Formstabilität garantiert ist. Wichtig sind aber auf jeden Fall die Anpassungen unten an der West- und Ostmauer, damit die Mauerteile senkrecht im Lot stehen. Die Maße für die Anpassungen lassen sich am besten durch das Anpassen an den Burgsockel ermitteln.

Weiter geht es mit dem Bau der beiden Türme und der Schildmauer, beides bereits am Anfang des Bauberichtes beschrieben. Wenn diese Teile fertig sind, geht es dann mit dem Palais und dem Nebengebäude hier weiter.



Viele Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

20

Freitag, 18. Januar 2013, 20:47

Mauern und Türme

Hallo zusammen,

leider kommt der Modellbau aktuell mal wieder viel zu kurz. Trotzdem kann kann ich heute neue Bilder vom Baufortschritt zeigen.

Nach der ersten erfolgreichen Stellprobe sind die Mauerteile nun verklebt. Deutlich ist zu erkennen, dass durch den Eigenbausockel nun alles schön im Lot ist und zueinander passt.





Der Bau der Türme und der Schildmauer erfolgte wie bereits am Anfang des Bauberichtes beschrieben. Hier passt alles perfekt zusammen.





Leider ist die Bodenplatte etwas zu gross und schaut unter dem Westturm und der Schildmauer hervor. Die ist aber sicher leicht zu kaschieren. Hier ist auch wieder an den Übergänge zwischen den Türmen und den Mauerteilen zu sehen, dass unter den Türmen einfach etwas fehlt. Hier muss eine Kopie des Bogens als Teilespender herhalten.

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

21

Freitag, 18. Januar 2013, 21:05

Hier sind noch ein paar Bilder vom aktuellen Bauzustand. Gut ist hier zu erkennen, wie die Übergänge zusammen passen, wenn man die Türme richtig hindreht :D .





Hier sind die Übergänge zwischen den Türmen und den Mauern von oben zu sehen, da passt das alles schön zusammen.





So liebe Kollegen, nun muss ich meine Modelle einpacken, damit ich morgen zum 2. Treffen der Schweizer Kartonisten-Zelle fahren kann.
Darauf freue ich mich schon wochenlang :thumbsup: !

Ich denke, wir werden Euch bestimmt mit einem gemeinsamen Bericht ein kleines bisschen neidisch machen :P .

Countdown: Minus 19 Stunden


Viele Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Scotty« (19. Januar 2013, 07:32)


BlackBOx

Meister

  • »BlackBOx« ist männlich

Beiträge: 1 325

Registrierungsdatum: 9. Juni 2008

  • Nachricht senden

22

Freitag, 18. Januar 2013, 23:47

Moin Thomas,

schön zu sehen das dein zweiter Versuch besser passt.
Mir gefällt diese Burg wirklich gut.

Gruß
Stephan
"Das Ding ist baubar, solange es etwas zum Wegschneiden gibt." Gerald Friedel

www.srk-bremen.de


oder besucht die facebook Seite des Versuchsrettungskreuzers BREMEN

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 27. Januar 2013, 09:22

Hallo zusammen,

mit den Mauerzinnen geht es weiter:

Zunächst müssen die hellblauen Flächen ausgeschnitten werden, dabei werden auch die umzuknickenden Bereiche bereits eingeschnitten



Danach werden die vier Teile gefalzt und zusammengeklebt, am Schluss noch ein prüfender Blick



Hier werden nun die Zwischenstücke geknickt, so entstehen jetzt die Zinnen

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 27. Januar 2013, 09:42

Weiter gehts mit dem Einbau der Zinnen. Hier ist wieder Anpassen angesagt. Die Radien an den Türmen müssen etwas angepasst werden, die Länge der Teile muss noch angepasst werden und auch die Winkel an den Mauerecken bedürfen der Nacharbeit. Aber am Schluss sieht es doch gar nicht schlecht aus.



Ab hier hab ich nun leider kein gutes Gefühl mehr! Das Palais und das Nebengebäude sind so konstruiert, dass sie noch zirka einen Zentimeter über die Mauern reichen. Beim Bau der ersten Ausführung war das auch so. Nach der Überarbeitung durch den Konstrukteur passt das nicht mehr. Irgendwie haben sich die Propertionen verändert. Beide Gebäudeteile reichen nur noch bis zu Mauerkante.



Nach dem Einbau ist dies hier ganz deutlich zu sehen!

Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 27. Januar 2013, 10:04

Hier ist nochmal deutlich zu sehen, dass die Gebäude nicht über die Mauern ragen





Das Dach war auch schon das erste Mal ein Problem, weil es einfach nicht passt.




Also hier breche ich jetzt den Weiterbau ab! Um das Dach wieder aus Einzelteilen anzufertigen, habe ich einfach keine Lust mehr! Einmal reicht mir das.



Da zeige ich Euch lieber hier nochmal ein paar Bilder von der ersten Burg. So kann das aussehen. Inzwischen ist die Burg auch festlich beflaggt.





Mein Fazit:

Mit viel Geduld und Eigenbau ließ sich eine richtig schöne Burg bauen. Aber ein zweiter Bau direkt aus dem Bogen war mir aus den genannten Gründen nicht möglich. Trotzdem werde ich mir bestimmt wieder die eine und die andere von Robert Würstlins Burgen vornehmen, da ich von seinen Konstruktionen einfach nicht lassen kann. Mit der entsprechenden Vorgehensweise werden richtige Schätzchen daraus.

Für Kinder oder Anfänger kann ich, auch wenn mir das sehr leid tut, zumindest die Burg Ehrenfels nicht empfehlen.

Ich hoffe sehr, Herr Würstlin kann mir das verzeihen.



Viele Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 27. Januar 2013, 10:22

Schade - aber ich glaube, dass Herr Würstlin auf Grund Deiner Hinweise sicher den Bogen nochmal überarbeiten wird.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Rigobert

Erleuchteter

  • »Rigobert« ist männlich

Beiträge: 1 587

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 27. Januar 2013, 10:28

Hallo Thomas,

schade, aber wenn es zu fummelig wird und man nur noch anpassen muss, ist die Entscheidung, aufzuhören, das beste.
Wenn der Hr. Würstlin auf deine Hinweise reagiert fände ich das echt toll.
Denn dann zeigt sich, dass die Konstrukteure nicht einfach nur ein Modell auf den Markt werfen wollen sondern auch an der Qualität interessiert sind.

Gruß
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 27. Januar 2013, 10:30

Schon schade , der Abbruch.
Bei den Fotos der Burg musste ich gleich zweimal hinschauen, sie sind ja vom Original kaum zu unterscheiden.
Klasse! Auf dieser deiner Burg wäre ich nicht gern Rapunzel,denn dort will man ja nicht hinaus.
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 27. Januar 2013, 10:53

Hallo Helmut, hallo Riklef, hallo Uwe,

am 2. Treffen der schweizer Kartonisten konnte ich mich mit Dieter Nievergelt vom AGK unterhalten. Er erzählte mir, daß Robert Würstlin die Burgen eigentlich für seine Enkel konstruiert hat. Er hat hiermit aber wohl voll ins Schwarze getroffen und ist mit seinen Modell wohl richtig erfolgreich.

Und das mit jetzt bereits 85 Jahren und am PC. Damit hat er schon meinen vollen Respekt und meine Hochachtung mehr als verdient.

Meine Ausführungen und mein Baubericht sollten wirkllich niemanden vom Kauf und Bau seiner Burgen abhalten. Das sind richtig kleine Kunstwerke.
Auch auf meine Emails und meine Anregungen hat er umgehend geantwortet. Den zweiten Bogen hat er mir völlig kostenlos zugeschickt.

Ich denke, dass man auch bei so mancher professionellen Konstruktion den einen oder anderen Fehler finden kann.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen schönen und bastlerisch erfolgreichen Sonntag.


Viele Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

30

Sonntag, 27. Januar 2013, 11:13

Hallo Thomas,
Dein Bericht hat mich sehr neugierig gemacht. kann man Herrn Würselen nur via Email kontaktieren oder gibt es auch eine Homepage für seine tollen Sachen?
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

31

Sonntag, 27. Januar 2013, 11:17

Hallo Uwe,

ich habe eine Preisliste. Ich kann sie Dir gerne per PN schicken, aber ich muß sie erst noch einscannen. Es gibt aktuell 17 verschiedene Burgen.
Eine Homepage hat er wohl nicht.

Viele Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 151

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 27. Januar 2013, 12:11

Ahoi Thomas und Uwe,

die Preisliste gibt es hier:

Burgen

Die Mailadrersse von Herrn Wüstlin lautet:

ro.wuerstlin@freenet.de


..., daß Robert Würstlin die Burgen eigentlich für seine Enkel konstruiert hat ... und das mit jetzt bereits 85 Jahren und am PC.


Da sieht man mal wieder ganz deutlich, dass Kartonmodellbau jung hält ;)


Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

33

Sonntag, 27. Januar 2013, 18:46

Hallo Thomas und Jo,
Danke für den Link bzw. PN. Das sind ja wundervolle Sachen. Da bleibt mir vor Staunen der Mund offen. Vor allem auch wenn ich auf die Preisgestaltung sieht.
Ich wil!!!!!!!! :D
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

34

Sonntag, 27. Januar 2013, 20:18

Hey Thomas

Schade, aber ich konnte das erste Modell, das Du auf den Fotos ja nochmals zeigst, am Treffen bei Andi bewundern!
Es ist erstklassig und ich denke, Herr Wüstlin wird trotz, oder gerade wegen Deinem Bericht eine ganze Menge Bestellungen bekommen, von mir ev. auch :D

Schönen Abend und freundliche Grüsse
Peter

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 29. Januar 2013, 09:40

Hallo Peter, hallo Uwe,

nochmal vielen Dank für die Lorbeeren. Freut mich sehr, dass Ihr auch Interesse an den Burgen von Robert Würstlin habt. Und per PN bzw. Email gab es auch noch ein paar Anfragen.

Hier ist nochmal die Emailadresse: ro.wuerstlin@freenet.de

Einfach anmailen und bestellen.



Viele Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

36

Samstag, 2. Februar 2013, 18:26

U P D A T E vom 2. Februar 2013

Hallo an alle Burgenliebhaber und an die, die es noch werden wollen :D ,

heute Morgen hatte ich eine komplett überarbeitete Version der Burg Ehrenfels von Robert Würstlin im Briefkasten. Auch ein sehr netter Brief war mit dabei. Darin hat er alle Veränderung dokumentiert. Er hat auch einen neuen Probebau durchgeführt und mir versichert, dass nun alles wieder so ist, wie es sein soll. Ich denke, nun steht Euch nichts mehr im Weg, auch diese Burg, wenn Ihr sie denn wollt, bei Robert Würstlin zu bestellen.

Auch habe ich für mich diese Woche die Burgen Reussenstein, Tengen, Hohengeroldseck, Schauenburg und Altensteig bei ihm bestellt und bereits zwei Tage später im Briefkasten gehabt. Die Burg Katz habe ich bereits in Friedrichshafen gekauft. Alle 6 Bausätze versprechen einen tollen Bastelspaß. Bei entsprechendem Interesse kann ich die Bogen gerne hier im Forum vorstellen.

Ich bin bereits dabei, die nächste Burg zu bauen. Diesmal habe ich mich für einen Schreiber-Bogen im Maßstab 1:250 entschieden.

Es handelt sich um die Burg Blankenstein, Schreiber Artikelnummer: 667

Ein sehr einfach gehaltener Bausatz, der natürlich entsprechend erweitert und aufgepeppt wird. Baubericht ist bereits im Arbeit und folgt.



Viele Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

schnecke

Meister

  • »schnecke« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 10. Mai 2010

Beruf: Schriftsetzer, Grafiker

  • Nachricht senden

37

Samstag, 2. Februar 2013, 18:52

Danke für die Info, Thomas.
Eine Vorstellung dieser Bögen fände ich klasse.

Dann nix wie los mit der Bestellung und ich freu mich auf deinen nächsten B(Au)Urgbericht.
Gruß Uwe
so oder so ist das (k)Leben

  • »Hi-Torque« ist männlich

Beiträge: 1 116

Registrierungsdatum: 6. April 2010

Beruf: Project Manager

  • Nachricht senden

38

Samstag, 2. Februar 2013, 20:11

Hallo Thomas,

Beautiful and informative work you have shown us. I very much look forward to your next adventure with Burg Blankenstein.

I confess that I dearly love castles but sadly have only ever built one...in 1:300 scale.

Kind Regards,

Cris
»Hi-Torque« hat folgendes Bild angehängt:
  • 013 (2).JPG

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

39

Samstag, 2. Februar 2013, 22:26


...
I confess that I dearly love castles ...


As all Americans do, I think... :D
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Scotty

Fortgeschrittener

  • »Scotty« ist männlich
  • »Scotty« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 10. November 2009

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

40

Samstag, 2. Februar 2013, 22:35

Hallo Cris,

ein wirklich schönes Diorama, gefällt mir sehr gut .

@ Helmut - Stimmt es eigentlich, dass schon komplette Burgen von Amerikanern gekauft wurden, hier abgebaut und in den USA wieder aufgebaut wurden?

Viele Grüsse aus Villingen-Schwenningen

Thomas
Das Geheimnis des Könnens liegt im Wollen!
______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Burg, Ehrenfels, Würstlin

Social Bookmarks