Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

WinRail

Fortgeschrittener

  • »WinRail« ist männlich
  • »WinRail« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. März 2007, 14:15

Bordwände der Köhlbrandfähre (WHV)

Hallo zusammen,

hat sich schon jemand an der Köhlbrandfähre versucht?

Ich hatte das eigentlich vor - ein Blick in die Bauanleitung hat jedoch arge Zweifel geweckt. Ich zitiere:

"Die Bordwände sind etwas höher als der Abstand Hauptdeck zur Grundplatte. ... Nach gutem Trocknen den 'Überhang' der Bordwände mit einem scharfen Bastelmesser abschneiden. So erhält man saubere Abschlüsse an Deck und 'Wasserlinie'".

Wie soll das denn gehen???
1. Ist der Überhang nun unten oder oben? Ich hoffe unten, wird sich wohl beim Bau zeigen.
2. Das Abschneiden. Kann eigentlich nur schief gehen, oder? Ich erinnere mich dunkel an Modelle mit vermurkstem Spantengerüst aus meiner Jugend, wo das mal nötig war. Und weiß noch, daß ich es lieber gelassen hätte - sah nämlich vorher besser aus...

Hat jemand Tips für mich? Danke!

Viele Grüße
Gunnar
Rettet den Offsetdruck! Ich kaufe nur Originale und baue nur Originale! Piraten töten unser Hobby!

In Bau: Hafenfähren (HMV)
In Dienst gestellt: Köhlbrandfähre (WHV)

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. März 2007, 15:12

Moin Gunnar,

das kann nur schiefgehen - ich habe so etwas auch mal versucht - keine Chance. Ohne feste Auflage ist kein sauberer Schnitt zu erreichen.

Am besten wohl vor dem Verkleben anpassen, abschneiden und dann verkleben - geht bei anderen Modellen seit 100 Jahren, sollte also auch hier klappen...

Viele Grüsse
Michael

WinRail

Fortgeschrittener

  • »WinRail« ist männlich
  • »WinRail« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 497

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

3

Freitag, 2. März 2007, 19:09

Moin Michael,

mmmhhh - ist wohl die einzige Möglichkeit, aber damit habe ich auch so meine schlechten Erfahrungen. Beim Ankleben habe ich dann plötzlich doch mal einen Millimeterbruchteil zu viel oder (schlimmer) zu wenig. Dreimal abgeschnitten und immer noch zu kurz... X(

Na mal sehen, vielleicht traue ich mich ja trotzdem. Das Modell reizt mich schon...

Viele Grüße
Gunnar
Rettet den Offsetdruck! Ich kaufe nur Originale und baue nur Originale! Piraten töten unser Hobby!

In Bau: Hafenfähren (HMV)
In Dienst gestellt: Köhlbrandfähre (WHV)

Social Bookmarks