Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

81

Mittwoch, 28. November 2007, 22:44

Aha - schlau schlau mit den Doppelten Punkten...

Nur sollte man Mizi nicht sagen, dass sein OUTLINER sich so reinlegen lässt :prost: :prost:

Dabei stellt sich mir die Frage, ob man den OUTLINER nicht einstellen kann, dass er den innenligenden Linien beim SVG-Exportieren nicht überreden lässt den entsprechenden Linien eine andere Eigenschaft zu geben, so dass ich das manuelle umstellen der Eigenschaften erledigt hat.

Übrigends sowie ich das sehe, hast du eine gerade Kante bei den Flügeln (wg 8° Winkel), aber bei den Klebelaschenbauteil und der Rumpfunterseite eine gebogene Kontur....... oder das Weizen war schlecht :rotwerd:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nosports« (28. November 2007, 22:47)


woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

82

Donnerstag, 29. November 2007, 07:22

Hi Chriess,

Zitat

Nur sollte man Mizi nicht sagen, dass sein OUTLINER sich so reinlegen lässt :prost:
Jetzt weißt Du auch, warum ich Dir auf Deine Frage mit dem automatischen Entfernen noch keine Antwort gegeben habe: das hat sich einfach erledigt! Und wie schon gesagt wurde: Die doppelten Punkte zu entfernen, wenn man es wirklich will, ist so einfach, daß ich keinen Sinn darin sehe, das dem "Outliner" draufzudrücken. Zumal wir uns dann solche "Tricks" wie das mit den doppelten Punkte verbauen ...

Zitat

Dabei stellt sich mir die Frage, ob man den OUTLINER nicht einstellen kann, dass er den innenligenden Linien beim SVG-Exportieren nicht überreden lässt den entsprechenden Linien eine andere Eigenschaft zu geben, so dass ich das manuelle umstellen der Eigenschaften erledigt hat.
Schon, aber auf welcher Basis??? ?(
Sollen die Linien Falz- oder Markierungslinien werden??? Woher soll der Outliner wissen, was Du brauchst? So weit sind wir mit der künstlichen Intelligenz dann doch wohl noch nicht, fürchte ich! :D
Und wenn Du es eh manuell machen mußt, dann ist m. E. nach der Inkscape in diesem Fall besser geeignet als der "Outliner".

Zitat

Übrigends sowie ich das sehe, hast du eine gerade Kante bei den Flügeln (wg 8° Winkel), aber bei den Klebelaschenbauteil und der Rumpfunterseite eine gebogene Kontur....... oder das Weizen war schlecht Rotwerd

Nee, gut beobachtet! :D
Das Weizen war als einwandfrei! ;)
Aber der "Knick" nach oben ist so harmlos, daß das auch für Karton kein Problem ist.
Mensch, kann man eigentlich gar nix vor Dir verheimlichen? ;)

Servus, Woody

MiZi

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 29. April 2005

  • Nachricht senden

83

Donnerstag, 29. November 2007, 08:59

Zitat

Original von Nosports

Nur sollte man Mizi nicht sagen, dass sein OUTLINER sich so reinlegen lässt :prost: :prost:


Ahämmm... Das war eigentlich der Sinn der Übung. Alle Edges, die an exakt ein Polygon angrenzen, werden in einen geschlossenen Polylinienzug (oder neuerdings auch einstellbar: als Gruppe) exportiert. Alle Edges, die an exakt null Polygone angrenzen, werden als separate Liniengruppe exportiert. Eben genau dafür, was Woody grade vorgemacht hat.
Alle Edges, die nicht in die o.g. Kategorien fallen, werden nicht exportiert.

Also von reinlegen kann keine Rede sein... das ist schon so gewollt. Das Problem ist der Unfolder, der jedes abgewickelte Polygon isoliert hinstellt.

Beste Grüße,
Micha

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

84

Samstag, 1. Dezember 2007, 09:15

Als nächstes wollen wir uns den Längsspant vornehmen. Prinzipiell ist das nichts neues: Bauteil abwickeln und die doppelten Punkte entfernen. Anschließend nehme ich mir die oberen und unteren Punkte einzeln vor und verdoppele sie, um die Markierungslinie für die Querspanten zu erhalten. Danach kommt noch ein kleiner "Subdivide", um den Mittelpunkt zu ermitteln, denn hier sollen später die Querspanten eingesteckt werden.

Anschließend wird der generierte Mittelpunkt in beiden Richtungen extrudiert. Die so entstandene Linie kann auf nun auf zweierlei Art verwenden:
  • entweder als Markierungslinie, bis zu der später eingeschnitten werden soll (vgl. Spantengerüst WHV-Bogen)
»woody« hat folgende Bilder angehängt:
  • bild-095.jpg
  • bild-096.jpg

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

85

Samstag, 1. Dezember 2007, 09:22

  • oder man erweitert diese Linie zu einem echten Einschnitt, wie es heute bei vielen polnischen Bogen der Fall ist und wie es vor allem dann Sinn macht, wenn die Kartonstärke 0.5mm und größer ist.

Dazu extrudiert man den neu generierten Punkt in Y-Richtung bis über die obere Linie hinaus und markiert die so entstandene Linie sowie zusätzlich die obere Spantlinie. Anschließend kann man mit dem von Hemingway vorgestellten Skript die Linien am gemeinsamen Schnittpunkt unterteilen:
»woody« hat folgende Bilder angehängt:
  • bild-097.jpg
  • bild-098.jpg
  • bild-099.jpg
  • bild-100.jpg
  • bild-101.jpg

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

86

Samstag, 1. Dezember 2007, 09:24

Dabei gehen uns natürlich die bisherigen Flächen verloren, so daß wir diese wieder manuell "auffüllen" müssen:
»woody« hat folgende Bilder angehängt:
  • bild-102.jpg
  • bild-103.jpg
  • bild-104.jpg

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

87

Samstag, 1. Dezember 2007, 09:27

Das selbe Spielchen wiederholen wir am angrenzenden Abschnitt des Längsspants:
»woody« hat folgende Bilder angehängt:
  • bild-105.jpg
  • bild-106.jpg
  • bild-107.jpg
  • bild-108.jpg
  • bild-109.jpg

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

88

Samstag, 1. Dezember 2007, 09:28

Wichtig an dieser Stelle ist meiner Meinung nach, daß wir die abgewickelten Bauteile noch weiter bearbeiten können. In wie weit der jeweilige Aufwand gerechtfertigt ist, soll jeder Konstrukteur projektbezogen selbst entscheiden. Bitte denkt aber daran, daß Ihr irgendwann einmal eine Bauanleitung erstellen wollt / sollt / müßt ... (nicht zutreffendes bitte streichen :D ). Und mit dem Blender könnt Ihr wunderschöne 3D-Ansichten erstellen, so daß ein nicht unwesentlicher Teil auch hier relativ schnell und schmerzlos erledigt werden kann, vorausgesetzt, die Bauteile im Blender stimmen einigermaßen mit denen auf dem Bogen überein ...
»woody« hat folgende Bilder angehängt:
  • bild-110.jpg
  • bild-111.jpg

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

89

Samstag, 1. Dezember 2007, 22:11

Jetzt muß ich noch einen Einwurf machen, auch wenn ich noch immer unter Schock stehe ... :D

Ich habe die englische Übersetzung von Sängers Entwurfsprogramm für den Silbervogel gefunden; einfach mal hier klicken, wenn es Euch interessiert.

In diesem Dokument beschreibt Sänger auf 175 Seiten das Triebwerk, die Zellenauslegung, die technischen Daten und die geplanten Angriffs-Szenarien (Reichweite in Abhängigkeit von der jeweiligen Bombenlast) usw. Ich glaube, ich kann das Projekt auf leicht verbesserte Grundlagen stellen ... :yahoo:

Neben den nackten Daten findet Ihr auch jede Menge Berechnungen ... ich muß mal nachschauen, ob Eugen da ein paar Rechenfehler drin hat oder nicht! ;)

Viele Grüße, Woody

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

90

Sonntag, 2. Dezember 2007, 09:18

Ooooch nöööö

Mach halt ein Prototyp und ein reales Sängerlein :prost:

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

91

Montag, 3. Dezember 2007, 06:36

Geht nicht, da hat meine Frau was dagegen ... :D

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

92

Montag, 3. Dezember 2007, 06:38

Auch wenn aufgrund der mittlerweile deutlich erweiterten Informationslage ein Kuppeldach immer unwahrscheinlicher wird, möchte ich Euch noch ein Beispiel geben, wie man sich mit MiZi's Outliner das Leben (vielleicht) ein bisschen leichter machen kann: Es geht um Markierungen an Bauteilen, an die weitere Bauteile angeklebt werden sollen. Und das möchte ich Euch am Beispiel der Cockpit-Haube zeigen:

Zunächst nehmen wir uns die beiden relevanten 3D-Bauteile vor und machen eine Kopie. Dann schneiden wir von der Grundplatte der Cockpit-Haube die überstehenden Punkte ab und vereinigen die beiden Objekte zu einem einzigen (nicht vergessen: danach im Editiermodus die doppelten Punkte entfernen!). Anschließend werden die beiden Vorderkanten im Cockpitbereich markiert und gelöscht und danach die Flächen wieder aufgefüllt. Leider hat hier die Füllfunktion ihren Dienst verweigert, weshalb das Ganze ich Handarbeit erfolgen mußte. War aber nicht wirklich schlimm ...
»woody« hat folgende Bilder angehängt:
  • bild-112.jpg
  • bild-113.jpg
  • bild-114.jpg
  • bild-115.jpg
  • bild-116.jpg

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

93

Montag, 3. Dezember 2007, 06:39

Danach wird das Bauteil wie gewohnt abgewickelt, die doppelten Punkte werden entfernt und die Punkte der Umrisslinie markiert und verdoppelt:
»woody« hat folgende Bilder angehängt:
  • bild-117.jpg
  • bild-118.jpg
  • bild-119.jpg

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

94

Montag, 3. Dezember 2007, 06:40

Und nach dem Outliner-Export sieht das ganze mit bearbeiteten Linientypen im Inkscape dann so aus:
»woody« hat folgendes Bild angehängt:
  • bild-120.jpg

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

95

Montag, 3. Dezember 2007, 06:41

Auch hier gilt: Ob sich der Aufwand lohnt, soll jeder selbst entscheiden. Bei dem gezeigten Beispiel wäre es ohne weiteres möglich gewesen, die beiden Teile auch in 2D im Inkscape entsprechend aufeinanderzulegen; bei komplizierteren Teilen halte ich (mittlerweile!) die 3D Methode für die bessere. Ich wollte Euch an dieser Stelle auch nur demonstrieren, wozu man den Outliner noch verwenden kann.

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

96

Sonntag, 9. Dezember 2007, 22:15

So, und mit diesen Techniken habe ich dann den "Silbervogel" komplett abgewickelt; und das sah dann so aus:
»woody« hat folgendes Bild angehängt:
  • contactsheet.png

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

97

Sonntag, 9. Dezember 2007, 22:18

Wie Ihr sehen könnt, habe ich auf Klebelaschen weitestgehend verzichtet; zum einen kann man die "on-the-fly" zurechtschneiden, und zum zweiten wollte ich
ENDLICH MIT DEM PROTOTYP BEGINNEN! :yahoo:


Ich brauch' jetzt einfach eine Tube frisch gezapften Klebstoffs.

Alles weitere findet Ihr dann erst mal im Baubericht zu Eugen Sänger's "Silbervogel".

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

98

Donnerstag, 13. Dezember 2007, 22:53

Na schön, damit wäre der Probebau auch geschafft, und wie schon beim "Triebflügler" möchte ich auch jetzt eine kleine Manöverkritik loswerden:
  • Mit MiZi's Outliner ist mein damaliger, erster Kritikpunkt praktisch als erledigt anzusehen: Das Abwickeln und Skalieren ist jetzt wirklich beinahe trivial. Voraussetzung ist, daß man die groben Konstruktionsverstöße vermeidet, die ich in diesem Tutiorial schon angedeutet habe. Die Zeitersparnis, die der Outliner mit sich bringt, ist aber schon ganz erheblich. (Fazit: MiZi, danke für Dein Programm!)
  • Die anderen Kritikpunkte sind im wesentlichen noch gültig; hier ist und bleibt noch einiges zu tun übrig!
  • Ein kleines Manko, mit dem ich allerdings gerechnet habe, auch wenn ich die Auswirkungen noch nicht so abschätzen konnte, ist die Berücksichtigung der Kartionstärken. Es wäre zu überlegen, ob man hier - eventuell scriptgesteuert - bestimmte Bauteile wie z. B. Spanten gezielt in einer Richtung um die Kartondicke verkleinern könnte ...
    Ist aber derzeit erst noch eine Idee.


Auf jeden Fall sind wir mit dem Outliner beim Konstruieren mit dem Blender ein großes Stück vorangekommen. Ich hoffe, daß ich Euch mit diesem Projekt wenigstens einen Eindruck geben konnte, wie man dieses Plugin sinnvoll einsetzen kann. Wenn Ihr Fragen habt, dann würde ich mich über eine Nachricht von Euch sehr freuen.

Servus, Woody
»woody« hat folgendes Bild angehängt:
  • ueber-der-erde-01.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »woody« (13. Dezember 2007, 23:04)


MiZi

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 29. April 2005

  • Nachricht senden

99

Freitag, 14. Dezember 2007, 09:28

Zum Thema Kartonstärken: Als ausgesprochen unverzichtbar hat sich bei mir das Script "Solidify Selection" erwiesen (zu finden unter "Mesh->Scripts"). Du konstruierst einfach deine Außenhaut, so wie sie letztendlich sein soll, und wendest dann auf diese Faces (selektieren!) das Skript an. Es dupliziert alle Faces, verschiebt sie sauber(!) in Richtung derer Normalen (Betrag einstellbar) und verschließt optional die "Schnitt"-Kanten. Mittels der neuen Vertices/Edges im Inneren kannst du dann Spanten konstruieren.
Oder Andersrum. Spanten konstruieren, "Innenhaut" aufziehen, und nach außen "solidifizieren". (Achtung, Normalenrichungen berücksichtigen!)
Für Bauanleitungsbilder sehr zu empfehlen, da es sich um maßstäbliche dreidimensionale Kartonobjekte handelt. Zum Abwickeln dann nochmal mit dem Script die Außenhaut um die halbe Materialstärke nach innen versetzen, diesmal ohne Schnittkanten zu generieren, und dann mit "Shift+P" sofort die neuen Faces separieren und abwickeln.
Ich habe zuletzt eine kleine Konstruktionsübung gemacht, mit ordentlichen Matieralstärken, Bauanleitungsbildern und Texturierung in Inkscape (grauenhaft!), bis zum fertigen Bau. Falls Bedarf besteht, kann ich ja mal einen neuen Thread dazu anfangen. Angehängt ein paar BA-Bilder.

Grüße,
Micha
»MiZi« hat folgende Bilder angehängt:
  • BA_complete.png
  • BA_drive.png
  • BA_tread.png
  • BA_wheel.png
  • tread_wheel_small.png

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

100

Freitag, 14. Dezember 2007, 14:05

Hallo MiZi,

das sieht ja seeehr professionell aus! Die Konstruktionszeichnungen sind ja schon halinskimäßig!!

Ja, für einen Workshop von Dir als Blenderguru wären sicher alle dankbar! Wir haben Blender ja fast alle auf dem 2. Bildungsweg erlernt...

Schöne Grüße
Bernhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hemingway« (14. Dezember 2007, 14:18)


Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

101

Freitag, 14. Dezember 2007, 14:15

Yo MiZi !

Sehr gerne würde ich diese Verarbeitung in einem Workshop von dir lernen ...

Also - wenn Du Zeit hast ... HAU REIN ! :D

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

MiZi

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 29. April 2005

  • Nachricht senden

102

Freitag, 14. Dezember 2007, 14:17

Zitat

Wir haben Blender ja fast alle auf dem 2. Bildungsweg erlernt...

Na na, was meinst du, wie lange ich schon mit Blender arbeite? Genau, seit Woody das Teil hier angeschleppt hat...

Die Konstruktionszeichnungen sind das zwangsläufige Ergebnis, wenn man bei der Konstruktion die Materialstärken berücksichtigt. Und "Shift+D" ist dann der Freund des Tages.

Micha

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

103

Freitag, 14. Dezember 2007, 14:20

Zitat

Original von MiZi

Na na, was meinst du, wie lange ich schon mit Blender arbeite? Genau, seit Woody das Teil hier angeschleppt hat...



...immerhin schreib ich noch keine Pythonscripts, Du schon! Das nenn ich dann schon Guru...

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

104

Freitag, 14. Dezember 2007, 21:12

Mensch Micha,

ich kann mich den anderen bloss anschließen: Mach doch mai ein Tutorial, wie Du diese Raupenkette hingekriegt hast ... das Ding schaut einfach klasse aus!!!

Zitat

Na na, was meinst du, wie lange ich schon mit Blender arbeite? Genau, seit Woody das Teil hier angeschleppt hat...
Danke für das Kompliment! :D

Allerdings hast Du es dann um einiges weitergebracht als ich. :respekt: :respekt:

Zitat

Ich habe zuletzt eine kleine Konstruktionsübung gemacht, mit ordentlichen Matieralstärken, Bauanleitungsbildern und Texturierung in Inkscape (grauenhaft!), bis zum fertigen Bau.
Also, ich bin gerade dabei, mich mit dem Inkscape in diesem Bereich anzufreunden, aber ein Tutorial ist derzeit noch nicht drin: Die Vorgehensweise ist noch zu dilletantisch und die Flüche sind einfach nicht jugendfrei. ;)

Zitat

Falls Bedarf besteht, kann ich ja mal einen neuen Thread dazu anfangen. Angehängt ein paar BA-Bilder.
Falls Bedarf besteht ....
Das ist ja wohl die Untertreibung des Jahre! Bitte bitte, mach hinne! =)

Servus, Woody

Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

105

Freitag, 14. Dezember 2007, 21:20

Nee sieht cool aus.

Aber das ist irgendwie der Grund warum ich eher auf Toleranzbauteile aus bin. Man sieht schön, dass die Kartondicken ja dann immer passen müssen. Man stelle sich vor, man trifft die Kartonstärke nur 0.05mm daneben, dann schaukelt sich das auf und dann passt was nicht mehr.....

Nicht desto trotz das ist super
(solche Bilder sind für mich der andere große Vorteil von Blender, warum ich das probieren mag.....)

@Woody:
Sag mal, Blender ist ja so ein Modelliertool, wäre es da nicht besser, wenn man die Texturen bereits in Blender reinschmeisst ?
(Bedingung wäre dann aber das Exportvermögen von Blender, bzw den Tools)

So verschwinde mal auch in der Blenderwelt und versuch mal die Flügel unfallfrei abzuwickeln :-)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Nosports« (14. Dezember 2007, 21:21)


MiZi

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 29. April 2005

  • Nachricht senden

106

Samstag, 15. Dezember 2007, 12:44

Zitat

Sag mal, Blender ist ja so ein Modelliertool, wäre es da nicht besser, wenn man die Texturen bereits in Blender reinschmeisst ?


Ja, das habe ich auch schonmal hinbekommen, ist aber dermaßen umständlich... Man braucht zum Beispiel drei Modelle, ein "Low-Poly"-Kartonmodell, ein High-Detail-Modell mit allen ausmodellierten Oberflächenstrukturen und ein "explodiertes" Kartonmodell, bei dem die Kartonflächen nach außen geschoben sind. Dieses erhält ein kompliziertes Node-Material, mit dem ein Polygon genau das rendert, was es entlang seiner Normalen "sieht". Das kann man dann in die UV-Textur "baken" lassen.

Also echt kompliziert, aber machbar.

Wen's interessiert: http://blenderartists.org/forum/showthread.php?t=101194

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

107

Mittwoch, 9. Januar 2008, 07:29

Hallo alles zusammen,

die Zeit während des Jahreswechsels habe ich jetzt ausgenutzt, um aus dem Weißmodell einen texturiertes und eingefärbten Modellbaubogen zu gestalten. Ihr könnt Euch das Modell kostenlos auf meiner Hompage unter Modelle bzw. Download herunterladen.

Viel Vergnügen wünscht Euch Woody


PS: Für Feedback in Form von Modellfotos und/oder Verbesserungsvorschlägen wäre ich Euch sehr dankbar.
»woody« hat folgende Bilder angehängt:
  • bild-01.jpg
  • bild-02.jpg
  • bild-03.jpg
  • bild-04.jpg
  • bild-05.jpg

hemingway

Meister

  • »hemingway« ist männlich

Beiträge: 2 214

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

108

Mittwoch, 9. Januar 2008, 09:54

Hallo woody,

ist ein Superteil geworden, gratuliere!

Ist es möglich, den auch ohne graue Hintergrundfarbe zu bekommen, sozusagen nur die reine Linienzeichnung? Dann könnte man auf Silberfolie oder beschichtetes Papier drucken und käme dem "Silbervogel" noch näher...

Gruss Bernhard

Peter P.

Erleuchteter

  • »Peter P.« ist männlich

Beiträge: 3 588

Registrierungsdatum: 22. Februar 2006

Beruf: Garagengnomhasser

  • Nachricht senden

109

Mittwoch, 9. Januar 2008, 10:49

super woody,dankeschön!
trotz seiner einfachheit ein tolles modell.das würde gut neben den lippisch gleiter passen...
also ich finde ich den disclaimer ausgesprochen witzig ,und die 3 möglichkeiten fürs leitwerk..... :D


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 278

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

110

Mittwoch, 9. Januar 2008, 12:33

Dankeschön!

Moin zusammen,


Woody, herzlichen Dank! Ich geh es nach dem Ende der laufenden Projekte an, und versuch es in 1/33...Das Ding ist grossartig geworden.

Ein befreundeter Raketenbastler hatte da schon sehr kranke Ideen....

Tolle Arbeit, danke nochmals!

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

111

Mittwoch, 9. Januar 2008, 14:35

GOIL! GOIL! GOIL!!!
die gleiche frage wie Bernhard hab ich auch, aber eher zwecks tarnung raufmachen! oder machste das noch selber?

"für Protestierer" - klasse Seitenhieb!!! ne hand mit gestrecktem Mittelfinger wäre aber auch gegangen :D

Klasse gemacht, wolfgang!

Mfg
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

112

Mittwoch, 9. Januar 2008, 21:59

RE: Dankeschön!

Servus, Woody,

herzlichen Dank für das Modell und v.A. für die eingefärbte und schwarz/weiße Version! Das Tüpfelchen auf dem I sind auch für mich die drei Varianten des Seitenleitwerks - bravo!

Ich bin auch schon gespannt, was unser aller Hadu daraus machen wird ;-)

Old Rutz
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 9. Januar 2008, 22:02

Hallo alle miteinander,

vielen Dank für Euer Lob und Euere Anerkennung. :rotwerd:

@Hemingway:

Zitat

Ist es möglich, den auch ohne graue Hintergrundfarbe zu bekommen, sozusagen nur die reine Linienzeichnung?
Dein Wunsch ist mir Befehl ... Schau mal in die Download-Sektion auf meiner Homepage. ;)

@Peter:

Zitat

trotz seiner einfachheit ein tolles modell
Tja, da hast Du leider etwas recht! In 1:100 gibt das Modell von der Detaillierung nicht viel her, es sei denn, man heißt Josef ... :D
Aber ich träume noch davon, das Modell nochmals in 1:33 aufzulegen; und dann mit:
  • Einziehfahrwerk
  • Fahrwerks- und Bombenklappen beweglich
  • Klappen an Tragflachen und Höhenleitwerk beweglich
  • Detailliertes Cockpit
  • Detailliertes Triebwerk (denn hier gibt es relativ viele und gute Infos
  • verbesserte Oberflächen-Texturierung

Zitat

und die 3 möglichkeiten fürs leitwerk.....
waren mir ein Vergnügen! :D

@Haduwolff:

Zitat

Ein befreundeter Raketenbastler hatte da schon sehr kranke Ideen....
Ääähhhh, wie hoch ist die Maßstabsgetreue Geschwindigkeit von 22000km/h in 1:33??? Denn der will ja wohl aus dem "Silbervogel" eine raketengetriebene Modellvariante bauen, oder?

@D-Whale,

Zitat

aber eher zwecks tarnung raufmachen!
Wie gesagt, der Wunsch ist bereits erfüllt; da hätte ich auch selbst drauf kommen können. Aber das mit der Tarnfarbe ist tatsächlich in Arbeit: eckige Segment-Tarnung (RLM70 und RLM71) sowie hellblaue (RLM 65) Unterseite. Das läßt sich mit dem Inkscape sehr gut realisieren und dürfte auch ganz gut ausschauen. Und dann kann kein Abfangjäger mehr was sehen, wenn er über den "Silbervogel" drüberfliegt, gell! ;)

Servus, und ich bin auf ein paar Bilder gespannt.

Woody

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

114

Mittwoch, 9. Januar 2008, 22:30

COOL @) und wo bleibt der Raketenschlitten und die startrampe? :rolleyes: (muß man denn alles selber machen :P )

Mfg :prost:
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »D-WHALE« (9. Januar 2008, 22:31)


Beiträge: 970

Registrierungsdatum: 13. Mai 2007

  • Nachricht senden

115

Donnerstag, 10. Januar 2008, 00:47

Zitat

Original von D-WHALE
COOL @) und wo bleibt der Raketenschlitten und die startrampe? :rolleyes: (muß man denn alles selber machen :P )

Mfg :prost:


Recht hast du...

Wo redet der von fertig, wenn nur grad mal ein Drittel fertig ist tstktskstkstkstk

Bin grad beim Fahrwerk basteln meines Fliegers....
Wird aber zu 90% im CAD erledigt...

116

Donnerstag, 10. Januar 2008, 00:55

Zitat

Original von D-WHALE
COOL @) und wo bleibt der Raketenschlitten und die startrampe? :rolleyes:


Das wird der Rutz erledigen ;) Nach der momentanen Prioritätenreihung isses wohl um 2020 +/- 3 Jahre so weit ;-)

Natürlich in 1:200 :yahoo:
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

117

Donnerstag, 10. Januar 2008, 01:31

Zitat

Original von Nosports

Zitat

Original von D-WHALE
COOL @) und wo bleibt der Raketenschlitten und die startrampe? :rolleyes: (muß man denn alles selber machen :P )

Mfg :prost:


Recht hast du...

Wo redet der von fertig, wenn nur grad mal ein Drittel fertig ist tstktskstkstkstk

Bin grad beim Fahrwerk basteln meines Fliegers....
Wird aber zu 90% im CAD erledigt...

genau!!! immer so ne halbfertigen sachen :D von nem eventuellen hitzeschild als optionales Bauteil hab ich auch noch nix gesehen! ;) dabei soll das doch alles so gut gehen mit Blender! :D [SIZE=7](Wolfgang weiß ja das ich ein Blender-Gegner bin)[/SIZE]

@rutz
bis dahin gibts bestimmt schon die 20.version des Silbervogels in den Maßstäben 1:5 bis 1:5000 (wenn der Josef mitspielt :D ) und alle flugfähig als RC-Modell @) !

Spaß muß sein!!! :prost:
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

118

Donnerstag, 10. Januar 2008, 05:53

Zitat

COOL @) und wo bleibt der Raketenschlitten und die startrampe? :rolleyes: (muß man denn alles selber machen :P

Zitat

Wo redet der von fertig, wenn nur grad mal ein Drittel fertig ist tstktskstkstkstk

Zitat

von nem eventuellen hitzeschild als optionales Bauteil hab ich auch noch nix gesehen! ;)
Ja Sakrament, mit nix san's z'frieden, die Leit! ;)

Aber ehrlich: Die Startrampe mit Schlitten und Booster werde ich wahrscheinlich schon noch hinterher schieben; momentan plane ich erst mal noch einen kleinen Ständer so in der Art von "wie ein Floh, aber oho!".

Zitat

(Wolfgang weiß ja das ich ein Blender-Gegner bin)
Also Marko, als Blender-Gegner habe ich Dich nie empfunden, eher als "verirrtes" Metasequoia-Schaf! ;) :prost:
Und das muß eine Zusammenarbeit ja nicht unbedingt verhindern, oder? :D

Aber auf das 1:5000er RC-Modell warte ich schon gespannt! :totlach: :totlach:

Servus, Woody

D-WHALE

Profi

  • »D-WHALE« ist männlich

Beiträge: 1 360

Registrierungsdatum: 28. Februar 2006

  • Nachricht senden

119

Donnerstag, 10. Januar 2008, 15:38

au contraire mon ami! :nono:
Metaseq wird doch nur für das Vortexturieren genommen! Ich sag nur: TRUESPACE RULES :D (schon vergessen?)
und wäre das Geld dafür da (oder ne andere Möglichkeit da ranzukommen :engel: ) hätte ich mir schon die Version 7.5 geholt und da wäre das konstruieren ein klacks! keine komischen Buchstaben-Kombis (strg+alt+umschalt+druck+g=finger verknotet) und auch keine Eingabe-Befehle wie bei RHINO! nur Icons!!! :yahoo: und deshalb lieber verirrt als verwirrt!
mit der Zusammenarbeit von Blender mit anderen programmen is das ja auch so ne Sachen! kannst dich vielleicht noch an ein paar sachen erinnern, die du damals für mich ändern solltest? da gabs ja richtig probleme!!! aberr jetzt löse ich so was selber dank der tips in diesem forum!!!

egal ich freu mich auf den Rest des Models, aber vielleicht vor 2020!?

Mfg
ein verwirrter Blender-Ex-User, aber glücklicher Truespace-Künstler :prost:
In stiller Trauer

"Die Angst vor langen Wörtern heißt Hippopotamomonstrosesquipedaliophobie." 8o

woody

Meister

  • »woody« ist männlich
  • »woody« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 577

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

120

Donnerstag, 10. Januar 2008, 21:34

Hi Marco,

Zitat

Ich sag nur: TRUESPACE RULES :D (schon vergessen?)
Uuups, Schulligung ... aber das Alter und Alzheimer, Du weißt schon! :D

Zitat

ein verwirrter Blender-Ex-User,
Und dann ist da noch der Klassiker: Verdrängung ;)

Mit den "kleinen Problemen" gebe ich Dir aber (leider!) recht; und die lagen mit großer Wahrscheinlichkeit am Blender.

Ich lese Deine Beiträge trotzdem gerne! :prost:

Servus, Woody

Social Bookmarks