Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. April 2005, 23:42

Bismarck / HMV / 1:100

21.04.2005

Hallo Freunde,

melde mich nicht oft aber wer schon mal was von mir gelesen hat wird gemerkt haben das ich einen Hang zur Übergröße habe. Es begab sich eines Tages, da erzählte ich meiner Frau, dass ich die Bismarck, ich hielt gerade das Büchlein von HMV in Händen, in 1:100 bauen werde. Sie schaute sich die Baubogen an und sagte das schaffst du nicht. Ich natürlich direkt im Stolz angegriffen(;-)))) )(wie man halt immer reagiert:" Wie du traust mir das nicht zu?!?!?!?!" Ihr klare Ansage "NEIN, beweiß es mir". Nun bin und war ich Zugzwang. Alle Modelle von der Arbeitsfläche gefegt(okay ordentlich verstaut).
Ab an den Rechner die ersten 8 Bögen gescannt bearbeitet und auf DIN A3 ausgedruckt.
Nun, leichter gesagt als getan. Mein Maximum für Ausdrucke SW ist DIN A3 und eine Maßstabsvergrößerung allein in der Breite bedeutet 21cm auf 52,5cm und DIN A3 hat nun mal nur 29,7cm. Also alles zerlegen und auf einzelne Blätter verteilen. Spanten kein Problem das haut hin aber Decksteile und Längsteile nee passt nicht also noch mal zerteilen bei den Spanten kein Problem. Das Ende vom Lied aus 8 DIN A4 Bögen wurden 47 Bögen A3. Wie in der Anleitung zu sehn ist wird ja erst mal das "Zwischendeck zusammengeklebt besteht bei mir aus 12 Teilen und nicht 3 wie im Original und alles gedoppelt. klingt nicht nach viel arbeit, aber es kostet Zeit so viele große Teile zu doppeln und der Klebstoffverbrauch ist auch nicht gering ich verdoppele mit normalen Uhu-Alleskleber(ein paar Stunden und eine 90g-Flasche zeigt Ebbe). Mit Sprühkleber wäre einfachen aber auch entschieden teurer.
Ach ja ich habe eine 2,10m lange Arbeitsfläche, nun ja die ist zu klein da wie wir ja alle wissen die Bismarck ganze 250m lang war passt das nicht.

Bilder vom Unterwasserschiff folgen, zur Zeit glaube ich noch, dass die Konstruktion der Spanten ohne starke Verstärkung zu halten scheint. Das was ich gebaut habe ist sehr stabil. Wenn nicht dann wird mir noch was einfallen.

Bin ich noch ganz pur ???? oder hab ich den Virus schon im Endstadium ??

Bis bald
Xenon
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Bismarck_001.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Günter Jordt

unregistriert

2

Freitag, 22. April 2005, 11:11

RE: HMV Bismarck XXXXXL (1:100)

Moin Xenon,

also ich habe vor längerer Zeit den Zerstörer Z 32 in 1:100 auf Kiel gelegt aber der ist ja mit seinen 1280 mm ein Winzling gegen Deine Bismarck.

Zugegeben gespielt habe ich mit dem Gedanken an eine 1:100er Bismarck auch schon aber ehrlich gesagt ist mir da meine gute Ehe dann doch wichtiger.

Ich wünsche Dir aber auf jeden Fall viel Erfolg.

Halte uns bloß gut auf dem Laufenden über den Baufortschritt und vor allen Dingen über die dabei sicher noch auftauchenden Probleme.

Grüße aus Namibia

Günter

Scorpio

unregistriert

3

Freitag, 22. April 2005, 13:27

Und ich auch drücke Daumen!!
Viel spaß dabei! :)

Gruß
Scorpio

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 26. April 2005, 09:48

Hallo Modellbaukollegen,

hier nun wie versprochen die ersten Bilder von meiner Bismarck. Zu sehen sind die ersten Spanten für das Unterwasserschiff.
Das einzige Problem bis heute, die Größe des Projekts. aber genau das will ich ja so :]

@Urban: ne so schlimm bin ich doch gar nicht siehe Yamato 1:10 das wär mal eine größe vor der ich sage das ist mir zu groß fürs Wohnzimmer :].

@Jordt: so lange alles gut geht werde ich veruschen deinem Wunsch auf jeden Fall zu erfüllen

@Scorpio: danke

Gruß
Xenon
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterwasserschiff_Spanten_01.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 26. April 2005, 09:48

und hier noch eins von oben
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterwasserschiff_Spanten_02.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 27. April 2005, 14:56

so langsam geht es Richtung Mitschiff ...
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterwasserschiff_Spanten_03.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 27. April 2005, 14:57

hier nach dem Einbau der Buglängsverstrebung ...
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterwasserschiff_Spanten_04.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Friedulin

Erleuchteter

  • »Friedulin« ist männlich

Beiträge: 3 637

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2004

Beruf: Simulant

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 27. April 2005, 15:33

Hallo Xenon,

Die Rumpfkonstruktion schaut ja schon sehr vielversprechend aus.
Wenn das Ding da so auf dem Tisch liegt, wirkt es garnicht so groß.

Welches Papiergewicht verwendest du?
Ist der Rumpf denn auch ausrichend stabil?

Grüße Friedulin

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 27. April 2005, 16:29

@ Friedulin

Die Größe nun ja 2,50m länge sind ja auch nicht so rießig. :]
Wenn das Unterwasserschiff fertig ist werde ich mal ein Bild machen von der Admiral Scheer in 1:200 auf dem Unterwasserschiff, dann werden die Dimensionen besser zu erkennen sein.

Tja zum Thema Stabilität, eigentlich kommt mir das ganze recht stabil vor aber im Lauf der Zeit könnte ja das eine oder andere Teil des Rumpfes zu schwer werden und dann hängt was durch, ich mache mir schon so meine Gedanken, mal schauen was draus wird, auf jeden Fall werde ich noch Verstärkungenanbringen. Die Zwischenräume werden mit Styropur ausgefüllt und verspachtelt bevor ich den Rumpf beblanken werde. (so ist zumindest die jetzige Planung, aber wie sagt man so gerne 1. Kommt es anders und 2. als man denkt)

Das Papier was ich verwende ist 160g Papier. Es wird gedoppelt und flächig mit Uhu verklebt. So komme ich auf eine Paierdicke von 0,5mm.
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Marco Ramm

Fortgeschrittener

  • »Marco Ramm« ist männlich

Beiträge: 209

Registrierungsdatum: 29. September 2004

Beruf: Baustellenleiter

  • Nachricht senden

10

Samstag, 7. Mai 2005, 21:14

Hallo Xenon,

na da bin ich aber froh das es noch so einen verückten wie mich gibt, der sich mit den kleinen Maßstäben nicht zufrieden gibt.

Viele Güße

Marco

P.S. einen Tip viell. noch: Wenn Du vergrößerst dann in alle 3 Dimensionen. Also auch in die Dicke. Aber darauf bist Du sicher auch schon gekommen :)
I told you i will back :D

René Blank

Erleuchteter

Beiträge: 5 118

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2012

Beruf: hab ich

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Mai 2005, 00:24

Hallo Xenon,

wann gibt es denn mal wieder neue Bilder? Würde mich doch interessieren wie der Bau so fortschreitet. :D


Viele Grüße

René


Kartonbau.de ... Mein Forum

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

12

Montag, 9. Mai 2005, 14:07

@Scrotch

heute :] :] :] :]

Hallo an alle die sich für mein kleines Projekt interessieren,

hier erst einmal ein Bild, bei dem Schwierigkeiten hatte, das gesamte Objekt überhaupt abzulichten. Werkstatt klein, Modell groß und dann noch billliige ALDI-Digi-Cam ohne Weitwinkel.
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterwasserschiff_Spanten_07.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

13

Montag, 9. Mai 2005, 14:08

So hier ein Bild Mittschiffs zum Heck.
So wie man hier sieht habe ich die großen Lücken erst einmal mit Styropur ausgefüllt. Aber heute nachdem ich mir das ganze nochmal angeschaut habe, kam mir die Idee das ganze aus Karton zu verstärken. Ihr werdetes noch sehen. 8)
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterwasserschiff_Spanten_06.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Xenon« (9. Mai 2005, 14:10)


Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

14

Montag, 9. Mai 2005, 14:13

So und nun zu einem Problem was sich im Laufe des Baus aufgetan hat. Durch das Zusammenziehen des Klebstoffes beim Austrocken hat sich das Heck leider um ca. 5mm gehoben. Da ich bisher noch keine Spanten hinten verklebt hatte war es kein Problem diese Spannung durch zwei Schnitte wieder zu enstpannen. und neu zu verkleben.
»Xenon« hat folgendes Bild angehängt:
  • Unterwasserschiff_Spanten_05.jpg
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

15

Montag, 9. Mai 2005, 14:24

Hi Xenon !
Ich sehe da auf den Bildern eine Flasche PONAL. Hast Du die Spantenteile damit verklebt ?
Ich frage deswegen, weil das Leim auf Wasserbasis ist und dadurch verziehen sich die Spantenteile.

CU

Rocky
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

16

Montag, 9. Mai 2005, 15:29

@ Rockabilly

nöö ich verklebe zur Zeit alles mit Uhu-Flinke Flasche aber auch der ist Lösemittelfrei ergo ...

Beim nächsten mal werde ich (beim Überwasserschiff) werde ich den Boden aus 2mm Bristol erstellen und dann werden sich so einige Probleme von alleine erst gar nicht erst ergeben.
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

$.guido

Profi

  • »$.guido« ist männlich

Beiträge: 637

Registrierungsdatum: 28. Februar 2005

Beruf: Chemikant

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 10. Mai 2005, 21:44

RE: HMV Bismarck XXXXXL (1:100)

hallo XENON

ich bin mal gespannt, wie du das mit dem UNTERWASSERSCHIFF hinbekommst. bei meinem 1:250 modell ist das ja schon recht aufwendig. aber bei dir bei 2,5 modelllänge scheint mir das schon ziemlich schwierig. ich wünsche dir bei deinem weiteren VORHABEN recht viel erfolg und bin auf das ergebniss neugierig.
aber du wirst es schon schaffen!!!

beste grüße
guido
Zur Zeit im Bau: Kreuzer Emden HMV

momentan bau der flag c/31 4 mal 60 teile (jetzt fertig) und c/37 vier mal (jetzt fertig), alle kleinen flags im bau. mittlerweile modell verstaubt, wartet auf entstaubung und weiterbau hi hi hi !!!
im bau modell kartonowy nr.18 u-boot typ IXC/40(U 154) 1:100 :] abgebrochen. 70% fertig
mich hat es wieder gepackt im november 2013
gebaut 2013: Norderney HMV, Mellum HMV
gebaut 2014: Bruno Illing HMV(eingescant), Bussard HMV, Nordic HMV, Oceanic WHV, Auguste Victoria Kontrollbau 2. Auflage HMV, Fischdampfer Wuppertal HMV, Kontrollbau 6 Hafenkräne 2 HMV, Kombifrachter Schwan II HMV,Bruno Illing HMV (ORIGINAL), s61 albatross HMV, projekt HMV Nils Holgersson, Peter Pan Vorserienmodel HMVl, wespe-natterHMV, Wappen von Borkum HMV, OPDR Lisboa HMV, Clubmodell 2014 HMV,Kreuzer Emden HMV ca. 50% fertig.
gebaut 2015: STEVE IRWIN HMV 1:100, Runghold HMV, Dampfeisbrecher Stettin HMV, Elbe 3 HMV,

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 10. Mai 2005, 22:27

Hallo,

alles ..., habe meine Arbeit soeben dem Papierkorb übergeben. 1. Grund Beim Ausdrucken der Bögen kam es zu Längenschwankungen und anderen Maßänderungen(Rund, zu kurz) Nun ja Drucker wird entsorgt.

Der ein oder andere Fehler von mir

.. aber ich geb nicht auf, ich muss mir nur PÜberlegen wie ich es beim nächsten mal mache, so zumindeest nicht nochmal.

Gruß

Frank

P.S. das war nur der erste nicht der letzte Versuch 8)
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

knooty

Fortgeschrittener

  • »knooty« ist männlich

Beiträge: 435

Registrierungsdatum: 31. Mai 2004

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 11. Mai 2005, 00:29

8o
mein Beileid...
da ist ja schon ganz schön Arbeit, Papier und Tinte draufgegangen...;( ;( ;(
Umso tapferer, dass du´s gleich (?) nochmal versuchen willst! Ich bräuchte da erstmal Urlaub :)

Derzeit in Bau: Hafen-Diorama (HMV-Jubiläumsmodell)

FERTIG!!:
Regulus
schon gar nicht mehr wahr:
Fiat 621 Feuerwehr

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 11. Mai 2005, 21:18

Hallo Xenon,

Kopf in den Sand stecken gilt nicht. Nach einer Pause geht es wieder weiter mit deiner großen Bismarck.

Drück dir die Daumen dazu.

Grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

Xenon

Fortgeschrittener

  • »Xenon« ist männlich
  • »Xenon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 174

Registrierungsdatum: 24. September 2004

Beruf: Student BA. of Sience Computervisualistik, Selbstständig

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 12. Mai 2005, 00:25

Hallo,

ja es wird einen neuen Anfang geben aber erst einmal werde ich zur Entspannung etwas kleines direkt aus dem Bogen bauen. Zudem benötige ich für den nächsten Versuch bessere Hardware zum Drucken.

Bis dann

Xenon

P.S. Eswird einen neuen Versuch geben !!!!
Fertige Modelle:
Niope von WHV in 1:150
Archer (Amazone) von 3DPaper.com
Kampfstern Galactica "Alt"

In Arbeit:
Neuschwanstein(Schreiber) 1:250

BUNDESWEHR macht Gleichgültig

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 25. Juni 2008, 11:27

Hallo Xenon,

bin beim stöbern im Forum auf diesem Trööt gestoßen.

Whats going on???

Was ist mit Deinem Versprechen hier weiter zumachen und einen neuen Versuch zu unternehmen?

Fragt

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 030

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 25. Juni 2008, 11:45

Hallo Klaus,
neuer Rekord: Der letzte Beitrag ist über drei Jahre alt...

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

24

Mittwoch, 25. Juni 2008, 13:39

Jan,

krieg ich jetzt ne Medallie? :party:

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

  • »gustibastler« ist männlich

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

25

Mittwoch, 25. Juni 2008, 15:20

Bismarck / HMV / 1:100

Nö Klaus

Ich bekomme eine Medallie,weil ich bis jetzt der Einzige bin,der sein vorhaben eine 1:100 Bismarck zu bauen durchgezogen hat.
Die meisten haben nach dem Rumpf aufgegeben,da es mit dem Scalieren meinermeinung nach doch nicht so einfach ist

Da kann ich vor stolz wie Bryan Adams sagen
I am the one and Only

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (25. Juni 2008, 15:23)


KlauSti

Fortgeschrittener

  • »KlauSti« ist männlich

Beiträge: 431

Registrierungsdatum: 14. Januar 2008

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 25. Juni 2008, 16:22

:genau:

OK...OK... ich überlass Dir die Medallie!

Klaus
Was der UHU verbindet, soll die Schere nicht trennen!

In der Werft:
- HMV Bismark, 1:250

Fertig:
- Admiral Uschakov, ProModel, 1:200

In der Gallerie:
- HMV Hamburger Hafendiorama
- Henschel Feldbahnlok 1:43, Bahn Verlag
- Adler 1:20, Schreiber-Bogen
- JU52/3m, Schreiber-Bogen

Social Bookmarks