Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich
  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

1

Freitag, 23. Dezember 2005, 08:57

Bismarck 2.Auflage

Hallo aus Hamburg!
Einige von Euch werden es vielleicht schon festgestellt haben.
In der neuen Auflage der Bismarck gibt es Druckfehler!!
Durch ein Versehen in der Druckerei ist in der "Normal"-Variante bei den Bogen 37 - 39 (hinterer Aufbau) eine Druckplatte der Tarnvariante benutzt worden. Ergebenis: Weiße Steifen über den ganzen hinteren Aufbau.
Bei der Tarnvariante ist auf Bogen 26 das dunkle Deck sehr unschön verschmiert.
Diese Teile werden Im Januar nachgedruckt. Jeder, der bis dahin einen Bogen gekauft hat, bekommt die Ersatzbögen zugeschickt.
Vom Bauen braucht es deshalb keinen abzuhalten - selbst der Schnellste unter Euch dürfte bis Januar noch nicht an diesen Stellen angekommen sein.
Trotzdem Schöne Feiertage wüscht Euch

Piet

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich
  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

2

Freitag, 30. Dezember 2005, 10:21

RE: Bismarck 2.Auflage

Hallo aus Hamburg!

Die ersten Exemplare der Tarn-Variante schienen bis auf das zu dunkle Deck auf Bogen 26 bei einigen Exemplaren noch OK.
Über Weihnachten hatte ich mir aber mal die Mühe gemacht, um mal die ganze Auflage umzugraben und Muster aus den verschiedenen Kartons zu ziehen.
Ergebnis:
Nach Weihnachten waren Benjamin Scheuer und ich in der Druckerei und haben dem Drucker das Ding um "die Ohren gehauen" (es hat nicht viel gefehlt, und ich hätte das wörtlich genommen!).
Die Farbe der Aufbauten schwanken so zwischen Bordwandfarbe und fast weiss!!!
24 Bogen (in Worten vierundzwanzig) Bogen müssen nachgedruckt werden und werden in die vorhandenen Bogensätze neu eingeheftet.
Alle, die schon einen Bogen haben, bekommen diese nachgeschickt. Das wird so Mitte Januar sein.
Es tut mir leid, daß dieser Modellbogen so daneben geraten ist; die Druckerei muß sich in Zukunft noch viel stärkere Kontrollen von uns gefallen lassen, wenn sie noch weitere Bogen von uns drucken will!!
Das braucht nun keinen davon abzuhalten, mit dem Bauen zu beginnen - es betrifft nur die Aufbauten und die Geschütztürme (die vergessenen Strichcodes verschwinden da gleich mit).
Seiten mit Knicken waren mir auch aufgefallen.
Sollte nun bei einem Bogensatz geknickte Seiten außerhalb der 24, die ausgewechselt werden, auffallen, einfach anrufen oder mailen. Diese Seiten werden selbstverständlich ersetzt.
Aber bitte erstmal abwarten, bis die neu gedruckten Bogen fertig sind.

Trotzdem noch einen Guten Rutsch

wünscht

Piet

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 380

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

3

Freitag, 30. Dezember 2005, 20:40

RE: Bismarck 2.Auflage

Hallo Piet,

Euer Einsatz verdeutlicht wieder einmal, dass Ihr voll hinter der Sache steht und verdient Dank und Anerkennung. Vor allem deshalb, weil Ihr nicht die Hände in die Taschen steckt.

Andererseits stellt es dreierlei klar:

1. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Aber man kann nicht überall sein!

2. In der heutigen Zeit, in der viele ums Überleben kämpfen, muß auch eine Druckerei auf Zack sein, um weiterhin Aufträge zu erhalten.

3. Im Forum Mitglied sein und derartige Sachen ansprechen - und alle haben was davon (von der Druckerei in diesem Fall abgesehen).

Viele Grüße und einen guten Rutsch wünscht

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Gerald

Profi

  • »Gerald« ist männlich

Beiträge: 707

Registrierungsdatum: 12. März 2005

Beruf: Vertriebsingenieur Kältetechnik

  • Nachricht senden

4

Freitag, 30. Dezember 2005, 20:57

hallo piet,

ich bin eigentlich ein "kartonmodellbauneuling" und so wunderbare schiffe wie eure bismark werd ich wohl erst in meiner pension bauen können (noch so ca. 30 jahre....).
ganz wertfrei möchte ich aber feststellen, dass fehler passieren können, ich es aber umso mehr toll finde wie ihr reagiert.

ich bin beruflich im vertieb und engineering von (groß)kälteanlagen tätig und mein tägliches brot ist die nicht geplanten überaschungen zu meistern.

hut ab !!!

trotzdem guten rutsch.....

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich
  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 3. Januar 2006, 10:35

Bismarck 2. Auflage

Hallo aus Hamburg!

Für die "Normal"-Variante der Bismarck wird es einen Errata-Bogen geben.
Versand vorraussichtlich in einer Woche.

Für die Tarn-Variante werden folgende Bogen nachgedruckt:
6, 25, 26 und 41 bis 60

Werden versandt in ca. 2 Wochen.

Wie ich schon erwähnte, bekommen alle, die die Bogen vorher schon gekauft haben, die neu gedruckten Bogen nachgeschickt.

Ich hoffe, daß Ihr dann ordentliche Modelle der Bismarck draus bauen könnt!

Piet

Stephan

Schüler

Beiträge: 139

Registrierungsdatum: 3. Januar 2005

Beruf: Graphiker

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Januar 2006, 15:22

Hallo Piet
Das ist ärgerlich ne Auflage in die Tonne zu treten

Ich hab' da ein paar Fragen.................
- Warst Du beim Andruck dabei?
- Wurde mit Normlicht gearbeitet?
- Wurden alle Normen der Drucktechnik eingehalten?
- Wurde für die 2.Auflage die gleichen Druckplatten verwendet oder gemischte, die neu belichtet wurden?
- Habt ihr neue Lithos angelegt die dann neu separiert wurden?
- hatte der Drucker Proofs?
- Alte oder neue Proofs?
- Wurde nur auf einer oder mehreren Maschinen gedruckt?

Die Anzahl von 24 Bögen A4 macht mich stutzig.
Auf nen Rohbogen gehen max. 9 Blatt A4.
Das hieße ja 3x die Maschine neu und falsch richten!!!
Und immer der gleiche Farbfehler? So schlecht kann doch kein Drucker sein.

Mich interessiert das rein beruflich, die Antworten kannst Du mir auch gerne per PN geben.

Grüße
___________
Stephan, der vom Fach ist
___________________________________________________
Kreativität beginnt im Kopf - und macht sich dann auf den Weg.
2DO
im Bau: Gastons Fiat 509
Konstruktion: Fokker T-5
Konstruktion: Der Dom zu Trier - Auf Eis gelegt

Yenkee

Schüler

  • »Yenkee« ist männlich

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 26. Januar 2006

Beruf: Selbstständig

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 29. Januar 2006, 20:00

Jo Schit ! hab den weissen streifen verbaut !! und jetzt ?

ja ja mein fehler ! trotzdem ist da noch was zu machen ? ohne beschädigung ??

bis denne

Piet

Konstrukteur - Kommerziell

  • »Piet« ist männlich
  • »Piet« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 357

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Beruf: Konstukteur

  • Nachricht senden

8

Freitag, 24. Februar 2006, 15:31

Bismarck 2.Auflage

Hallo aus Hamburg!

Eeeeendlich sind die korrigierten Bogen der Bismarck und auch die Bogen zum Auswechseln bei uns im Verlag eingetroffen und werden ab Montag versandt.
Das heißt, daß alle, die einen fehlerhaften "Normal"-Bogen erhalten haben, bekommen einen Ersatzbogen zugeschickt, auf dem alle fehlerhaften Teile neu gedruckt sind (einschließlich des fehlenden Teils U46 auf Bogen 6)
Diejenigen, die einen Bogen der Tarnvariante gekauft hatten, erhalten ein ganzes Paket von insgesamt 27 Bogen zum Auswechseln.
Ich hoffe, daß damit alle angefangenen "Baustellen" beendet werden können.

Schönes Wochenende

wünscht

Piet

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Piet« (24. Februar 2006, 16:50)


Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

9

Freitag, 24. Februar 2006, 15:42

Hallo Piet,

klasse! Frei nach dem Motto: was lange währt, wird endlich gut.

Prima Service
Michael

flex1982

unregistriert

10

Freitag, 24. Februar 2006, 17:41

Hallo Piet,

sehr schön!!!!!!!!!!! wie steht es mit dem Bismarck-Ätzsatz????

gruß flex

11

Freitag, 24. Februar 2006, 18:12

Zitat

Original von flex1982
Hallo Piet,

sehr schön!!!!!!!!!!! wie steht es mit dem Bismarck-Ätzsatz????

gruß flex



Hab grade beim Schmökern entdeckt, daß die noch einen im Angebot haben - zur Bismarck von 2000, um die "Kleinigkeit" von 79 Euronen.
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Albrecht

unregistriert

12

Freitag, 24. Februar 2006, 19:31

Hallo Piet, ja ja schuld sind mal wieder die Drucker.
Letztendlich hast du ja irgenwo Recht.
Anderseits gibt es in Deutschland keine Branche in der ein Kunde soviel Zeitdruck ausübt wie bei den Printmedien.
Die Termine sind hier so knapp gesetzt das man sich wirklich nur an den Kopf fassen kann.
Aus eigener Erfahrung muß ich mich auch täglich mit Kunden rumärgern die einfach gepennt haben und dann erwarten das irgendwelcher Mist noch rechtzeitig fertig wird.
Druckereien ziehen da mit, um weiter am Markt zu bleiben, Kunden setzen ihre Termine immer enger, die Druckereien ziehen wieder mit und wenn Scheiße gebaut wird weil die Arbeit nicht sorgfälltig gemacht wurde ist das Gemecker groß aber der Kunde ist natürlich frei von jeder Schuld. Gott gleich.
Wer ist aber wirklich an der Misere schuld? Doch irgendwo wir alle, die jeden Wunsch sofort und auf der Stelle erfüllt haben wollen. Warten kommt doch für keinen mehr in Frage.
Ausser wenn der Sensenmann irgenwann vor der Tür steht - dann gehts vieeeel zu schnell. Der könnte dann mal warten.
Erinnert mich auch an die LKW Fahrer die 20 Std. hinterm Steuer sitzen und die Schuld bei einem Unfall bekommen. Der Unternehmer der die Fahrer anpeitscht ist natürlich völlig unschuldig und hatte garkeine Ahnung. Scheiße rinnt nun halt mal nach unten.
Das der Drucker auch die "vergessenen Strtichkodes" mitgedruckt hat ist aber dann wohl nicht seine Schuld gewesen? Also nicht sooo schlimm.
Ärgerlich ists mit Sicherheit. Es geht ja auch um Geld.
Schlimm ist für mich etwas anderes; zB. wenn man morgen eine Herzoperation hätte. Das wäre "schlimm" Aber nicht so was.
Auch muß ich Stephan rechtgeben: wo war der Auftraggeber beim Andruck?? Erst fehlen und dann beschweren sieht auch nicht so gut aus. Wieso sind keine Proofs kontrolliert worden??
Ich denke jeder ist gefordert erst mal an seine Nase zu fassen und nicht immer Fehler bei anderen zu suchen.
Aber Stepan,als Fachmann müßtest auch du wissen das es weltweit immer noch keinen eindeutigen Druckstandart gibt.
Altona, ICC, die japanische Vorstellung vom Drucken oder unsere Freund mit dem SWOP. Die Liste ist endlos.
Das fängt beim PDF an, geht übers RIP bis hin zur Offsetmaschine.
Nenn mir mal eine andere Branche in der man mit gelieferten Daten so viel falsch machen kann.Aussenstehende haben mit Sicherheit keine Vorstellung welche Problematik bei dieser Arbeit täglich anfällt.
In einem Punkt muß ich mich Stepan aber anschließen:
Kein Drucker kann so blöd sein und 3x Plattenwechsel machen und immer wieder die gleichen Fehler einbauen. Hier klemmts bestimmt woanders.
Jetzt bin ich fertig mit meiner Kritik und weiß eigentlich garnicht was ich sagen wollte.
Ach ja, vieleicht das die Menschen endlich mal etwas ruhiger und beschaulicher werden sollten und diese verfluchte Hektik die wir uns selbst einreden zum Teufel jagen.
Wichtig sind ganz andere Dinge im Leben und nicht Geiz ist geil,Überflieger in der Firma zu sein, oder was die Nachbarn von uns denken.
In diesem Sinne.
Albrecht, auch vom Fach, aber so bedient das ich gerne aussteigen möchte.

  • »gustibastler« ist männlich

Beiträge: 1 702

Registrierungsdatum: 1. November 2005

Beruf: angestelt

  • Nachricht senden

13

Freitag, 24. Februar 2006, 19:55

Bismarck 2.Auflage

Servus Albrecht ich spende erst mal herzlichen aplaus für deine worte =D> =D> =D> kann ich irgent wie nach fühlen ABER!!! leider ist Zeit Geld und wenn man das Geschäft verschläft macht es ein anderer,heutzutage zählt der spruch mehr denn je, tja läst sich leider nicht ändern wir sind halt eine Ellenbogen geselschaft leider ;(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »gustibastler« (24. Februar 2006, 19:57)


flex1982

unregistriert

14

Freitag, 24. Februar 2006, 20:00

Hallo rutzes, danke für die information!!!

einen 2000er habe ich noch, liegen der interressiert mich nicht. möchte wissen wann der neue erschein???

gruß flex

Volker Böhm

Fortgeschrittener

Beiträge: 229

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2005

  • Nachricht senden

15

Freitag, 24. Februar 2006, 20:29

Hallo Albrecht,

ich weiss ja nicht, ob es Dich trösted, aber: Mach 'mal Individual-Software! Das Programm muss das können, was, weiss der Kunde auch nicht so genau, kosten darf es auch nichts und muss gestern fertig sein!

Vielleicht hätten wir (Du und ich) einfach was Vernünftiges lernen sollen: Millionärssohn wäre nett gewesen :D

Trotzdem ein schönes Wochenende

Volker
42 :D :D :D

16

Freitag, 24. Februar 2006, 21:21

Ach mensch, Kindaa,

wollt Ihr nicht wieder zurück zur Bismarck?

Klar ist das mit den Druckfehlern Sch***, aber ehrlich gesagt würde ich HMV erst dann Vorwürfe machen, wenn so was ein zweites Mal passiert! Fehler soll jeder machen dürfen (solang sie sich nicht zu sehr auswirken, sprich im Extremfall Existenzen oder Leben gefährden); wer aber den selben Fehler 2x macht, ist dumm.

Ich bin mir aber sicher, daß so was HMV nicht mehr passieren wird, schon alleine aus eigenem Interesse und Zeit- sowie Kostengründen!
Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang

Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

17

Freitag, 22. September 2006, 22:30

Hallo Piet,

erstmals ein RIEßENGROßES DANKE für diese zweite Auflage.

Und was du da an Informationen reingepackt hast ist einfach WAHNSINN, auch die Bilder von den gebauten besonders vom 1:100 und die anderen einfach Klasse.

Der Grundriss der Bismarck einfach Spitze.

Das mit den Hoheitsabzeichen ist grandios Gemacht.

Habe doch noch eine Frage auf den ersten Bild ist der Spantenaufbau zu sehen in der linken oberen und rechten untern Seite sieht man ein Verstärkungsteil das man aus Holz machen soll "Wie ist bitte die Dicke des Holzes ???"

Viele Grüße aus München an den Hamburger Jung
Ernst
»Ernst« hat folgende Bilder angehängt:
  • Dscf0298.jpg
  • Dscf0299.jpg
  • Dscf0300.jpg
  • Dscf0301.jpg
Bin jetzt ein GELIaner

Social Bookmarks