Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Oktober 2005, 19:26

Bin ich ein Werkzeugerfinder?

Hallo klebende Gemeinde,

möchte heute mal kurz ein Hilfsmittel zum fixieren und zusammenziehen von verdeckt liegenden Klebefalzen vorstellen. Sicher ist es unseren Profis hier schon selbst eingefallen.
Problem: Ich musste unter einem Boden eine Wand ankleben und diese dazu mit dem Falz von unten ankleben. Dazu sind meine Finger aber zu dick!
Mal überlegt und aus Muttis Edelstahlstricknadel eine Länge abgesägt, bitte verratet mich nicht und dazu einen Druckbleistift von früher als Halter kreiert. An den Stricknadelrundstahl habe ich dann einen Hacken ca. 5 mm gebogen.
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • WZ 01 001.jpg

Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 4. Oktober 2005, 19:27

Nun das Ganze montiert. Durch den Bleistifthalter ist der Hacken in der Länge verstellbar.
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • WZ 01 002.jpg

Uwe Jäger

Fortgeschrittener

  • »Uwe Jäger« ist männlich
  • »Uwe Jäger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. August 2004

Beruf: Personal- u. Einsatzplaner

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 4. Oktober 2005, 19:29

Zum Schluss mein neues Montagewerkzeug im Einsatz. Ich kann unter den Boden fahren, die hohle WAnd einhacken und an den Boden ranziehen und andrücken zum kleben.

Toll oder? :rolleyes:
»Uwe Jäger« hat folgendes Bild angehängt:
  • WZ 01 004.jpg
Mit freundlichen Grüssen aus Zwenkau (Sachsen)

Uwe Jäger
_________________
in Arbeit:

- Bauten aus Karton f. Spur 0e Schmalspuranlage
- Burg Karlstein aus dem Betaxa-Verlag (muss warten!)
- in Absicht Luftschiff "Graf Zeppelin" von Schreiber
__________________________________________

Feststellung: Hat man mehr als 2 Kartonmodellbaubögen im Vorrat, ist die Auswahl doch schon nicht mehr so einfach!

  • »Volkmar Adler« ist männlich

Beiträge: 977

Registrierungsdatum: 30. April 2004

Beruf: Konstrukteur/Maschinenbau

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Oktober 2005, 19:50

Tolle Idee das mit den Druckbleistift. Muß morgen mal den Schreibtisch
durchforsten.

Grüße

Volkmar
U.S.S. Ticonderoga
Shipyard HMS Alert 1:72

  • »peter-ross-privat@web.de« ist männlich

Beiträge: 50

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

Beruf: Technischer Angestellter, Programmierer

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 5. Oktober 2005, 08:34

Es geht auch mit einem Hering(?) vom ...

... Kinderzelt. Fällt mir so nebenbei beim Lesen hier ein.

So ein Haken ist meist schön klein, es fällt auch nicht auf, wenn einer fehlt!

Aber die Idee ist gut, habe bisher immer irgendwie ein Teil, welches gerade so herumlag, zum Andrücken genommen; war es aus Holz, dann klebte auch dieses am Modell, hahaha.

mfG Peter

Social Bookmarks