Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Hans-Jürgen« ist männlich
  • »Hans-Jürgen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 379

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. März 2013, 20:13

Biegezange für Metall

Hallo,

bei der Jahreshauptversammlung unseres Modellbauvereins hatte einer unserer versiertesten Handwerker, Bastler kann man hier schon nicht mehr sagen, eine Biegezange für Metall dabei. Mit der kann man Östen ab ca. 2 mm Innendurchmesser leicht biegen. Insgesamt ist die Fertigung in drei kleinen Radien möglich, Er hat diese und die größere Zange, die es für größere Radien gibt, bereits im Einsatz getestet. Ich habe mir bei der Sammelbestellung eine dieser Zangen bestellt:

http://www.schiffsmodelle-shop.de/catalo…36225416b59e6f2

Mal schauen, wenn ich sie erhalte.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

2

Donnerstag, 21. März 2013, 22:33

Hey Hans-Jürgen

Tschuldige, wenn ich hier auch nochmals klugscheisse.
Jeder von uns hat zum Rollen von Papierteilen Stahlfederdrähte oder ähnliches in verschiedenen Durchmessern.
Nimm einen solchen, wickle den Oesendraht wie eine Feder satt um diesen Kern, ziehe die Wicklung vom Kern und säge mit einer feinen Laubsäge für Metall die Feder auf. Das Ergebnis sind mehrere haargenau gleich grosse Oesen die Du nur noch mit zwei feinen Flachzangen zu biegen musst. (Diese Flachzangen brauchst Du für die Methode mit den Spezialzangen auch)

Für die 16 Euronen die Du sparst kannst Du Dir einen schönen Bastelbogen erwerben :D

Freundliche Grüsse
Peter

  • »Hans-Jürgen« ist männlich
  • »Hans-Jürgen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 379

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

3

Freitag, 22. März 2013, 12:53

Hallo Peter,

vielen Dank für den Tipp.

Ich werde mir die Zange, falls ich ja mal Bedarf haben sollte, von meinem Modellbaufreund ausleihen.

Viele Grüße

Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

  • »knizacek otto« ist männlich

Beiträge: 865

Registrierungsdatum: 17. März 2007

Beruf: In Pension.

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. März 2013, 16:05

Hallo Peter!

Für dich als Goldschmied ist die Sache verhältnismäßig einfach. Ms Ringe mit 2mm Innendurchmesser mit der Laubsäge zu sägen ist aber
nicht so einfach. Da gehört schon eine gewisse Übung dazu. Man bekommt für den historischen Schiffsmodellbau Ms-Ringe in den verschiedensten Dimensionen. Ich würde da einmal schauen.

Grüße,
Otto.
Gürtler, Gold u. Silberschmied, Graveur und Ziseleur.
ottok

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

5

Freitag, 22. März 2013, 17:11

Hey Otto

Das ist ganz klar die beste Lösung. Ich wollte lediglich eine Alternative aufzeigen zur vorgestellten Zange, wie man mit einfachen Mitteln auch Oesen fertigen könnte.

LG
Peter

Social Bookmarks