Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Robert Kofler

unregistriert

1

Montag, 17. April 2006, 19:50

betabau ask 13

hallo kartonisten!

hier mein erster betabauversuch einhergehend mit meinem ersten baubericht(versuch :]):

marian aldenhövel, der konstrukteur, hat mir freundlicherweise seine datei zur verfügung gestellt:

hier mal einige fotos: technische beschreibung, dreiseitenansicht, bauanleitung und bauzeichnung:
»Robert Kofler« hat folgende Bilder angehängt:
  • ask13a.jpg
  • ask13b.jpg

Robert Kofler

unregistriert

2

Montag, 17. April 2006, 19:52

RE: betabau ask 13

hier die bauteile:
»Robert Kofler« hat folgende Bilder angehängt:
  • ask13c.jpg
  • ask13d.jpg
  • ask13e.jpg

Robert Kofler

unregistriert

3

Montag, 17. April 2006, 19:58

RE: betabau ask 13

die zu verstärkenden spanten und rippen:

aufgeklebt mit sprühkleber auf 0,8mm graupappe, sodass ziemlich genau eine gesamtstärke von einem millimeter erreicht wurde.

einmal auf vorrat, einmal alle ausgeschnitten, ca 30min:


ca eine weitere stunde später:
»Robert Kofler« hat folgende Bilder angehängt:
  • ask131.jpg
  • ask133.jpg

Robert Kofler

unregistriert

4

Montag, 17. April 2006, 19:59

RE: betabau ask 13

und ganz kurz darauf:
»Robert Kofler« hat folgendes Bild angehängt:
  • ask134.jpg

Robert Kofler

unregistriert

5

Montag, 17. April 2006, 20:05

RE: betabau ask 13

halt leute, keine panik! mein fehler!

zuallererst habe ich ausdrucke auf 170grqm seidenmatt bilderdruckpapier gemacht, die habe ich sofort weggeworfen, für unsere zwecke ungeeignet. der bauversuch war auf 160grqm mattgestrichen samtoffset, lässt sich einfach nicht gut formen und verarbeiten.

wie heisst es so schön: a bissal schwund is imma! :D

der nächste versuch fand auf einem speziellen, matten proofpapier statt, diesmal denke ich, klappts.

hier der endstand heute abend, nur zusammengelegt:
»Robert Kofler« hat folgendes Bild angehängt:
  • ask135.jpg

Robert Kofler

unregistriert

6

Sonntag, 9. Juli 2006, 17:02

RE: betabau ask 13

hallo marian!
hallo kartonisten!

habe euch nicht vergessen, musste nur leider aus beruflichen, privaten und nicht zuletzt gesundheitlichen gründen eine längere kunstpause einlegen. :(

und hier gehts ein wenig weiter:

das zuletzt verwendete papier hat übrigens nur 120 gramm, lässt sich aber ganz gut verarbeiten und ist auch steif genug.
»Robert Kofler« hat folgendes Bild angehängt:
  • PIC_0163.jpg

Robert Kofler

unregistriert

7

Sonntag, 9. Juli 2006, 17:20

RE: betabau ask 13

hallo kartonisten!

das kommt von das! hab ich mal irgendwo gelesen. wenn man länger nichts macht, hat man schnell vergessen, wie es eigentlich geht. da hat mir der server das hochladen der fotos verweigert, dateigrösse zu gross!

aber jetzt klappts hoffentlich:
»Robert Kofler« hat folgende Bilder angehängt:
  • PIC_0169.jpg
  • PIC_0171.jpg
  • PIC_0190.jpg

Robert Kofler

unregistriert

8

Sonntag, 9. Juli 2006, 17:24

RE: betabau ask 13

und weiter gehts:

die auf den fotos abgebildeten bauklötze sind altes blindmaterial aus einer buchdruckerei, einfach ideal zum beschweren! bei interesse einfach mal kleine druckereien abklappern, viele habens noch irgendwo liegen und geben es gerne ab. wer übrigens kein blei haben will, gibts auch aus alu. 8)
»Robert Kofler« hat folgende Bilder angehängt:
  • PIC_0203.jpg
  • PIC_0206.jpg

Robert Kofler

unregistriert

9

Sonntag, 9. Juli 2006, 17:32

RE: betabau ask 13

und hier noch einiges zum bau:

schwierigkeiten gab es eigentlich keine, bis auf die von marian konstruierten laschen hab ich dahingehend verändert, dass ich die verbindungslaschen der bauteile und die laschen zu den nächsten rumpfsegmenten getrennt habe, ich bilde mir ein, so besser damit umgehen zu können. und die übergangsteile von den tragflächen zum rumpf haben keine laschen, hab ich mir "dazugestrickt". die verbindungsteile selbst sind ein wenig zu kurz, gibt einen kleinen spalt an der unterseite, fällt aber nicht weiter auf. und an der rumpfspitze sind die knicklinien nicht fortgeführt, ich weis allerdings nicht, ob es im original auch so ist, das letzte original habe ich 1976 am grazer thalerhof gesehen. und so lange hat meine speicher nicht gereicht :D.

alles in allem ein schönes modell, dass sicherlich eine bereicherung jeder sammlung darstellt! an dieser stelle mein dank an marian, superjob den du da gemacht hast!

viele grüsse aus köln, robert

Ober Freak

Meister

  • »Ober Freak« ist männlich

Beiträge: 1 688

Registrierungsdatum: 15. März 2006

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 9. Juli 2006, 18:26

Moin Robert.

Die Übergangsteile hast du nicht ganz im Sinne des Konstrukteurs angebaut.

"Die fertigen Flügel werden auf die Träger 6c und 6d aufgeschoben
und verklebt.
Die Teile 13Lf und 13Rf werden am Übergang Rumpf-Fläche um
die Flügel herumgeklebt."

Ich hatte die LS-4 von Marian im Probebau, dort haben sie gepasst (über die Flügel, nicht nebendran).

Marco

Marian

Fortgeschrittener

Beiträge: 227

Registrierungsdatum: 21. Juli 2005

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 9. Juli 2006, 19:17

RE: betabau ask 13

Danke schön!

Robert Kofler

unregistriert

12

Sonntag, 9. Juli 2006, 21:07

RE: betabau ask 13

uuuhps!

da hab ich wohl was falsch verstanden. lass ich unter spannweitenvergrösserung laufen! :D

viele grüsse aus köln, robert

p.s. das kommt davon, wenn man nur geli modelle gebaut hat und mit computergraphiken nicht umgehen kann!

Robert Kofler

unregistriert

13

Sonntag, 9. Juli 2006, 21:09

RE: betabau ask 13

nachtrag:

jetzt weis ich auch, warum ich die laschen vergeblich gesucht habe!

panne, aber wir arbeiten dran! :)

viele grüsse aus köln, robert

Social Bookmarks