Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 26. Juli 2008, 17:27

Benötige Hilfe bei der Graf Spee/ CFM 1:250

Hallo an Alle,
habe ein kleines Problem mit der Bauanleitung der GRAF SPEE von CFM.

Leider besteht die Bauanleitung nur aus einigen Zeichnungen, teilweise mit dem berühmten Sternchen an der Zahl , aber leider kein Hinweis welche Verstärkung ( 0,8 mmm oder 1 mm) genommen werden muss, weiterhin besitzen die Spanten KEIN Sternchen, was mich aber bei einer polnischen Konstruktion doch arg wundern würde , wenn die Spanten nicht verstärkt würden?

Habe schon die Artikel / Threads hier im Forum durch , aber diese Fragen werden bis dato nicht geklärt.

Hat jemand dazu eine Lösung??

fragt Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (26. Juli 2008, 17:28)


  • »Hans-Joachim Möllenberg« ist männlich

Beiträge: 3 505

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Beruf: Marineoffizier a.D.

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Juli 2008, 00:05

Moin Robi,
habe mir auch gerade die cfm-GRAF SPEE aus Hamburg kommen lassen. So viel ich bis jetzt gesehen habe (habe gerade den Bogen zur Hand), sind die Spanten, Grundplatte etc. auf dickerem Karton gedruckt, der Rest auf "normalem" Karton. Ich habe für mich daraus geschlossen, dass keine Verstärkung benötigt wird, denn dann hätte man doch auch alles auf Karton von normaler Dicke drucken können. Bei anderen Modellen von cfm ist das auch so (z.B. bei den engl. Zerstörern). Aber vielleicht liege ich ja auch falsch...

Gruß von der Ostsee
HaJo

PS: Ggf. kann ja Karton-Verstärkung auch nicht schädlich sein..

3

Sonntag, 27. Juli 2008, 09:46

Hallo Hans-Joachim:

Das hatte ich mir auch schon gedacht , bin aber eher unschlüsig, schließlich gibt es ja noch einige Teile die mit dem berühmten Sternchen gekennzeicnet sind , und hier gibt es leider keine Angaben zur entsprechenden Stärke. Schade.

Werde wohl mal in München anrufen/ mailen und dann hier berichten.

Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 27. Juli 2008, 10:45

Moin Robi,

soviel mir bekannt ist, wurde die CfM Spee von einem polnischen Konstrukteur gezeichnet, sie ist ja auch in 1:200 bei GPM zeitnah erschienen. Vieleicht hat man vergessen, die bei polnischen Bögen verwendeten Sternchen zu entfernen?

Schönes Wochenende

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 27. Juli 2008, 12:44

Moin Robi,

Du kannst die SPEE so bauen, wie sie aus den Bögen kommt, ohne Verstärkungen, dehalb sind einige Bögen aus stärkerem Karton. Ich selber habe die SPEE auch mal gebaut (siehe PMP 88 ), da gab es keinerlei Kartonprobleme.

Schöne Grüße

Jochen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jochen Halbey« (27. Juli 2008, 12:44)


6

Sonntag, 27. Juli 2008, 13:12

Hallo Jochen,
vielen Dank für Deine Antwort.
Aber : Du hast die Graf Spee nicht nur gebaut , du hast ein Meisterwerk zelebriert!
Das PMP ist mir eine sehr gute Vorlage , aber ehrlich: diese Meisterschaft zu erreichen , das dauert noch ganz schön lange.

Du hast ja auch ganz schön lange recherchiert , würde mir im Traum nicht ungedingt einfallen. Was ich jetzt noch suche ist ein Buch mit halbwegs guten Abbildungen , da ja doch manch Kleinteil in der CFM Ausführung fehlt und von ggf anderen Bögen gemopst werden muss.

Gruß Robi
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Robert Hoffmann« (27. Juli 2008, 13:14)


Jochen Halbey

Fortgeschrittener

  • »Jochen Halbey« ist männlich

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 18. Februar 2006

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. Juli 2008, 13:19

Moin Robi,

ich könnte Dir eine ganze Liste brauchbarer Bücher geben, aber alle haben einen Nachteil gemeinsam: es ist nicht viel von der SPEE drin, und auf den wenigsten Bildern kann man Details gut erkennen. Am besten schaust Du mal im Internet unter gallgrafspeemontevideo, da findest Du alles, vom Bau bis zum Wrack. Mit sehr vielen Bildern, die feinste Details zeigen.
Wenn du einige Teile "mopsen" willst, empfehle ich Dir die HMV-BISMARCK. Beiboote, Flugzeug, Zielgeber und vieles mehr kann man sehr gut übernehmen, nur farblich angepaßt.

Schöne Grüße

Jochen

8

Montag, 28. Juli 2008, 15:00

Hallo Jochen ,
danke für deine rasche Antwort.
Da ich noch eine Bismarck in der Ur-Fassung besitze ( ja , die mit den Farbfehlern der Bordwand,) kann ich diese wahrscheinlich gut plündern.

Falls es dann mal losgeht melde ich mich wieder hier.
Gruß Robi

P.S. deine Graf Spee ist echt ein Knaller.
Uneingeschränkte Toleranz führt mit Notwendigkeit zum Verschwinden der Toleranz. Denn wenn wir die unbeschränkte Toleranz sogar auf die Intoleranten ausdehnen, wenn wir nicht bereit sind, eine tolerante Gesellschaftsordnung gegen die Angriffe der Intoleranz zu verteidigen, dann werden die Toleranten vernichtet werden und die Toleranz mit ihnen.

Karl Popper

Social Bookmarks