Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TomCold

Schüler

  • »TomCold« ist männlich
  • »TomCold« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 1. November 2012

  • Nachricht senden

1

Montag, 5. November 2012, 20:57

Benötige Hilfe bei der Bauanleitung

Hallo

Ich habe vor kurzem erst angefangen mit Kartonmodellbau. Ich bin im Internet auf eine nette Seite gestoßen. Dort gab es einige Schiffe zum Gratis Download. Soweit alles super! Zu einem Schiff gab es auch eine Bauanleitung mit dazu. Nun ist nur das Problem das nach gründlicher Recherche hier im Forum ist mir aufgefallen das viele Teile ja doch zu verstärken sind. Dies ist in der Bauanlietung leider nicht gegeben. Daher nun meine Frage. Kann sich jemand mal die Bauanleitung anschauen und mir dann sagen welche teile er wie verstärken würde. Grob natürlich.
Das Spanntengerüst habe ich bereits aus 1mm Karton gebaut und Deck ist auf drauf. Nun wollte ich mit den Beplanken anfangen und das geht es schon los.

hier noch der Link zur Bauanleitung
http://digilander.libero.it/zioprudenzio/zara-inst.pdf

Danke Tom

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

2

Montag, 5. November 2012, 21:21

Hi Tom,
das Modell sieht ja recht interessant aus.
Bin schon mal gespannt, was Du daraus machst.

Zu Deiner Frage nach den Verstärkungen wäre mein Tipp, die Teile in der Dicke so zu bauen, wie sie in der Anleitung gedruckt sind. In der Regel sind zu verdoppelnde oder zu verdreifachende Teile extra gekennzeichnet.
Ich nehme an, irgendwo in der Anleitung wird eine Aussage gemacht, welche Kartonstärke zu verwenden ist. Ansonsten sind die meisten Bögen, die ich so kenne auf 160gr Papier gedruckt, was einen guten Kompromiss zwischen Festigkeit und Verarbeitungsgüte bietet.
Den Rumpf, bzw. das Spantengerüst zu verstärken ist sicherlich nicht unbedingt falsch, aber auch nicht zwingend nötig. Da würde ich dir vor allem raten beim nächsten Modell weitere Abstützungen für das Deck einzusetzen, um ein Durchhängen zu verhindern, oder das Deck an sich zu verstärken. Dabei muss allerdings ganz Spantengerüst um die Dicke der Verstärkung flacher gebaut werden, damit nachher die Bordwände noch passen.
Bei den Aufbauten würde ich innen noch Spanten einsetzen, um auch hier ein Durchhängen des Decks zu verhindern. Folge einfach kurz mal dem Link zu meinem Baubericht der König, dann wirst Du schnell sehen, was ich meine.

Die Bordwände braucht man eigentlich nicht zu verstärken, das hindert eher in der Flexibilität, die man braucht, um die Teile an die Form des Gerüsts anzupassen. Je nach Modell werden allerdings manchmal mehrere Schichten aufgebracht, was allerdings weniger statische Gründe hat, als den eine Panzerung darzustellen.

Hoffe, ich habe Dich nicht komplett verwirrt. Wenn Du weitere Fragen hast, dann auf geht's und viel Spaß und herzlich willkommen hier!
Kartonbau.de - da werden Sie geholfen! :D

VG
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

andiruegg

Erleuchteter

  • »andiruegg« ist männlich

Beiträge: 1 642

Registrierungsdatum: 10. Juni 2006

Beruf: pensioniert

  • Nachricht senden

3

Montag, 5. November 2012, 21:29

Hallo Tom

Offenbar war Peter schneller! Trotzdem:

Ich sehe in der Bauanleitung nichts, was du zwingend verdoppeln müsstest, ohne dass es auch so abgebildet ist. M.E. muss man auch die Spanten und das Deck nicht verdoppeln, aber das ist Geschmackssache und sicher nicht verkehrt.

Um dir eine Hilfe zu geben habe ich unten einige Teile aus dem Bogen abgebildet, die verdoppelt werden müssen und bei denen es verschieden angedeutet ist. Gemeinsam ist allen, dass du zwischen dem Teil und seiner Verdoppelung immer einen schwarzen Strich hast, unabhängig davon, ob die Verdoppelung nochmals das Teil zeigt, eine grobe graue Fläche oder nur ein graues oder weisses Feld, dass sogar nicht mal immer geschlossen ist. (Siehe rote Pfeile in den Bildern 1-4.) Zudem siehst du in den Montageskizzen der Bauanleitung häufig eine dreifache Randlinie, welche die beiden Kartonstärken abbildet. Auch dazu unten Beispiele (rote Pfeile in den Bildern 5 und 6.)



Falls es immer noch unklar ist, meldest du dich einfach wieder.

Andi

"Wer seine Grenzen kennt, hat sie." (Jonathan Livingston Seagull)


im Bau: Kosmonawt Juriy Gagarin (Oriel) / USS Maine (HMV)
in letzter Zeit fertig gestellt:
Steam Boat Sabino (MB-Kartonmodell) / IJN Kaga (Dom Bumagi) / The Steamer Winans (Heinkel Models)

Heiner

Meister

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

4

Montag, 5. November 2012, 22:09

Moin Tom!
Interessante Seite das, Danke schon mal für den Hinweis dorthin.
Die Bauanleitung scheint mir eigentlich sehr deutlich zu sein, Teile, die zu verdoppeln sind, sind dort schon entsprechend eingezeichnet (zB die Flugabwehr-Geschütze am Ende von S.2 bestehen je aus zwei "Scheiben"). Die Bordwände würde ich nicht verstärken, da sie eigentlich nichts zu tragen haben, das soll das Spantengerüst machen. Dort allerdings ist weniger NICHT mehr: wenn Du Bedenken hast wegen der großen Decks, setze einfach zwischen die Spanten passend geschnittene weitere "Rechtecke" als Hilfsspanten ein, solange nichts übersteht, kannst Du damit nichts falsch machen. Eine zweite Lage unter das Hauptdeck würde ich persönlich nicht kleben, weil ich dann alle Spanten nach oben um die Materialdicke der zweiten Lage kürzen müßte und dafür schlicht nicht sauber genug arbeite; wahrscheinlich käme eine Berg- und Talbahn heraus, die mir den ganzen Spass verderben würde.
Die Decks der Aufbauten werden alle schon aus zwei Teilen zusammengesetzt,da könnte die Konstruktion schon stabil genug sein, aber Pitje hat mehr Erfahrung mit Kriegsschiffen, bei denen immer noch ein Trum mehr oben auf den ganzen Rest drauf kommt, auch da werden ein, zwei Spanten mehr nicht schaden. Wichtig ist vor allem, dass Du aufgedoppelte Teile gut durchtrocknen lässt, bevor Du sie weiter bearbeitest.
Im übrigen kenne ich aufdoppeln vor allem bei Türen, Luken, Deckeln und Lüfterlamellen, um sie besonders plastisch herauszuarbeiten, aber da brauchst Du keine Bauanleitung für, und da muss auch jeder selbst sehen, wie weit er geht; am Ende kann man es auch übertreiben. Wenn es Dein erstes Kartonmodell ist, würde ich an Deiner Stelle ohnehin weitestgehend nach Anleitung bauen, um erstmal das Gefühl für die Sache zu kriegen und die Bauzeit nicht zu sehr zu verlängern; Du wirst ohnehin erstmal einen langen Atem brauchen.
Ich würde mich über einen Baubericht von Dir freuen!
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

5

Montag, 5. November 2012, 22:32

Hey Tom

Eigentlich ist schon alles gesagt, und das von wirklich guten Modellbauern, deshalb äussere ich mich nicht mehr dazu.
Nur noch eins:
Mach einen Baubericht mit vielen Bildern. Das ist einerseits eine gute Grundlage, Dir weiterhin zu helfen und anderseits ist mir bisher kein BB bekannt von diesen Downloads.
Also, viel Spas beim bauen und ich hoffe, wir sehen was von Dir!

Freundliche Grüsse
Peter

TomCold

Schüler

  • »TomCold« ist männlich
  • »TomCold« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 1. November 2012

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 6. November 2012, 11:11

Danke

So ich habe mir das mal dank Eurer Hinweise genauer angeschaut. Nun wird es Klar warum die Teile zum Teil da doppelt sind 8|
Ihr möchtet gerne einen Baubericht sollt ihr haben. Mit schön vielen Bildern und Anmerkungen.
Na dann klar Schiff!

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. November 2012, 17:39

Hallo Tom,
wo kriegt man denn diesen Download her und in welchem Maßstab ist das Modell gebaut?
Mit freundlichen Grüßen
Ulrich

Daniel N

Schüler

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 1. März 2011

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 6. November 2012, 19:54

wo kriegt man denn diesen Download her und in welchem Maßstab ist das Modell gebaut?
http://www.zioprudenzio.it/ :thumbsup:

TomCold

Schüler

  • »TomCold« ist männlich
  • »TomCold« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 1. November 2012

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. November 2012, 20:41

Regia Nave ZARA 1:200 von Fabrizio Prudenziati
hier kommt der Baubericht die Tage dann rein. Erstmal Bilder bearbeiten.

Social Bookmarks