Dear visitor, welcome to Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

thrudhamar

Trainee

  • "thrudhamar" is male
  • "thrudhamar" started this thread

Posts: 24

Date of registration: Aug 11th 2006

Occupation: Geoinformatiker

  • Send private message

1

Tuesday, August 15th 2006, 2:53pm

Bemalen verwitterter Knochen?

Hallo,

meine Frage gehört nicht unbedingt in die Sparte "Karton" aber da es sich ja im allgemeinen um die Bemalung handelt, stelle ich sie trotzdem mal.

Nach langem Suchen fand ich in einem allgemeinen Internet-Auktionshaus einen menschlichen Schädel, den ich für ein Diorama benötige.

Er ist aus, man möge mir verzeihen, Plastik.

Und zwar klinisch, syntethisch, weiß.

Nun meine Frage:

Wie gehe ich es an, dem Schädel ein realitätsnahes Äußeres zu verpassen, mit der Annahme er hätte ein paar Jahre in der Erde gelegen?

Hat von euch jemand Erfahrung mit so etwas? Mir gelang es bisher nicht, trotz einiger Versuche, die Farbgebung verwitterter Knochen hinzubekommen.

Gruß, Theo

  • "Peter P." is male

Posts: 3,588

Date of registration: Feb 22nd 2006

Occupation: Garagengnomhasser

  • Send private message

2

Tuesday, August 15th 2006, 6:22pm

ganz einfach:
wozu grundieren?der schädel ist ja schon weiss.... ;)
dunkelbraune volltonfarbe mit aceton vermischen (ein paar spritzer farbe auf einen viertel liter)
dann den kopf damit einreiben bis er schön braun ist,und dann mit aceton und einem lappen leicht alles wieder abwischen bis die gewünschte tönung übrigbleibt.
ich mache auf diese art reproduktionen (auch von knochen) für verschiedene museen,und muss sagen
dass ist die einzig effiziente und billige methode ein reales knochenfinish hinzubekommen.
lg peter


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

This post has been edited 1 times, last edit by "Peter P." (Aug 15th 2006, 6:24pm)


thrudhamar

Trainee

  • "thrudhamar" is male
  • "thrudhamar" started this thread

Posts: 24

Date of registration: Aug 11th 2006

Occupation: Geoinformatiker

  • Send private message

3

Tuesday, August 15th 2006, 6:43pm

Hmm, klingt ja alles sehr einleuchtend, aber besteht keine Gefahr as der Acethon den Kunstoff angreift?

Leider weiß ich nicht um was genau für einen Kunstoff Kunstoff es sich handelt.

Ich werde das aber jetzt mal ausprobieren.

Peter hat recht ein grundieren ist nicht notwendig , de Schädel ist reinweiß aus einem Material auf dem Farbe ganz gut haftet.

Aber, Peter, wenn Du Erfahrung mit solchen Dingen hast, hättest Du vielleicht auch einen Tip für Zahne. (Ich habe mir noch nie gedanken darüber gemacht, wie und ob Zahnschmelz verwittert.)

So der Acethon-Test ist mittklerweile auch beendet: Acethon vollständig verflogen, der Kunstoff in keiner Weise angegriffen. Müßte also klappen...

Gruß und Danke, Theo

  • "Peter P." is male

Posts: 3,588

Date of registration: Feb 22nd 2006

Occupation: Garagengnomhasser

  • Send private message

4

Tuesday, August 15th 2006, 7:22pm

zähne verwittern eigentlich nicht,und werden nur unwesentlich dünkler als zu lebzeiten.aber da kannst du einen seidenmatten klarlack nehmen,ein bisschen braun reinmischen (ein anderes als für den schädel) und ganz transparent dünn drübermalen,dass zumindest das reinweisse weg ist,dann sehen die beisser gleich viel echter aus.


Ist Rechtschreibschwäche und grenzenlose Blödheit abmahnfähig?

Ully

Forumspostmaster

  • "Ully" is male

Posts: 1,137

Date of registration: Mar 7th 2005

Occupation: Sackpfeifer

  • Send private message

5

Tuesday, August 15th 2006, 8:43pm

alte Zähne

Hier sind sehr alte Zähne zu sehen, es handelt sich um den Unterkiefer vom Homo erectus heidelbergensis, er lebte vor etwa 600.000 bis 200.000 Jahren.
Alterungseffekte kann man so erreichen (siehe zweites Bild):
-Dunkelfärben der Zahnhälse, Kauflächen und Schneiden
-"Verwitterungsspuren", Haarrisse im Schmelz
-Abrasion (Abrieb) im Bereich der Schneiden der Frontzähne (nur bei alten Menschen)
Ully
Ully has attached the following images:
  • heidelberger 2.jpg
  • heidelberger mit Pfeilen.jpg
"Fröhlichkeit ist nicht die Flucht vor Traurigkeit, sondern der Sieg über sie."
Gorch Fock

This post has been edited 1 times, last edit by "Ully" (Aug 15th 2006, 8:44pm)


1 user apart from you is browsing this thread:

1 guests

Social bookmarks