Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 27. August 2009, 16:15

Bauteilmarkierungen in Blender - Mein Workflow

Moin Leute!

Nachdem in diesem Thread die Frage nach den Bauteilmarkierungen aufgekommen ist, möchte ich hier ergänzend dazu meinen Workflow zeigen.

In diesen Beispiel soll auf der Grundplatte eines Kran's die Markierungen für die Kranbauteile generiert werden.

Ich fange also damit an, die Grundplatte aus dem 3D-Modell zu extrahieren.
Ich markiere dazu alle Punkte der Grundplatte, dupliziere diese mit STRG+D und trenne diese vom Rest des Modells mit "P+ENTER".
»Mathias Nöring« hat folgendes Bild angehängt:
  • markings1.jpg
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 27. August 2009, 16:17

Nun werden die Aufbauteile über der Platte in Position gebracht.
»Mathias Nöring« hat folgendes Bild angehängt:
  • markings2.jpg
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 27. August 2009, 16:21

In diesem Schritt werden nun sämtliche Vertics auf der Unterseite der Aufbauteile markiert.
Anschließend werden diese mit SHIFT+D dupliziert und mit P+ENTER separiert.
Damit haben wir also die Umrisse für die Bauteilmarkierungen...
»Mathias Nöring« hat folgendes Bild angehängt:
  • markings3.jpg
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 27. August 2009, 16:22

Als nächtes markiere ich ein Vertic von der Grundplatte und merke mir die Z-Position - hier 1.647
»Mathias Nöring« hat folgendes Bild angehängt:
  • markings4.jpg
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. August 2009, 20:32

Anschliessend werden die Markierungen ausgewählt und der Z-Position der gemerkte Wert zugewiesen (hier wieder 1.647) und mit ENTER bestätigt.
Damit sind die Markierungen schonmal auf gleicher Ebene mit der Grundfläche.
»Mathias Nöring« hat folgendes Bild angehängt:
  • markings5.jpg
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. August 2009, 20:36

Nun lösche ich die Flächen aus der Grundplatte, so das nur noch die Umrisslinien zu sehen sind und vereinige die Karkierungen und die Grundplatte mit STRG+J (Im Objektmodus)
»Mathias Nöring« hat folgendes Bild angehängt:
  • markings6.jpg
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich
  • »Mathias Nöring« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. August 2009, 20:47

Nun Exportiere ich das ganze als DFX-File. Als DFX-File???
Ja - im Gegensatz zu woody arbeite ich mit dem Adobe Illustrator.
Und der kann wunderbar diese DFX-Dateien verarbeiten.

Was ist mit Inkscape? Nun - das ist recht leicht zu beantworten.
Ich habe nur Mac's zuhause - und unter OS-X läuft Inkscape schlecht bis überhaupt nicht.
Außerdem arbeite ich mit dem Illustrator seit der Version 4 und kenne mich mit diesem Programm quasi blind aus.... :D

Damit endet also dieser kleine Exkurs von mir...
Ich werde das nächste mal auf die Problematik der Bauteilmarkierungen eingehen, wenn die Grundfläche gekrümmt ist.

Wenn jemand noch andere Lösungen zu dem Problem der Bauteilmarkierungen hat, dann immer her damit - man lernt ja niemals aus.

CU

Rocky
»Mathias Nöring« hat folgendes Bild angehängt:
  • markings8.gif
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

woody

Meister

  • »woody« ist männlich

Beiträge: 2 573

Registrierungsdatum: 20. Mai 2004

Beruf: Dipl.-Informatiker

  • Nachricht senden

8

Samstag, 29. August 2009, 08:37

Hallo Rocky,

also, im Prinzip unterscheidet sich Deine Vorgehensweise kaum von mainer, und ob Du nun DXF exportierst oder den Outliner (SVG) verwendest, hängt ja wohl mehr mit dem Programm zur Nachbearbeitung ab. Soweit ist alles klar.

Was ich nicht verstanden habe, ist, warum Du erst die Bauteile verschieben musst! Wenn ich ein Modell konstruiere, dann konstruiere ich es in 3D, dass heißt alle Teile sind schon in der richtigen Position. Danach kopiere ich die Komponenten, die ich abwickeln will, auf eine freie Ebene und gebe ihnen da den Rest. :D
Aber das heißt auch, dass sie immer noch in der richtigen Position relativ zueinander stehen.

Wie gehst Du denn vor, dass Du die Baugruppen erst so zusammenführen musst??? ?(

Servus, Woody

Social Bookmarks