Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 19. Juli 2015, 16:43

Baubericht span. Panzerschiff Numancia 1900 1:200 Heinkel Models

Moin,moin

wie gestern von mir angekündigt, möchte ich nun die Numancia bauen.
Ich habe mir den Bogen (und einige andere Bögen ebenfalls) bei ecardmodels als kostenpflichtigen Download besorgt. Entschieden habe ich mich für dieses Schiff, weil ich gerne mal ein Vollrumpfmodell bauen wollte, die Takelage moderat ist und der Masstab und die Grösse des Modells nach der Albatros dann doch eine etwas andere Dimension für mich darstellt.
Einen Baubericht gibt es bereits im Nachbarforum , dort allerdings herunterskaliert auf 1:250 und als Wasserlinienmodell (ist 2 Dollar günstiger).
Der Bogen gliedert sich auf in:
Deckblatt
4 Seiten Baubeschreibung in Form von 3D Darstellungen
2 Seiten Modellfotos
9 Seiten Teile

von den Teilebögen sind die ersten beiden auf 80 gr Papier auszudrucken und sodann auf 1 mm Karton zu kleben (Spantengerüst). Der Rest soll auf 180 gr. Karton gedruckt werden.

Die Baugruppen (bis auf die Spanten) verteilen sich teilweise auf mehrere Bögen, so das man suchen muss, sind aber gut durchnummeriert und somit auch leicht zu finden.

Ich werde das Modell sicher nicht in Turbogeschwindigkeit bauen. Lieber verwende ich etwas mehr Sorgfalt, angeglichen an meine derzeitigen bescheidenen Fähigkeiten. Ich werde natürlich versuchen, das für mich beste herauszuholen. Höchstwahrscheinlich werde ich auch zum ersten mal die Fadenreling verbauen. Auf jefden Fall freue ich mich auf die neue Herausforderung in doppelter Weise:
Ein neues Schiif aus einem mir neuen Verlag und die regelmässige Berichterstattung hier im Forum.
»A59Deutschlandfahrer« hat folgendes Bild angehängt:
  • Num_1.JPG
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 19. Juli 2015, 17:49

Ich habe mal versucht einige Daten zusammenzuführen, soweit erhebbar:


Das spanische Panzerschiff Numancia war eine bewaffnete Fregatte, die 1865 von La Seyne/Toulon erworben wurde.


Der Rumpf war aus Holz, allerdings komplett mit Panzerung oberhalb der WL verkleidet. Ausserdem besass das Schiff zusätzlich zum Dampfantrieb auch Segel.


Das Schiff nahm am Peruanisch/ Chilenischen Krieg 1864 – 1866 (Chincha Krieg), sowie dem Spanisch/Amerikanischen Krieg teil.

Im Jahre 1866, als Spanien sich vom Chincha Krieg zurückzog,kehrte die Numancia über den Pazifik zurück und war somit das erste Panzerschiff, welches eine Weltumrundung durchführte.

1895 wurden die Masten gekürzt.


1897-98 wurde die Numancia wiederum in La Seyne komplett überholt und verändert. Der Hauptmast wurde entfernt, die beiden Originalmasten durch französiche Miltärmasten mit bewaffneten Masttops ersetzt. Ausserdem wurde ein neueres Dampfaggeragt einebaut, welches die Geschwindigkeit auf 13 kn heraufsetzte.

Als das Schiff fertig war, endete ebenfalls der Spanisch-Amerikanische Krieg.

Bis 1906 wurde die Numancia daraufhin als span. Küstenschutzschiff , sowie als Schulschiff eingesetzt.

Nach 1909 verliess das Schiff nicht mehr den Hafen.


Im Jahre 1912 wurde die Numancia ausser Dienst gestellt und an einen Abwracker verkauft. Drei Versuche, das Schiff von Cadiz nach Bilbao zu schleppen waren nötig. Beim dritten Versuch, am 17.12.1916 gerieten die Schlepper und die Numancia in einen Sturm.
Die Schlepper zogen sich nach Setubal in Sicherheit zurück und liessen die Numancia vor Anker in Sesimbra/Portugal zurück. Während des Sturmes lief die Numancia auf der Küste von Sesimbra auf. Die Crew konnte gerettet werden, das Schiff aber wurde zum Totalverlust erklärt und abgeschrieben.

Sie wurde teilweise geborgen. Teile liegen heute noch in 5-6 m Tiefe.


Daten:

Gew. Und Maße: 7200 t 96 x 17,37 x 8,22 m


Antrieb: eine Welle, 1 Dampfmaschine, sechs Kessel, 13 Knoten

Panzerung: Composit Panzerung auf Eichenrumpf. An der Seite 280 mm , Deck 80 mm

Bewaffnung: vier 163 mm, sechs 140 mm, drei 15 mm , zwölf Nordenfeldt 25 mm MG, zwei 305 mm Torpedos

Crew: 400 Mann (512 als Schulschiff)
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »A59Deutschlandfahrer« (19. Juli 2015, 19:40)


  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 19. Juli 2015, 18:05

Hier erste Bilder zum Spantgerüst. Wie oben beschrieben, wurde die Ausdrucke auf 1mm Karton geklebt. Bei den hinteren Spanten musste ich die Schlitze in der Höhe um ca 1/2 mm anpassen, ansonsten isz der Rest schön passgenau und wirkt trotz rel. weniger Querspanten stabil und Verwindungsfrei.
Jetzt wird das Gerüst noch beschwert und darf über Nacht trocknen.

Bis dahin
Gruss aus Trier
Rolf
»A59Deutschlandfahrer« hat folgende Bilder angehängt:
  • Num_2.JPG
  • Num_3.JPG
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

A59_Rolf

Anfänger

  • »A59_Rolf« ist männlich
  • »A59_Rolf« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Oktober 2015, 16:45

Moin, moin,

nachdem ich seit ca. 1 Stunde nicht mehr am "Goldene Schere" Wettbewerb des (ehemaligen) Nachbarforums teilnehmen kann, mach ich hier mit dem Baubericht weiter.
Bei der Gelegenheit habe ich meinen Nick von "A59 Deutschlandfahrer" in "A59_Rolf" genändert. Ist halt kürzer.... :D
Weiteres in Kürze.

Gruss Rolf
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14