Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. April 2015, 19:30

Baubericht "MS Koblenz", Jade Verlag, 1 : 250, Erstbericht -FERTIG-

Hallo zusammen und sonnige Grüsse von der Mosel,


hier also mein erster Baubericht.


Eiiiigentlich baue ich ja momentan an der Schulfregatte Scharnhorst. Nach Eintreffen des Ätzsatzes kämpfe ich allerdings seitdem mit Lupenbrille, Zitterhand und eigenem Ehrgeiz.


AAAber…. Kürzlich bin ich in der Bucht auf ein Schiffchen aus dem Jade-Verlag gestossen.


Da ich Moselaner (geworden) bin, machte mich der Name „MS Koblenz“ hellhörig. Auch wenn das Schiff für die Köln-Düsseldorfer auf dem Rhein verkehrte, hab ich den Bogen kurzentschlossen per Sofort-Kauf erworben.Und ebenso kurzentschlossen habe ich
mich entschieden,an diesem Modell meinen ersten Baubericht einzustellen.


Heute ist er eingetroffen. Gezählte 55 Teile auf 2 Bögen verteilt scheinen das Vorhaben zunächst zu einer Fingerübung zu gestalten.


Nach Sichtung der Baubeschreibung und der beiden Bögen bin ich aber aufgrund meines Anspruches etwas demütiger geworden.


Einige Details sind lediglich aufgedruckt. So die Poller, Festmacher, Sitzbänke und Tische. Fenster hat das Schiffchen sowieso zahlreich….hier ist also Sticheln angesagt ( wobei meine Frau behauptet, das ich, der ich im Sternzeichen Skorpion geboren wurde, diese … ähem… Kunstart sowieso meisterlich beherrschen würde.)
Wie auch immer, um dieses recht einfache Modell zu supern braucht es einigen Aufwand. Zu diesem Behufe muss und werde ich einiges oder sogar vlt. alles einscannen. Ob ich mich an der Fadenreling versuche oder einen Ätzsatz einbaue wiess ich noch nicht.
Sicherlich werde ich die eine oder andere Frage ans Forum stellen (müssen ;-) ).

Soweit so gut. Fotos und Bericht folgen.


P.S.: Kritik ist ausdrücklich erwünscht
»A59Deutschlandfahrer« hat folgende Bilder angehängt:
  • Forum3.jpg
  • Forum1.jpg
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »A59Deutschlandfahrer« (10. Juni 2015, 12:39)


  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. April 2015, 19:50

Zum Schiff

Zum Schiff:


In der Technischen Beschreibung des Jade Verlags wird behauptet, das die „MS Koblenz“ als „ Prins Bernhard“ in Dienst gestellt wurde.
Wikipedia sagt hingegen (http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_S…Rheinschiffahrt) das die Baugleiche „MS Bonn“ uner diesem Namen 1938 gebaut wurde.
Die vorliegende „MS Koblenz“ hingegen lief 1940 als „MS Nassau“ für die NSR Reederei vom Stapel.
Ich zitiiere(http://de.wikipedia.org/wiki/Geschichte_…t_auf_dem_Rhein) :“ 1927 kam es zu einem Abkommen zwischen der KD und der 1859 aus der NSM hervorgegangenen NSR. Die KD hatte die
Aktienmehrheit an der holländischen Gesellschaft übernommen, und so übernahm die Köln-Düsseldorfer den Passagierverkehr und die NSR den Frachtverkehr. Diese Abkommen dauerte bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.
…Die NSR wurde auf Anordnung der Alliierten von der KD abgetrennt und nannte sich jetzt NSRA, Nederlandsche Stoomboot Reederij Akkermans. 1949 mietete die KD mehrere Schiffe der jetzt wieder eigenständigen
NSRA. Anfang 1954 stellte die NSRA ihren Betrieb ein, die letzten Dampfer wurden verschrottet und vier Kombischiffe an die KD verkauft. Diese wurden in die Fahrgastschiffe Bonn, Wiesbaden, Koblenz und Düsseldorf für Tagesausflüge
umgebaut.“
Die „Koblenz“ wurde auf diesem Wege im Jahre 1955 vom Fracht- und Fahrgastschiff in ein reines Ausflugsschiff mit Kapaziztät für 2000 Pssagiere umgebaut.

Das für mich überraschende: Das Schiff läuft immer noch, heute als „Graaf Bylandt“ im Pssagier- und Ausflugsverkehr.

Eine 75jährige Schiffsgeschichte, in die ich zufällig gestolpert bin. Grund genug auch solch einem Schiff den gebührenden Respekt zu erweisen.
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »A59Deutschlandfahrer« (22. April 2015, 19:58)


  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 22. April 2015, 22:14

In diesem Zusammenhang... "MS Düsseldorf" ex Oranje

...vielleicht noch interressant:
Historie (Kurzfassung):
Schwesterschiff der MS Nassau
1939 Einsatz für NSR Rotterdam-Karlsruhe wöchentlich.
1940 von der deutschen Marine beschlagnahmt und umgebaut zum Hilfs-Kriegs-Schiff.
1941-1945 u.a. Wohnschiff, Kasernenschiff, Transport von Flüchtlingen, auch über See.
1945 Übergabe an Holland. Rückrüstung in Personen-/Güterschiff.
1946 Verkauft an die Nederlandse Stoomboot Rederij Akkermans (NSRA)
1953 Übernommen von DGNM, Düsseldorf
1954 Umbau zum Doppeldeck-Fahrgastschiff, neuer Name "Düsseldorf"
1967 Fusion DGNM mit PRDG zur KD. Im Dienst der KD bis 1997
1998 verkauft an die Ammel-Gastronomie, Rodenkirchen.

Also das Schwesterschiff der " Koblenz".

Interessant deswegen,weil das Schiff 1941 im Rotterdamer Hafen als Minensucher benutzt wurde.

Grüsse von der Mosel
Rolf
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »A59Deutschlandfahrer« (23. April 2015, 08:23)


  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. April 2015, 12:08




I
Das für mich überraschende: Das Schiff läuft immer noch, heute als „Graaf Bylandt“ im Pssagier- und Ausflugsverkehr.

Eine 75jährige Schiffsgeschichte, in die ich zufällig gestolpert bin. Grund genug auch solch einem Schiff den gebührenden Respekt zu erweisen.


Moin,

Hier mal ein Bild der Graaf van Bylant. Leider nur von achtern. Irgendwo hab ich noch mehr von diesem Schiff .Ich werde mal suchen.

Hier noch mal die Schiffdaten laut Datenbank des Binnenschifferforums.

Name: Graaf van Bylant
Ex-Namen: 2x Nassau, 2x Koblenz
gemeldet in: Lobith - Tolkamer
Nationalität: Niederlande
Europanummer: 02322729
MMSI - Nr.: 244700320
Rufzeichen: PH5136

Länge: 70,20 m
Breite: 11,05 m
Tiefgang: 1,54 m
Tonnage: 172

Maschinenleistung: 2 x 515 PS
Maschinen-Hersteller: Deutz

Baujahr: 1940
erbaut in:
Bauwerft: Bodewes, Millingen a. d. Rijn
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF4055_resize.JPG

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 23. April 2015, 12:54

Moin Michael,

vielen Dank für das Foto und die ergänzenden Hinweise.
Für weitere Fotos wäre ich sehr dankbar, weil die im Netz befindlichen nicht sehr aussagekräftig sind.
Am ehesten findet man da noch die baugleiche MS Bonn jetzt "Prins Bernhard" die in Malmö als Restaurantschiff fungiert.

Gruss aus Trier
Rolf
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 23. April 2015, 14:30

Hallo,
viel Erfolg beim Bau der Koblenz und den Baubericht. Es müssen ja nicht immer große Modelle sein. Aber die kleinen haben es in sich. Ich bin neugierig, was Du aus dem alten Möwemodell machst. Es wurde^von G.Neubert konstruiert und kam wohl im Mai 1960 auf den Markt.
Ulrich

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

7

Freitag, 24. April 2015, 17:53

Erster Bauabschnitt - Spantengerüst und untere Bordwand

Moin,moin aus Trier

trotz vorsommerlichem Wetter habe ich gestern und heute den ersten Bauabschnitt fertiggestellt.
Auf die bei WHV üblichen Klebelaschen der Grundplatte habe ich verzichtet und sowohl Bodenplatte und Mittelspant neu gezeichnet und auf 240er Karton ausgedruckt. Die Spanten habe ich ebenfalls durch 160er verstärkt. Dementsprechend mussten die Schlitze verbreitert werden, hier sind im Original wirklich nur Schlitze, d.h. ein Schnitt mit dem Messer vorgesehen.
Die Passmarke in Bordmitte ist exakt angebracht und dementsprechend die Passgenauigkeit für Bug und Heck, wobei die Bugenden mit Zugabe versehen sind, so dass man hier noch schön anpassen kann.
Zwar ist heute mein neuer Screw-Punch eingetroffen (ein tolles Werkzeug :rolleyes: ) aber ich habe trotzdem darauf verzichtet, die Bulleyes und Fenster im unteren Teil der Bordwand auszustanzen, zumal die Scheuerleiste hier noch ein wenig verdeckt.
Hingegen werde ich die Aufbauten entsprechend behandeln, da wartet noch genug Schneid- und Stichelarbeit auf mich.

Bis dahin.... Gruss aus Trier

P.S.: der Spant in der Bugansicht wird selbsverständlich noch gerichtet :cool:
P.P.S.:auch wenn es auf den Fotos so aussieht, die Bordwände sind NICHT mit den Spanten verklebt.
»A59Deutschlandfahrer« hat folgende Bilder angehängt:
  • Bug.jpg
  • Heck.jpg
  • Rump2f.jpg
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »A59Deutschlandfahrer« (25. April 2015, 10:52)


Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

8

Freitag, 24. April 2015, 19:19

Hallo Rolf.

Das ist ja eine interessante Schiffsgeschichte.
Die GRAAF VAN BYLANT habe ich dann wohl im letzten Sommer in Tolkamer gesehen, ohne dass mir bewusst war, dass es die EX-KOBLENZ war.

Schön, dass Du dieses selten gesehene Modell hier baust! :)
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

9

Freitag, 24. April 2015, 19:32

Hallo A59 Deutschlandfahrer,
einen kleine Frage: Kommt noch etwas gelbe Farbe an die Schnittkanten des Buges?
Ulrich

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

10

Samstag, 25. April 2015, 00:27

einen kleine Frage: Kommt noch etwas gelbe Farbe an die Schnittkanten des Buges?

Hallo Ulrich, ist schon passiert, allerdings ist in meinem Sortiment der "Faber Castell Albrecht Dürer" kein der im Bogen entsprechenden Farbe gehaltener Stift. Das Gelb, was ich besitze ist ein wenig heller.
Vlt. bekomme ich ja noch die passende Farbe.

Aber vielen Dank für die aufmerksame Beobachtung.

Gruss von der Mosel,
Rolf
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

11

Samstag, 25. April 2015, 00:30

Schön, dass Du dieses selten gesehene Modell hier baust!

Hallo Helmut,
es freut mich, das dieses rel. unspektakuläre Modell Aufmerksamkeit findet.
Ich werde mich auf jeden Fall bemühen, mehr als der Bogen hergibt, aus dem Modell herauszuholen.

Herzliche Grüsse von der Mosel
Rolf
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

  • »Hans-Jürgen« ist männlich

Beiträge: 2 378

Registrierungsdatum: 20. März 2005

Beruf: im Unruhestand

  • Nachricht senden

12

Samstag, 25. April 2015, 14:18

Hallo Rolf,
... allerdings ist in meinem Sortiment der "Faber Castell Albrecht Dürer" kein der im Bogen entsprechenden Farbe gehaltener Stift. Das Gelb, was ich besitze ist ein wenig heller.
diese Farben kann man so wohl nass als auch trocken mischen. Bitte mal ausprobieren.

Viele Grüße
Hans-Jürgen
Viele Grüße
Hans-Jürgen

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

13

Samstag, 25. April 2015, 15:03

Danke Hans-Jürgen für den Tip. Eigentlich ja logisch, da Aquarellfarben ....
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 26. April 2015, 15:40

...und weiter geht´s

Heute habe ich gemäss der Bauanleitung das Hauptdeck ausgeschnitten und verklebt.
Dabei habe ich folgende Veränderungen vorgenommen:
- Fenster ausgeschnitten und mit bedruckter Inkjetfolie hinterklebt
- Kartonhandlauf (aufgedruckt) ausgeschnittem, soll später durch Fadenreling ersetzt werden
- Anker "geschnitzt" und doppellagig auf die aufgedruckten geklebt
- Festmacheröffnungen ausgeschnitten
Was noch zu tun ist (an diesem Bauteil):
- Sitzbänke bauen
- Rettungsboot bauen
- Ankerwinde bauen
- Poller setzen

Bis dann, Gruss aus Trier
Rolf
»A59Deutschlandfahrer« hat folgende Bilder angehängt:
  • anker.jpg
  • Hauptdeck.jpg
  • Hauptdeck_Heck.jpg
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »A59Deutschlandfahrer« (26. April 2015, 16:08)


Helmut B.

Hennings Dino

  • »Helmut B.« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 26. April 2015, 16:15

Hallo Rolf,

das Deck hat ja achtern so eine wunderschöne Zeichnung, mit Boot, Bootskran :S

Ich würde das durch Tonpapier abdecken und Boot und Kran plastisch bauen.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 26. April 2015, 16:19

Hallo Helmut,
das mit dem Tonpapier ist ein guter Tip.
Boot und Bootskran hab ich schon geplant.
Für die Ankerwinde muss ich mir noch was einfallen lassen..... ?(
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

17

Samstag, 30. Mai 2015, 11:53

...und weiter geht´s

Moin moin liebe Kartonisten,

heute will ich meinen Baubericht weiterführen.
DasSchiffchen steht nunmehr kurz vor der Indienststellung.Allerdings habe ich auch das ursprüngliche Schiff in die ewigen Jagdgründe schicken müssen und einen Neubau begonnen. Deswegen u.a. auch die lange Pause.
Nachdem mich beim ersten Versuch die hochzuklebenden Laschen irgendwie gestört haben, bin ich beim zweiten Versuch dazu übergegangen die beiden Hauptgruppen stumpf zu verkleben.D.h. ich habe sowohl die Klebelaschen an der Bodenplatte weggelassen und statdessen durch Finnpappestreifen ersetzt, als auch die Aufbauwand erst mit dem gedoppelten Deck verklebt und dann beideszusammengefügt. (s. Fotos 2+3)
Das es hierbei trotzdem zu einer leichten Verschiebung kam ist der Tatsache zu verdanken, das ich mit dem Beschweren zwecks Trocknung etwas zu grosszügig war :cursing: .
Als zweites habe ich die Decks, auf denen Bänke, Beiboot, Winsch und Poller nur aufgedruckt waren eingescannt und entsprechend eingefärbt. Sämtliche Fenster wurden ausgeschnitten und die Türen verddoppelt. Beiboot,Davit und Winsch wurden selbst gebaut und so in 3D aufbebracht. Ebenso aus LC Teilen der achtere Niedergang und die Reling.
Was noch fehlt sind die Restrelings, Lüfter, Flaggensdtöcke und Mast, Anker und Poller....
Ich bin aber zuversichtlich in den nächsten Tagen fertig zu werden.
Perfekt ist was anderes, aber mir kommt es zunächst darauf an, das Modell erstmal fertig zu stellen. Zudem, und das ist ein nicht zu unterschätzender Aspekt, habe ich einige an Technik und Erfahrung sammeln können. Deshalb wende ich mich nun auch erstmal kleineren Modellen zu, die Deutschland wird dann eben gebaut, wenn ich aus meiner Sicht genügend Fertigkeiten erlernt habe.

Hier noch ein paar Fotos vom jetzigen Bauzustand.

P.S.: Wie man auf em vorletzten Foto vlt. erkenne kann, bin ich stolz sagen zu können, das ich in letzter Min. von der Fa. Hathaway eine Schiffsführer anheurn konnte. :cool:
»A59Deutschlandfahrer« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC05441.JPG
  • Koblenz1.JPG
  • Koblenz2.JPG
  • Koblenz4.JPG
  • Koblenz7.JPG
  • Koblenz8.JPG
  • Koblenz6.JPG
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »A59Deutschlandfahrer« (30. Mai 2015, 14:15)


Ulli+Peter

Meister

Beiträge: 420

Registrierungsdatum: 25. Januar 2015

Beruf: Ingenieur und ehemals Lehrerin

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 31. Mai 2015, 13:43

Hallo Rolf,

Ist doch gut gelungen der Bau. - nettes Schiff.
Passt gut zu unserer Goethe.
Es gibt auch viele Parallelen beim Bau.
Auch hier gab es zwei Anläufe, auch wir haben die Stabilität der Fensterstege nach dem Ausschneiden überschätzt. Hatten O- Beine.

Das Scannen und Umfärben muss ich noch üben - klingt so, als wärst du hier Profi.
Beim Scannen und Drucken verhaut es mir immer den Maßstab.

Ersatz der Klebelaschen durch stumpfes Verbleben oder Verstärkungen durch Finpappe setzt sich auch bei uns immer mehr durch, die Laschen drücken nur und stehen meist vor.

Danke für den Hinweis auf die Figuren bei David Hatheway. Hatten wir bisher übersehen. Haben es bisher mit Preiserfiguren M 1:220 aus der Modellbahnszene versucht.

Viel Spaß weiterhin bei den Abschlussarbeiten
Peter und Ulli

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 10. Juni 2015, 13:03

Hallo Peter,

ist zwar wieder ein paar Tage her, aber trotzdem vielen Dank für die , ähem, tröstlichen Worte.

Hallo an den Rest ;)
Nun habe ich den Bau, mein Erstlingswerk abgeschlossen. Nachdem ich, wie bereits erwähnt alles nochmal neu gebaut habe, kam es mir beim zweiten Anlauf in erster Linie darauf an, das Schiffchen ohne grössere Kollateralschäden fertig zu stellen.Nach und nach sind mir wiederum Fehler und Ungenauigkeiten passiert. Aus Fehlern lernt man aber schliesslich und ich bin in meiner Kartonschiffbauerlehre noch im ersten Lehrjahr.
Meine grössten Feinde sind meine Ungeduld und mein Tremor (von den Augen ganz zu schweigen). Für die Augen benutze ich eine Lupe, die Ungeduld wird im Zaum gehalten und den Tremor....da muss ich wohl mal Entspannungsübungen machen.
Zum Bau: Ich habe versucht, soviel wie möglich plastisch darzustellen. Gerade bei den Fensterstegen bin ich da fast schon an meine Grenzen gestossen. auch ist bei manchen Proportionen noch nicht alles so, wie es sein sollte (s. Ankerkette).Andererseits habe ich mich bemüht die auf dem Bogen lediglich aufgedruckten Teile (Poller, Ankerwinde, Beiboot mit Davit, Lüfter, Bänke, Mast und Antenne) selbst zu bauen oder bei Relingen und Niedergang durch LC Teile zu ersetzen.
Das Schiffchen geht ganz bestimmt nicht in den Kartonbauerolymp ein, aber wie schrieb Fiete vor kurzem treffend (sinngem.) : Aus mind. 30 cm Betrachtungsentfernung sieht das Modell ganz passabel aus.

Nun gehts direkt zum nächsten Modell. Ganz ursprünglich hatte ich die Deutschland bauen wollen. Da warte ich aber lieber ersteinmal die Entwicklung meiner Kartonbauerischen Fähigkeiten ab. Ausserdem finde ich an den "Bunten" inzwischen so richtig gefallen. Zur Übung sollte es dann eigentlich die Scillonian von David Hathaway werden, aber dank Poststreik werde ich auf die Sendung wohl oder übel noch warten müssen. So wird es dann die Albatros von HMV incl. LC Satz.

Bis dahin
liebe Grüsse aus Trier
Rolf
»A59Deutschlandfahrer« hat folgende Bilder angehängt:
  • Koblenz9.jpg
  • Koblenz10.jpg
  • Koblenz11.jpg
  • Koblenz12.jpg
  • Koblenz13.jpg
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Matthias Peters (10.06.2015), Helmut B. (11.06.2015)

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 600

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 10. Juni 2015, 13:13

Moin,
sieht gut aus, dein Süßwasserschiff! Viele Mängel sieht man in diesen Maßstab tatsächlich nicht, mit ein wenig abstand! Wenn man das Bild mit dem 1Cent Münze sieht, fragt man sich, woher hat er die übergrosse 1Cent Münzen! 8|
Gefällt mir!
Lg
Thomas
:thumbsup:

21

Mittwoch, 10. Juni 2015, 13:38

Na, wenn ich hier schon zitiert werde, dann will ich mich doch auch mal direkt zu Wort melden:
... Das Schiffchen geht ganz bestimmt nicht in den Kartonbauerolymp ein, ...

Moin Rolf,
also, im Olymp waren auch nicht nur Pallas Athene und Aphrodite, auch ein Hephaistos trieb sich da gelegentlich rum... ;) :D
Für ein Erstlingswerk und dann gleich mit den Verbesserungen ist Deine KOBLENZ doch eine gelungene Sache. Wenn ich da an meinen Erstlingsbau denke, aber das ist inzwischen auch bummelig 55 Jahre her... :D
Und wenn Du ganz richtig erkannt hast, dass Ungeduld eines der Hauptübel bei dieser Freizeitbeschäftigung ist, dann ist doch alles gut.
Also: Herzlichen Glückwunsch zur Fertigstellung und viel Erfolg bei der ALBATROS, übrigens nicht MS sondern D, das war nämlich 'n Dampfer... ;)
Beste Grüße von der Elbe an die Mosel
Fiete

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 354

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 10. Juni 2015, 21:56

Moin Rolf,

aller Anfang ist schwer und Erfahrung sammeln ist harte Arbeit. Ich finde es gut, das Du uns an diesem Sammeln teilhaben lässt. Und für den Anfang hast Du Dir auch nicht das leichteste Modell ausgesucht und Dir den Bau auch sonst nicht leicht gemacht. Unter diesen Voraussetzungen finde ich dein Bauergebnis sehr respaktabel :thumbup: , meinen herzlichen Glückwunsch dazu.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

modellschiff

Erleuchteter

  • »modellschiff« ist männlich

Beiträge: 11 411

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 11. Juni 2015, 17:12

Hallo Rolf,
herzlichen glückwunsch zu diesem Modell. Wenn man das Ding nicht schon vor Jahrzehnten gebaut hätte, könnte man es kaum glauben, dass dies Schiff auf der alten Vorlage aus WHV gebaut ist.
Ulrich

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 11. Juni 2015, 22:07

sieht gut aus, dein Süßwasserschiff! Viele Mängel sieht man in diesen Maßstab tatsächlich nicht
Hallo Thomas, in der Tat. Und in DIESEM Fall ist das auch gut so. Trotzdem Vielen Dank für Dein Feedback-
Und für den Anfang hast Du Dir auch nicht das leichteste Modell ausgesucht und Dir den Bau auch sonst nicht leicht gemacht. Unter diesen Voraussetzungen finde ich dein Bauergebnis sehr respaktabel
Hallo Gustav, danke für die erwärmenden Worte. Anfangs glaubte ich ein sehr einfaches Modell augewählt zu haben (isses wohl auch, wenn man nur den Bogen verbaut), aber schon jetzt habe ich denAnspruch so viel wie möglich aus einem Bogen herauszuholen. Ich hoffe, ich kann meinenAnsprüchen in Zukunft gerecht werden.
Moin Rolf,

also, im Olymp waren auch nicht nur Pallas Athene und Aphrodite, auch ein Hephaistos trieb sich da gelegentlich rum.
Moin Fiete, ;)
freut mich besonders von Dir zu hören. Von Heizer zu Heizer: hier war wohl Haphaistos hauptsächlich am Werk. Aber ich finde immer mehr Spass und Ehrgeiz am Kartonbauen und werde mich bemühen in Zukunft weiterhin meine Fähigkeiten auszubauen. Zuifrieden bin ich mit dem Modell keinesfalls, das wäre auch kontraproduktiv im Bemühen bessere Modelle zu bauen. 55 Jahre kann ich dann wohl nicht mehr aufholen... ;( Ach ja, die Korrektur bez. der Albatros (wie peinlich) habe ich vorgenommen.
Wenn man das Ding nicht schon vor Jahrzehnten gebaut hätte, könnte man es kaum glauben, dass dies Schiff auf der alten Vorlage aus WHV gebaut ist.

Ulrich

und schliesslich Ulrich: vielen Dank für dein Statement. Ich denke, jemand mit viel besseren (Neudeutsch) Skills könnte noch viel mehr aus dem Modell herausholen, das würde mich jedenfalls sehr interessieren.

Jetzt wende ich mich auf jeden Fall meinem nächsten Bau, dem Passagierdampfschiff Albatros zu. Ein wahrer Winzling... ich hoffe die Heruasforderung stemmen zu können.

Liebe Grüsse aus dem warmen Trier
Rolf
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »A59Deutschlandfahrer« (11. Juni 2015, 22:42)


25

Freitag, 12. Juni 2015, 12:20

...freut mich besonders von Dir zu hören. Von Heizer zu Heizer... 55 Jahre kann ich dann wohl nicht mehr aufholen...

Moin Rolf,
E-Heizer?
Was das Aufholen anbelangt: einfach versuchen :D Und ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich auch nicht stets und ständig Kartonmodelle gebaut habe. Nach der ersten Phase zu Schülerzeiten hat es dann doch eine längere Pause gegeben und so richtig losgelegt habe ich erst wieder Mitte der 80er Jahre... Das nur zu Deiner Beruhigung. Du wirst aber feststellen, dass man eigentlich nie ganz zufrieden mit seinen Ergebnissen ist, irgendwas lässt sich immer noch verbessern... Hat den Vorteil, dass man nicht Gefahr läuft, abzuheben.
Also, weiterhin viel Spaß mit diesem Hobby und irgendwann klappt es dann auch mit der A 59... ;)
Beste Grüße
Fiete

  • »A59Deutschlandfahrer« ist männlich
  • »A59Deutschlandfahrer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 27. Januar 2015

Beruf: Gesundheitswesen

  • Nachricht senden

26

Freitag, 12. Juni 2015, 12:45

E-Heizer?

Moin Fiete,
röchteeeeg. Zum 42er (Mot) ausgebildet (damals noch Brake/Unterweser) und dann an Bord als Kraftwerksfahrer ( E-Werk VIII) eingesetzt.
Also, weiterhin viel Spaß mit diesem Hobby und irgendwann klappt es dann auch mit der A 59...
Davon bin ich fest überzeugt, ich geb´mir alle Mühe.
Heute und wahrscheinlich morge bin ich aber erstmal auf "Abwegen". Ich baue den Mazda RX8 (freies Downloadmodell; der mit Wankelmotor) für den Schwiegersohn in spe (Geburtstag) ....
Liebe Grüsse in den Norden
Rolf
Klebe Deinen Traum!

Auf Helling:

span. Panzerschiff Numancia 1900, Heinkel Models, DRK Hilfsschiff Flora,Lotsenschiff Gotthilf Hagen
als nächstes geplant:
TMS Seatrout,HMV
Fertig: MS Koblenz WHV/Jade,Dampfer Albatros HMV,Bugsier 14

Heiner

Meister

  • »Heiner« ist männlich

Beiträge: 1 102

Registrierungsdatum: 26. Januar 2005

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

27

Samstag, 13. Juni 2015, 12:46

Moin Rolf!
Herzlichen Glückwunsch zur Indienststellung und Danke für den Tip mit der hinterdruckten Inkjet-Folie. Ich hatte sie mir schon besorgt, weil ich Fensterrahmen und Schleuderscheiben aufdrucken will, aber erst bei Deinem Bericht habe ich kapiert, dass das auch für Flächen geht und man so zB die Goldverglasung im "Schlot" der HMV Wilhelmshaven darstellen kann, wofür mir bisher keine Lösung eingefallen war. Wieder was gelernt. :thumbsup:
Und Deine Herangehensweise finde ich genau richtig: einfache Modelle aufhübschen, bis man die Techniken kapiert hat, es gehen mehr Dinge an Bord als man denkt... :D Du
"THIS is NOT normal!" (John Oliver, Last Week Tonight)

Social Bookmarks