Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 31. Januar 2007, 20:56

Baubericht, Minensuchboot T40

Hallo, klebende Gemeinde.
Wie schon bei Fragen und Hilferufe unter Minensuchboot M 40 von „Nora“ von mir angekündigt und auch schon erläutert, hier der Baubericht. Das Schiff werde ich allerdings ein wenig supern und im Maßstab 1:200 bauen. Dazu wurde von mir der Original Wilhelmshavener Baubogen auf Kopiegröße 125, entspricht Maßstab 1:200 kopiert.
»Schreinerrainer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 1SD530128.jpg
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 31. Januar 2007, 20:59

Wie auf dem Foto zu sehen ist der Spantenabstand doch sehr groß, besonders da ich im Maßstab 1:200 baue. Ich habe auf der Grundplatte und auf der Deckunterseite die Mittellinie gesucht und aufgezeichnet. Danach wurden die Spanten neu eingezeichnet, siehe Foto. Am Mittelspanten wurden die einzelnen Spantenabstände angezeichnet, so konnte ich hier die Höhen der einzelnen Spanten nehmen. Das ganze Spantengerüst ist nun sehr stabil.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • 3SD530089.jpg
  • 4SD530088.jpg
  • 7SD530087.jpg
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 31. Januar 2007, 21:04

In das Deck wurden die Drehgelenke für das Geschütz eingebaut und die Löcher für den Ankerketteneinlauf eingestanzt. Da ich ja als gelernter Schreiner,(jetzt allerdings Linienbusfahrer) mit eigener Werkstatt , genügend Nägel zur Verfügung habe, habe ich diese auf dem Schleifstein unten Plan geschliffen, und den Durchmesser auf dem Bandschleifer geschliffen. Das verhindert ein ausglühen des Materiales. So kann ich mir billig jeden gestanzten Durchmesser herstellen.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • 510SD530094.jpg
  • 6SD530096.jpg
  • 8SD530090.jpg
  • 9SD530097.jpg
  • 10SD530091.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (31. Januar 2007, 21:05)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 31. Januar 2007, 21:08

Die hintere Geschützplattform mit den einzelnen Teilen für das Drehgelenk wurde ausgeschnitten.
»Schreinerrainer« hat folgendes Bild angehängt:
  • SD530099.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (31. Januar 2007, 21:18)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 31. Januar 2007, 21:12

Nun habe ich die Decks aufgeklebt. Ich musste an einer Stelle zum Höhenausgleich etwas aufkleben.

Die Bordwände wurden nun hergerichtet. Hier habe ich zusätzlich den Scheuerwulst, oder wie das Ding sonst heißt, aus gedoppelten Karton angebracht. Die Ankergeschichte gefiel mir auch nicht, aus diesem Grund habe ich Ankertaschen hergestellt. Die Bordwände habe ich nun angeklebt.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • 11SD530092.jpg
  • 12SD530093.jpg
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 31. Januar 2007, 21:17

Dabei sollten die Durchbrüche am Brückenhaus nach dem verkleben mit etwas stabilem hinterlegt werden um ein knicken zu vermeiden, wie es mir an einer Seite passiert ist. Sieht hässlich aus. Leider musste ich feststellen, dass die Bordwand vor dem Brückenhaus nicht passgenau ist. Sie ist etwas zu hoch. Der Fehler läst sich aber leicht korrigieren.
»Schreinerrainer« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2SD530129Pfeil.jpg
Gruß Schreinerrainer

  • »Hans Gerd Schöneberger« ist männlich
  • »Hans Gerd Schöneberger« wurde gesperrt

Beiträge: 2 528

Registrierungsdatum: 6. September 2004

Beruf: Apotheker

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 31. Januar 2007, 22:36

Hallo Rainer,

genau so muss man vorgehen:! man schaut sich die Vorlage an und entscheidet, was man, mit seinen Möglichkeiten, verbessern kann.Ein ausreichender Werkzeugsatz ist dabei immer von Vorteil. Bis jetzt gefällt mir deine Bauweise ausnehmend gut. Ich hätte nur das Logo auf dem Deck entfernt.
Der Maßstab ist übrigens auch in Ordnung :D

Grüsse

Hans Gerd
Hans Gerd Schöneberger verstarb nach langer Erkrankung am 29.12.2010. Wir halten Hans Gerd mit seinen Beiträgen hier im Forum in lieber Erinnerung und denken mit Freude an die gemeinsam verbrachte Zeit im Forum und auf den zahlreichen Treffen.

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 1. Februar 2007, 12:43

Danke, Hans Gerd.
Leider klappt es mit dem schreriben und dem Computer noch sehr schlecht. Ich muß Hilfe in anspruch nehmen, und weil ich die Leute nicht belasten möchte beeile ich mich und mache Fehler! So auch hier im Baubericht.Ich denke wenn ich die Fotos alleine eingeben und sotieren kann, dann habe ich mehr ruhe und die ganze Sache wird sauberer.




Danke, Hans Gerd
Leider habe ich noch große Probleme mit dem Computer und dem schreiben. Soeben bin ich an eine Taste gekommen und habe all das so mühsam geschriebene gelöscht. Beim Baubericht muste ich Hilfe in Anspuch nehmen und da ich den Mann nicht so belasten wollte, ging die Sache durch das schnelle Arbeiten etwas in die Hose. Ich glaube wenn ich mal alleine zurecht komme, läuft es besser!
Bei uns hat vor kurzem der Wind sehr heftig geblasen.Wir hatten keinen Strom und der Wald liegt flach.Dadurch hatte ich wenig Zeit.
Aber der Baubericht läuf sich durch die Extras noch hinziehen.
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (2. Februar 2007, 21:06)


Albert Weigl

Fortgeschrittener

  • »Albert Weigl« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 1. Februar 2007, 13:12

Hallo Rainer,

der Computer ist auch ein Buch mit 7 Sigeln für mich, Gott sei Dank ist mein 11jähriger Sohn flinker wie ich damit:D :D :D .
Ich benutze zum Schreiben das"Ein Finger Suchsystem" und es funktioniert, wie heißt es so schön "Eile mit Weile"=) =) =) .

Zu Deinem Baubericht stelle ich fest das er lesbar und interessant ist:respekt: :respekt: :respekt: .

Das Minensuchboot T 40 ergibt einen sehr guten Stoff für einen Baubericht, daher werde ich den Fortschritt verfolgen.

Jedenfalls Toi,toi,toi das es so wird, wie Du Dir das vorstellst.

Mit freundlichen Grüßen aus einem bewölkten Regensburg

Albert

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 1. Februar 2007, 19:24

Danke, Albert.
Wie du siehst, habe ich hier im Baubericht Mist angerichtet!
Ich werde mal meinen Schwiegersohn anrufen, vieleicht kann der das wieder in Ordnung bringen. Ansonsten werde ich in kürze weiter berichten, was sich beim Bau getan hat.
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

11

Freitag, 2. Februar 2007, 23:40

Nach langen probieren konnte ich den Fehler im Baubericht beheben und die neuen Bilder von der Kamera in den Computer einspeisen.
Wenn ich es jetzt auch noch schaffe die Bilder in den Baubericht zu übertragen, dann kann ich morgen den Baubericht weiter führen.
Gutes Nächtle Ihr Alle, oder klebt ihr noch?
Gruß Schreinerrainer

Albert Weigl

Fortgeschrittener

  • »Albert Weigl« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

  • Nachricht senden

12

Samstag, 3. Februar 2007, 10:59

Hallo Rainer,

Fehler behoben - Bilder Klasse - Wieder was dazugelernt:D :D :D !

Es tröstet mich, das nicht nur ich Probleme habe.

Gruß aus einem sonnigen Regensburg

Albert

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

13

Samstag, 3. Februar 2007, 21:37

Hallo, ich hoffe es kommt jetzt ein Foto
Hurra, ich habe es geschafft. Nachdem der Orkan bei uns gewütet hat, das Foto zeigt einen nicht mehr vorhandenen Hochwald, die Straße war blockiert und wir hatten keinen Strom mehr. Es sah bei uns überall so aus.
Aber jetzt zum Baubericht!
Nachdem ich die Geschützplattform angeklebt habe, brachte ich die Bordwände an. Es passte soweit ganz gut, nur vor der Brücke war die Bordwand etwas zu hoch. Aber das ließ sich leicht korrigieren. Die Innenseiten des Brückendurchganges wurden farblich gedoppelt.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530100.jpg
  • SD530101.jpg
  • SD530102.jpg
  • SD530131.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (3. Februar 2007, 21:56)


Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 620

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

14

Samstag, 3. Februar 2007, 21:51

Moin Schreinerrainer,
brauchst Du so viel Holz für das Papier Deines modells, dass Du ganze Berghänge abholzen musst?
Gruß aus Flensburg
Jochen

Albert Weigl

Fortgeschrittener

  • »Albert Weigl« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

  • Nachricht senden

15

Samstag, 3. Februar 2007, 21:54

Hallo Rainer,
hat Dein Mienensuchboot in den Wald gefeuert:D :D :D .

Muß schon sagen - deftige Durchschlagskraft für ein Mienensuchboot.

Scherz beiseite, bis auf den Wald, sind alle Fotos angekommen.

Wie sagt mein Sohn Super-geil:super: :super: :super: .

Gruß aus meinem schönen Regensburg

Albert

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

16

Samstag, 3. Februar 2007, 22:15

Ein glücklicherMoment, ich habe es alleine geschaft, ganz ohne hilfe!
In der Trockenzeit habe ich den Mast ausgeschnitten und die weiße Innenseite gestrichen. Das alle Schnittkanten gefärbt wurden erwähne ich nicht extra. Das Brückenhaus wurde ausgeschnitten,die sichtbare Fläche der Durchgangsdecke nach unten farblich gedoppelt und das Brückenhaus zusammengebaut, sowie eingeklebt.Hierbei zeigte es sich, das die Frontwand der Brücke 2 mm zu kurz war.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530103.jpg
  • SD530104.jpg
  • SD530105.jpg
  • SD530107.jpg
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

17

Samstag, 3. Februar 2007, 22:37

Die Schiebetüren an der Brücke habe ich ebenfalls gedoppelt sowie die Laufschienen der Schiebetüren zusätzlich angefertigt. Da mir die aufgemalten Positionslampen nicht gefielen, wurde der spätere einbau von Positionslichtern vorbereitet. Das kleine Lüftungshäuschen bekam 2 geöffnete Lucken, und die hintere Geschützplattform eine Seitenverstärkung. Nun war der Wellenbrecher an der Reihe. Die nur aufgemalte Ankerwinde gefiel mir überhaupt nicht. in meinem Fundus war noch eine vom Zerstörer Z 36 , die passte. Die Grundplatte der Ankerwinde wurde nach vorne abfallend hergestellt, da das Deck nach hinten abfällt. Ist auf dem Foto nicht zu erkennen.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530108.jpg
  • SD530109.jpg
  • SD530110.jpg
  • SD530111.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (3. Februar 2007, 22:42)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

18

Samstag, 3. Februar 2007, 22:59

Die Bordwände erhielten Versteifungsstreben, diese stellte ich so her, indem ich gedoppelten Karton auf 1 mm Streifen schnitt. Eine Verstärkungsrippe wurde genau angepasst und die weiteren Rippen nach dem Muster wie auf dem Foto zugeschnitten. Für dieTreppen nahm ich Ätztreppen. Da die Sache mit den Verstärkungsrippen so gut klappte, bekam auch der Wellenbrecher welche. Unterdessen war mir auch eine Lösung für die zu kurze Brückenfront eingefallen! Ich schrägte den oberen Teil der Brückenreling nach vorne ab, so wie es normalerweise auch sein soll. Ich denke das Ergebniss geht in Ordnung.
Auf dem 4ten Foto kann man die abgeschrägte Ankerwindengrundplatte erkennen.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530114.jpg
  • SD530115.jpg
  • SD530113.jpg
  • SD530116.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (3. Februar 2007, 23:12)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

19

Samstag, 3. Februar 2007, 23:29

Die Hinteren Bordwände wurden auch noch mit konischen Versteifungsrippen versehen, die zwei Lüftungshäuschen, (Die wo " Nora" in Fragen und Hilferufen nicht wußte was das ist), bekamen Lamellen. Das sieht halt besser aus.
Leider ist das Bild von den fertigen Lüftern nichts geworden.
So, das soll es erst mal gewesen sein. Jetzt wird erst mal weitergebaut.
Bis zum nächsten Baubericht kann es etwas dauern. Es gibt demnächst einige Auftritte mit meiner Band. Da muß verstärkt geprobt werden.


Wenn es euch interessiert schaut mal unter WWW.Taipan-Band.DE
Die Seite ist allerdings noch njcht komplett fertig gestellt.
So nun gutes Nächtle! und klebt nicht mehr so lange!
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530118.jpg
  • SD530117.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (4. Februar 2007, 10:32)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

20

Samstag, 10. Februar 2007, 22:15

Hallo, Ihr Papierschnippler.
Obwohl ich keine Zeit hatte, bin ich doch ein wenig weiter gekommen. Habe Bordwandstützen eingebaut, jetzt sieht man auch nicht mehr die hässlichen schwarzen striche auf der Bordwandinnenseite. Leider habe ich die Fotos vergessen, als ich den Schornstein baute und ihn samt der Lüfterhäuschen einbaute.Mit den Lüftern bin ich zufrieden, aber den Schornstein werde ich wieder abreißen.
Das mit den Positionslichtern hat auch zufriedenstellend geklappt. Habe dann überlegt, das das Komandodeck doch sehr leer aussieht. Fand dann auf den Baubögen von Torpedoboot T22 Elbing die Lösung. habe zuerst einmal das stationere Fernrohr hergestellt und aufgeklebt. Ich denke, das passt gut. Mal sehen ob noch genügend platz für den Entfernungsmesser ist. Überhaupt werde ich einige Teile von dem T22 einbauen. Mein lieber Schwan, alle achtung vor dem Baubogen, schon das Fernrorhr hat mir gezeigt, welchen schwierigkeitsgrat dieses Torpedoboot hat.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530118.jpg
  • SD530119.jpg
  • SD530120.jpg
  • SD530121.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (10. Februar 2007, 23:03)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

21

Samstag, 10. Februar 2007, 22:46

Ach ja, hab ganz vergessen, Ätzreling und Treppen habe ich auch noch verwandt.
Die lüfter vom Originalbogen waren ja nun wirklich nichts. Habe in meinen Baubögen gestöbert und was gfunden, mußte die gefundenen Lüfter nur im Kopieshop auf die richtige größe bringen.Noch Farbe drauf und ich glaube das Ergegniss kann sich sehen lassen.
Da die Besatzung vom 4 cm. Geschütz zum Munition holen immer so weit laufen musten, habe ich den armen Teufeln zwei Munitionsschränke gespendet, siehe Bild 4. Ein bisschen künstleriche Freiheit muß ja auch sein.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530122.jpg
  • SD530123.jpg
  • SD530124.jpg
  • SD530135.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (10. Februar 2007, 23:02)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

22

Samstag, 10. Februar 2007, 23:13

Jetzt hat mich doch ein wenig der Wahnsinn gepackt. Beim nochmaligem betrachten der T22 Elbing Bögen, viel mir der hintere Kran in die Augen. Also hab ich den gebaut und aufgeklebt. Finde der passt ganz gut. Den zweiten werde ich dann demnächst anfertigen.
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

23

Samstag, 10. Februar 2007, 23:15

Jetzt hat mich doch der Wahnsinn gepackt. Beim betrachten der T22 Bögen, fiel mir der hintere Kran in die Augen. Den hab ich gebaut. Ich glaube der ist richtig. Habe bei einem anderen Modell von M 35 gesehen , das dort auch der Kran hinten auf dem Schiff war. Den zweiten Kran werde ich demnächst auch noch fertig stellen.
Ich weiß nicht was mit meiner Kamera los ist? Die läßt sich auf einmal nicht mehr scharf stellen. Die stellt sich scharf und dann sofort wieder unscharf.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530133.jpg
  • SD530134.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (10. Februar 2007, 23:25)


Ernst

Erleuchteter

  • »Ernst« wurde gesperrt

Beiträge: 3 874

Registrierungsdatum: 17. Februar 2004

  • Nachricht senden

24

Samstag, 10. Februar 2007, 23:17

Ts, Ts, immer bei anderen Baubögen möpsen :] das mag ich :]

Klasse Schiff wo du da baust.

grüße
Ernst
Bin jetzt ein GELIaner

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

25

Samstag, 10. Februar 2007, 23:36

Danke Ernst. Wollte Dich ja auch zufrieden stellen.
Aber spass beiseite, ich finde es gut wenn man sich auch ein paar verbesserungsgedanken macht. Habe aber auch schon eigenes gemacht . Auf der Pharos gefiel mir das Radar nicht. Hab mir kurz entschlossen ein eigenes entwickelt. Kannst Du demnächst im Baubericht bewundern.
Gruß Schreinerrainer

Albert Weigl

Fortgeschrittener

  • »Albert Weigl« ist männlich

Beiträge: 413

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2006

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 11. Februar 2007, 00:12

Hallo Rainer,

werde mir mal Deine Arbeitskraft für Detailarbeiten ausleihen. OK:D :D :D ???

Übrigens klasse Bericht=D> =D> =D> .

Gruß aus dem regnerischen Regensburg

Albert

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 11. Februar 2007, 05:05

Ahoi Rainer,

diese Lüfter sind ja sehr markant. Wenn das Boot so richtig "aus dem Quark kommt", gibt es ordentlich Luft in den unteren Decks :D.

Schön gebaut !!!



Gruß
Jo
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 11. Februar 2007, 09:58

Hallo, oder wie der Siegerländer sagt "Schur" klebende Gemeinde.
Die lüfter sehen zwar etwas groß aus, aber ich habe mich da an die größe der im Baubogen vorhandenen Lüfter gehalten. Habe mir auch gedacht, huch, die sind aber groß. Vieleicht sind sie auch im Baubogen etwas größer dargestellt, weil es nur flache Papierstücke sind. Kann sie ja eventuell noch ändern. Na, ja, will erst mal sehen wie das fertige Modell wirkt. Toll wäre es natürlich wenn ich ein Foto vom original Schiff hätte, so bin ich auf`s raten angewiesen.
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 11. Februar 2007, 12:40

Habe mir beim bauen des Entfernungsmessers wieder und wieder die Lüfter angeschaut. habe dann mal nachgemessen und auf Originalgröße übertragen. Na, ja, Die wären in Original ja so groß, das das Schiff wenigstens 3 Knoten weniger laufen würde, so viel Wind würde sich in den Lüftern fangen. Überigens das bringt mich da auf eine Idee. Mann könnte die Lüfteröffnung nach hinten drehen und sie vergrößern, dann wären sie vielleicht ein guter Segelersatz.
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

30

Freitag, 23. Februar 2007, 11:14

Nachdem ich nun meine kartonbauerische Vergangenheit in der Galerie aufgearbeitet hab und sich aus diesem Grund bei meinem Minensuchboot nichts mehr abspielte, Habe ich nun wieder Zeit mich dem Bauen zu
wittmen. Als erstes habe ich das Abrisskomando bestellt und die zu großen Lüfter sowie den Schornstein entfernen lassen. Im nachhinein eine gute Lösung. Der Schornstein wurde nun gesupert neu aufgebaut.
Die Steigeisen habe ich mir aus Ätzrelinggeländerteilen, also die Quersücke zwischen den Geländerpfosten selbst gebogen. Siehe Foto.
Das erste Foto zeigt den abgerissenen Schornstein.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530255.jpg
  • SD530240.jpg
  • SD530241.jpg
  • SD530256.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (23. Februar 2007, 11:24)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

31

Freitag, 23. Februar 2007, 11:19

Und die Linke Seite + eingebaut.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530257.jpg
  • SD530261.jpg
  • SD530262.jpg
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

32

Freitag, 23. Februar 2007, 11:34

Vorlage für den Schornstein, ein Foto vom Modell des Minensuchbootes M35.
Die Rettungsflöße des Originalbogens waren mir etwas zu groß und so nahm ich die von der Elbing. Nach einigen Fehlversuchen gelang mir dann auch, dank der Hilfe von Stephan das Gitter unten im Rettungsfloß, nur schade das man die hart erkämpfte Arbeit im eingebauten Zustand nicht sieht.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530264.jpg
  • SD530352.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (23. Februar 2007, 13:17)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

33

Freitag, 23. Februar 2007, 13:20

Anter den Decküberstand gehörten auch noch Stützen.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530360.jpg
  • SD530357.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (23. Februar 2007, 13:36)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

34

Freitag, 23. Februar 2007, 13:40

Die neuen Lüfter, ja, das sieht erheblich besser aus.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530371.jpg
  • SD530373.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (23. Februar 2007, 13:45)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

35

Freitag, 23. Februar 2007, 13:59

Nun habe ich erst einmal die Davids und ein Rettungsboot hergestellt. Das andere Rettungsboot muß ich erst noch Kopieren, denn ich denke hier ist das Motorboot besser angebracht als ein zweites Ruderboot. Die Teile stammen wieder von der Elbing.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530374.jpg
  • SD530273.jpg
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

36

Freitag, 23. Februar 2007, 14:12

Das größte Problem für mich, das Entfernungsmessgerät, mehr schlecht als recht gebaut.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530375.jpg
  • SD530263.jpg
Gruß Schreinerrainer

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schreinerrainer« (23. Februar 2007, 14:14)


  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

37

Freitag, 23. Februar 2007, 16:41

Der Scheinwerfer wurde ebenfalls ausgetauscht, gegen einen Scheinwerfer des Zerstörers Z36, der im Baubogen vorhandene war mir doch ein wenig einfach. Siehe vorheriges Foto. Noch ein wenig Farbe in das ganze also Rettungsringe angefertigt. Das Ergebniss gefällt mir gut.
»Schreinerrainer« hat folgende Bilder angehängt:
  • SD530349.jpg
  • SD530355.jpg
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

38

Freitag, 23. Februar 2007, 16:53

Vorhin war ich in der Stadt und in der Bücherei ist mir das Buch " Köhlers Flottenkalender 2007" in die Hände gefallen. In diesem ist ein Foto des Minensuchbootes M40. Also meine Gedanken waren richtig. Die Rettungsflöße waren kleiner und nicht hellgelb, sondern dunkel. Desweiteren waren welche am Geländer höhe Lüftungsrohre angebracht. Leider war das Foto so klein, das ich sonst nicht sehr viel erkennen konnte.
Gruß Schreinerrainer

  • »Schreinerrainer« ist männlich
  • »Schreinerrainer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2006

Beruf: Schreiner & Busfahrer

  • Nachricht senden

39

Freitag, 23. Februar 2007, 20:32

RE: Polizeitechnisch erfasst

Danke für die lobenden Worte, was mir ganz besonders gut tut ist, das ich jetzt nen vernünftigen Kleber hab. Ansonsten wären manche Teile nur UHUklumpen. Und dabei arbeite ich mit dem Leim schon seit 50 Jahren. So lange kenne ich ja noch nicht mal meine Frau und die kenne ich schon seit ewigen zeiten. Oder vielmehr ich glaube ich kenne sie.
Und das supern macht mir besonders großen spaß.
Gruß Schreinerrainer

Joachim Frerichs

Erleuchteter

  • »Joachim Frerichs« ist männlich

Beiträge: 5 156

Registrierungsdatum: 23. Januar 2005

Beruf: Berufssoldat

  • Nachricht senden

40

Samstag, 24. Februar 2007, 06:37

Ahoi Rainer,

mir gefällt Dein Boot sehr gut !!!

Ich klebe übrigens nur mit UHU-Alleskleber, verwende allerdings die Kanüle von UHU-Hart. Damit der Kleber nicht unkontrolliert aus der Kanüle spritzt, muß ich ab und zu die Tube so formen, das der Kleber wieder hineingesogen wird. Dadurch gibt es nach einer gewissen Zeit Risse in der Alu-Tube, die ich dann mit einem umwickelten Papiertaschentuch und Tesafilm schließe. So kann ich die Tube bis zum Leerstand nutzen. Ab und zu muß ich auch etwas Klebstoff aus der Tube rausspritzen, damit wieder ein Unterdruck entsteht.



Gruß
Jo
»Joachim Frerichs« hat folgendes Bild angehängt:
  • Hilfsmittel-klein.jpg
Meine bisher gebauten Modelle sind hier abgelichtet :)

Social Bookmarks