Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

41

Dienstag, 14. April 2015, 19:53

wie schon jemand hier geschrieben hat (weiß ich leider nicht mehr wer), wird die Verfalldatum des Klebstoffs überschritten, bis man mit dessen Eintragen auf Karton fertig ist.

:D :D :D

Servus Henryk!

Zuerst ein Dankeschön für den Tipp mit dem pflanzlichen Kleber um störrische Kartonagen gefügig zu machen, (wird umgehend ausprobiert) und dann ein großes Kompliment für deinen "Materialmix" bei den Tragflächen, das eröffnet ganz neue Perspektiven! :thumbup:

Ein famoser Bau bisher und voll mit Anregungen für uns Nachahmer. ^^

LG Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

42

Montag, 27. April 2015, 13:58

Danke Rainer und Bernhard!
Das Fotopapier 200 g/m² ist alle, ich habe aber noch Vorräte des (theoretisch) identischen, nur 250 g/m² Fotopapiers in der Tiefe der Schreibtischschublade entdeckt. Und hier eine riesige Überraschung; obwohl der Hersteller und die Bezeichnung „ultra brillant“ auf beiden identisch sind, ist das dünnere Papier sichtbar „weißer“! Lehre für die Zukunft; gleich ausreichend Papier der gleichen Stärke für den ganzen Bau kaufen...

Jetzt sind die Flügel komplett, die Querruder, Landeklappen und die Flügelwurzelverkleidungen sind auch an die richtigen Stellen gebracht und fest genietet. Trotz Vergrößerung zu XXL passt alles (fast) ideal zusammen! Die kleinen (doch sichtbaren) Ungenauigkeiten gehen auf mein Konto.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

43

Montag, 27. April 2015, 14:48

Man seht richtig, dass der Flieger richtig gross ist... 8|

Henryk musste 300m nach hinten gehen im Nachbarsgarten, damit er das
Modell ganz auf`s Foto kriegt.... :P

IMPOSANT 8|
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Wanni« (27. April 2015, 17:51)


Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

44

Dienstag, 28. April 2015, 10:19

Moin Henryk,

das sieht wirklich gut aus. Und die "Ungenauigkeiten" sind - finde ich zumindest - vernachlässigbar. Der gesamteindruck zählt und der stimmt. :D


Henryk musste 300m nach hinten gehen im Nachbarsgarten, damit er das
Modell ganz auf`s Foto kriegt.... :P


Och Wanni, nu übertreibe es mal nicht, Das waren doch höchsten nur 237m :D

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

45

Dienstag, 28. April 2015, 14:40

Verdammt, verdammt.

Wenn ich nicht langsam mal aus dem Quark komme, hast Du mich bald doch noch eingeholt...

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

46

Dienstag, 28. April 2015, 19:03

Jo, Henni,

mach mal hin. Die Vielzahl der Verkehrsflieger hier braucht dich natürlich auch.

@ Henryk: allerschönst.

Liebe Grüße

till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 31. Mai 2015, 17:46

Aus der Reihe „Kleinvieh macht auch Mist“ (irgendwie finde ich aktuell nicht genügend Zeit für Modellbau) die Teile der Triebwerkgondeln. Alles passt eigentlich (sehr) gut, die Konstruktion der Gondeln finde ich fabelhaft!
Das Gerippe musste ich ein bisschen zu Recht schleifen.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 606

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

48

Montag, 1. Juni 2015, 08:29

(irgendwie finde ich aktuell nicht genügend Zeit für Modellbau)

Wem sagst du das! Es geht den Menschen wie den Leuten! Wir freuen uns über jeden Fortschritt hier! Sieht gut aus!
Lg
:thumbsup:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

49

Donnerstag, 4. Juni 2015, 13:51

Danke Thomas!
Die Gondeln sind jetzt an die Flügel angebracht. Die Stellen Flügelprofil/Gondelnaußenhaut passen sogar gar nicht schlecht, ich musste hier aber so einiges wegschleifen. Henni hat zu diesem Bauabschnitt in seinem Bericht geschrieben „Es sieht fast so aus, als würde die ganze Gondel etwas zu hoch sitzen.“ – diesen Eindruck habe ich auch.
Das Foto diesmal nicht in der freien Natur, sondern in meinem Arbeitszimmer, um zu zeigen, wie ich mit der Montage so ein großes Modells zu Recht komme; ich habe mir so eine Holzbühne/Holzwanne (aus Sperrholz) gebaut und auf einem Hocker platziert. Auf die Weise kann ich das Ganze (also auch das Modell) um 360° drehen und habe dadurch einen freien Zugang zu jeder Stelle des Modells, ohne die Gefahr zu laufen, das Modell beim Hantieren zu beschädigen.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Henryk« (5. Juni 2015, 11:54)


  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 606

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

50

Freitag, 5. Juni 2015, 09:37

Moin,
wenn ich sowasbei dir lese
sondern in meinem Arbeitszimmer, um zu zeigen, wie ich mit der Montage so ein großes Modells zu Recht komme; ich habe mir so eine Holzbühne/Holzwanne (aus Sperrholz) gebaut und auf einem Hocker platziert.

dann frage ich mich sofort: "Was macht der Mann, wenn er die Boeing 767 in 1:33 Baut? Dann muss er ja ein richtigen Hangar haben!"
Darauf bin ich schon richtig gespannt! Aber auch dieser Flieger, kommt schon richtig schön in Form! Sehr schön! Traust du dich noch nicht an die Nase ran?
Lg
Thomas
:thumbsup:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

51

Freitag, 5. Juni 2015, 11:59

Ja, die B-767 ist (als Modell 1:33) fast 30 cm breiter und 40 cm länger – das schafft man aber schon. Und die Nase auch noch... :)
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

52

Montag, 8. Juni 2015, 19:51

Die Triebwerkverkleidungen an der Unterseite der Flügel sind fertig. Hier keine Probleme, alles passt gut. Noch einmal; schade, dass es keine Fahrwerkschächte „von Werk“ gibt – für Selbermachen hatte ich (angesichts des Zeit- und Arbeitsaufwands) keine Lust.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

53

Dienstag, 9. Juni 2015, 21:20

Hallo Henryk,

Sieht gut aus bisher. Wie hast Du das Problem mit den Lufteinlässen der äusseren Motoren gelöst? Wie sieht das bei Dir aus?

Ich komme leider erst am Wochenende zum basteln. Bin zur Zeit im Urlaub... :thumbup:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

54

Mittwoch, 10. Juni 2015, 10:06

Wie hast Du das Problem mit den Lufteinlässen der äusseren Motoren gelöst?

Hallo Henni,
im Deinen Baubericht habe ich etwas dazu geschrieben, schau mal hin.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

55

Donnerstag, 11. Juni 2015, 09:43

Habe es jetzt auch gesehen. Danke! :)

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

56

Donnerstag, 11. Juni 2015, 18:36

Die Triebwerkverkleidungen an der Oberseite der Flügel sind jetzt auch fertig – damit sind die „Triebwerke“ komplett. Das war bist jetzt für mich der schwierigste Teil des Baus, wegen des Anpassens der Übergänge Triebwerkgondel/Flügel. Die Schwierigkeiten resultierten zum (kleinen) Teil von der Konstruktion, aber zum größten Teil von meinen (grob/fein)motorischen Fähigkeiten. Insgesamt bin ich aber zufrieden.
Wie ich erst auf den Fotos sehe, habe ich mir im Rumpf eine hässliche Delle eingefahren – keine Ahnung wie und wann...



Ich konnte der Versuchung nicht widerstehen und habe die Turbine Nr. 3 probeweise in Betrieb genommen.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

57

Samstag, 20. Juni 2015, 19:36

Die Bugsektion ist jetzt dran, wegen meiner Bauweise geringfügig verändert. Im Teil 53 ist jetzt die Beschwerung gegen Schwanzlastigkeit angebracht (ziemlich viel, nach Augenmaß so um 100 Gramm – experimentell bestimmt nach Probestellen an der provisorischen Fahrwerksbeinen), bei mir ist das wie immer der Installationskitt „plastic-fermit“.
Auch die Probeversion der Außenhaut habe ich gefertigt um zu schauen, wie ich noch das Gerippe schleifen muss und um auszuprobieren, ob man dieses Teil in einem Stück bauen und montieren kann.



Das Cockpit ist auch ausgestattet.



Probemontage der Bugsektion „aus einem Guss“, wie es auch der Thomas bei seiner CL-215 gemacht hat – es funktioniert und es passt.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Ralf S. (20.06.2015)

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 606

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

58

Montag, 22. Juni 2015, 08:51

Hallo Henryk,
Das Cockpit ist auch ausgestattet.


Du schreibst es so, als ob du es nur aufklappen musstes... sieht abergut aus. Einwenig "Blaulastig", kann aber auch an der Airline liegen! Sehr schön! Man merkt, der Mann hat Erfahrung!
Lg
Thomas
:thumbsup:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 26. Juli 2015, 16:43

Danke Thomas!
Die Bugsektion ist jetzt komplett, dadurch auch der ganze Rumpf. Den Bug könnte man besser hinkriegen, man sieht einige Montageungenauigkeiten - so kann man (ich :) ) es aber auch gelten lassen.





Jetzt das Fahrwerk.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Norbert (26.07.2015), Thomasnicole05 (27.07.2015)

Wanni

Erleuchteter

  • »Wanni« ist männlich

Beiträge: 4 755

Registrierungsdatum: 13. April 2006

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 26. Juli 2015, 17:59

Mach` dat janich kaputt... 8|

(so wie <Henni Darth Tolpatsch> dat mit seinem Modell gemacht hat :cursing: )

Das sieht aber auch imposant schick naus.... 8o
Ö-wapp-bapp-beluba--ö-wapp-beng-buh---

61

Montag, 27. Juli 2015, 09:35

Mach` dat janich kaputt... 8|

(so wie <Henni Darth Tolpatsch> dat mit seinem Modell gemacht hat :cursing: )

Das sieht aber auch imposant schick naus.... 8o


;( ;( ;(

hallifly

Erleuchteter

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

62

Montag, 27. Juli 2015, 21:46

Hallo Henryk!

Schaue immer mal in deinen Bericht rein - schon weil die IL-18 mein erstes Flugerlebnis war (mit K...beutel !) Gefällt mir gut Deine Maschine. Na und die kleineren "Unebenheiten" kennen wir doch (fast) alle :cool: . Jetzt musste ich doch aber mal Herrn Goo... befragen, die Cockpitfront kam mir doch sehr steil vor (zu mal die Maschinen täglich vor meinem Arbeitsplatz standen) - aber es scheint einigermaßen zu stimmen.

Noch weiterhin viel Spaß, Harald

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 28. Juli 2015, 17:41

Die Räder sind Fertigräder (Reifen aus Gummi, Felgen aus Kunststoff) von Conrad – noch uralte Vorräte. Sie waren minimal zu groß und wurden von mir noch mit Dremel und Schleifpapier kleiner gemacht, damit die Bemessung stimmt.



Die positive V-Stellung der Flügel von 3° hat sich, wohl unter dem Gewicht der Konstruktion fast neutralisiert. Die 1:1 Übersetzung der Konstruktion (von 1:50 auf 1:33) hat hier also nicht so ganz funktioniert.



Mein Versuch, es wieder hinzukriegen. Ich habe es ausprobiert – einige Stunden hält es – es reicht also zumindest für die Galeriefotos. :)

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

64

Mittwoch, 19. August 2015, 18:38

Die Räder lassen sich demontieren (Felgen, Reifen), so dass man sie ohne Probleme (ohne die Reifen zu verschmutzen) bemalen kann.



Das Hauptfahrwerk, noch ohne Streben – erweitert um Elemente (Servomotoren?), die ich auf den Internetfotos gesehen habe und die im Bausatz nicht vorgesehen sind. Die Hydraulikleitungen habe ich nicht geschafft – zu filigran - ich habe aber auch noch nicht das Lötzinn von Durchmesser 0,5 – 0.6 mm (nur 0,3 mm) – wird bestellt! Ich versuche später, zumindest die Leitungen am Fahrwerksbein nachzubauen.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

65

Samstag, 22. August 2015, 13:35

Das Lötzinn ist angekommen – die Leitungen (hydraulisch? pneumatisch? beide?) verlegt – nach meinem besten Wissen und Gewissen – die mir vorliegenden Fotos sind nicht so aussagefähig. Die Leitungen entlang der Fahrwerksbeine und Streben kommen noch später dazu.

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

66

Samstag, 5. September 2015, 13:49

Wie auf den Internetfotos und Plänen zu sehen ist, sind die Fahrwerksstreben in Original etwas anders gebaut und montiert, ich habe das also umgebaut.



Die restlichen Leitungen sind dran, auch die Schachtklappen, das Hauptfahrwerk ist somit fertig. Die vorderen Schachtklappen sind zwar auf dem Bauplan zu sehen, sind aber mit keiner Nummer gekennzeichnet – für mich ist das die Nummer 88b – es passt zumindest :) . Ähnlich ist die Nr. 126 zweimal vergeben – bei den Schachtklappen in bei den Sensoren am Rumpf am Bug. Solche Fehler sieht man aber bei fast allen Bausätzen – eigentlich schade...



Das Fahrwerk macht einen äußerst soliden Eindruck, auch bei diesem Maßstab.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 606

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

67

Samstag, 5. September 2015, 20:45

Hallo Henryk,
wenn ich das eine Foto richtig deute, würde man vom Fahrwerkschacht (wenn es ein geben würde) sowieso nicht viel sehen, oder? Das würde das Modell retten! Für mich wäre sowas ein grund, das Modell nicht zu kaufen, es sei denn, mann sieht es sowiso nichts davon! Bin begeistert! Wie ich schon mehrfach sagte, sieht klasse aus, was du uns da immer zeigst!!!!!!!! :thumbsup:
Lg
Thomas
:thumbsup:

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

68

Sonntag, 6. September 2015, 09:47

Hallo Thomas,
man sieht davon (von der Fahrwerkschacht) nichts, es sei denn, man legt sich auf den Rücken auf dem Boden mit Gesicht Richtung Fahrwerk :) . Trotzdem; ich finde das Fehlen von Fahrwerksschachten in einem Modell 1:50 für ein deutliches Manko.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

69

Sonntag, 6. September 2015, 19:45

Hallo Henryk,Deine selbshergestellte Stütze des Modells macht sich m.E. bezahlt.Die Symmetrie der Tragflächen gewinnt dadurch deutlich! Werde ich mir merken.
Noch viel Spaß!

Steffen
Alles ist möglich!

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

70

Sonntag, 6. September 2015, 20:44

Hallo Steffen,
die Stütze erleichtert ungeheuerlich das Hantieren am Modell, insbesondere in Verbindung mit der „Drehscheibe“ (Bild 6) – ich kann das Model bei Montagearbeiten um 360°drehen. Darüber hinaus schützt es das Modell vor Beschädigungen, wenn ich es z.B. auf dem Bauch stellen würde, könnten die alle kleinen Teile am Bauch der Maschine kaputt gehen.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

71

Mittwoch, 9. September 2015, 17:37

Das Bugfahrwerk – hier auch geringfügige Abänderungen.



Das komplette Fahrwerk ist somit fertig gebaut. Es ist immer (für mich) ein großer Moment, wenn das Modell auf eigenen Beinen steht.



Erst jetzt fällt mir auf, dass die obere Bugpartie des Rumpfes etwas stufenartig verläuft – in Original geht es nicht so ins Auge. Offensichtlich Folge der Vergrößerung – in 1:33 müsste man eigentlich das Bug neu konstruieren.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

72

Donnerstag, 10. September 2015, 09:00

Wie funktioniert denn das Bugfahrwerk? Du hast da ein paar Streben angeklebt, die über die Klappen gehen. Ist das richtig so?

Habe grade mal im Netz gesucht, es scheint so zu stimmen, siehe dieses Bild (ist zwar eine Il-20, aber egal).

Komisch!


Jedenfalls hast Du es ja bald geschafft!!!

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

73

Donnerstag, 10. September 2015, 10:40

Hallo Henni,
ja, das stimmt. Anfänglich hat es mir auch Kopfzerbrechen bereitet, es ist aber so, dass die Streben in das vordere Teil des Fahrwerkschachts, dessen Klappen in dem Moment (ausgefahrenes Fahrwerk) geschlossen sind (Schutz vor Verschmutzung) eingefahren werden. Ein kleines Teil davon muss aber in geschlossenem Zustand wohl sichtbar sein. Identisch ist es auch bei der IL-62.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

74

Montag, 14. September 2015, 14:11

Propellerspinner habe ich aus Finnpappe hergestellt, die Propellerblätter so, wie im Bausatz vorgesehen.



Und so sieht es momentan aus. Nur noch Antennen und Sensoren – dann habe ich fertig... :)

Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

75

Montag, 14. September 2015, 14:36

Was für eine Arbeit für die Spinner.
Aber gut sehen sie aus! Schön glatt!

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich
  • »Henryk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 680

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

76

Donnerstag, 17. September 2015, 14:21

Im Originalbausatz gibt es keine Dachantenne (ich habe es zumindest nicht entdeckt :) ) – habe selbst gemacht, ebenso die Scheibenwischer. Die anderen Antennen/Sensoren sind (die meisten) nicht auf dem Allgemeinplan vermerkt, was die richtige Platzierung etwas erschwert.



Das Modell ist somit fertig.



Es regnet, zunächst also keine Fotos in der freien natur. Ich muss auch ausprobieren, ob das Modell in meinen Clio reinpasst – wenn nicht, mache ich die Fotos wohl auf der Straße vor meinem Haus...

Ein kurzes Résumé; die Konstruktion finde ich in Ordnung, das größte Manko ist das Fehlen der Fahrwerkschächten und einigen Kleinigkeiten (Antenne, Scheibenwischer, Ausstattung der Fahrwerkswagen). Das Rumpfskelett ist etwas überdimensioniert, das kann man aber nicht als Schwachpunkt bezeichnen.
Der zentrale Flügelholm hat (was ich erst jetzt entdeckt habe) nur 2 satt 3° V-Stellung, das fällt aber nur bei „meinem Maßstab“ auf – hier summiert sich aber auch die von mir 1:1 übernommene Konstruktionslösung der Flügelbefestigung, was, wie sich herausstellte bei dieser Dimension der Konstruktion nicht die notwendige Stabilität garantiert.

Zu meinem Anteil; eher eine durchschnittliche Leistung, mit Ausführungsfehler und Bautechnikschwächen, die ich schon „ewig“ mache. Dazu kommt das Fotopapier; es sieht toll aus (wie lackiert), dieses Papier lässt sich aber kaum formen, und das schon geformte verliert nach gewisser Zeit seine Form – z.B. an zunächst korrekten Verbindungsstellen entstehen kleine Spalten. Das war definitiv mein letztes Model auf dem Fotopapier gedruckt.

Insgesamt habe ich viel Freude beim Bau des Modells gehabt und ich bereue nicht, dass es so viel Zeit (fast 11 Monate) in Anspruch genommen hatte.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

77

Donnerstag, 17. September 2015, 15:27

Moin Henryk,

Glückwunsch zur Fertigstellung.
Das Modell ist sehr schön geworden, gefällt mir sehr gut :thumbsup:

LG
Riklef
"Der Erfinder der Autokorrektur ist ein Armschlauch."

----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 606

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

78

Donnerstag, 17. September 2015, 18:32

Hallo,
auch von mir Glückwunsch! War ein schönerBericht, den ich gerne gefolgt bin und freue mich auch auf weitere Bilder! UUUUUUUUUUUnd vorallem auf dein nächstes Projekt, da kann man sicher wieder viel lernen!(767 8|Hoffentlich :thumbsup: ) Sieht gut aus dein Flieger!
Lg
Thomas
:thumbsup:

Gustav

Erleuchteter

  • »Gustav« ist männlich

Beiträge: 2 403

Registrierungsdatum: 16. Juni 2011

Beruf: Ruheständler

  • Nachricht senden

79

Donnerstag, 17. September 2015, 19:37

Moin Henryk,

Ich muss auch ausprobieren, ob das Modell in meinen Clio reinpasst

nach deinen Angaben ist das fertige Model 108,8 cm lang, 113,4 cm breit und 30,8 cm hoch. Ein derartiges Modell so sauber zu bauen. ist schon eine beachtliche Leistung, meinen Glückwunsch dazu!
Für einen evtl. Transport in deinem Clio wünsche ich Dir eine ausreichende Vorsicht und gutes Gelingen.

Viele Grüße
Gustav
Auch kleine Dinge können Freude bereiten.

Glue me!

Meister

  • »Glue me!« ist männlich

Beiträge: 1 858

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

Beruf: Heilpädagoge, Jazzpianist, Cartoonist

  • Nachricht senden

80

Donnerstag, 17. September 2015, 19:58

Auch von mir ein anerkennendes STAUN! Was für ein Prachtsvogel!!! Bravo!
Dauerbaustelle: Prinz Eugen
Etwas Fertiges: Mikro-Neuschwanstein
Mit guter Chance auf Fertigstellung: Die Prager Burg

Ähnliche Themen

Social Bookmarks