Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 11. Januar 2012, 18:04

Baubericht C-47 "Skytrain" Fly Model Nr.101

Hallo Klebende,

schon seit längerem habe ich keinen Baubericht mehr geschrieben. Doch jetzt ist es mal wieder an der Zeit, was von mir hören zu lassen. Bei meinem Lieblings-Bögen von Hr. Reimers und Schreiber bin ich mehr oder weniger "durch" deshalb musste ich mich nach etwas anderem umschauen. Meine Wahl viel auf die C-47 von Fly-Model.

Beim Bau der ersten Sektion ( der Rumpf besteht aus 3 Sektionen) gab es eigentlich keine großen Probleme. Nur die Cockpitscheiben wollten nicht richtig an das untere Segment passen. Deshalb hab ich mit kleinen Papierkeilen etwas nachgeholfen um die Spalten zu verdecken. Die Kanten habe ich mit Pelikan Wasserfarben Nr. 192 eingefärbt, die passt 1a. Das Astrodom ist aus einer Tablettenverpackung. Schon jetzt lässt sich die Größe des fertigen Modells erahnen. Zum Vergleich hab ich mal die Bücker in 1:50 dazugestellt.

Gruß Christof
»Christof Regge« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2012_0112C470009.JPG
  • 2012_0112C470012.JPG
  • 2012_0112C470014.JPG
  • 2012_0112C470017.JPG
  • 2012_0112C470019.JPG
  • 2012_0112C470021.JPG
  • 2012_0112C470022.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 11. Januar 2012, 19:03

Oooooch, schön, Christof,

der Vogel liegt hier auch noch brach (ein Brachvogel also....).
Ich freue mich auf viele Tips.
(Was hältst du von den Sitzen für die Paras? Sehen irgendwie etwas doof aus, oder? Naja, sieht ja später keiner mehr.....

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Januar 2012, 19:49

Hallo Christof,
diesen Bausatz habe ich auch, ich werde (nicht nur deswegen) Deinen Bericht mit Interesse verfolgen.
Sehe ich es richtig, Rumpf mit Spant zu Spant Methode konzipiert? Das wird sich als erste ändern, wenn es bei mir unter die Schere kommt... :D
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

4

Mittwoch, 11. Januar 2012, 20:16

Waaah, schööön.

Ich warte schon lange auf einen Referenz-Bericht dieses Vogels! Und Chapeau, echt schön soweit...
...und ohne kleine (oder größere) Macken wärs kein FLY...

@Henryk: Soweit ich mich erinnern kann, hast du hier nur zwei Spant-Spant-Stöße: zwischen Cockpitsegment
und Laderaum und zwischen Laderaum und Heckbereich, der Rest ist alles Lasche. Ich finde, hier passt das dann
aus logischen Gründen auch ganz gut.

LG, Thomas

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thomas Stickler« (11. Januar 2012, 21:15)


Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Januar 2012, 20:21

Henryk, mein Held.....!

Da wird alles Lasche-zu-Spant gebaut ----- außer der MIttelrumpf. Ich habe auch keine Ahnung, wie man das machen könnte, mit all dem Innenausbau....
Na, Christof, du machst das schon.

Viele Grüße

Till

P.S.: Hey, Thomas.... DU auch hier?! Da warst du ein Stück zeitgleich.
Is das Kunst, oder kann das wech?

Thomas65

Fortgeschrittener

  • »Thomas65« ist männlich

Beiträge: 513

Registrierungsdatum: 30. September 2007

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 12. Januar 2012, 13:16

Hallo Christof,

schön, dass Du diesen Vogel baust. Das Ding habe ich vor längerer Zeit mal gebaut. Da kannte ich noch kein Kartonbau.de.... Bis auf die Baugruppe Windschutzscheiben passte der Rest vom Modell gut. Ein toller Flieger. Viel Glück beim Zusammenbau. :thumbup:
Gruß Thomas

-----------------------------------------

Fertig : Hubsteiger - Autokran - Radlader - Trecker
In der Mache: Kranpanzer

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich

Beiträge: 1 231

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 12. Januar 2012, 13:58

Hallo Christof

Schön das du den Flieger baust,wen auch nicht alles ganz genau passt du wist das schon machen,ich baue die B-24 von Fly da haut die Passung auch nicht ganz hin.

Freu mich schon auf deine weitere Arbeit :thumbsup:

L.G.Rainer

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Januar 2012, 17:30

Hallo Leute,

ja, das mit der Spant an Spant Methode ist mir auch nicht ganz geheuer. Das ist mein erstes Modell das so konstruiert ist, aber bauen werde ich es so wie vorgesehen. Beim ersten Bauabschnitt hat das auch gut geklappt. Die ersten Segmente hab ich mit den Laschen verbunden und den Spant dann erst dann eingeklebt. Das letzte Segment mit dem Verbindungsspant dann hinten drauf. Nächstes Wochenende gehts weiter.

Bis dann
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 695

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Januar 2012, 21:30

Hallo Christof,

willkommen im FSC (FLY Schnitzer Club). Den Bausatz hatte ich auch schon in der engeren Wahl aber dann doch nicht begonnen.

Es gefällt mir was Du zeigst, denn für diese verdammten Orangenschalennasen bei den FLY Modellen kasst Du nichts.

Ich wünsche Dir genug Durchhaltevermögen, am Ende wird die Dakota ein wahrer Blickfang werden. Da wäre nur noch die Platzfrage zu lösen und ich empfehle das Modell unter die Decke zu hängen.

Ich muss noch eine Lanze für meinen geliebten Herrn Wittrich brechen.

Obwohl er auch diese Methode gewählt hatte, kommt er bei der Rumpfnase mit nur acht Spalten aus, aber er hat davor noch ein zusätzliches Segment (Kegelstumpf) eingefügt.



Die GELI DC-3 hat - natürlich - auch keine Inneneinrichtung und deshalb habe ich die Fenster ausgeschnitten und mit einem glänzend schwarzem Papierstreifen hinterklebt.
Das wirkt jedenfalls besser als die bedruckten Fensterflächen und gibt zusätzliche Tiefenwirkung.



Zum Einkleben der Fensterscheiben verwende ich schon seit längerer Zeit "Tacky Tape" von der Fa. Gütermann. Das ist ein Doppelklebeband 3 mm auf 5 m Rollen, hauchdünn und klebt richtig gut.

Viel Spaß beim Bauen und bis bald.

Servus
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

10

Samstag, 14. Januar 2012, 16:05

hallo,

als kleines Häppchen für zwischendurch hab ich mir heute die Propellernabe mit der dazugehörigen Welle gedreht. Im Bausatz gibt es dafür kein Teil, und weil´s gut aussieht dachte ich, warum nicht aus Alu ? Die Aufnahme für die Blätter verstärke ich mit 0,5mm dicker Pappe wie auf meinem Propiererle zu sehen um sie dann mit den Original noch zu bekleben.So ist mir das zu " wackelig ".

Gruß Christof
»Christof Regge« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2012_0114C470002.JPG
  • 2012_0114C470003.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

11

Samstag, 14. Januar 2012, 17:05

Die Propellernabe aus Aluminium gedreht sieht absolute Klasse aus!!! :thumbsup:
Wenn man drehen kann und die dazu notwendige Ausrüstung hat... ;(
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

12

Samstag, 14. Januar 2012, 18:20

Hey, Christof,
Da kann ich Henryk nur beipflichten. Das kommt gut.....

@ Henryk: Du brauchst nicht unbedingt eine Drehbank. Wenn´s um unkomplizierte Teile geht, also jetzt mal nur den Spinner z.B., geht das auch so. Bei der Marauder habe ich die Alu-Stange einfach vorn ins Bohrfutter eingespannt und dann mit Feile, Sandpapier und schließlich Stahlwolle in Form gebracht. Fummelig ist dann nur, genau mittig das Loch für die Propellerwelle zu bohren.
Allerdings..... so eine kleine Drehbank.....ooooch ja.... das wär´ schon lustig.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

13

Samstag, 14. Januar 2012, 18:23

Till, danke für den Tipp, werde es bestimmt ausprobieren!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

14

Samstag, 14. Januar 2012, 21:36

Fertig ist die Laube. Das ist mit Abstand der größte Propeller den ich je gebaut habe. Aber auch das hat was. :)
»Christof Regge« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2012_0115C470001.JPG
  • 2012_0115C470005.JPG
  • 2012_0115C470008.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 695

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

15

Samstag, 14. Januar 2012, 23:43

perfekt Christof !
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

16

Montag, 16. Januar 2012, 22:25

Hallo Leute,

als nächtes sind die Motoren dran. So wie sie sind hat mir das nicht zugesagt. Deshalb hab ich mir die Teile mal zur "Brust" genommen.
»Christof Regge« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2012_0117C470027.JPG
  • 2012_0117C470029.JPG
  • 2012_0117C470030.JPG
  • 2012_0117C470031.JPG
  • 2012_0117C470034.JPG
  • 2012_0117C470037.JPG
  • 2012_0117C470039.JPG
  • 2012_0117C470043.JPG
  • 2012_0117C470044.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 17. Januar 2012, 08:51

Na dann nenne ich "Umbau" ! Ich kann es eigentlich kaum glauben das die Motore nur so als 2D-Teil vorgesehen sind. Deine Variante überzeugt da schon deutlich mehr.
Was mir allerdings unproportional vorkommt - das Verhältnis des Sternmurldurchmesser zum Propdurchmesser - war der Motor wirklich so klein ? Wissen da unsere Quirlfreaks mehr ?
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 780

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 17. Januar 2012, 09:10

Hallo Christof!

Auch ich finde Deine Improvisationen zum Thema MEHR!! Realismus sehr gelungen. Ich glaube dass in alten Modellen jede Menge Potential lauert und nur darauf wartet "freigeschnitten" zu werden.

LG, Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »King Learjet« (18. Januar 2012, 07:44)


Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 17. Januar 2012, 11:25

Was mir allerdings unproportional vorkommt - das Verhältnis des Sternmurldurchmesser zum Propdurchmesser - war der Motor wirklich so klein ?

Ja, es scheint zu stimmen, hier das Foto.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 17. Januar 2012, 11:32

Merci - ich hatte die Motore mächtiger vorm geistigen Auge. Thx.
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 17. Januar 2012, 16:17

Hallo Leute,

danke für das Lob. Wenn der zweite Stern noch dahinter ist, sieht es bestimmt noch besser aus. Sehr unglücklich finde ich die weiße Farbe der Zylinder, ich wollte sie komplett umfärben, das war mir aber dann doch zuviel.So hab ich sie nur mit Bleistift etwas gealtert. Wenn der Motor fertig ist gibt es wieder Bilder.

Bis dann
Christof
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 19. Januar 2012, 22:41

Hallo Leute,

die Häppchen sind angerichtet.

Guten Appetit :)
»Christof Regge« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2012_0120C470001.JPG
  • 2012_0120C470002.JPG
  • 2012_0120C470003.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

Maxe

Erleuchteter

  • »Maxe« ist männlich

Beiträge: 1 997

Registrierungsdatum: 20. März 2009

Beruf: Werkzeugmacher

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 19. Januar 2012, 22:55

Servus Christof,

echt super, was man da sieht. Du bist in die Fly Gemeinde aufgenommen!

Gruß Maxe

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

24

Samstag, 21. Januar 2012, 01:19

Hallo Leute,
der zweite Motor ist jetzt auch fertig, mit dem Rumpf gehts weiter.
»Christof Regge« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2012_0121C470006.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

25

Montag, 23. Januar 2012, 19:03

Hallo Leute,

jetzt verstehe ich was mit Fly-Schnitzer-Club gemeint war. Ich wollte noch auf die Schnelle die Motorverkleidungen fertig stellen und dann mit dem Rumpf weitermachen.

War nix.

So gut alles an der Cockpitsektion gepasst hat, so widerspenstig waren diese wenigen Teile. Die Spanten waren im Durchmesser viel zu klein, die Klebelasche für die ersten zwei Ringe zu kurz, und die Ringe selber auch etwa 2mm zu kurz. Unterm Strich ist der ganze Sonntagmittag draufgegangen um ein einigermaßen gutes Ergebnis zu erzielen.

Gruß Christof
»Christof Regge« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2012_0124C470002.JPG
  • 2012_0124C470006.JPG
  • 2012_0124C470005.JPG
  • 2012_0124C470012.JPG
  • 2012_0124C470010.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 6 028

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

26

Montag, 23. Januar 2012, 20:10

Hallo Christof,

ja, das ist ein Kreuz bei manchen älteren Modellen, die Größe der Profilscheiben scheint da ausgewürfelt worden zu sein.

Ich habe mir früher vor dem Bau solcher Modelle immer von allen Bögen mit Profilscheiben Photokopien in 1%-Schritten von 92 bis 108% gemacht und Teile wie die Motorverkleidung erstmal an den Schmalseiten mit 4-5mm Überstand ausgeschnitten (Einfärben fand ich da noch leichter als aus der Rezerwa anstückeln).

Aber Dein Ergebnis rechtfertigt allemal den Aufwand, der Motor ist super geworden.


Zaphod

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 877

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

27

Montag, 23. Januar 2012, 20:16

Hatte ich schon gefragt wie du den silber polierten Spinner so gut hinbekommen hast ? Nagel mit Lötzinnpatzen drauf und dann geformt/poliert ? Fällt mir jetzt erst so richtig auf.

lg,
Wolfgang
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

28

Montag, 23. Januar 2012, 20:23

Hallo Wolfgang,

ich hab mir das Teil aus Alu gedreht. Durchmesser 6mm.

Gruß Christof
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 26. Januar 2012, 20:15

Hallo Klebrige,

der Rumpf muß noch warten, weiter geht es mit den Motorgondeln. Die von hinten durchgesteckten Teile 17m und 17n ergeben die Zentrierung für den Motor. Die Gondel ist im Durchmesser etwa 2mm kleiner als der Motor,
was mir im ersten Augenblick einen Schrecken eingejagt hat. Mit der Bauanleitung kann ich leider nichts anfangen, da ich der polnischen Sprache nicht mächtig bin. Toll, wenn es ein Übersetzungsbüro dafür geben würde. Wäre das nicht eine Marktlücke? Wie auch immer, nach genauerer Betrachtung der beiliegenden Zeichnungen hab ich festgestellt, dass das so richtig ist.

Gruß Christof
»Christof Regge« hat folgendes Bild angehängt:
  • 2012_012747c0003.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

30

Freitag, 27. Januar 2012, 10:38

Toll, wenn es ein Übersetzungsbüro dafür geben würde

Es ist fast so... :)
wenn sich der Text (quantitativ) in Norm hält. Zeige mal halt die entsprechende Stelle der Bauanleitung – Scann, Foto...
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

31

Freitag, 27. Januar 2012, 14:57

Hallo Henryk,

das wäre echt Toll. :D

Schick mir deine E-mail Adresse per p.m. Wenn das für dich OK ist. So ist es am einfachsten,

Die entsprechende Stelle der Bauanleitung ist äääääähhh.......??????

Ich würde dir dann den ganzen Text zukommen lassen.

Gruß Christof
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

  • »MARIUSZ_G« ist männlich

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 21. November 2011

Beruf: MD, urologist

  • Nachricht senden

32

Freitag, 27. Januar 2012, 15:46

Christof:

I am amazed with Your simple,but spectacular method - how to make "3D" engine! It looks great!

Next time try to emboss the leafs of front part of the engine cover on the pencil eraser...?
Kind regards to you all!

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 718

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

33

Freitag, 27. Januar 2012, 17:10

Hallo Christof,
ich habe Dir auch eine PN verschickt.
Hier die Übersetzung des entsprechenden Bauanleitungsausschnitts;

Silniki (Triebwerke) – werden entsprechend der Zeichnung 9 hergestellt.
Die Motorenverkleidung besteht aus den Teilen 16P bis 16K. Aus den Teilen 17P, 17aP, 17eP, 17gP, Verbindungslaschen 17bP, 17dP, 17c und 17f wird die Motorgondel zusammengebaut, in diese wird derer Skelett (Teile 17m bis 17t) montiert. Danach wird zur Lasche 17dP das untere, aus den Teilen 17hP, 17jP 17lP sowie Laschen 17i und 17k bestehende Gondelnteil geklebt. In der fertigen Gondel wird das gekennzeichnete Teil der Gondelbeplankung ausgeschnitten, in so entstandene Öffnung wird das zusammen geklebte Teil 17tP montiert. Die Motorverkleidung und die Gondel werden jetzt zusammengebaut. Dazu wird der Lufteinlass, der obere aus den teilen 18 bis 18h und der untere aus 20 bis 20d bestehend angeklebt. Das fertige Triebwerk wird an das Zentralteil des Flügels geklebt und um die Verkleidungen 21P, 21aP und 21bP ergänzt. Zum Schluss werden die Auspoffrohren montiert, gebaut aus den Teilen 19, 19a, 19b und 19c.


Hoffentlich hilft es Dir weiter.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

34

Freitag, 27. Januar 2012, 21:23

@mariusz_g thank you for the compliment. I like it also.

@henryk Danke für die Übersetzung. Das hilft mir schon weiter.

Gruß Christof
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

35

Samstag, 28. Januar 2012, 16:40

Hallo Christof,

mir ist gerade aufgefallen, da ich mich noch gar nicht zu Deiner C-47 geäußert habe und das, wo ich doch die DC-3 / C-47 für einen echt wohlproportionierten Flieger halte. Sieht richtig gut aus, was Du bisher gezaubert hast. Die "Superungen" an

den Sternmotoren kommen richtig gut und werten wesentlich auf. Freue mich auf mehr !!

Viele Grüße

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

36

Sonntag, 29. Januar 2012, 17:10

Hallo Leute,

Die Skelette der Motorgondeln und die Fahrwerksschächte sind fertig. Jetzt gehts ans Beplanken.
»Christof Regge« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2012_0130motorgondeln0001.JPG
  • 2012_0130motorgondeln0003.JPG
  • 2012_0130motorgondeln0005.JPG
  • 2012_0130motorgondeln0007.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

René Pinos

3,1415926535....

  • »René Pinos« ist männlich

Beiträge: 6 695

Registrierungsdatum: 6. November 2005

Beruf: Indschinör

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 29. Januar 2012, 19:05

Hallo Christof,

Schön, schön, FLY gekonnt verarbeitet. Langweilig aber unerlässlich sind das Auszacken der Laschen.

Servus
René
Wer Bier nicht liebt und Weib und Knödel der bleibt ein Leben lang ein Blödel

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

38

Dienstag, 31. Januar 2012, 18:32

Hallo Männer

gibt es eigentlich auch Frauen in diesen Forum?

Die Gondeln sind fertig. Hat alles sehr gut zusammen gepasst. Die Fahrwerksschächte sind noch nicht eingeklebt, das mach ich erst wenn die Flügel fertig sind. Dann kann ich schauen, wie sich alles zusammen fügt. Die hinteren unteren Verkleidungen kommen erst dran, wenn die Gondeln mit dem Flügel verleimt ist. Die Motoren sind auch nur für das Foto aufgesteckt, die kommen auch erst ganz zum Schluss an den Flieger.

Gruß Christof
»Christof Regge« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2012_0201motorgondeln0003.JPG
  • 2012_0201motorgondeln0005.JPG
  • 2012_0201motorgondeln0006.JPG
  • 2012_0201motorgondeln0008.JPG
  • 2012_0201motorgondeln0009.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich

Beiträge: 1 231

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 31. Januar 2012, 18:59

Hallo Christof die Motoren sind ne Wucht ,Klasse ,Spitze :thumbsup: :thumbsup:

L.G.Rainer

  • »Christof Regge« ist männlich
  • »Christof Regge« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2006

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 1. Februar 2012, 17:53

Sooo, jetzt gehts mit dem Mittelteil des Rumpfs weiter. Jede Menge große Teile. Die Sitzflächen der Fallschirmjäger sollte man ausschneiden und die Gurte dann von unten dagegen kleben. Das sieht aber dann aus wie ein Plumpsklo mit Sicherheitsgurt. Also werde ich die Teile einfach obendrauf kleben, das spart Arbeit, und nachher sieht man es sowieso nicht mehr.

Gruß Christof
»Christof Regge« hat folgende Bilder angehängt:
  • 2012_0202motorgondeln0012.JPG
  • 2012_0202motorgondeln0013.JPG
Das Leben wär nur halb so nett, wenn nicht jeder eine Meiße hätt.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks