Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 10. Februar 2016, 21:27

Baubericht B-767 Orlik Originalgröße 1:50





Hallo Papierfreunde,


mein Baubericht von der Boeing 767 von Orlik.
Ich baue seit 28.09.2015 an der Boeing in Originalgröße 1:50
mit Laserspanten.
Möchte gleich vorwegschicken das ich keinen Anspruch auf
Richtigkeit meiner Bauweise habe.
Genauso hab ich keinen Anspruch auf die richtige
Schreibweise meiner Texte :)

Rumpf:

Habe mit den Grundgerüst begonnen laut Zeichnung- und
Nummerierung. Also Rys. 1 Rys.2 usw. - mit Innenbeplankung und Fensterrahmen.

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Wolfgang Pesek (11.02.2016), Helmut B. (11.02.2016), Riklef G. (11.02.2016), Horst_DH (11.02.2016), lucie (12.02.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 649

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Februar 2016, 12:11

Endlich –super!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Februar 2016, 17:27

Die Inneneinrichtung wurde natürlich auch hergestellt, Bauzeit
ca. zwei Monate. Mir ist dabei aufgefallen dass in der Ersten Klasse 2 Sitze
fehlen. Vielleicht finde ich sie noch irgendwo, möglich ist alles. Wer die
Inneneinrichtung herstellen möchte, sollte ein Mensch sein der gerne leidet.



Mein Tipp wenn ihr die Inneneinrichtung auf die Plattform klebt,
macht vorher eine Passprobe mit den Rumpfsegmenten, bevor ihr alles anklebt.
Falls es aus irgendeinen Grund nicht passen sollte (Sitze zu weit am Rand, oder
Grundplatte zu breit) ist es einfacher wenn man das vorher korrigiert. Ich habe
die Grundplatte etwas mit feinen Schleifpapier am Rand und den Ecken auf der Vorderseite
begradigt. Somit hab ich beim Reinstecken (schönes Wort) wenn es dann wirklich
soweit ist, keine Probleme gehabt :) Kann eng werden!




Ich hab mit vier Led, und 2x 1,5 Volt Batterien den
Innenraum beleuchtet. Den Kasten der zwischen den beiden WC steht, habe ich in
der Mitte geteilt, weil er mir punkto Beleuchtung in Weg war. Hab ihn gleich
als Sockel für meine Led missbraucht. Somit hab ich ein Led im Cockpit drei im
Passagierraum aufgeteilt. Fazit die Beleuchtung ist nicht gleichmäßig hell.
Fotos wie es dann wirklich aussieht folgen bald. :cool:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mythos« (12. Februar 2016, 06:24)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Horst_DH (12.02.2016), ferrarifan (23.11.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 11. Februar 2016, 18:05

Danke Henryk für den Anstoß einen Baubericht zu schreiben. Macht eh spaß :)

Riklef G.

Erleuchteter

  • »Riklef G.« ist männlich

Beiträge: 1 573

Registrierungsdatum: 28. Januar 2010

Beruf: Systemoperator

  • Nachricht senden

5

Freitag, 12. Februar 2016, 10:33

Moin Mythos,

schön, dass du den Baubericht zeigst und schön, wie du das hin bekommst. :thumbsup:
Sehr akkurat gebaut.

LG
Riklef
----------------
Projekte:
Fertig:
Iljushin IL-14 1:33
Lockheed L-1649 A 1:100 (1. Version fertig)
SIBAJAK von Scaldis 1:250

Im Bau:
Hauptfahrwerk einer Boeing B777
De Haviland Comet 4B 1:100

Geplant: so vieles... :rolleyes:

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Februar 2016, 21:18

... Danke nehme mir momentan nur für den Baubericht Zeit :) damit ihr sehen könnt was ich schon gebaut habe!

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

7

Freitag, 12. Februar 2016, 21:35

Danach versuchte ich in diesen Forum Antworten auf die Frage
zu finden: wie beplanke ich die Rumpf Segmente? Konkrete Antworten gab
es nicht, weil es verschiedene Möglichkeiten gibt.

Also habe ich mit der Beplankung beim Heck
begonnen, von hinten nach vorne bis zum Spanten Segment W1, das mit der
Flügelwurzel, das habe ich noch nicht beplankt. Dabei habe ich immer zwei Segmente
zusammen geklebt und dann erst beplankt.

Anschließend habe ich das Cockpit Innen gebaut, danach von
vorne nach hinten beplankt, wieder bis
zum Segment W1 das habe ich erst nach einfügen der Inneneinrichtung und den
zusammenkleben des Rumpfskelett beplankt.


Leider habe ich fast keine Fotos davon gemacht. Auf diesen sieht man die letzten 3 noch nicht verklebten, aber mit Gummiringen fixietern Beplankungen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mythos« (14. April 2016, 08:36)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Horst_DH (13.02.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

lucie

Fortgeschrittener

  • »lucie« ist männlich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Samstag, 13. Februar 2016, 08:53

Baubericht Orlik B 767 Originalgröße 1:50

Hallo Mythos,

mit gefällt deine Art der Beplankung gut, dass Du keine konkreten Hinweise bekommen konntest ist verständlich, Henryk und ich bauen in 1:33, da sind die Beplankungsteile schon größere Lappen. :thumbsup: Ich bin deswegen anders vorgegangen, werde in den nächsten Tagen einen weiteren Bericht einstellen. Ich bin der Meinung, dass der Bogen in 1:50 sehr passgenau sein müsste, kannst Du das bestätigen?

Lucie

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

9

Samstag, 13. Februar 2016, 09:45

Hallo Lucie,

Bin mir bei manchen Arbeitsschritte auch nicht sicher ob ich das richtig gemacht
habe. Richtig schneiden und kleben muss man üben.
Die Passgenauigkeit der Beplankung ist sehr gut, hab dennoch
zwei zusätzliche Spanten aus Finn Pappe ausgeschnitten (W18 W1) und damit die Längs Toleranzen vom
Papier zum Spanten-Gerüst ausgeglichen.
Dabei habe ich mit Schleifpapier die Beiden Spanten angepasst, das die
Überhänge der Beplankung damit ausgeglichen wird. Es sind einige kleinere Spalten entstanden, die ich
vielleicht noch mit Etwas das ich noch nicht kenne kaschieren kann.

Natürlich ist nicht alles so perfekt wie ich mir das erhofft hatte. Bei manchen Teilen hätte ich
mir einen zweiten Versuch gewünscht, bin aber zufrieden.
Der zweite Versuch ist vielleicht der Vorteil bei 1:33,Bauweise von dir und Henryk :) aber dafür doppelt so viel Aufwand!
Bin schon neugierig wie es bei Dir und Henryk weiter geht.
Grüße Gerhard

Hier einige Fotos vom Rumpf!

Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (13.02.2016), Wolfgang Pesek (13.02.2016), Horst_DH (13.02.2016), Schildimann (12.03.2016), ferrarifan (23.11.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 858

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

10

Samstag, 13. Februar 2016, 12:23

Hallo Gerhard,

ich muß sagen - ich bin begeistert. Gerade das letzte Bild mit eingeschalteter Beleuchtung :thumbsup: :thumbsup:
Wird deine 767 in Flugkonfiguration fertiggestellt oder mit Fahrwerk ?

lg,
Wolfgang

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 649

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

11

Samstag, 13. Februar 2016, 13:08

Hallo Gerhard,
bis jetzt sieht es super aus - tolle Arbeit!
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Februar 2016, 16:18

Hallo Wolfgang,
grundsätzlich würde ich gerne das Fahrwerk bauen. Bin aber punkto
Komplexität nicht sicher ob ich den Nerv und die Zeit dazu habe.
Freut mich das dir meine B767 gefällt. :cool:

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

13

Samstag, 13. Februar 2016, 16:41

Hallo Henryk,

Der Rumpf ist Schnurgerade geworden. Juhu Glück gehabt oder
ist das eh immer so?

Aber ich muss schon zugeben das ich die Fotos von meiner
B-767 reingestellt habe, wo sie am Saubersten aussieht. Möchte fairerweise sagen
"ja sie hat genug Schönheitsfehler" an denen ich noch vorsichtig versuchen werde
zu optimieren. Aber mir gefällt sie eh ganz gut bin froh das ich den Rumpf so einigermaßen zusammengebracht habe. :cool:


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Horst_DH (14.02.2016), Thomasnicole05 (13.03.2016), Papierhorst (22.11.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

14

Samstag, 13. Februar 2016, 18:44

Hey, Mythos,

Aber mir gefällt sie eh ganz gut bin froh das ich den Rumpf so einigermaßen zusammengebracht habe. :cool:


"so einigermaßen zusammengebracht", ja? Scherzkeks. Das sieht absolut toll aus.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

15

Samstag, 13. Februar 2016, 21:17

Hallo Gummikuh cooler Name,


Danke für die Anerkennung, ich kann noch nicht beurteilen
was ist gut und eben nicht so gut.


Vielen Dank für das Feedback :)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

16

Samstag, 12. März 2016, 15:58

Die Tragflächenspanten
und einige kleinteilige Spanten sind gebaut. Nun werde ich bald eine
Entscheidung treffen müssen. Fahrwerk oder Flugkonfiguration :)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Thomasnicole05 (13.03.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 599

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 13. März 2016, 21:32

Hallo Mythos,
Deine Arbeit , die du hier zeigst, ist sehr gut ! Dein Flieger hat ein Fahrwerk wirklich verdient! Ich finde es ist das , was ein Flieger auch lebendig werden lässt. Und hast dann theoretisch immer die Wahl, aufhängen oder ins Regal, falls man ein so großes hat !? Wie auch immer, freue mich auf weiteren Bau Fortschritt!
Lg
Thomas
:thumbsup:

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

18

Montag, 14. März 2016, 18:36

Hallo Thomas,

Vielen Dank für deine Antwort! Ich gebe dir recht, ein
Modellflugzeug wird mit seinen Details erst richtig lebendig. Es reizt mich so
oder so das Fahrwerk zu bauen. Werde es auch versuchen, sieht sehr interessant
aus wie es aufgebaut ist. Auf diesem Bild ist ein Fahrwerk einer B-767 400er zu
sehen.
Nur werde ich mir mehr Zeit dafür nehmen müssen, gut Ding
braucht halt weile!

Schöne Grüße aus Wien
Gerhard


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

juppidu (17.03.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 10. April 2016, 19:23

Die Tragflächen und die Störklappen habe ich beplankt, viele Kleinteile von der Tragfläche die sehr Zeitaufwändig sind habe ich fertig.
Zusammenbauen werde ich sie erst wenn ich die Triebwerke fertiggestellt habe.
Der einzige Haken an dieser Sache ist, ich hab mit den Triebwerken
noch nicht begonnen. :D

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Daniel Boone (26.05.2017)

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 649

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 10. April 2016, 19:58

Eigentlich schön – schade nur, dass das Flügelgerippe durch den Beplankungskarton durchschlägt. Wahrscheinlich waren die Spanten doch ein wenig zu groß.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

21

Montag, 11. April 2016, 11:29

Hallo Henryk,
…ja stimmt, man sieht die Spannten durch. Hab gar nicht darauf geachtet (Anfänger). Möglicherweise sollte man die Spannten vor den beplanken vorher leicht abschleifen.
Mich stört es nicht sonderlich, finde es sogar interessant wenn man später noch etwas davon sieht. :)

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (11.04.2016), Werner (12.04.2016)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 1. Mai 2016, 21:09

Triebwerk:

Baue gerade die Triebwerke, die Turbinenschaufeln wurden geritzt
und ausgeschnitten. Beim Falten bricht das Papier. Mein Tipp wenn ihr mit dem Ergebnis auch nicht zufrieden
seid. Durchgefärbtes Papier verwänden, Turbinenblätter neu Ausschneiden (nur das
Oberteil) und über die Originale darüber kleben. Dann bekommt man wieder eine schöne Kante.
Ergebnis ist nicht perfekt aber viel besser.

In schwarz gefallen mir die Turbinenblätter sehr gut, natürlich
könnte man die Originalfarbe laut Orlik auchverwenden. ;)






Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (02.05.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

23

Montag, 16. Mai 2016, 19:49

Triebwerke:

Wie ihr sehen könnt hab ich die Triebwerke etwas
Modifiziert- Turbineneinlass und Turbinenrad aus Metall (Alu) :rolleyes:



Der Teil 40e :cursing: war der Grund wieso ich es anders gebaut habe. Dieser extrem feine Kreis (ca.1,5-2mm dick, Silber glänzend) konnte ich nicht passend ausschneiden
bzw. so Anpassen das es gut ausgesehen hätte ?( Also habe ich mit Lötzinn und dickerer Alufolie mir selber einen Ring gebastelt.(gefühlte
100 Versuche)
Originalbogen ist der Triebwerkseinlass aus Silberfarbenen
Papier. Damit es Stimmig ist habe ich zum Zweiten mal mein Turbinenrad geändert und mit Alu
überzogen.



Fingerspitzengefühl braucht man
auch für die Aufhängung des Triebwerkes und das Anpassen an die Tragfläche.

Ich baue in 1:50 Originalbogen, habe in die Triebwerke
mit der Kamera hineingezoomt, damit man es genau sieht.



Von jeder Seite schaut es nicht perfekt aus, aber ich bin
sehr zufrieden :cool:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mythos« (18. Mai 2016, 18:31)


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (16.05.2016), Thomasnicole05 (19.05.2016), Hans-Joachim Möllenberg (08.11.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

lucie

Fortgeschrittener

  • »lucie« ist männlich

Beiträge: 197

Registrierungsdatum: 28. Dezember 2006

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 19. Mai 2016, 10:12

Baubericht Orlik B 767 Originalgröße 1:50

Hallo Mythos,

schaut letzendlich doch mehr als passabel aus, jetzt weißt du, warum ich gelegentlich (aber nie wieder so ein Monster) in 1:33 baue. :D Das Problem des Nichtpassens war bei mir genauso, da die Dimensionen aber größer sind, war die Anpassung zwar keine angenehme Arbeit, aber keine Fummelei.
Der Bau meiner B 767 ruht derzeit, da der Garten (Neuanlage) und das Handicap meiner Frau, seít 4 Wochen und noch zwei Wochen rechten Arm ruhiggestellt, mich zum Hausmann mutieren lassen. Nächsten Monat ist alles hoffentlich vorbei, dann wir die B 767 fertigegstellt, der Platz auf dem Basteltisch muß auch mal frei werden. ^^


Lucie

Pitje

Erleuchteter

  • »Pitje« ist männlich

Beiträge: 2 558

Registrierungsdatum: 30. Januar 2010

Beruf: Tandemmaster, Fallschirmsprunglehrer, Fallschirmwart, Vermessungsinscheniör

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 19. Mai 2016, 10:30

Moin Karl-Heinz,

die Triebwerke sehen doch sehr ansehnlich aus. Super Idee für die Gestaltung der Triebwerks-Vorderkanten Lötzinn zu verwenden! :thumbup:
Muß man erstmal drauf kommen...
Gute Besserung für Deine Frau und vile Erfog bei der Fertigstellung dieses Trumms.

Viele Grüße
Peter
Parallel im Bau:
Großlinienschiff S.M.S. Baden , HMV, 1:250
Hafenanlage Neu-Ulm , diverse Verlage, 1:250

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

26

Montag, 7. November 2016, 17:25

Hallo Modellbaufreunde!

Nach einer längeren Pause baue ich an der B767 weiter.
Tragflächen Triebwerk und Störklappen haben ich fertig. Die Flügelwurzel muss ich erst bauen.
Jetzt beginne ich mit dem Fahrwerk, viele kleine Teile verlangen nach Geduld und Ausdauer.


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Wolfgang Pesek (07.11.2016), Thomasnicole05 (07.11.2016), hallifly (08.11.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

Henryk

Erleuchteter

  • »Henryk« ist männlich

Beiträge: 3 649

Registrierungsdatum: 28. September 2008

Beruf: Arzt

  • Nachricht senden

27

Montag, 7. November 2016, 19:30

Ich freue mich, dass es weiter geht!
Bedenke, dass es im Bausatz keine Positionslichter am Flügelenden gibt! Man könnte es aber auch selber malen.
Herzlichste Grüße
Henryk

Alle meine Flugzeugmodelle

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

28

Montag, 7. November 2016, 21:40

Hallo Henryk,

die Details beim Fahrwerk sind beachtlich. Viele winzig kleine Teile, wo ich mir nicht sicher bin, wie ich diese Teile in mm Größe ausschneiden und richtig verarbeiten werde. Diese kleinen Teile werden mich zu Kompromissen zwingen. Werde mich bemühen damit die B 767 richtig schön wird.
Kann aber nicht versprechen ob ich alles wie im Plan bauen kann, werde sicher auch das Ein oder Andere improvisieren müssen oder besser gesagt improvisieren dürfen.

Schöne Grüße
Gerhard

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mythos« (8. November 2016, 09:39)


Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 13. November 2016, 18:17

Das Fahrwerk benötigt viel Zeit, der Teil den ich auf die Stecknadel aufgespießt habe, hat die Nummer 97f



Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Mythos« (14. November 2016, 11:32)


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Spitfire (13.11.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 15. November 2016, 19:31

Das Bugfahrwerk hat bewegliche Teile, das obere Gelenk hab ich beweglich gebaut. Das unter Gelenk ist etwas kleiner- deshalb wurde es unbeweglich gebaut.
Die Drahtstücke sind zum Teil sehr schwer zu verkleben, ich habe anstelle der Drahtstücke laut Schablone (Wz.17 ca. 3mm lang und 1mm Durchmesser) kleine holz Stäbchen mit silberfarben bemalt und verklebt.
Siehe erstes Bild roter Pfeil.
Ich versuche so nahe wie nur möglich den Originalbogen zu bauen, aber in 1:50 sind die Teile sehr klein da fehlt mir noch etwas Knowhow.
Die Farbgestaltung des Bugfahrwerkes ist dreifärbig vorwiegend weiß etwas grau ein wenig schwarz.


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mythos« (22. November 2016, 19:09)


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (16.11.2016), Thomasnicole05 (17.11.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

31

Dienstag, 22. November 2016, 20:24

Das Bugfahrwerk ist bis auf einige Kleinigkeiten fertig. Baue jetzt die beiden Fahrwerke der Tragflächen.

Die Teile 63a sind gleich aber nicht gleich bedruckt. Vielleicht hat sich der Konstrukteur das so vorgestellt (Rätsel) dass man die Teile so dreht, das der Teil den man noch sieht die gleiche Farbe hat (gleiche Farbe nach oben). Anders gesagt (siehe erstes Bild), es gibt nur die Möglichkeit hellgrau nach oben (Federbein Oberseite), die Unterseite des Federbeins wird ja ohnehin mit andere Teilen überklebt.
Wie auch immer vielleicht sollte ich mir nicht über solche Spinnereien Gedanken machen.
Bin ja schon sehr weit mit der B767 und werde hoffentlich nicht dabei den Verstand verlieren :wacko:

Es beginnt mit vielen Einzelteilen, es wurde natürlich viel Draht zugeschnitten.
Hab mir eine Kleinbohrmaschine gekauft, damit ich die Kartonteile sauber bohren kann.





Die Teile 68b sind die Umrandungen der Teile 68+68a, diese sollte man etwas länger lassen, damit die Umrandung genau angepasst werden kann. So würde ich auch die Teile 66b länger lassen und nicht genau mit dem Strich abschneiden. Sonst ärgert man sich vielleicht, wenn es sich gerade nicht aus geht :)

Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von »Mythos« (18. Dezember 2016, 21:16)


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Thomasnicole05 (22.11.2016), Helmut B. (23.11.2016), Gustav (23.11.2016), Daniel Boone (26.05.2017)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

32

Sonntag, 15. Januar 2017, 21:12

Beim Fahrwerk vergehen die Bastelstunden wie im Flug, manchmal kommt man sich wie ein Uhrmacher vor, der mit Draht- Zange- Pinzette kämpft.
Ich habe den Draht nach dem schneiden mit einer Feile zu einer leichten Spitze gefeilt, so hab ich den 1mm dicken Draht durch das vorgebohrte Papier bekommen. Ist nicht immer einfach weil die Bohrungen sehr genau sein müssen.
Möglicherweise hab ich ein zu dickes Papier für mein Fahrwerk verwendet, ist teilweise sehr mühsam den Draht trotz Bohrungen durchzubringen. Danach sollt man den Draht sehr vorsichtig noch plan feilen damit nichts darüber steht.


Es haben bereits 3 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (16.01.2017), Horst_DH (16.01.2017), Daniel Boone (26.05.2017)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

33

Montag, 17. April 2017, 20:56

Bereifung

Der Schneidezirkel hat einige Runden gedreht und meine Bereifung für die B767 rundgemacht.
Es wurden 8 große und 2 kleine Reifen ausgeschnitten und zusammengeklebt!
Dieses Schneideinstrument war mir eine große Hilfe, somit sehr empfehlenswert. Leider ist es nicht möglich dickes Papier oder Pappe ganz durchzuschneiden, deshalb muss immer wieder mit Messer und Schere nacharbeitet werden.
Die Reifen wurden danach mit Schleifpapier vorsichtig glatt und rund geschliffen.


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (17.04.2017), Daniel Boone (26.05.2017)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

34

Montag, 17. April 2017, 21:17

Hallo Papierbaufreunde, ich bin gerade bei der Flügelwurzel.
Hab das Fahrwerk und die Tragflächen so gut wie fertig. Es sind noch einige Zeitaufwändige Arbeiten durchzuführen wie Türen anpassen oder Tragflächen anbringen. Dazu brauche ich für einige Tage Platz –sehr viel Platz. Ich möchte die Schuld nicht auf die Kleinsten abschieben, aber ich habe eben ein Kind und mir ist es zu gefährlich das Flugzeug einige Tage auf den Tisch stehen zu lassen. Ehrlich gesagt warte ich bis ich einige Tage durchgehend dafür Zeit habe. Dann werde ich die Boeing fertig Montieren. Mit den Ausschneiden bin ich bis auf einige Kleinigkeiten durch juhuu.


Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (18.04.2017), Daniel Boone (26.05.2017)

hallifly

Meister

  • »hallifly« ist männlich

Beiträge: 879

Registrierungsdatum: 12. Februar 2011

Beruf: Elektriker/Rentner

  • Nachricht senden

35

Dienstag, 18. April 2017, 15:16

Hallo Gerhard!

Hat sich ja gelohnt, Deine Überlegungen in Sachen Fahrwerk :thumbsup: (und der zusätzliche Aufwand!) Allerdings würde ich die Reifen noch schwarz färben. Ansonsten sehr schönes Modell!

Gruß Harald

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 19. April 2017, 14:34

Hallo Harald,
danke für die Anerkennung! Bei den Rädern hast du recht, werde sicher noch nachfärben. Habe alle Kannten vor dem verkleben mit einen schwarzen Buntstift gefärbt. Vielleicht nicht die richtige Farbtiefe, möchte die Räder aber auch nicht total schwarz färben. Mal sehen was das Beste ist, gar nicht so einfach!

Liebe Grüße
Gerhard

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

37

Sonntag, 23. April 2017, 20:33

Die Flügelwurzel ist fertig. Viele Klebelaschen wurden zusätzlich gebaut, damit keine Spalten entstehen. Die Passgenauigkeit ist ohnehin recht gut.
Hab die Tragflächen gleich einmal versucht anzupassen. Schaut nicht schlecht aus, bin sehr zuversichtlich was das anbringen der Tragflächen angeht.
Drei Türen hab ich verklebt, man kann sie aber jederzeit mit einem scharfen Messer wieder öffnen. Hab dabei die Türen zum Anpassen und verkleben auf ein ablösbaren Klebeband geklebt- funktioniert sehr gut! Die Tür wo die Batterie und der Schalter für die Beleuchtung drinnen ist, wurde natürlich offengelassen :)



Es haben bereits 6 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Riklef G. (23.04.2017), Schildimann (24.04.2017), lucie (24.04.2017), Henryk (24.04.2017), Horst_DH (24.04.2017), Daniel Boone (26.05.2017)

Mythos

Anfänger

  • »Mythos« ist männlich
  • »Mythos« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 22. September 2015

Beruf: Instruktor

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 3. Mai 2017, 22:17

Die Endmontage hat begonnen die B767 wird bald fertig sein.
Wie gesagt brauche die Fertigen Teile nur mehr zusammenbauen. Ist natürlich Arbeit genug. Das Fahrwerk ist fertiggebaut, dabei hab ich nicht nur von Harald eine Empfehlung bekommen. Mein Sohn 6 Jahre sagt auch das Fahrwerk gefällt ihm gut aber die Reifen schauen komisch aus. Deshalb habe ich schon eine Verbesserungsidee werde versuchen in Maßstab 1:50 schöne Reifen zu kaufen wie es Lucie gemacht hat. Vielleicht hat wer eine Idee wo man diese Reifen bestellen kann.
Werde aber zunächst alles original fertig bauen. Reifen sind ja schnell gewechselt. Übrigens die Bereifung war für den betriebenen Zeitaufwand und meine Bemühungen von Ergebnis nicht gerade berauschend.
Die Tragflächen wurden zunächst mit den Triebwerken bestückt. Danach habe ich das Bugfahrwerk und die Fahrwerksklappe fertig gebaut. Danach hab ich die Tragfläche noch mit den Querrudern ausgestattet- die Störklappen passe ich erst an wenn die Tragfläche verklebt ist.
"Ja" Tragflächen verkleben ist Spannend, ich frage mich gerade ob die Pfeilung passt. Ich verklebe die Tragfläche stehend auf dem Rumpf, so ist sie gut anpassbar. Die nächste Frage was sich stellt, wird die andere Tragfläche den gleichen Winkel haben?
Wie auch immer hab die Tagfläche gefühlte hundertmal an die Flügelwurzel angepasst, bevor ich sie verklebt habe. Musste noch einen kleinen Papierstreifen auf die Schnittstelle aufgeklebt damit der kleine Spalt auf der Oberseite der Tragflache geschlossen wird. Der schmale Originalstreifen unter der Tragfläche passt perfekt. Kann immer wieder sagen das die Passgenauigkeit sehr gut ist :thumbup:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Mythos« (4. Mai 2017, 07:31)


Es haben bereits 4 registrierte Benutzer diesen Beitrag mit "Gefällt mir" markiert .

Benutzer, denen dieser Beitrag gefällt:

Schildimann (04.05.2017), Thomasnicole05 (04.05.2017), Riklef G. (04.05.2017), Daniel Boone (26.05.2017)

$.guido

Profi

  • »$.guido« ist männlich

Beiträge: 637

Registrierungsdatum: 28. Februar 2005

Beruf: Chemikant

  • Nachricht senden

39

Donnerstag, 4. Mai 2017, 00:36

Hallo Gerhard

Schönes Modell was Du da baust. Ich habe das Gegenstück vom Konstrukteur , die Iliuschin auf dem Tisch liegen. Ich baue daran zwischendurch immer mal weiter, wenn ich mal was Abwechslung haben will. Den Rumpf hab ich schon fertig und bin jetzt bei den Sitzen. Mache aber alle Spanten und Sitze per Hand, ich meine immer ich brauche keine Spantensätze. Ich hab das schnell selber ausgeschnitten. Geht aber genauso gut.
Zu den fehlenden Sitzen. Das ist bei ORLIK bekannt, dass die fehlen. Die kannst Du auf deren Webseite nachträglich noch runterladen. Für meinen Jet habe ich auch schon eine Beleuchtung, aber nur für den Innenraum, denn in die Kanzel kann man ziemlich gut reinschauen, da braucht man das nicht. Wenn ich mal Zeit habe, dann stelle ich mal ein paar Bilder ein. Aber zunächst muss ich noch ein paar HMV Modelle bauen, die noch auf die Fertigstellung warten. Die sind nämlich noch vorrangig. Sind nur noch fünf oder sechs, dauert aber nicht lange, dann baue ich wieder am Flieger weiter. :thumbsup:
Ich wünsch Dir noch viel Spaß bei der Fertigstellung des Modells.

Viele Grüße

Guido
Zur Zeit im Bau: Kreuzer Emden HMV

momentan bau der flag c/31 4 mal 60 teile (jetzt fertig) und c/37 vier mal (jetzt fertig), alle kleinen flags im bau. mittlerweile modell verstaubt, wartet auf entstaubung und weiterbau hi hi hi !!!
im bau modell kartonowy nr.18 u-boot typ IXC/40(U 154) 1:100 :] abgebrochen. 70% fertig
mich hat es wieder gepackt im november 2013
gebaut 2013: Norderney HMV, Mellum HMV
gebaut 2014: Bruno Illing HMV(eingescant), Bussard HMV, Nordic HMV, Oceanic WHV, Auguste Victoria Kontrollbau 2. Auflage HMV, Fischdampfer Wuppertal HMV, Kontrollbau 6 Hafenkräne 2 HMV, Kombifrachter Schwan II HMV,Bruno Illing HMV (ORIGINAL), s61 albatross HMV, projekt HMV Nils Holgersson, Peter Pan Vorserienmodel HMVl, wespe-natterHMV, Wappen von Borkum HMV, OPDR Lisboa HMV, Clubmodell 2014 HMV,Kreuzer Emden HMV ca. 50% fertig.
gebaut 2015: STEVE IRWIN HMV 1:100, Runghold HMV, Dampfeisbrecher Stettin HMV, Elbe 3 HMV,

Rubenandres77

Fortgeschrittener

  • »Rubenandres77« ist männlich

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 3. September 2010

  • Nachricht senden

40

Donnerstag, 4. Mai 2017, 02:56

Das sieht wirklich wunderbar aus. Ich liebe alle Details. Und deine Fähigkeit ist großartig.

This is looking really wonderful. I love all the details. And your skill is great.
Ruben Andres Martinez
Bogota - Colombia

Bitte verzeihen Sie meine Sprache. Ich spreche kein Deutsch. Ich benutze einen Online-Übersetzer.

Social Bookmarks