Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »oldiebastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 2. März 2012

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

1

Samstag, 3. März 2012, 11:14

Bahnhof Menden/Sauerland um 1960 in 1:50

Hallo zusammen,



ich werde mal mit meinem ersten Bericht anfangen.Er ist zwar an anderer Stelle schon in Gange,aber da ich hier neu bin,möchte ich euch daran teilhaben lassen.

Es geht um das Gelände/Bahnhof Menden/Sauerland aus dem Jahre 1960.

Es ist ein Eigenbau aus Pappe/Holz.Der Maßstab ist 1.50 und wenn komplett alles fertig ist,misst es in etwa der Länge nach von 3m und 2m Breite.Dieses kommt nach Fertigstellung der Stadt Menden zu Gute,da dieses Areal momentan komplett dem Erdboden gleich gemacht wird für ein großes EKZ.

Ausdrucke,Pläne,Bilder befinden sich in meinem Besitz.Detailpläne bekam ich von einem Kollegen zur Verfügung gestellt und dürfen bedenkenlos veröffentlicht werden.Alle anderen Originalbilder des Bahnhofsgelände sind mein Eigentum.



Hier nun mal eine Luftaufnahme von 1960



Das Material welches ich verwende ist 2mm Pappe.Später die Züge sind reine Bastelbögen.Nur die Gebäude muß ich selber konstruieren.









dieses wird das Hauptgebäude und daran kommt das Expressgutlager noch dran







der Eingangsbereich vom Expressgutlager ist schon "verschiefert".Ne Mordsarbeit die ganzen Schnipsel zu schneiden.Die Umrandung sind alles Einzelteile.Auf der Wand selber habe ich Streifen mit der Wellenschere bearbeitet und eingeschnitten.Danach wurde die Wand farblich behandelt.













So,das wars mal für heute.

Ach ja,der Baubeginn war am 04.08.2011 und mittlerweile verschiefere ich gerade das Hauptgebäude.Der restliche Gebäudetrakt wird später angebaut,da ich nicht das Ganze von 1m Länge andauernt drehen will.



Bis zum nächsten Mal



Gruß

Martin
es ist nicht leicht,etwas zu finden,was anderen Freude macht.Unterschätze mich ruhig - um so lustiger wird's...!
Menschen... die mit mir nicht auskommen... müssen eben noch ein bisschen an sich arbeiten...
:rolleyes:





in Bau: z.Zt. keins :S

Russe01

Schüler

  • »Russe01« ist männlich

Beiträge: 45

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2010

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. März 2012, 12:31

Hey Martin,

ach du meine Güte, das ist ja regelrecht eine Fliessband arbeit.. Hast meinen vollen respekt dafuer vorallemdingen weil es auch noch so gut aussieht.

Gruss
Igor
Man hilft den Menschen nicht, wenn man für sie tut, was sie selbst tun können

  • »oldiebastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 2. März 2012

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. März 2012, 15:24

hallo igor,

nein,keine Fliesbandarbeit.Um Gottes Willen.Das Teil muß zwar bis nächstes Jahr fertig sein,aber so schnell nun auch nicht,lach

Gruß
Martin
es ist nicht leicht,etwas zu finden,was anderen Freude macht.Unterschätze mich ruhig - um so lustiger wird's...!
Menschen... die mit mir nicht auskommen... müssen eben noch ein bisschen an sich arbeiten...
:rolleyes:





in Bau: z.Zt. keins :S

  • »oldiebastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 2. März 2012

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. März 2012, 15:39

So,hier nun noch ein paar weiter Bilder vom Bau.

Habe am Hauptgebäude die Verlattung vorgenommen und in der Spitze aus Blech die Verziehrung eingesetzt.Danach gings weiter mit der "Verschieferung".

Lange Streifen mit der Wellenschere geschnipselt und die Schiefer für die Umrandungen alle klein geschnipselt und mit der Pinzette aufgesetzt.

Es folgen nun ein paar Bilder bis zum jetzigen Standpunkt.











Nach dem lackieren der Verlattung habe ich wieder angefangen zu verschiefern







hier mal der Haufen Schnipsel für die Umrandung



die Umrandung ist angebracht und die Vorsichten der Fensterrahmen habe ich mit Titanweiß lackiert.Faschen und sprossen kommen noch.







Das war mal ein Schnellduchlauf der Updates wie das momentan aussieht.

Jetzt werd ich in gewohnter Weise jeden Bauabschnitt einstellen.

Wenn ich die ganzen Abschnitte jetzt eingestellt hätte(vom Anfang bis jetzt)wäre ich in 2 Tagen noch dran und würde die Bilder hoch laden ;(



Gruß

Martin
es ist nicht leicht,etwas zu finden,was anderen Freude macht.Unterschätze mich ruhig - um so lustiger wird's...!
Menschen... die mit mir nicht auskommen... müssen eben noch ein bisschen an sich arbeiten...
:rolleyes:





in Bau: z.Zt. keins :S

  • »oldiebastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 2. März 2012

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

5

Freitag, 30. März 2012, 19:04

Nach kurzer Auszeit bin ich mal wieder da.

Habe weiter gemacht.Es folgt der Anbau mit Gaststätte und Toiletten.

Muß dazu noch verklickern,das das Gebäude erstmal in 2 Teile bleibt,sonst bekomme ich Schwierigkeiten mit dem drehen,wenn ich die Fensterrahmen einsetze und die Holzverkleidung obenrum.







nun folgt das Gebäudeteil wo sich die Gaststätte drin befand mit drüberliegender Wohnung





Das werden die Wände für die Toiletten





Hier habe ich nun mal beide Teile nur zusammen gestellt,ohne zu verkleben.

Die ganzen Ausmaße sind überwältigend.Sage und schreibe eine Länge von 1,20 m , 32cm breite , 39cm hoch,aber erst wenn die Schornsteine drauf sind.





Nun werde ich am Wochenende die Fensterrahmen einsetzen und die ganzen Sprossen.



Gruß

Martin
es ist nicht leicht,etwas zu finden,was anderen Freude macht.Unterschätze mich ruhig - um so lustiger wird's...!
Menschen... die mit mir nicht auskommen... müssen eben noch ein bisschen an sich arbeiten...
:rolleyes:





in Bau: z.Zt. keins :S

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

6

Samstag, 31. März 2012, 14:34

Hallo Martin,

ein schönes Projekt, um zumindest die Erinnerung an das Original zu bewahren.

Wie konnte denn da überhaupt der Abriss genehmigt werden ? Dieses Bahnhofsensemble hat doch bestimmt unter Denkmalschutz gestanden, oder?

Hat da wieder mal das Geld über das Ideelle gesiegt ?
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »oldiebastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 2. März 2012

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

7

Samstag, 31. März 2012, 14:52

Hallo Helmut,

das ist ne quertreibende Geschichte .

Die Bürgerinitiative wollte das Bahnhofsgebäude mit Unterschriften erhalten.Wurde abgelehnt.

Dann sollte alles abgerissen werden und ein Riesen Parkplatz dahin.

Dann kam ein Investor und baut nun ein EKZ dahin,damit Menden die Einwohner nicht weg laufen.

Der BM versicherte uns das des Bahnhofsgebäude zum Teil erhalten bleibt und saniert wird.Dort sollte auch mein Modell seinen Platz finden und für alle zugänglich sein.

Jetzt wird der Bahnhof komplett abgerissen weil angeblich die Kosten der Sanierung zu hoch wären und das Gebäude durch einen Gutachter nicht mehr zu sanieren wäre.

Dabei haben andere Gutachter was anderes gesagt.BM und Investorsind bei uns nun unten durch.Es gab sogar schon letztens ein Antrag zur Abwahl des BM.

Er hat uns Bürger alle nun total ins offene Messer laufen lassen.

Bin selber Bürgerreporter beim Lokalkompass und bekomme durch andere Kollegen ja nun alles mit.Aber mein Modellvorhaben ist der Renner hoch 10 bei den Kollegen.



Gruß

Martin
es ist nicht leicht,etwas zu finden,was anderen Freude macht.Unterschätze mich ruhig - um so lustiger wird's...!
Menschen... die mit mir nicht auskommen... müssen eben noch ein bisschen an sich arbeiten...
:rolleyes:





in Bau: z.Zt. keins :S

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

8

Samstag, 31. März 2012, 15:12

... Abwahl des BM.

Er hat uns Bürger alle nun total ins offene Messer laufen lassen.

...


Dann hoffe ich mal, dass die Bürger aus dieser Geschichte zur nächsten Kommunalwahl die richtigen Schlüsse ziehen...

Viel Erfolg weiterhin mit Deinem Projekt.
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

  • »oldiebastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 2. März 2012

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

9

Montag, 2. April 2012, 19:21

Danke Helmut,
Abwahlverfahren wurde bereits veranlasst,aber vom Rat nicht akzeptiert.Glaub das man jetzt Unterschriften sammeln wird

Gruß
Martin
es ist nicht leicht,etwas zu finden,was anderen Freude macht.Unterschätze mich ruhig - um so lustiger wird's...!
Menschen... die mit mir nicht auskommen... müssen eben noch ein bisschen an sich arbeiten...
:rolleyes:





in Bau: z.Zt. keins :S

  • »oldiebastler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 2. März 2012

Beruf: Frührentner

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. April 2012, 13:52

Momentan hab ich etwas wenig Zeit um was zu tun,da ich mich von meiner Frau trenne und auf Wohnungssuche bin.

Mittlerweile hat sich nicht viel getan am Modell.Letzte Wochen haben sich wir Bürgerreporter am Bahnhof getroffen und mein im Bau befindliches Modell mal davor gestellt.resonanz der vorbei laufenden Bürger war Klasse und mittlerweile habe ich die Zusage vom Bürgermeister das das komplette Areal im neuen Bahnhof intigriert wird.
es ist nicht leicht,etwas zu finden,was anderen Freude macht.Unterschätze mich ruhig - um so lustiger wird's...!
Menschen... die mit mir nicht auskommen... müssen eben noch ein bisschen an sich arbeiten...
:rolleyes:





in Bau: z.Zt. keins :S

Social Bookmarks