lobob

Fortgeschrittener

  • »lobob« ist männlich
  • »lobob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 23. März 2006

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Mai 2006, 11:54

badische Ivh (18.3) von K. Fehling?

Hallo allezusammen,

war gerade ein bißchen am Stöbern im Internet und habe bei dem großen Händler in HH einen Hinweis gefunden auf eine badische Dampflok Ivh (wohl eine 18.3?) im Maßstab 1:30 von Kurt Fehling, die angeblich im Mai erscheinen soll.

Weiß jemand schon was genaueres darüber?
Verspricht ja irgendwie ein tolles Modell zu sein (bzw zu werden) ...

Grüße von
lobob

lobob

Fortgeschrittener

  • »lobob« ist männlich
  • »lobob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 23. März 2006

  • Nachricht senden

2

Samstag, 3. Juni 2006, 16:49

badische Ivh (18.3) von K. Fehling?

Interessant, das niemand was darüber gehört hat, aber vielleicht handelt's sich ja auch nur um eine eine Ente ....

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

3

Samstag, 3. Juni 2006, 17:20

RE: badische Ivh (18.3) von K. Fehling?

Vor einige Zeit gab es auf der website von Scaldis ein Detailbild worinne ich auch eine badische IVh erkannte......Ist der Erlkoenig schon zweimal geschnappt :D
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 058

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

4

Samstag, 3. Juni 2006, 19:24

RE: badische Ivh (18.3) von K. Fehling?

Hallo,
da ist schon was dran an der badischen hIV...aber wer bezahlt bitte die Konstruktion von K.Fehling????
hier was zum anschauen...leider nicht besonders gut, da schon alt
»Werner« hat folgende Bilder angehängt:
  • Badische vier h.jpg
  • Bahn7.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Werner« (3. Juni 2006, 19:25)


lobob

Fortgeschrittener

  • »lobob« ist männlich
  • »lobob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 23. März 2006

  • Nachricht senden

5

Samstag, 3. Juni 2006, 21:04

RE: badische Ivh (18.3) von K. Fehling?

Hallo,

ich vermute, die Bezahlbarkeit (oder Rentabilität?) der Konstruktion eines Papiermodells wird immer etwas problematisch sein.

Trotzdem denke ich, daß dieses Modell eine gute Alternative zu den polnischen Dampflok-Modellen sein könnte!

Als zweites Kartonmodell überhaupt habe ich eine kleine Lok von K. Fehling gebaut und war vom Bau angenehm überrascht. In meinen Augen war fast alles gut durchdacht und passgenau. Sollte das große Modell der badischen Lok wirklich erscheinen und ebensogut baubar sein, würden sich bestimmt viele Modellbauer für den Bau dieses Modells entscheiden. Es wäre dann ein Modell daß wirklich gebaut wird (und nicht nur 2-dimensional in zig Schubladen liegen bleibt und vergessen wird).

Danke für die Fotos, sie sind auf jeden Fall vielversprechend!

Grüße von
lobob

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lobob« (3. Juni 2006, 21:05)


Marc

Profi

  • »Marc« ist männlich

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2004

  • Nachricht senden

6

Samstag, 3. Juni 2006, 22:03

RE: badische Ivh (18.3) von K. Fehling?

Hübsch, sehr hübsch!

Nur: Warum eins zu dreißig...???

Ratlos,

Marc

Werner

Erleuchteter

  • »Werner« ist männlich

Beiträge: 2 058

Registrierungsdatum: 22. August 2005

Beruf: IT ler im Unruhestand

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Juni 2006, 00:11

RE: badische Ivh (18.3) von K. Fehling?

Hallo Lobob,
sie gibt sie tatsächlich die IV h ...man kann sie bei Moduni kaufen :D
Kurt Fehling hat es geschafft einige seiner Modelle im Eigenverlag herauszubringen.
Die Badische IV h hat 42 Bogen

mehr dazu demnächst

Gruß Werner

Peter

Fortgeschrittener

  • »Peter« ist männlich

Beiträge: 467

Registrierungsdatum: 28. September 2005

Beruf: Pensionär

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. Juni 2006, 11:58

RE: badische Ivh (18.3) von K. Fehling?

Hey Leute
Kurt Fehling war 2004 auf der Messe Sinsheim und hatte einen Probebau der bad.IV h dabei. Siehe Bilder. Ich freue mich das sie nun endlich erschienen ist. Habe sie auch gleich bestellt Werde in Frisch ausgepackt gegebenenfalls dann berichten.

Mit klebrigen Grüßen Peter
»Peter« hat folgende Bilder angehängt:
  • Faz.Modellb.Sinsheim 2004 125.jpg
  • Faz.Modellb.Sinsheim 2004 127.jpg
  • Faz.Modellb.Sinsheim 2004 122.jpg
  • Faz.Modellb.Sinsheim 2004 123.jpg
  • Faz.Modellb.Sinsheim 2004 130.jpg
Ich kaufe keine BIO-Artikel ! In meinem Alter braucht man alle Konservierungsstoffe, die man kriegen kann.

Jan Hascher

Moderator - DerTranslator

  • »Jan Hascher« ist männlich

Beiträge: 6 025

Registrierungsdatum: 23. September 2004

Beruf: Filtrierer

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. Juni 2006, 20:52

Hi Peter,
gibts bei Moduni zu kaufen:
http://www.moduni.de/product_info.php/cP…ucts_id/7253804

Gruß
Jan
Jeder, der einen Post mit "Ich habe zwar keine Ahnung, aber..." beginnt, möge bitte den Absenden-Button ignorieren.

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. Juni 2006, 21:04

Sehr schönes Modell - leider, wie auch schon angesprochen, im Maßstab 1:30 und dafür für die meisten Lokomotivenbauer, die auch Modelle im "Standardmaßstab" 1:25 stehen haben, wertlos.

Viele Grüsse
Michael

Marc

Profi

  • »Marc« ist männlich

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2004

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. Juni 2006, 21:11

RE: badische Ivh (18.3) von K. Fehling?

... aber die Innensteuerung läßt ja den Maßstab-Makel beinah verzeihen...

Bin gespannt auf die Vorstellung des Bogens!

G&D

Marc

eskatee

Erleuchteter

  • »eskatee« ist männlich
  • »eskatee« wurde gesperrt

Beiträge: 2 888

Registrierungsdatum: 12. März 2005

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 27. Juni 2006, 21:52

RE: badische Ivh (18.3) von K. Fehling?

Nur die Raeder soll mann ein bisschen nachbessern, damit sie ein 'gegossenes' Ansehen erwerben.
Kartonbau.de dein Forum!
Kartonbau.de It's Yours!
Kartonbau.de Jouw Forum!

lobob

Fortgeschrittener

  • »lobob« ist männlich
  • »lobob« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 23. März 2006

  • Nachricht senden

13

Dienstag, 27. Juni 2006, 22:44

Hallo,

eine Frage kann ich mir ja nicht verkneifen...

So viele Lokomotivmodelle in 1:25 gibt's ja nun auch wieder nicht (und die, die es gibt, scheinen ja nicht gerade häufig gebaut zu werden ... :rolleyes: )

Nur ... wenn es nun unbedingt 1:25 sein muß (und das scheint bei einigen Modellbauern der Fall zu sein) stellt sich natürlich die Frage: lassen sich denn wirklich nur Schiffs- (und keine Eisenbahnmodelle) skalieren???

Wichtiger als der Maßstab ist in meinen Augen eher die Frage, ob (bei dem Preis und der Anzahl der Teile) zB die Steuerung beweglich ist.

Grüße,
lobob

Marc

Profi

  • »Marc« ist männlich

Beiträge: 930

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2004

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 28. Juni 2006, 07:30

RE: badische IVh (18.3) von K. Fehling?

Hallo lolob,

nachdem es nun bei Eisenbahnmodellen die Großmaßstäbe 1:25 und 1:43,5/1:45 einfach mal gibt, sind konstrukteurs- bzw. verlagseigene Maßstäbe von 1:30 bzw. 1:50 (Paper Trade) nur schwer nachvollziehbar. Es wird sicher niemand ein BW-Diorama in 1:25 planen, wo dann leider die hübsche Badenserin nicht zwischen den polnischen Dampfern ausm Lokschuppen lugen kann, aber die S 3/6 von cfm und die IVh würden als zweieiige Zwillinge zusammen in einer Vitrine schon was hermachen.

Und skalieren: Ich seh ja noch ein, dass die Badenserin, so aufwändig wie sie aussieht, dickes Geld kostet. Das gleiche Geld nochmal in Tintenpatronen und Karton investieren, um dann eine Kopie zu bauen, mag ich dann aber nicht mehr. (Zumal: Kann man ein Modell aus farbigen Karton skalieren?)

Es ist einfach schade, dass sich bei Fehling und Paper Trade unnötigerweise ein Nebeneinander statt Miteinander abzeichnet.

G&D

Marc

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marc« (28. Juni 2006, 07:47)


Hartmut Riedemann

Fortgeschrittener

  • »Hartmut Riedemann« ist männlich
  • »Hartmut Riedemann« wurde gesperrt

Beiträge: 335

Registrierungsdatum: 4. Februar 2005

Beruf: kfm. Angestellter

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 28. Juni 2006, 09:13

Zur Maßstabsdiskussion

Moin,

ein paar Sätze zum Maßstab sind wohl angebracht.

In der Modellbahnszene haben sich seit langem die folgenden Maßstäbe durchgesetzt (die kleineren einmal außen vor gelassen):

Baugröße 0: Maßstab 1:45 (leider teilweise auch immer noch 1:43,5, obwohl 1:45 Norm ist)
Baugröße 1: Maßstab 1:32
Baugröße 2: Maßstab 1:22,5

Da habe ich mich schon ein wenig darüber geärgert, dass z.B. die polnischen Konstruktionen im Maßstab 1:25 daher kommen und damit nicht mit den gängigen Maßstäben kompatibel sind.

Warum jetzt aber hier auch noch ein Maßstab von 1:30 zur Anwendung kommt, ist mir wirklich schleierhaft. Das erhöht nicht gerade meine Freude und Kauf- und Bastellust über und für ein solches Modell.

Schade.

Beste Grüße
Hartmut

Michael Urban

Erleuchteter

Beiträge: 3 324

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. Juni 2006, 09:25

Moin Hartmut,

da hast Du natürlich Recht. Ich denke, der Maßstab 1:25 kommt von den Fahrzeugen - es gibt ja z.B. von GPM einige Bahnmodelle, die mit Fahrzeugen beladen sind / werden können. Vielleicht ist das der Grund...

Viele Grüsse
Michael

MichiK

Erleuchteter

  • »MichiK« ist männlich

Beiträge: 2 555

Registrierungsdatum: 3. Mai 2004

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. Juni 2006, 09:42

Hallo Leute,

nun bin ich ja bestimmt der allerletzte, der etwas gegen einheitliche Maßstäbe einzuwenden hat, aber wenn ich nur kurz mal schaue, was es bei Moduni an Kartoneisenbahn so gibt, dann stelle ich mir eigentlich zuerst die Frage: "Ja, schön, und was soll ich jetzt an meine Lok eigentlich dranhängen ?!?" Waggonmodelle kann man an einer Hand abzählen, und die, die es gibt, ergeben nicht annähernd einen vollständigen Zug, und zu den meisten Lokmodellen passen sie auch nicht (wenigsten auf Regelspur, auf Schmalspur sieht es etwas besser aus). Nicht daß da Herr Fehling besser wegkäme, die Donnerbüchse, die gerade herauskommt, paßt auch zu keiner seiner Lokommotiven... Angesichts dieser Misere ist für mich die Maßstabsfrage eher zweitrangig.

Hartmut:
Die 1:25 kommen wohl daher, daß bei Polnischen Modellen eigentlich alle Fahrzeuge diesen Maßstab haben. Kann man natürlich weiter fragen, warum dann die Flugzeuge alle 1:33 sind, führt aber auch zu nichts...

Sooo durchgesetzt haben sich diese Maßstäbe auch nicht. Die 1:45 für Baugröße 0 gelten nur für Kontinental Europa, in (Nord-)Amerika ist Baugröße 0 ja quarter scale (1/4 Inch pro Fuß = 1:48) und in England 7mm scale (7mm pro Fuß 0 1:43,5). Für weltweit verkaufte Kartonmodelle auch nicht gerade toll...

Marc:
Du hast in deinem BW die Br52 im Tarnanstrich vergessen, die zwischen dem Bayerischen Glaskasten und der Ty2 steht! ;)

lobob:
Spontan würde ich sagen: Einscannen, mit einem Schwellwert die Linien schwarz und den Hintergrund weiß machen (, skalieren und sonstiges) und wieder auf Tonpapier ausdrucken. Das sollte höchstens bei dunkelgrauen Bögen Schwierigkeiten machen.
ROMANES EVNT DOMVS !

MHBS

Profi

  • »MHBS« ist männlich

Beiträge: 1 390

Registrierungsdatum: 6. Mai 2004

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 11. Juli 2006, 15:49

Hallo,

nach all den Diskussionen ueber das neue Modell von Kurt Fehling, hier ein kurzer Eindruck von dem Bogen, den man in der Tat bei S&S kaufen kann.

Das Modell entspricht in seiner Aufmachung dem, was man auch bei seinen alten Modellen gesehen hat: Vermutlich von Hand gezeichnet und Ausdruck auf Tonpapier mit underschiedlicher Farbe; insgesamt 42 Boegen. Als Anleitung liegen mehrere Skitzen bei. Somit ist der Bausatz ganz anders als das, was man heute von den grossen Verlagen erwarten kann. Aber wie schon lobob geschrieben hat, haben die Modelle von Kurt Fehling ihren eigenen Charme.

Daher gilt meine Unterstuetzung auch kleinen Verlagen, die sich mit so viel Muehe und Liebe um ein solches Modell bemuehen!!!

Es gab hier im Forum meines Wissens einmal einen herlichen Baubericht zu seiner "Theodor", den ich leider nicht mehr finden kann. Der Bericht war in jedem Fall lesenswert und sagte eigendlich alles ueber den Bau eines Modells aus Tonpapier.

Herzliche Gruesse,

Matthias
»MHBS« hat folgende Bilder angehängt:
  • DSC_0011 copy.jpg
  • DSC_0012 copy.jpg
  • DSC_0013 copy.jpg

Social Bookmarks