Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 27. Dezember 2011, 09:09

B-24 Liberator, Fly 1:33

Hallo meine Modellbaufreunde versuche mich mit einen Baubericht,ich habe die Liberator B-24 D von Fly-Modell angeschnitten.Kanzel u. Lasercut habe ich von Slawomir bestellt.

Werde das Modell in Spant auf Spant Bauweise bauen,begonnen wird laut Plan mit der Bugsektion A1-A4 die Spanten1a-1b die Sternenkuppel1d und den Fensterrahmen 1c die Schnittkanten färbe ich mit Aquarell Olive dark green

innen mit Revell Aquacolor Schilfgrün.Der erste Teil vom Bug hat keine Probleme aufgeworfen lediglich den Spant 1b habe ich ein bisschen nachschleifen müssen.

So das wars fürs erste.

L.G.Rainer
»Rainer59« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC260001.JPG
  • PC270006.JPG
  • PC260002.JPG
  • PC260003.JPG
  • PC270009.JPG
  • PC270007.JPG

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 942

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 27. Dezember 2011, 09:25

Hallo Rainer,

viel Erfolg mit dem Liberator ! Gut, dass Du die "D"-Version baust, der Kinnturm war "suboptimal" konstruiert.


Zaphod

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 27. Dezember 2011, 09:30

Danke Zaphod mal schauen wie es weitergeht !

L.G.Rainer

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 27. Dezember 2011, 12:19

Moin,

ooooh, ein Baubericht von Rainer.....
Thanks a lot.
Diese Kiste sieht deutlich eleganter aus, als diese nashornige J-Version.

Ich bin gespannt.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 153

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 27. Dezember 2011, 13:40

Lib...

Moin zusammen,

...donnerwetter, es ist wohl die Zeit der dicken Brummer...eine Lanc, die Hercules und jetzt dieses Trumm!

Ganz im ernst...Spant -an-Spant in der Grösse und dem Gewicht, ist das nicht allzusehr risikoreich? Ein Bekannter von mir hat da schlechte Erfahrungen gemaht, da hat sich sein Vogel nach einem Jahr trotz sorgfältigem Verkleben gelöst---am ersten Segment nach den Tragflächen hat sich einer Weile der Karton abgeschält.

Nimmst Du denn reichlich Sekundenkleber auf die Spanten?

--

Till, die B-24 ist ein eigenartiger Vogel...feine gestreckte Flügel, fast wie ein Segelflugzeug, dann ein klobiger Rumpf wie ein umgekippter Laster, und die plumpen Endscheiben des Leitwerks. Nö, schön ist sie nicht. Aber ein spannendes Gerät, mit dem tiefliegenden Bauch, den ungeheueren Flächen...und ich finds schön, daß dieser Bomber gebaut wird, es gab mehr auf US-Seite als nur die B-17...vor allem viel mehr B-24er...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 942

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 27. Dezember 2011, 13:52

Hallo Hadu,

meine B-24 (Spant an Spant mit Uhu geklebt) hängt seit 8 Jahren ohne Abnutzungserscheinungen.

Bemerkenswert finde ich an der Maschine noch das Flügelprofil.

Elegant ist sie wahrlich nicht, da gefällt mir z.B. die Catalina sehr.

Zaphod

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 27. Dezember 2011, 14:03

Hallo miene Freunde habe die J - Version auch Spant an Spant gebaut benutze dafür Uhu-Hart da habe ich gute erfahrungen damit gemacht ,freut mich aber das ihr euch Gedanken macht.

Wird schon schiefgehen!!! ^^

L.G.Euch allen

Rainer

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 27. Dezember 2011, 15:57

Hey, you guys,

naja, ich habe die olle J mit Laschen versehen. Ich bin mit dieser SZS-Methode noch nie gut gefahren. Hatten wir ja schon mal.....

@ Rainer + Hadu: ja, ist wohl irgendwie so die Zeit der fetten Dinger. Dieses komische Leitwerk fand ich auch schon immer doof und als ich dann die Privateer bekommen konnte, mußte das sein.
Jetzt bin ich ja schon am Überlegen, ob vielleicht........
Aber nee, erst will ich diesen komischen Jet bauen, und dann deen Uhu und dann muß der Ameisenbär auf die Schneideplatte und dann, eventuell unter Umständen die Privateer, wenn mit nichts anderes dazwischen kommt, hehe.

@ Zaphod: Ich habe immer Probleme damit, die Spanten absolut bündig einzukleben. Entweder sie stehen ein winziges Bißchen vor, dann gibt´s in der Beplankung einen unschönen Spalt, oder sie stehen ein Leichtes zurück, dann muß ich den Kleber eher mit dem Spachtel auftragen, damit die Spanten aneinander pappen. Naja, ich bin halt eher der Mann für´s Grobe.
Aber jeder, der mit dieser Methode arbeiten kann, hat meine volle Hochachtung (Happy Birthday.....)

Viele Grüße

Till
»Gummikuh« hat folgendes Bild angehängt:
  • B24 3 1.jpg
Is das Kunst, oder kann das wech?

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 27. Dezember 2011, 16:37

Danke

Wolfgang Pesek

Moderator - Luftfahrt

  • »Wolfgang Pesek« ist männlich

Beiträge: 3 869

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2006

Beruf: EDV-Fuzzi

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 27. Dezember 2011, 18:01

NA oisdaun ! Mit der Liberator habe ich auch schon immer geliebäugelt. Schön das es hier nun bald einen Referenzbericht geben wird.

Hau rein - aber mit Bedacht ! :D

lg,
Wolfgang
In principio erat glutinis Gründungsmitglied der HobbyModel-Gang und Luft46-Gang Den Kartonbauer in seinem Lauf, hält weder Bogen- noch Klebermangel auf!

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

11

Dienstag, 27. Dezember 2011, 18:40

Weiter Gehts

Habe nun das Cockpit fertig,die Sitzumrandung B5 habe ich etwas kürzen müssen ein paar Hebeln auf der Mittelkonsole und die Handläufe der Steuerräder aus 1mm Draht gebogen wertet den Innenraum ein bisschen auf.
»Rainer59« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC270003.JPG
  • PC270004.JPG
  • PC270005.JPG
  • PC270006.JPG
  • PC270007.JPG
  • PC270008.JPG

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 11:14

Jeeaaa, ne Liberator.

Moin Rainer, also ich finde es super, das Du Dir diesen schrulligen Vogel vorgenommen hast. Die ersten Bilder lassen schon einiges erwarten und auch ich finde die "D"-Version um einiges Attraktiver.

Viel Erfolg!

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 11:19

Wieder ein Baufortschritt

Heute habe ich die ersten zwei Rumpfteile zusammengefügt und den Bugradschacht eingeklebt.Bei der Außenhaut ist ein leichter Versatz bei den Längsstreifen ist aber nicht wirklich tragisch finde ich .

L.G.Rainer
»Rainer59« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC270001.JPG
  • PC280002.JPG
  • PC280006.JPG
  • PC280007.JPG
  • PC280008.JPG

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 11:39

Moin, Rainer,

sieht gut aus soweit.
Aber du denkst schon daran, daß da höllisch Gewicht rein muß, bevor du das zusammen schweißt....?

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 153

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 12:01

Axis Nightmare...

Moin zusammen,

die Nose-art an Deinem Vogel hat mich nachschauen lassen.

Es handelt sich um eine bekannte Maschine der 373rd BS in der 308.BG der 14th AAF. Himmel, es gibt sogar Socken mit der noseart des Vogels!

Sie flog als eine der ersten Maschinen der 308ten mit dem Bodenradar H2X. Der Einsatzraum war Asien, von 42-45 über China, Burma und Indien. Die teils haarsträubenden Einsatzgeschichten kann man auf der Website der 308ten lesen:

http://www.usaaf-in-cbi.com/308th_web/index.htm

Auch hier (man denke an den irren Raid nach Ploiesti!) flogen diese schweren Maschinen Angriffe in extremen Tiefflugmissionen, attackierten Schiffe und Landziele in Baumwipfelhöhe und kamen oft nur noch so grade schwerbeschädigt heim.
Diese dicken Kisten wie einen Jagdbomber über die Hecken setzen...mannomann...

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 12:03

Ups das hätte ich beinahe vergessen .Danke!!!!!!!!!!

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 12:08

Auf den Bildern im Forum sieht die schwarze Linie zwischen den Rumpfteilen grauslich aus deshalb habe ich sie mit Erdbraun kaschiert jetzt is es besser.
»Rainer59« hat folgendes Bild angehängt:
  • PC280001.JPG

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 942

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 12:23

Hallo Rainer,

ja, manchmal erkennt man erst im eingestellten Makro-Bild, was man noch verbessern möchte. Der Versatz ist leider für viele etwas ältere Modelle typisch, bei Dir hält er sich zum Glück im Rahmen.

Zaphod

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

19

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 13:08

Moin, zusammen,

@ Rainer: war das ein Danke an mich? Wenn ja, dann freuts mich. Bei mir kamen da zwei M10er Schrauben rein, gut 5cm lang. Die Dinger passen perfekt unter die Bodenbleche und perfekt (SChraubenkopf nach hinten) neben den Bugradschacht.

@ Hadu: und was ich dabei noch viel beeindruckender finde, ist, daß sich die B24 kaum allein fliegen ließ. Die Piloten waren offensichtlich körperlich völlig bedient, wenn sie nach ein paar Stunden wieder ankamen (wenn). Diesen Koffer nur halbwegs in der Formation zu halten, muß wohl eine schier unmenschliche Aufgabe gewesen sein. Und dann noch im Tiefflug und mit ein paar demolierten Teilen....au weia.
Die einzelne Finne der PBY-Version muß das wohl etwas verbessert haben, aber auch nur marginal.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

haduwolff

Administrator

  • »haduwolff« ist männlich

Beiträge: 4 153

Registrierungsdatum: 21. September 2005

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 13:49

Gewichte...

Moin zusammen,

als Alternative schlage ich einen Besuch im Anglerladen vor...feine Bleikugeln, auch Rhomben und dickere Kugeln. Kostet zwar, aber kann man prima in Zwischenräumen parken...
Übrigens kann man auch die Bleischnüre aus den Vorhängen nehmen. Gibts in jedem Stoffladen.

---

Jepp, Till, die Mühle war fies zu fliegen, das fliegende Personal erhielt eine Extra-Schulung. Die seltsame Konstruktion entstand daraus, daß eigentlich Flügel und Leitwerk von einem Langstrecken-Flugboot stammten. Die Flächenbelastung war hoch, die Maschine verzeih keine Fehler, die patentierte Davis-Tragfläche war zwar ungeheuer effektiv, aber konnte auch schnell Strömungsabrisse produzieren.
Wer den Kahn beherrschte, konnte echt fliegen. :thumbup:

Gruß
Hadu
Meryl Streep: "Wenn die Mächtigen ihre Position benutzen, um andere zu tyrannisieren, dann verlieren wir alle"

http://interscalestolberg.jimdo.com/


www.modell-und-geschichte.jimdo.com

Mitglied der Luft'46-Gang

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 28. Dezember 2011, 14:29

Danke euch allen für die Ratschläge wegen des Balastes ,habe zwei 10er Schrauben gefunden sind schon motiert passen super :thumbsup: :thumbsup:

L.G.Rainer

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 08:29

Bombenschacht offen oder zu???

Guten Morgen liebe Kollegen.

Ich bin unschlüssig ob ich den Vogel mit offenen oder geschlossenen Bobenschacht bauen soll.

Was mint ihr :?: :?: :?:

L.G.Rainer

MaFa

Profi

  • »MaFa« ist männlich

Beiträge: 742

Registrierungsdatum: 5. März 2007

Beruf: Konstrukteur

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 08:57

Hallo Rainer,

ich denke der Bombenschacht war die meiste Zeit während des Fluges geschlossen und wurde nur unmittelbar vor dem Angriff geöffnet.
Wenn du aber ein stehendes Modell baust kann das am Boden sehr wohl mit geöffneten Bombenschacht geschehen da die Bomber
höchstwahrscheinlich immer erst kurz vor ihrem Start mit Bomben bestückt wurden.

NeTTe Grüße
Martin
Im Probebau: PU29 ( M 1:25)
Abgeschlossen: Altona V23(als TT-Komplettmodell)
In Vorbereitung: Altona V23(M 1:200)
In der Entwicklung: BR 41 DB/DR/DRG


Link zu meinem OnlineShop Lasermodelle.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »MaFa« (29. Dezember 2011, 10:14)


Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 09:28

Moin, Rainer,

also....ich lasse die Schächte immer zu. Auf diesen ganzen Knallkram zu schauen, finde ich nicht so sonderlich attraktiv. Und bei der B24 mit ihren Scheunentoren von Schachtklappen bleibt da nicht mehr viel Rumpf in der Mitte übrig, hehe.
Abgesehen davon: wenn du die Dinger geöffnet darstellen willst, wartet ein schönes Stück Arbeit auf dich. Die Dinger wurden nicht geöffnet, sondern so jalousiemäßig hochgezogen. Das dürften die ganzen Strichen auf den entsprechenden Bauteilen andeuten. Wenn das also richtig aussehen soll, müßtest du den ganzen Salat in dünne Streifen zerlegen und so dachziegelartig wieder zusammen kleben.
Allerdings habe ich hier ein Bild von einer D, bei der es so aussieht, als wären das ganz konventionelle Klappen.
Du machst das schon....

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 10:07

Hallo Martin Hallo Till

Da habt ihr beide recht meistens sind die Klappen geschlossen und auserdem passt das alles nicht so gut habe ich festgestellt,also werde ich sie geschlossen bauen.

Vielen Dank

L.G.Rainer

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

26

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 10:45

Hey, Rainer,

naja, meinen Segen hast du.....
wenn das auch nur so in etwa die gleiche Konstruktion ist, wie die J von GPM, dann ist der Mittelrumpf von der Paßgenauigkeit her ziemlich gruselig. Da muß man es sich nicht noch absichtlich schwerer machen.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Zaphod

Erleuchteter

Beiträge: 5 942

Registrierungsdatum: 24. April 2005

  • Nachricht senden

27

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 14:58

Hallo Rainer,

bei meiner 24J jabe ich die Klappen offen dargestellt. Die Detaillierung war bogenseitig gering, ich klebe ein paar frisch geschossene Fotos an:
(die Mühle sieht nicht mehr so toll aus, erstens war sie es nie und zweitens hat sie schon einen Fall von der Decke hinter sich).

Zaphod
»Zaphod« hat folgende Bilder angehängt:
  • B-24J Bombenschächte 001.jpg
  • B-24J Bombenschächte 003.jpg
  • B-24J Bombenschächte 004.jpg
  • B-24J Bombenschächte 005.jpg

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

28

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 16:07

Danke Zaphod

die Fotos sind klasse,bei mir sind die Schächte jetzt aber zu, leider hätten offen auch nicht schlecht ausgeschaut.

L.G.Rainer

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 29. Dezember 2011, 16:40

Es geht weiter

Es gibt nichts aufregendes zu berichten,Rumpfteile 3,4,5,gerundet Spanten eingeklebt( bei Spant3b u.4a habe ich an der Oberseite eine Ausnehmung für den Rückenturm herausschneiden müssen da diese genau durch die Öffnung des Turmes verlaufen .Rumpfsegmente zusmmengklebt fertig.



L.G.Rainer
»Rainer59« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC290002.JPG
  • PC290003.JPG
  • PC290004.JPG
  • PC290006.JPG
  • PC290009.JPG
  • PC290011.JPG

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

30

Freitag, 30. Dezember 2011, 16:44

Die MG-Beaffnung

Hallo Leute heute ist nicht viel gegangen nur die MG .Die habe ich mit Aqurell Graphit behandlelt gerade so viel das man die Punkte der Kühlmantelimitation noch durchsieht

L.G.Rainer
»Rainer59« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC300001.JPG
  • PC300002.JPG

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

31

Samstag, 31. Dezember 2011, 18:34

MGs u. Bugkanzel

Hallo heute habe ich die Brownings aus meiner Ätzteilgrabbelkiste ein bisschen gesupert,dei Messingteie werden noch bemalt.

Die Kanzelstreben 19a-19d ausgechnitten wobei man ein bisschen achtgeben muß beim aufkleben . War eine ganz schön filigrane Angelegenheit.

L.G.Rainer und einen Guten Rutsch ins neue Jahr Euch Allen :)
»Rainer59« hat folgende Bilder angehängt:
  • PC310001.JPG
  • PC310002.JPG
  • PC310003.JPG
  • PC310004.JPG

32

Samstag, 31. Dezember 2011, 18:50

Hallo Rainer,

die gesuperten MG's und die fertig zum Einbau gestellte Bugkanzel machen einen ausgesprochen guten Eindruck auf mich.
Weiternin ein gutes Gelingen und einen ruhigen Übergang ins nächste Jahr

wünscht dir

der Alfred

J.R.

Meister

  • »J.R.« ist männlich

Beiträge: 1 838

Registrierungsdatum: 30. Mai 2011

Beruf: Öl-Magnat

  • Nachricht senden

33

Samstag, 31. Dezember 2011, 18:52

Moin Rainer,

alle Achtung, eine solche Ansammlung von filigransten Streben zu einer sauberen Kanzel zu machen, toll, besser gehts sicher nicht. Na ja, und das die Ätzteile sich hervorragend an den Püstern machen, bräuchte ich wohl eigentlich nicht zu erwähnen....mache es aber trotzdem!

Auch Dir einen guten Rutsch und bis bald

Gruß

J.R.
________________________________________________________

Man darf nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.
(Henri Matisse )

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

34

Samstag, 31. Dezember 2011, 18:52

Danke Alfred werde mich bemühen

L.G.Rainer

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

35

Sonntag, 1. Januar 2012, 19:30

So die Kanzeln sind montiert,bei der Pilotenkazel hat der Mittelteil 20a nicht gepasst den habe ich nacharbeiten müssen habe ich mit Müh u. Not gerade noch hinbekommen .

Ich glaube die Passungenauigkeiten werden sich durch das ganze Modell ziehen,werde mich bemühen und das beste draus machen .

L.G.Rainer
»Rainer59« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1010001.JPG
  • P1010003.JPG
  • P1010004.JPG
  • P1010005.JPG
  • P1010006.JPG

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

36

Dienstag, 3. Januar 2012, 18:43

Bugrad

Heute habe ich das Bugrad Teile 24l , 25-25c Kotflügel aus Plastik tiefgezogen und Abstrebungen vorne laut Foto vom Internet angebracht den Stempel der Federung mit Alufolie überzogen,das Rad aus dem Zubehör lackiert eingebaut fertig.

L.G.Rainer
»Rainer59« hat folgende Bilder angehängt:
  • P1020002.JPG
  • P1020003.JPG
  • P1030004.JPG
  • P1030005.JPG

  • »King Learjet« ist männlich

Beiträge: 778

Registrierungsdatum: 5. November 2006

Beruf: Papyromane

  • Nachricht senden

37

Dienstag, 3. Januar 2012, 22:46

Hallo Rainer.

Möchte mich J.R.´s Post von oben anschließen. Du zeigst uns hier sehr gediegene Detailarbeiten. Diese Liberator wird fraglos ein Schmuckstück werden!

LG, Bernhard
"A mind is like a parachute, it doesn't work if it is not open." (F.Zappa)
Fertig: Nakajima J8N1 Kikka Macchi C.202 Folgore
Work In Progress: (Weils besser klingt wie "is no net fertig wurdn")
2. Sammelbaubericht Hawker Hurricane Mk.IIc, Answer-ModelArt 3/2007 u. Modelik 11/2008
(Dualer) Baubericht Curtiss SC-1 Seahawk, Model Card Nr.65, Janus Oles, ca. 1995 in 1:33

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 4. Januar 2012, 17:45

Hey, Rainer,

ich kann mich da nur anschließen. Wenn du bei allen anderen Komponenten aus dem ollen Bogen so viel rausholst..... Mein lieber Schwan! Da entsteht wieder ein echter "Rainer".
Und schö, die diesmal zuschauen zu können.

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Rainer59

Meister

  • »Rainer59« ist männlich
  • »Rainer59« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 131

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Beruf: Maschinist

  • Nachricht senden

39

Mittwoch, 4. Januar 2012, 18:08

Lieber J.R ,Bernhard ,Till Das baut mich auf das euch mein Wek bis jetzt gefällt,aber der große Murks kann noch kommen (Hoffentlich nicht)

L.G.Rainer

Gummikuh

Erleuchteter

Beiträge: 4 411

Registrierungsdatum: 7. Juli 2009

  • Nachricht senden

40

Mittwoch, 4. Januar 2012, 20:57

Hey, Rainer,

tjaaaa.....gehen wir mal davon aus, daß der große Murks noch kommen WIRD, aber daß Monsieur Le Rainier das ebenso cool und gekonnt meistern wird, wie alles andere vorher auch schon. (Also....wenn die Heck-Sektion genauso dämlich ist, wie bei der J, dann werden wir alle noch viel Spaß haben.... Achsoja, und die nicht passenden vorderen Ringe der Motorgondeln.)
Du schaffst das!!!!

Viele Grüße

Till
Is das Kunst, oder kann das wech?

Ähnliche Themen

Social Bookmarks