Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kartonbau.de - Alles rund um Papiermodelle, Kartonmodellbau und Bastelbogen. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

1

Freitag, 4. April 2014, 18:00

Autofähre POLONIA - GPM 1:200

Moin Freunde,

heute trudelte die POLONIA bei mir ein, die ich vor wenigen Tagen in der E-Bucht "geschossen" hatte. - Der Bausatz hat den Maßstab 1:200 (morgen werd' ich das Teil auf 1:250 - mein Maßstab) scalieren (lassen) und evtl. als "legales" Modell einschieben, während ich - selbstflüsternd - an meinem "verbotenen Schiff" weiter werkeln werde. Wen's interessiert: Dessen Rumpf ist zu und sogar recht gut gelungen. Das Hauptdeck ist drauf und die erste "Balkonorgie" wartet auf mich...

Doch zurück zur POLONIA: Es sind 14 DIN A3 Bögen auf DIN A4 gefaltet. Die BA ist auf Polnisch ohne irgendeine Übersetzung, doch ich denke, die vielen Explosions- und Detailskizzen werden es auch ohne Sprachkenntnisse ermöglichen, den Dampfer zu dreidimensionalisieren. In 1:250 wird das Teil 85cm lang, ist also doch ein ziemlicher Trumm, der sogar mit UWS gebaut werden kann, was ich aber nicht tun werde.

Wehmutstropfen: Das Spantengerüst ist - wie z.B. auch bei manchen Scaldis-Schiffen - auf Normalpapier gedruckt. Die Scalierung kommt bei mir aber gleich auf Modellbaukarton, wobei ich mit Sicherheit das (konventionell konstruierte) Spantengerüst bei dieser Modellgrösse verdoppeln werde. - Der Originalkarton erscheint mir etwas dicker als gewöhnlich und auch "faseriger". Begrenzungslinien sind relativ dünn, der Druck ist klar und dürfte in Offset" gefertigt sein. Die Detailtiefe ist befriedigend und dürfte dann in 1:250 teilweise sogar ziemlich knifflig werden. Türen z.B. müssen "zwangsaufgedoppelt" werden, die Teile dafür sind vorhanden. Als Ladung sind ein paar LKW vorhanden. Und wenn man die ELBE HIGHWAY in 1:250 besitzt ( :D ), kann daraus - glaube ich - 'was Ansehnliches werden.

Schönes Wochenende mit den folgenden Bildern wünscht

Kurt
»Ehemaliges Mitglied SL48« hat folgende Bilder angehängt:
  • Polonia 001.jpg
  • Polonia 002.jpg
  • Polonia 003.jpg
  • Polonia 004.jpg
  • Polonia 005.jpg
  • Polonia 006.jpg
  • Polonia 007.jpg
  • Polonia 008.jpg

  • »Michael Diekman« ist männlich

Beiträge: 2 201

Registrierungsdatum: 11. Mai 2004

Beruf: retired

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. April 2014, 12:23

Das ist ja mal ein interessantes Modell. Das Original sieht schon ziemlich imponierenr aus, zumindestens im engen Hafenbecken.

Michael
»Michael Diekman« hat folgendes Bild angehängt:
  • polonia.jpg

Ehemaliges Mitglied P_H

unregistriert

3

Samstag, 5. April 2014, 12:58

Hey Kurt

Danke für's vorstellen!
Ich habe mal in einem anderen Forum gelesen, dass der Laser-Spanten-Satz nicht stimmen soll, ich hoffe, dass das auf den gedruckten nicht zutrifft.
Schön, dass Du das Modell skalliert hast und ev. bald bauen wirst. Ich finde diese modernen Potte (oder Pott's oder Pötte….egal) irgendwie faszinierend. Und dann noch so ein Trumm (hier wäre die Mehrzahl wohl "Trümmer" :D .ein Fall für Ully :whistling: )


Jedenfalls freue ich mich, wieder von Dir zu lesen, irgendwie fehlt sonst etwas!


Freundliche Grüsse
Peter

Wiesel

Hennings Dino

  • »Wiesel« ist männlich

Beiträge: 10 591

Registrierungsdatum: 30. Dezember 2004

Beruf: Jurist

  • Nachricht senden

4

Samstag, 5. April 2014, 13:12

... Ich finde diese modernen Potte (oder Pott's oder Pötte….egal) irgendwie faszinierend.

...


Da werden wir uns nicht einig werden.

Gerade bei der POLONIA ist für mich die Langweiligkeit der Linien kaum zu überbieten.
Das Schiff hat irgendwie keinerlei Reiz.

Vermutlich sehen das viele hier anders. Aber wir wollen uns ja offen die Meinung sagen... :D
Bis die Tage...

Helmut

"Einmal sah jemand die Häftlingsnummer 78651, die auf meinem Arm eintätowiert ist, und sagte: "Das ist wohl Ihre Garderobennummer?" Danach trug ich jahrelang nur langärmelige Pullover."
In Erinnerung an Simone Veil, † 30. Juni 2017



Im Bau: CAP SAN DIEGO (roko)

Mathias Nöring

Moderator - Technik

  • »Mathias Nöring« ist männlich

Beiträge: 3 480

Registrierungsdatum: 10. Oktober 2005

Beruf: IT-Systemadministrator

  • Nachricht senden

5

Samstag, 5. April 2014, 14:48

Bin da voll auf Deine Welle, Helmut....
Meine bezaubernde Tochter würde sagen... LAAAAAAAAAANGWEILIG! :D
Der Blöde ist immer der Realist...
Aber wer braucht schon Leute, die zusammen Ihren Namen tanzen!

Aktueller Bau:
  • Moonport / Apollo CM / 1:32

KARTONBAU.de ® ...mein Forum

Rockabilly-Radio: Rockin' Big Daddy-O Radio

HolSchu

Meister

  • »HolSchu« ist männlich

Beiträge: 931

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

6

Samstag, 5. April 2014, 17:47

Moin Kurt,

egal ob langweilig oder nicht, die Hauptsache ist, dass es wieder einen unterhaltsamen und interessanten Baubericht von Dir geben wird. Ohne diesen wäre es nämlich etwas langweiliger geworden! Ich wünsche Dir viel Spaß bei diesem Modell!

Gruß aus Hamburg
Holger

@ Peter: Meiner Meinung nach heiß es "PÖTTE", der Begriff stammt so viel ich weiß aus dem Plattdeutschen!
Holger
Ich schneide, ich falte, ich klebe,
werd's tun, so lange ich lebe!!!
Holger Schulz (1946 - ???)

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

7

Sonntag, 6. April 2014, 11:36

Moin Freunde, wie sagt man bei uns im Norden?: War den een sien Uhl - is den annern sien Nachtigal. Und über Geschmäcker lässt sich ja bekanntlich nicht streiten. - Scaliert hab' ich das Ding schon mal und stelle fest: Da ist doch allerhand los auf dem Ding! - Ob ich allerdings die POLONIA dazwischen schiebe oder ein anderes Modell... Die Würfel sind noch nicht gefallen. Aaaaber: Ich weiß nicht wieso - doch das Forum macht ebenso süchtig wie der Kartonmodellbau... :D :D :D .

Gruss und bis bald,

Kurt

Jochen Haut

Erleuchteter

  • »Jochen Haut« ist männlich

Beiträge: 6 614

Registrierungsdatum: 7. September 2005

Beruf: Lehrer

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. April 2014, 13:28

Moin zusammen,
Holger spricht mir aus der Seele! Für mich hat der Schiffbau in den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts aufgehört und ist durch den Kastenbau abgelöst worden. Aber wie gesagt, andere sehen das anders.
Gruß
Jochen

  • »Thomasnicole05« ist männlich

Beiträge: 600

Registrierungsdatum: 15. November 2011

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. April 2014, 19:31

Moin,
langweilig??? Ich finde nicht! Ich habe selbst eine Zeit lang auf einer Colorline Fähre gearbeitet und finde Autofähren nicht langweilig (obwohl die Color Fantasy/Magic interessanter wären, aber da hat sich noch kein Papier-Konstrukteur rangewagt!! :cursing: !)
Ein Argument für diesen Baubericht möchte ich noch loswerden: Zur Zeit sind Zivilschiffe im Bauberichtsektor Mangelware! Ich würde mich freuen!!!!! :thumbsup:
Gruß
Thomas
:thumbsup:

Ehemaliges Mitglied SL48

unregistriert

10

Donnerstag, 10. April 2014, 19:22

Moin Thomas,

mein nächster Baubericht wird sicher wieder einer über einen "zivilen" sein. Welcher allerdings...hmm... da bin ich noch unentschlossen, zumal ich heute ein neues Modell in der Post hatte (s. unter "frisch ausgepackt"), das mich als alten Linerbauer und -liebhaber natürlich faszinieren würde, auch wenn ich mit dem "verbotenen Schiff" noch eine Weile (momentan 18 Tender / Rettungsboote) beschäftigt sein werde.

Bis denne

Kurt

Ähnliche Themen

Social Bookmarks